Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

338 Beiträge, Schlüsselwörter: Kriminalität
Berodas
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 10:58
"Einsatz in Stuttgarter Schule

Alle 24 Mobiltelefone einer neunten Klasse werden am Mittwoch beschlagnahmt. Die Polizei sucht darauf nun nach verbotenem Film- und Fotomaterial. Der Hinweis kam aus den USA. "

Quelle: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.einsatz-in-stuttgarter-schule-kinderpornos-im-klassenchat-verbreitet.850ae5e8-...


Jetzt hat wohl jeder dieser 24 Schüler/innen einen "Kinderporno"-Eintrag im Polizeicomputer. Und dann werden noch ggf. Strafen verhängt, wenn entsprechendes strafbares Material auf den Handys der einzelnen Schüler gefunden wird.

Was haltet ihr davon?


melden
Anzeige

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:00
@Berodas
Was soll man davon halten?

Wenns um Kinderpornos geht vollkommen richtig.

Ärgerlich für die jenigen aus der Klasse die nichts dergleichen wissen / empfangen haben.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:02
Berodas schrieb:Jetzt hat wohl jeder dieser 24 Schüler/innen einen "Kinderporno"-Eintrag im Polizeicomputer.
Ja, weil aktuell wohl noch ermittelt wird und der Verdacht besteht. Es ist kein Polizeieintrag, erst wenn sich der Verdacht auch bestätigt.
Berodas schrieb:Was haltet ihr davon?
Von Kinderpronos? Von Klassenchats? Von was...?


melden
Berodas
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:09
Aniara schrieb:Ja, weil aktuell wohl noch ermittelt wird und der Verdacht besteht. Es ist kein Polizeieintrag, erst wenn sich der Verdacht auch bestätigt.
Naja, ich kenn mich da etwas näher aus. Es werden (kommt auf das Bundesland an) ALLE Sachen gespeichert, sei es Zeuge, Anfangsverdacht etc. Und wenn man dann so einen Eintrag im Polizei-Computer hat, und bei Abfragen man dann mit so einem Vorwurf Jahre später konftrontiert wird, (z.B. vor Freunden) ist das schon sehr peinlich.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:14
Berodas schrieb:Jetzt hat wohl jeder dieser 24 Schüler/innen einen "Kinderporno"-Eintrag im Polizeicomputer. Und dann werden noch ggf. Strafen verhängt, wenn entsprechendes strafbares Material auf den Handys der einzelnen Schüler gefunden wird.

Was haltet ihr davon?
Finde ich richtig. Es wird ja zu ermitteln sein, wer es weiterverschickt hat. Und es handelt sich hierbei auch nicht um Spaß. Was sollte daran auch witzig sein? - Da muss man sich vorher überlegen, was man da macht und die Konsequenzen daraus tragen.


melden
Berodas
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:15
Interested schrieb:Finde ich richtig. Es wird ja zu ermitteln sein, wer es weiterverschickt hat. Und es handelt sich hierbei auch nicht um Spaß. Was sollte daran auch witzig sein? - Da muss man sich vorher überlegen, was man da macht und die Konsequenzen daraus tragen.
Es wird ja nicht nur DER bestraft, der es weiterverschickt hat, sondern JEDER, der das auf dem Handy hatte (Besitz ist ebenfalls strafbar)


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:16
@Berodas

Ja, dann lernen sie eine Lektion fürs Leben. Ich denke trotzdem, dass sie Ermittlungen das berücksichtigen werden und entsprechende Einträge vermerkt.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:18
Berodas schrieb:Und wenn man dann so einen Eintrag im Polizei-Computer hat, und bei Abfragen man dann mit so einem Vorwurf Jahre später konftrontiert wird, (z.B. vor Freunden)
Wenn du wirklich Ahnung davon hättest, dann wüsstest du auch, dass diese Daten hochgeschützt sind und von niemanden eingesehen werden können/dürfen. Wenn der Verdacht nicht bestätigt wird, dann wird das nicht gelsöcht, aber es werden auch keine EInträge in der Polizeiakte vorgenommen.
Also wie sollte das vor Freunden aufkommen bei welchen Abfragen?


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:20
Berodas schrieb:Und wenn man dann so einen Eintrag im Polizei-Computer hat, und bei Abfragen man dann mit so einem Vorwurf Jahre später konftrontiert wird, (z.B. vor Freunden) ist das schon sehr peinlich.
Wie soll denn so eine Abfrage aussehen? Oder eine solche Konfrontation?

Zwar können auch Ermittlungsergebnisse oder Daten aus einem eingestellten Verfahren gespeichert werden - aber die sind ja nicht öffentlich einsehbar. Und gerade wenn ein Verdacht sich nicht bestätigt, wird das auch in der Regel nicht länger gespeichert.

Na ja, wer sich strafbar macht, der muss auch die Konsequenzen tragen. Aber es handelt sich hier um Jugendliche (Heranwachsende), da steht der Erziehungsgedanke im Vordergrund und es besteht ein ausgeprägterer Schutz, das so etwas nicht ewig hängen bleibt.

Man muss sich aber klar machen, dass auch der vorsätzliche Besitz solchen Materials dazu beiträgt, dass Kinder missbraucht werden. Man ist dann Teil des Marktes und da ist es richtig, dass daraus auch empfindliche Konsequenzen entstehen.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:23
@Berodas

Aus dem Artikel
Wer unaufgefordert solches Material aufs Handy bekomme, solle sich sofort mit der Polizei in Verbindung setzen.
Eingestellt worden seien die illegalen Aufnahmen von einem Schüler oder einer Schülerin der Klasse. Sowohl die Verbreitung als auch der Besitz kinderpornografischer Aufnahmen stellen eine Straftat dar, stellten die Staatsanwaltschaft und die Polizei klar. Daher drohe nicht nur demjenigen eine Anzeige, der die Aufnahmen in den Chat eingestellt hatte, an dem die ganze Klasse teilnahm. Sondern auch all jenen, welche die Dateien auf dem Handy hatten und dies nicht gemeldet hatten.
Stellt schon einen Unterschied dar und erklärt "ungewollten" Besitz, wird entsprechend auch anders beurteilt.


melden
Berodas
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:25
kleinundgrün schrieb:Zwar können auch Ermittlungsergebnisse oder Daten aus einem eingestellten Verfahren gespeichert werden - aber die sind ja nicht öffentlich einsehbar. Und gerade wenn ein Verdacht sich nicht bestätigt, wird das auch in der Regel nicht länger gespeichert.
Ich wurde mal vor ein paar Jahren zusammen geschlagen von 2 Typen und ich habe Anzeige damals erstattet. Diese 2 Typen haben ebenfalls gegen mich Anzeige gemacht. Diese Anzeige GEGEN mich wurde aber sofort vom Staatsanwalt eingestellt.

ca. 2 Jahre später geh ich am Hauptbahnhof lang mit paar Kumpels und werde angehalten von Polizisten, per Funk wurden die Personalien überprüft und die 2 Polizisten haben mich gefragt, "was das mit der Körperverletzung war?"

Die Kumpels standen dabei und haben das mitbekommen natürlich.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:27
Berodas schrieb:ca. 2 Jahre später geh ich am Hauptbahnhof lang mit paar Kumpels und werde angehalten, per Funk wurden die Personalien überprüft und die 2 Polizisten haben mich gefragt, "was das mit der Körperverletzung war?"
Ja und? Es ist für diese Behörden einsehbar und dazu gibt es entsprechende Vermerke. Es ist nicht für Hinz und Kunz einsehbar.
Berodas schrieb:Die Kumpels standen dabei und haben das mitbekommen natürlich.
Und? Wo ist das Problem, dass lässt sich doch einfach erklären.


melden
Berodas
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:28
Interested schrieb:Und? Wo ist das Problem, dass lässt sich doch einfach erklären.
Und was ist, wenn die Polizisten sagen "Kinderpornografie, was war denn da?"

Also ich würde mich dann als Kumpel von demjenigen distanzieren.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:28
Interested schrieb:Stellt schon einen Unterschied dar und erklärt "ungewollten" Besitz, wird entsprechend auch anders beurteilt.
Ungewollter Besitz ist gar nicht strafbar. Es gibt keinen strafbaren fahrlässigen Besitz solchen Materials.
Ab dem Zeitpunkt, an dem man es dann konsumiert wird es halt problematisch, auch wenn man es unaufgefordert bekommen hat.
Berodas schrieb:Die Kumpels standen dabei und haben das mitbekommen natürlich.
Das ist eher schlecht von der Polizei - aber irgendwie klingt das schon merkwürdig. Aber das müssen wir hier nicht ausbreiten.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:30
@kleinundgrün

Ja, das meine ich ja. Das bezieht sich auf
Berodas schrieb:Es wird ja nicht nur DER bestraft, der es weiterverschickt hat, sondern JEDER, der das auf dem Handy hatte (Besitz ist ebenfalls strafbar)
Darum zitiere ich ihm ja aus dem Artikel den relevanten Part.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:38
Also haben auch die Schüler, die das Video empfangen, aber nicht verschickt haben einen Eintrag wegen Kinderpornographie?
Es mag richtig erscheinen, aber ich finde das falsch. WhatsApp ist normalerweise so eingestellt, dass Videos bei W-LAN Empfang automatisch gedownloadet werden. Das heißt, die Empfänger können dafür erstmal nichts.

Vielleicht haben einige Schüler das Video angesehen, eben weil sie nicht wussten um was es sich handelt und es anschließend gelöscht? Könnte doch sein.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:48
Berodas schrieb:Was haltet ihr davon?
Das ist doch affig. In einer pubertierenden 9ten Klasse kommt es eben vor, dass Nacktaufnahmen pornografischer Natur von dem ein oder anderem zirkulieren. Pi mal Daumen würde da ja gefühlt jeder zweite Teenager zum Straftäter gemacht werden. Zumindest moralisch finde ich, dass es einen gewaltigen Unterschied darstellt, ob der 45 jährige Wolfgang Nacktbilder von Pauls (15) bestem Stück auf seinem Handy speichert oder ob es sich auf dem Smartphone von Lisa (15, sitzt schräg hinter Paul) befindet.

Das ganze in den Klassenchat zu schicken und damit jemanden öffentlich bloßzustellen ist wohl eher ein Grund die Polizei einzuschalten.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:51
Zerox schrieb:Das heißt, die Empfänger können dafür erstmal nichts.
Und deswegen ist der fahrlässige Besitz auch gar nicht strafbar.
Zerox schrieb:Vielleicht haben einige Schüler das Video angesehen, eben weil sie nicht wussten um was es sich handelt und es anschließend gelöscht? Könnte doch sein.
Und deswegen wurden die Telefone beschlagnahmt, um den Sachverhalt zu ermitteln.


melden
Berodas
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 11:54
kleinundgrün schrieb:Und deswegen ist der fahrlässige Besitz auch gar nicht strafbar.
Dann könnte ja ein Pädophiler auch sagen: "Die 10.000 Bilder wurden mir einfach zugeschickt, ich kann da nix dafür" ...


melden
Anzeige

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

12.04.2019 um 12:10
Berodas schrieb:Dann könnte ja ein Pädophiler auch sagen: "Die 10.000 Bilder wurden mir einfach zugeschickt, ich kann da nix dafür" ...
Könnte er. Das sollte sich dann mit den Ermittlungen einigermaßen decken.

Genau deswegen werden die Geräte beschlagnahmt und untersucht. Wann wurde was gespeichert etc. Da lässt sich schon einiges raus holen.


melden
460 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leben nach dem TOD174 Beiträge