Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

66 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Frauen, London, BUS, Lesbisch, Zusammengeschlagen

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 20:24
stahlflug schrieb:Deshalb ist es umso unverständlicher für mich, das dieser haß dort so ausgeprägt ist.
Dir ist schon klar, dass sich die Bevölkerungszusammensetzung in London seit den 1960ern massiv verändert hat?
Und damit meine ich nicht die Herkunft, denn Schmelztiegel vieler Nationen des Commonwealth war London schon immer, damit meine ich die kulturellen Prägungen.


melden
stahlflug
Diskussionsleiter
Profil von stahlflug
anwesend
dabei seit 2018

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 20:25
AgathaChristo schrieb:@stahlflug

Es gibt sicher auch Männer, die lesbische Frauen, vor allem wenn sie hübsch und jung sind, sie sich selbst an ihnen bedienen wollen, was Frauen dann nicht zulassen. Denke, das ist auch ein Aspekt, wo denn mal zugeschlagen wird.
@AgathaChristo

Das kann durchaus sein, so eine art "neid".

Das gefällt dem gehörnten dann nicht, auch als pubertärer teenager, das da eine frau so selbstbewußt seine avancen ablehnt.

Und so unreife typen können dann echt grausam sein...

So verlangten sie in diesem fall von dem paar auch das sie sich vor ihnen küßen sollten...
Melania schreibt:

„Letzten Mittwoch hatte ich ein Date mit Chris. Wir stiegen in den Nachtbus nach Camden Town ein, um zu ihrer Wohnung zu fahren und sind hoch aufs Oberdeck. Wir müssen uns geküsst haben oder so etwas, denn plötzlich waren da diese Typen ...

1w1986qlowc0.bild

Sie fingen an, sich wie Gangster aufzuführen und verlangten, dass wir uns küssten, damit sie beim Zuschauen ihren Spaß haben könnten.“
https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/lgbt-lesbisches-paar-im-bus-uebel-verpruegelt-frau-beschreibt-tat-auf-face...


@all

Am liebsten würde ich mit einem t-shirt mit dem bild der blutverschmierten frauen herumlaufen wo über dem bild groß steht ..."WHY ?"


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 20:30
Menschen reagieren immer schräger auf Individualität von Menschen.

Passt jetzt nicht hierher, aber muss ich mal loswerden. Ich habe ein schönes Jesuskreuz auf dem Flohmarkt erstanden, was ich jetzt auch trage.
Fragt mich doch eine Bekannte ganz frech, wieso ich ein Kreuz trage und ob ich denn christlich wäre?
Was ich gesagt habe? Ich finde es nur schön, deshalb trage ich es.

Ja, ja so geht es los....


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 20:56
Bis sie auf den richtigen treffen.

Bin im Studio mit meinem Freund da gibt es auch keine Probleme auch nicht in der Öffentlichkeit, diese ganzen Primaten schrecken bei meinem Kreuz auf. Wenn ich sowas erlebe geht's rund, so ein Pack welches meint meine Freiheiten einzuschränken gehören ausradiert


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 21:04
Eiskalt schrieb:gehören ausradiert
Nicht gar so heftig, aber verständlich.


melden
stahlflug
Diskussionsleiter
Profil von stahlflug
anwesend
dabei seit 2018

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 21:36
otternase schrieb:Dir ist schon klar, dass sich die Bevölkerungszusammensetzung in London seit den 1960ern massiv verändert hat?
Und damit meine ich nicht die Herkunft, denn Schmelztiegel vieler Nationen des Commonwealth war London schon immer, damit meine ich die kulturellen Prägungen.
Es geht sich in meinem folgenden beitrag zwar nicht um sexualität, aber ich würde gerne einmal ein paar eindrücke zeigen, die mir von einer (von mehreren) englandfahrten in erinnerung blieben.

Ich war mit einem bekannten 1989 im pkw auf einer tour durch england und schottland unterwegs.

Was mir da immer wieder überall auffiel war der begriff "crime".

Auf schildern, egal ob in england oder schottland, in stillgelegten kirchen die als supermarkt fungierten und in allen anderen einkaufsgeschäften, waren plexiglasscheiben über der kasse auf denen stand "crime", und durch die ein kunde nicht in die offene kasse greifen konnte.

Zu der zeit kannte ich so etwas von hier in deutschland nicht.
Auf jeden fall nicht so ausgeprägt.

Was man zu der zeit auch noch dort häufig erleben konnte, war das die meisten "pubs" in zwei gesellschaftliche schankräume mit zwei eingängen unterteilt waren.

Der eine eingang führte in eine art arbeiterkneipe, die auch von der aufmachung eher schlicht war, während der andere eingang den "gentlemen" etc. vorbehalten war.

Und wehe man vertat sich da mal...^^


Obwohl ich wie gesagt immer ein england-fan war, blieb mir eines von dieser reise damals doch noch bis heute in erinnerung...

Nämlich das gerade in der stadt, mit der wohl größten europäischen monarchieauslebung, London, der müll sich zu dieser zeit auf den bürgersteigen regelrecht stapelte.

Das war so extrem, das mein bekannter der schon öfter in London war, mich schon vorher bevor wir in London überhaupt ankamen, darauf hinwies.

"Wenn wir jetzt in London ankommen mußt du dir mal die bürgersteige ansschauen...überall nur müllsäcke.."

So war es auch.^^ Krass.

Stapelweise meist blaue säcke.

Und solche extreme, entwickeln sich dort in diesem inselland auch in anderen bereichen.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 21:54
the_unforgiven schrieb:also bei einem "normalen" Gewaltausbruch/Überfall wird falls mehrere zur Auswahl stehen willkürtlich derjnige ausgesucht der ausffällt oder eben am wenigsten auffällt und daher auffällig ist ;)
Oder der, der den Eindruck macht, sich am wenigsten wehren zu können. Zwei Bodybuilder-Typen wären vielleicht nicht angegriffen worden, zwei nett und harmlos wirkende Frauen wurden es.
otternase schrieb:Falsch wäre es jedoch, dies allein als homophobe Tat hinzustellen. Wäre die Jugendlichen nicht an ein lesbisches Paar geraten, hätten die garantiert einen anderen "Grund" gefunden zum Attackieren, Prügeln und Ausrauben!
Genau das ist es, was ich meine. Eine Ausrede findet sich immer. Notfalls muss der Anwalt nach einem "Grund" suchen.
Würde Gewalttätigkeit einfach als No Go gelten, egal, welche Gründe man vorschieben möchte, gäbe es vielleicht weniger davon. So aber denken viele Leute (und das leider nicht mal zu Unrecht), dass Tätlichkeiten mehr oder weniger geduldet würden, wenn man einfach nicht zugibt, dass man Langeweile oder Lust dazu hatte, sondern vorschürzt, sich über das Opfer geärgert zu haben. Tatsächlich wird dann ja oft mehr über diese (meist intolerante) Meinung an sich diskutiert und nicht etwa über die Tat selbst.
otternase schrieb:kulturellen Prägungen
Es ist sicher kulturelle Prägung, ob Homosexualität akzeptiert wird oder nicht. Eine kulturelle Prägung, die es erlaubt, jemandem, der einem nicht passt, die Nase blutig zu schlagen, wäre mir dagegen nicht bekannt. Das wäre wieder eine Ausrede. Die kulturelle Prägung (hier die Meinung, Homosexualität wäre Sünde) mag natürlich in den Augen eines Schläger eine glaubhafte Ausrede sein. Aber auch nur, wenn er zu denen gehört, die nach einer Ausrede suchen, um tätlich werden zu "dürfen".
stahlflug schrieb:Und so unreife typen können dann echt grausam sein...
Das hat mit Unreife nicht viel zu tun. Und mangelnde Reife ist auch keine Entschuldigung. Im Gegenteil: Entschuldigungen für so etwas darf es überhaupt nicht geben. Was nämlich oft vergessen wird: Niemand MUSS andere zusammenschlagen. Wer das tut, der tut es freiwillig. Egal, wie alt oder unreif er ist.
stahlflug schrieb:Am liebsten würde ich mit einem t-shirt mit dem bild der blutverschmierten frauen herumlaufen wo über dem bild groß steht ..."WHY ?"
Wozu? Leute, die davon schockiert wären, würden sowieso niemanden angreifen. Und Typen wie diese Schläger würden sich darüber amüsieren.


melden
stahlflug
Diskussionsleiter
Profil von stahlflug
anwesend
dabei seit 2018

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 22:18
AlteTante schrieb:Wozu? Leute, die davon schockiert wären, würden sowieso niemanden angreifen. Und Typen wie diese Schläger würden sich darüber amüsieren.
Und weitere alternativen fallen nicht ein ?

Zb. das ich es als einen ausdruck von protest tragen könnte, es dabei noch mit stolz trage,
und das es mir dabei ein absolutes einerlei sein kann was da andere von halten oder drüber denken.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 22:20
@stahlflug

Lesbische Frauen werden eigentlich nicht so sexualisiert wie Männer. Sie werden mehr toleriert als homosexuelle Männer. Warum? Das wäre schon einen Thread wert.

Darum sind diese Fälle Ausnahmen und werden in den Medien hochgeschaukelt.

Diesen Idioten überhaupt eine Plattform zu geben, halte ich für gefährlich, weil deshalb nachahmungswert.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 22:23
@stahlflug
Ich muss zugeben: Da wäre ich tatsächlich nicht drauf gekommen.
Ich dachte, du würdest mit einem solchen T-Shirt andere Leute aufrütteln wollen. Und halte das für wenig effektiv.


melden
stahlflug
Diskussionsleiter
Profil von stahlflug
anwesend
dabei seit 2018

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 22:25
AlteTante schrieb:Ich dachte, du würdest mit einem solchen T-Shirt andere Leute aufrütteln wollen.
stahlflug schrieb:Zb. das ich es als einen ausdruck von protest tragen könnte,
@AlteTante

Das soll eine form von protest auch eigentlich bezwecken, das bestimmte leute aufgerüttelt werden.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

08.06.2019 um 22:27
Ich denke, es ist dir egal.
stahlflug schrieb:das es mir dabei ein absolutes einerlei sein kann was da andere von halten oder drüber denken.
Wie denn jetzt?


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 09:44
@AlteTante
Er meint wohl das ihm die Homophoben egal sind und ihre Meinung ihn nicht juckt. Der Protest richtet sich wohl an diejenigen, denen es auch egal ist.

Ist ja egal, wichtig ist der Protest. Als ob das einen Schläger auch nur im geringsten zum nachdenken bewegen würde. Denen ist es nämlich tatsächlich egal.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 11:29
Und da soll noch einer jammern, dass diese Pride-Veranstaltungen ja alle sooo unangebracht sind, weil Homosexualität nicht mehr offiziell verfolgt werden dürfe (was für ein beknacktes Argument, ihr glaubt nicht wie oft ich diese Phrase dieses Jahr auf Twitter lesen durfte), und wir in der Gesellschaft doch an sich schon überall bevorzugt werden würden. (Ahahaha)

Ein gleichgeschlechtliches Paar müsste sich hier in Dresden nur zur falschen Zeit im falschen Viertel wie ein Paar verhalten und wäre Kartoffelbrei.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 13:03
London hat ein massives Problem mit Jugendgangs, und Camden ist Gang Central. Bei Mädchengangs ist es natürlich anders, aber die Jungengangs haben die klare Regel, dass man keine Frauen schlägt. Das ist eine Frage der Ehre. Ein Freund von mir hatte einmal Ärger mit solch einer Gang. Ein halbes Dutzend kräftige Kumpels als Leibwächter waren kein Schutz für ihn, wohl aber seine Freundin. In deren Gegenwart blieb es bei dummen Sprüchen, und die hat den Konflikt auch schließlich entschärft, indem sie die Typen bei der Ehre gepackt und sie gefragt hat, was sie denn für Abschaum wären, in Gegenwart einer Frau Ärger zu machen.

Es gibt allerdings eine noch wichtigere Regel: Fasst du einen von ihnen an, gibt es gnadenlos aufs Maul. Ohne den Vorfall beschönigen zu wollen vermute ich, dass eine der beiden Frauen den Fehler gemacht hat, einen dieser Typen körperlich anzugehen.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 13:31
VanDusen schrieb:Ohne den Vorfall beschönigen zu wollen vermute ich, dass eine der beiden Frauen den Fehler gemacht hat, einen dieser Typen körperlich anzugehen
Sie hat sich gewehrt. Das würde jeder tun. Kein Fehler, den Fehler haben die Angreifer gemacht.Was sind das für arme Würstchen die Frauen verprügeln müssen um ihre Männlichkeit zu beweisen?


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 13:53
Sollen sich die Idioten mal an die Männer so rantrauen, am besten an jenen die Kampfsport machen oder dementsprechend bewaffnet sind.
Für sowas gehört man gleich jahrelang hinter Gitter, wenn es nach mir ginge gleich je nach Schweregrad 5+ Jahre + Zwangsarbeit + möglicherweise dementsprechende Therapie oder sowas im Knast.

Ob die sich sowas bei jemandem getraut hätten der legal bewaffnet ist und bspw. Pfefferspray besitzt aber auch potenziell tödliche Waffen wie Schlagstock und welche Sorte auch immer von Messer?


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 13:58
Venom schrieb:Ob die sich sowas bei jemandem getraut hätten der legal bewaffnet ist und bspw. Pfefferspray besitzt aber auch potenziell tödliche Waffen wie Schlagstock und welche Sorte auch immer von Messer?
Die tragen alle Messer, neuerdings auch Flaschen mit Rohrreiniger, und setzen die hemmungslos ein. Wenn ihr Opfer irgendeine Art von Waffe zückt, wird er sofort von der ganzen Gruppe "gecheffed" (abgestochen), ohne Wenn und Aber.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:01
Was ist los in London. Was tut die Polizei gegen diese Gangs? Erinnert mich an das New York der 70er und 80er. Heute sieht es in den damals gefährlichen Gegenden ganz anders aus.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:09
pajerro schrieb:Was tut die Polizei gegen diese Gangs?
Zu wenig bzw. das Falsche. Die Engländer sind wahre Meister darin, durch schwachsinnige Gesetze das Verbrechen regelrecht zu fördern.

So wird zum Beispiel jemand milder bestraft, der ein Auto klaut, um sich damit ein Rennen mit der Polizei zu liefern und es anschließend abzufackeln, als jemand, der es klaut um es zu behalten. Das erste Delikt ist "taking without consent" ("twoccing" genannt), das zweite Delikt ist Autodiebstahl. Tja, und dann wundert man sich, warum es ein regelrechter Volkssport geworden ist, mit gestohlenen Autos Polizeiwagen zu rammen, um die Beamten nachdrücklich zu einem Rennen aufzufordern, wohl wissend, dass die Polizei sich dabei zurückhalten muss, weil du dich sonst totfahren könntest.


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt