Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Frauen, London, BUS, Lesbisch, Zusammengeschlagen

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:15
@stahlflug
Dass ein lesbisches Paar verprügelt worden ist, verstehe ich in der heutigen Zeit bei uns auch nicht sorecht. Das ist ja heute eigentlich schon normal.
Aber mal auf der anderen Seite:
wo ist der große Unterschied, ob jetzt ein normaler Mann, ein Hetero-Päärchen oder eine Taube im Bus verprügelt worden ist?

Irgendwie wird daraus immer sofort etwas großes gemacht, Hauptsache es kommt in die Nachrichten.

Ich meine mir tun die Frauen leid, NIEMAND, egal welches Geschlecht, Nationalität, Hautfarbe usw. sollte verprügelt werden. Aber trotzdem sind das für mich halt 2 Menschen die verprügelt worden sind. Es extra aufzupusten mit "lesbisches Paar...." das verstehe ich nicht.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:19
VanDusen schrieb:Die tragen alle Messer, neuerdings auch Flaschen mit Rohrreiniger, und setzen die hemmungslos ein. Wenn ihr Opfer irgendeine Art von Waffe zückt, wird er sofort von der ganzen Gruppe "gecheffed" (abgestochen), ohne Wenn und Aber.
Kommt ja auch auf die Situation an. Solche Klienteln haben ja anscheinend sogenannte "schädliche Neigungen". Von daher sind sie dann klarerweise reif für den Knast. Ansonsten gibt es für die Jugendlichen und jungen Heranwachsenden ja normalerweise mildere Strafen bzw. Maßnahmen.

Ich weiß aber nicht so wirklich wie es in Großbritannien abläuft. Ich persönlich würde allgemein und insbesondere auf solche Fälle bezogen eine härtere Politik führen bzw. harte bis sehr harte Politik.. Law & Order eben.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:22
CICADA3301 schrieb:wo ist der große Unterschied, ob jetzt ein normaler Mann, ein Hetero-Päärchen oder eine Taube im Bus verprügelt worden ist?
Wäre im Grunde das Gleiche, wenn Du verprügelt würdest, weil Du einen Bart trägst, Single bist, arbeitslos oder sonstwas.
Wobei das Dinge sind, die veränderbar sind.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:32
@borabora
borabora schrieb:Wäre im Grunde das Gleiche, wenn Du verprügelt würdest, weil Du einen Bart trägst, Single bist, arbeitslos oder sonstwas.
Wobei das Dinge sind, die veränderbar sind.
Ja aber bei mir würde es nicht groß in Nachrichten gezeigt werden.
Darum geht es mir. Ich finde es sche..e dass sowas in der heutigen zeit passiert, aber ich würde da eben es nicht groß in den Medien herumpusaunen.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:34
CICADA3301 schrieb:Ja aber bei mir würde es nicht groß in Nachrichten gezeigt werden.
Bei mir schon. Schließlich gibts offensichtlich noch Aufklärungsbedarf und man muss wohl den Leuten zeigen was da abgeht und sie sensibilisieren bezüglich der Homosexualität und Homophobie. In etwa wie beim Thema Rassismus.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:39
Meiner Meinung nach sind sie nicht verprügelt worden, weil sie homosexuell sind, sondern weil sie beide Ausländerinnen sind und darum nicht wussten, wie die Situation zu meistern war. Ihre Homosexualität war lediglich der Grund, warum sie der Gruppe aufgefallen sind.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:40
CICADA3301 schrieb:wo ist der große Unterschied, ob jetzt ein normaler Mann, ein Hetero-Päärchen oder eine Taube im Bus verprügelt worden ist?

Irgendwie wird daraus immer sofort etwas großes gemacht, Hauptsache es kommt in die Nachrichten.
Ich verstehe, was du meinst. Aber leider ist (und war es auch früher) tatsächlich so: Gewalttaten wie diese finden oft nur dann öffentliches Interesse, wenn gleichzeitig mit der Tat ein für normale Menschen nicht nachvollziehbarer Grund vorzuliegen scheint. Nur dann wird akzeptiert, dass jemand ein unschuldiges Opfer einer Gewalttat geworden ist. Wobei die Öffentlichkeit sich meistens mehr über das intolerante Denken des Täters aufregt und weniger (oder gar nicht) über die Tätlichkeit als solche. Denn den wirklichen seelischen und körperlichen Schaden hat ja nur das Opfer.

Ansonsten interessiert ein solcher Fall die Öffentlichkeit nicht. Oder sie sucht sich eine eigene Erklärung, meistens zu Lasten des Opfers und zur Entlastung des Täters. Vielleicht, weil die meisten Leute einfach nicht wahrhaben wollen, dass manche Typen andere Menschen einfach nur zum Spaß, ohne wirklichen Grund, tätlich angreifen. Beide Möglichkeiten kommen vor.

Möglich, dass diese beiden Frauen das wussten und deswegen ihre Homosexualität (als "Grund" für die Schläger) herausgestellt haben, um gleich klarzustellen, dass sie selbst keine Schuld hatten. Dass so etwas nötig ist, spricht schon für sich. Oder ihnen ist (wie den meisten Menschen) nicht klar, dass solche "Gründe" meistens nur billige Ausreden sind, um losschlagen zu können, und anderen einzureden, man (der Schläger) fühle sich im Recht.
borabora schrieb:Wobei das Dinge sind, die veränderbar sind.
Demnach sind Opfer mit Bart oder sonstwie veränderbaren "Gründen" also selber schuld? Und nicht etwa die Täter, die von dem Bart des Opfers überhaupt keine Nachteile haben?
Selbst wenn du, um Schlägern keinen Anhaltspunkt zu liefern, so unauffällig wie möglich herumlaufen würdest und niemand Einblick in den Rest deines Lebens hätte (zum Beispiel in einer fremden Großstadt, wo dich niemand kennt), würden solche Leute irgendeine Ausrede finden, um dich angreifen zu können, wenn sie Lust darauf haben.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:43
Ist so, wie Venom anmerkte, Niemand darf/sollte abgelehnt werden, weil er "anders" ist bzw. nicht in deren Weltbild passt und schon gar nicht angegriffen oder gar geschlagen.
AlteTante schrieb:Demnach sind Opfer mit Bart oder sonstwie veränderbaren "Gründen" also selber schuld?
Nein, natürlich nicht u. das war auch nicht die Intention dahinter.

Es ist so, das man seine Neigungen nicht verändern kann. Wenn sich eine Frau zu Männern hingezogen fühlt, bleibt das i. d. R. so.

Einen Bart beispielsweise könnte man abnehmen.

Ist also kein wirklicher Vergleich, den ich anführte.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:44
VanDusen schrieb:Meiner Meinung nach sind sie nicht verprügelt worden, weil sie homosexuell sind, sondern weil sie beide Ausländerinnen sind und darum nicht wussten, wie die Situation zu meistern war.
Was hätte man denn tun sollen? Solche Gestalten sind so oder so Problemfälle und suchen Stress. Was hätten die Damen denn tun sollen? Ihnen die Küsse füss...ehm Füße küssen?


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 14:58
London ist voller Kameras, aber selbst das scheint solche Idioten nicht abzuhalten. Wie wird die Strafe wohl ausfallen für Körperverletzung und Raub? Vorausgesetzt es wird überhaupt jemand verurteilt


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 17:54
AlteTante schrieb:Es ist sicher kulturelle Prägung, ob Homosexualität akzeptiert wird oder nicht. Eine kulturelle Prägung, die es erlaubt, jemandem, der einem nicht passt, die Nase blutig zu schlagen, wäre mir dagegen nicht bekannt.
dem würde ich aus voller Überzeugung widersprechen wollen: meines Eindrucks nach hat die körperliche Unversehrtheit und sogar das Leben eines einzelnen Menschen in den meisten Kulturen einen erschreckend geringen Wert. Und noch viel weniger Wert, wenn es um einen geht, der nicht zu den "Eigenen" gehört. (nicht zur eigenen Sippe, zur eigenen Religion, zur eigenen Herkunft, oder auch nur zur eigenen Gang etc.)
Und in mancher Kultur hat nicht mal das eigene Kind einen Wert, schau Dir doch mal an, wie bestimmte Gruppen (zB. bestimmte Einwanderer aus Rumänien, die aber nicht zum Volk der Rumänen gehören wollen) ihre eigenen Kinder zum Betteln, Klauen und sogar zum Anschaffen schicken! Meinst Du, dass ein Kind, das so aufwächst, irgendeine Hemmschwelle hat, bei einem Überfall dem Überfallenen noch "eins in die Fresse" zu geben?


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

09.06.2019 um 20:56
@otternase
Ich muss zugeben: an derart extreme Fälle dachte ich nicht.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

10.06.2019 um 15:23
ohne Zusammenhang mit diesem Fall hier, nur als Illustration, dass Gewalt in England massiv zugenommen hat und das jeden treffen kann:

https://www.mz-web.de/panorama/not-op-wegen-kopfverletzung-austauschschueler-aus-deutschland-in-england-angegriffen--326...
Ein Austauschschüler aus Deutschland ist einem Pressebericht zufolge im Südosten Englands von mehreren Jugendlichen angegriffen und schwer verletzt worden. Wie die Zeitung „The Guardian“ am Sonntagabend berichtete, wurde der 17-Jährige im Zentrum der Stadt Canterbury angegriffen.
...
Das Opfer sei mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus in London geflogen worden und habe notoperiert werden müssen. Nach dem Angriff am Donnerstagabend seien sechs Teenager aus Canterbury und Umgebung im Alter von 15 bis 17 Jahren sowie ein 44 Jahre alter Mann festgenommen worden. Letzterer stehe unter dem Verdacht der Beihilfe.
und auch wieder das, wo meiner Meinung nach die Ursache des Problems zu suchen ist:
Inzwischen wurden alle Festgenommenen auf Kaution freigelassen, wie es weiter heißt.
Sowas spornt die Täter doch nur noch mehr an... Gibt ihnen den Eindruck, das sei gar nicht weiter schlimm...


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

10.06.2019 um 16:55
otternase schrieb:Inzwischen wurden alle Festgenommenen auf Kaution freigelassen, wie es weiter heißt.
Frage mich, wer die Kaution bezahlt hat, wenn nicht durch die Täter selbst?
otternase schrieb:Sowas spornt die Täter doch nur noch mehr an... Gibt ihnen den Eindruck, das sei gar nicht weiter schlimm...
Das nervt mehr die Opfer und die Bevölkerung, den Tätern wohl weniger.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

10.06.2019 um 17:13
@AgathaChristo
Da wäre es mir deutlich lieber eine zu harte Strafe anzuhängen als zu milde. Wurscht ob sie noch Jugendliche sind in dem Fall.
Man kann von mir aus gerne auch für die Jugendlichen die Strafmaßnahmen im Falle der Fälle auch drastisch bzw. sehr hart verschärfen/erhöhen und zwar in allen Richtungen. Von Erziehungsmaßnahmen inklusive Geldstrafen bis hin zu Freiheitsberaubung bzw. Freiheitsstrafen und Zwangsarbeit.

Ach, und in besonderen Fällen darf man Jugendliche wie Erwachsene behandeln bzw. strafrechtlich bestrafen. Jedenfalls bei schweren Mordfällen zb.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

10.06.2019 um 17:33
@Venom
Ich finde leider nicht viel zum britischen Strafrecht. Nur soviel



Großbritannien geht mit auffälligen Kindern und Jugendlichen im Vergleich zu anderen europäischen Staaten besonders hart um. Kinder gelten in England bereits ab zehn Jahren als strafmündig, in Schottland sogar schon ab 8
https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/aus-aller-welt/grossbritannien-hartes-jugendstrafrecht-mit-wenig-wirkung/448...


Klingt so als ob harte Strafen keine Abschreckung sind.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

10.06.2019 um 17:50
pajerro schrieb:Klingt so als ob harte Strafen keine Abschreckung sind.
Was für ein besonders harter Staat ist das der Jugendliche gegen Kaution freilaufen lässt obwohl sie davor jemanden schwer verletzt haben?
Mit Härte meine ich schon vor allem härtere Strafen und nicht ab wann man schon strafmündig ist.

Statt Kaution hätte man sie ja auch wenn es sein muss mehrere Jahre im Jugend- oder gar Erwachsenenknast sitzen lassen können. Oder gleich abschieben, wie gelesen sind das ja Libanesen.

ps: Achso, das Opfer hat lebanesische Wurzeln. My bad.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

10.06.2019 um 18:01
Venom schrieb:Statt Kaution hätte man sie ja auch wenn es sein muss mehrere Jahre im Jugend- oder gar Erwachsenenknast sitzen lassen können.
In Großbritannien scheint es kein Strafgesetzbuch zu geben, sondern es wird von Fall zu Fall entschieden. Daher kennen die kein Höchst oder Mindeststrafmaß.

Um sie dauerhaft hinter Gitter zu bringen, wird es aber trotzdem ohne Prozess nicht gehen.
Allerdings finde ich es ebenso unverständlich diese Penner auf Kaution laufen zu lassen.

Vor allem frage ich mich woher das Geld für die Kaution kam?

Trotz aller Aufregung und Abscheulichkeit handelt es sich um "gewöhnliche" Körperverletzung. Gleich in den Knast, kommt deswegen zumindest hierzulande keiner.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

10.06.2019 um 18:20
pajerro schrieb:In Großbritannien scheint es kein Strafgesetzbuch zu geben, sondern es wird von Fall zu Fall entschieden. Daher kennen die kein Höchst oder Mindeststrafmaß.
In Großbritannien gibt es zwei Rechtssysteme: englisches, walisisches und nordirisches Recht und schottisches Recht, das komplett anders ist. Beide sind weniger regelbasiert als wir das kennen (römisches Recht), sondern orientieren sich stark an Präzedenzfällen (case law). Es gibt jedoch im Strafrecht Richtlinien für den Strafrahmen, die sogenannten sentencing guidelines, von denen Richter kaum abweichen können.

Wo immer es geht, versucht man es zu vermeiden, jugendliche Straftäter wegzusperren, weil man befürchtet, dass sie dadurch erst recht auf die schiefe Bahn geraten. Zudem sind die Lebensbedingungen "draußen" oftmals derart bescheiden, dass Knast oder Jugendarrest dagegen wie ein Erholungsurlaub wirken.


melden

Lesbisches Paar in London von Homophoben verprügelt

10.06.2019 um 18:23
Einfach nur schlimm, was dort passiert ist. Eine absolute Schande, dass man im 21. Jahrhundert noch sowas lesen muss bzw. dass homosexuelle Menschen noch sowas erleben müssen. Zum Glück bilden Menschen, die dagegen noch etwas haben eine Minderheit.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nation der Waffen44 Beiträge