Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schiss - Angst im Wald

99 Beiträge, Schlüsselwörter: Wald Urban Exploration Angst

Schiss - Angst im Wald

24.06.2019 um 20:12
Ich wohne am Land, mitten in den Alpen in Österreich. Ich bin früher als ich noch viel in der Disco unterwegs war oft in der Nacht zu Fuß nach Hause. 3km durch den Wald.

Angst hatte ich nie. Auch als Frau nicht.
Das schlimmste dass mir mal passiert ist, ist dass mich ein Fuchs bis nach Hause verfolgt hat.

Angst hätte ich eher in der Stadt. Das bin ich einfach nicht gewohnt.


melden
Anzeige

Schiss - Angst im Wald

24.06.2019 um 21:10
@Interesse_01

Aber doch nicht alleine?? Wie alt warst Du denn da? Wer konnte das denn verantworten?


melden

Schiss - Angst im Wald

24.06.2019 um 21:12
@Interesse_01 Ich kenn das, wenn man vom Dorf kommt, wächst man damit auf. Nachts durch den Wald bei Schnee ist toll. Es kann ansonsten aber echt dunkel sein, das macht keine Angst, aber es ist halt nicht wirklich doll, wenn man kaum was sieht. Und es kann ECHT dunkel sein.
Bei Parks hab ich persönlich nicht das Problem, man sollte aber wissen, welche Klientel sich da rumtreibt. Für Frauen würd ich letzteres nicht empfehlen


melden

Schiss - Angst im Wald

24.06.2019 um 21:59
Myon-Neutrino schrieb:Und alle anderen, bleibt ihr cool bei dem oben beschriebenen Szenario? Ob das eine ganz natürliche Angst ist? Es soll ja Leute geben, denen macht das nicht im geringsten was aus. :O V.a. denke ich gibt es da auch noch Unterschiede im Hinblick aufs Geschlecht. Ein Typ allein im Dunklen unterwegs ist nochmal was anderes als eine Frau. Bin gespannt auf Eure Meinungen.
Es macht mir nichts aus. Wir wohnten damals am Wald, das Grundstück grenzte daran und auch jetzt ist es nicht weit. Meine "Farm" liegt auch am Wald, den ich mit pflege. Dort verirrt sich abends auch mal ein Tier (unsere Ziegen klettern auf den Esel und hüpfen übern Zaun). Da bin ich dann auch mal 2-3h im Wald allein, mache sogar noch auf mich aufmerksam :D). Angst hab ich keine. Was soll da passieren? Ich denke nicht, dass ich jetzt das Beuteschema eines Verrückten bin.

Bei Frauen wäre ich da schon vorsichtiger oder in Situationen wo man beobachtet werden kann.
fantomias schrieb:Ein Onkel von uns, ist als Kind beim Fahrradfahren durch den Wald von hinten
von einem Fremden Mann angesprungen worden, der das Fahrrad von hinten festhielt.
Unser Onkel ist um sein Leben getrampelt um wieder von ihm loszukommen.
Viele Jahre musste ich, selber noch Kind an diese Geschichte immer denken.
Bei uns um die Ecke war es eine alte Dame, die vom Rad gestoßen wurde und der man die Tasche klaute. Die Feuerwehr, ich war mit im Einsatz, hängten eine Kamera mit Bewegungsmelder auf. In den nächsten 2 Jahren war das Ding ab Dämmerung nie im Einsatz. So lange hat das keiner vergessen.


melden

Schiss - Angst im Wald

24.06.2019 um 22:10
MrRedwood schrieb:Die Feuerwehr, ich war mit im Einsatz, hängten eine Kamera mit Bewegungsmelder auf. In den nächsten 2 Jahren war das Ding ab Dämmerung nie im Einsatz. So lange hat das keiner vergessen.
Versteh ich nicht. Im Wald? Nie im Einsatz? Keiner vergessen? Häh?? ;)


melden

Schiss - Angst im Wald

24.06.2019 um 22:17
Myon-Neutrino schrieb:Versteh ich nicht. Im Wald? Nie im Einsatz? Keiner vergessen? Häh?? ;)
An den Feldwegen in den Wald haben wir die Kameras montiert. Es waren Kameras, die nur bei Bewegung filmten, sie gingen aber nach der Dämmerung nie an, 2 Jahre lang. Also in den 2 Jahren wussten wir, dass niemand nach Eintritt der Dämmerung den Wald dort betrat, außer Jäger und Förster.

Also haben die Bewohner der Gegend die Tat die ganze Zeit im Hinterkopf gehabt, also nicht vergessen.


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 00:31
Myon-Neutrino schrieb:Aber doch nicht alleine?? Wie alt warst Du denn da? Wer konnte das denn verantworten?
damals so ca. 18 oder 19 Jahre
Heute mit 36 mach ich sowas nicht mehr. Aber damals war es für uns normal und Angst hatte ich nie. Bin auch im Schnee nach Hause. Da war es weniger dunkel das stimmt :)


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 00:54
Myon-Neutrino schrieb:Wer konnte das denn verantworten?
Das war noch die Zeit ohne überängstliche Helikoptereltern. 😂
Ein Wunder, dass so viele von uns überlebt haben, ohne Handy nachts zu Fuß kilometerweit durch die Pampa, durch Wälder, über Friedhöfe abgekürzt, nach Hause.

Hab da ne Geschichte, wo ich noch klein war, DDR, muss 87 oder 88 gewesen sein, meine große Schwester ist in den Ferien mit Freundin drei Wochen zur Ostsee getrampt. Wir hatten kein Telefon, die hat ne Postkarte geschrieben, als sie oben angekommen ist, insgesamt hatten meine Eltern also fast eine Woche nicht gewusst, ob die oben angekommen sind. Mein Vater pflegte zu sagen, solange hier keine Polizei klingelt, ist alles in Ordnung. Heute undenkbar!

Heute wird schon die 110 angerufen, wenn du nach einer Stunde nicht bei whatsapp geantwortet hast. 😂


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 09:53
Ich "muss" andauernd in der Dämmerung oder Dunkelheit spazieren gehen. Hund und Pony mögen das, denen macht es nichts aus und ich habe auch keine Angst. Die Natur tut mir ja nichts und hierzulande (CH) gibt es auch keine Grizzlybären, die mich als Snack ansehen könnten.

Einen gesunden Respekt vor der Aussenwelt habe ich sowieso und am meisten "Angst" machen mir andere Menschen. Als Frau habe ich auch schon Situationen erlebt, aus denen ich mich entfernen musste, um sicher zu bleiben. Aber das war bei mir lustigerweise immer am helllichten Tag.

Urbexen geh ich selten, dann aber nur in Begleitung und ich gefährde mich nicht selber durch irgendwelche Aktionen.


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 10:08
@C4ISR
Genau, Wald-und Wiesenparties mit 16 inklusive 4 km Fussmarsch ohne Handy nachts durch die Pampa zurück, das kenn ich auch noch. Heute wohl undenkbar.


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 10:14
@Myon-Neutrino

Natürlich tobt des Nächtens im Walde die Action - und der Horrorfilm-gestählte Städter fürchtet sich zu Tode.

Ausser Fuchsbandwurm, Zecke, Tollwut und Bache mit Frischlingen droht einem ausserhalb der Jagdsaison im deutschen Wald keinerlei Gefahr - ausser bei Sturm oder Schneelast.


Aber natürlich lauern im Wald lauter gefährliche Irre mit Kettensägen, die unschuldige Kids beim Waldspaziergang foltern und zerteilen, kennen wir aus dem Kino, und das war schon immer realer als die Realität!
Hin und wieder wohnen sie auch in Knusperhäuschen, wie schon die Gebrüder Grimm weit vor der Erfindung des Kinematographen wussten..

Ich habe mich in hiesigen (und anderen europäischen) Wäldern immer sicherer geführt, als in öffentlichen Nahverkehrsmitteln, wo sich schon mal jemand mit irrem Blick an die Kinder wendet und ihnen ins Ohr flüstert: "Ich mach' Euch alle tot."
Aber die Wahrscheinlichkeit, einem irren U-Bahn-Killer zum Opfer zu fallen, liegt deutlich unter der, bei der Hausarbeit zu Schaden zu kommen.

Zecken und Fuchsbandwürmer, Raubtiere, Entführer und Äste, die einem auf den Kopf fallen können: Im Wald ist es gefährlich. Eltern warnen. Kinder haben Angst. Und Lehrer kennen sich nicht mehr aus. Wie heißt der Mann vom Reh? Keine Ahnung.

Sozialforscher nennen das Phänomen Naturverlust, eine Entwicklung, die in allen Industrienationen zu beobachten ist, in den Städten genauso wie auf dem Land. Zwar ist eine Gegenbewegung längst in Sicht, Wildwälder mit Führungen und Waldkindergärten boomen.

Doch wie viel Natur lässt sich erfahren, wenn Eltern ihre Kinder zur Forstexkursion in Schutzanzüge stecken und ermahnen, ja nicht durch Pfützen zu gehen oder einen Regenwurm anzufassen? Woher kommt die Naturentfremdung und wohin führt sie? Pädagogen wie Naturphilosophen sind ratlos.

Bei "Lost Places", also alten Industrieanlagen, Bunkern, maroden Bauten doht die Gefahr für den einzelnen Besucher auch eher von der Bausubstanz als von gefährlichen Bewohnern. Darum sollte man es lieber lassen, zumal Eigentümer das nicht gern sehen, wenn man sich in ihrer mässig gesicherten Immobilie den Hals bricht.


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 10:15
Wir sind öfters mal zu zweit Nachts in der Natur und auch im Wald unterwegs. Das ist manchmal ganz spannend, wenn man irgendwelche Geräusche hört, die man nicht gleich einordnen kann. Richtige Angst kommt da aber nicht auf.

Wovor auch Angst haben. Ich glaube kaum dass irgendwelche Verbrecher mitten in der Natur im Wald hocken und auf ihre Opfer warten. Da sind so selten Leute unterwegs, da müssten sie lange rumsitzen. :D Wölfe oder Bären gibts hier auch nicht. Tollwut ist hier auch Vergangenheit. Schlimmstenfalls begegnet man einem Wildschwein. Ich hab aber in meinem ganzen Leben noch nie ein Wildschwein life gesehen.

Alleine würde ich nachts jetzt auch nicht unbedingt in den Wald gehen. Aus Angst? Weiß nicht so recht. Würde mich vielleicht doch etwas unwohl fühlen. Bin halt auch so nachtblind. Und mit Lampe da rumstiefeln ist doch auch doof. ;)

Sonst bin ich viel alleine mit dem Fahrrad unterwegs. Es macht mir nichts aus, nachts auch durch einsame, ländliche Gegenden zu fahren. Durch richtigen Wald kommt ich da aber eher nicht durch.

Als Kind bin ich mit Freundinnen im verlassenen, wirklich altem, Bauernhaus in der Nachbarschaft rumgestreunt. Das war wahnsinnig spannend für uns. Würde ich heute auch nicht mehr einfach so machen. Weniger aus Angst. Man ist halt einfach zu vernünftig geworden. Ist ja verboten und so. ;)


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 10:55
@Doors
Sehr schön geschrieben. Angst hatte ich im Wald auch nie, wie gesagt, es kann nachts halt recht dunkel sein, das kann dann schon mal lästig sein, aber gefährlich? Nee
Wildschweinjunge klingen für ungeübte Ohren manchmal wie Vögel, da geht man aber einfach nen Bogen und normal passiert das ja auch quasi nie.
Rehbock heisst der Mann vom Reh, aber das wissen heute wirklich sicher nicht mehr viele.
Heutzutage haben die Kinder in der Grundschule mit Glück zweimal im Jahr Waldtag und das war es. Heimatkunde oder Sachunterricht gibt es in der Grundschule oft gar nicht mehr und ob die Lehrer erklären können, wie Waldmeister aussieht etc, da hab ich meine Zweifel


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 11:04
Doors schrieb:Naturverlust
Doors schrieb:Schutzanzüge
Was ist in dieser Generation nur falschgelaufen?

Wo Kinder noch nicht mal allein zur Schule laufen dürfen.
Wo Eltern bei ihren Studentenkindern mit in die WG einziehen wollen.
Wo Eltern ihre erwachsenen Kinder via whatsapp & Insta stalken.

Was ist los mit euch? 😂


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 11:41
@C4ISR

Ich habe meine Kinder bei Wind und Wetter, Sturm und Schnee zu Fuss bzw. per Fahrrad zur Schule gescheucht. Später gab es dann einen Schulbus. Wer den verpasste, hatte allerdings unentschuldigtes Pech. Das erzieht zur Pünktlichkeit.

Bevor ich bei meinen Kindern einziehe, penne ich lieber auf der Parkbank.

Meine Älteste meldet sich vielleicht einmal pro Monat, um ein Lebenszeichen von sich zu geben, bzw. mir den Entwicklungsstand ihrer Kinder mitzuteilen.

Meinen Sohn sehe ich an Geburtstagen - oder wenn in seiner Wohnung reparaturen von mir auszuführen sind.

Meine Jüngste wohnt zwar pro forma noch bei mir, ist aber selten zu sehen. Wir kommunizieren per Haftzettel am Kühlschrank:

Papa, das Haus brennt!

Okay, Caitlin, dann häng' die Zettel an die Scheune. PS: Feg' die Asche zusammen.

Das reicht mir - und dem Nachwuchs auch. Spätestens mit 18 sollen sie gefälligst ihr eigenes Leben eigenverantwortlich leben.


melden

Schiss - Angst im Wald

25.06.2019 um 11:43
Myon-Neutrino schrieb:Würdet ihr nachts unbeschwert durch einen Wald oder eine Parkanlage spazieren, einen einsamen Feldweg entlang?
Meine Kindheit. Auf dem Kaff gab es neben "meinem" geliebten Wald nicht viel.


melden
xXJackiXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schiss - Angst im Wald

26.06.2019 um 03:04
Was solche "Erkundungen" angeht wahr ich in der Tat schon mal mutiger, mache mir jetzt immer zu viele Gedanken, aber ja hin und wieder bin ich auch um 3 Uhr Nachts allein unterwegs.


melden

Schiss - Angst im Wald

26.06.2019 um 07:21
Hatte mal mit einer Freundin im Odenwald ein bizarres Erlebnis. Wir schlenderten tagsüber durch den angrenzenden Wald unserer
Ferienwohnung. Vor einem Baumstamm stand ein Mann in Motorradkluft mit finsterem total tätowiertem Gesicht und hatte ein Messer in der Hand. Wir machten sofort kehrt und rannten dann über eine Kuhweide Richtung Ferienhaus. Er verfolgte uns mit seinem Motorrad, aber wir konnten entkommen.
Werde ich nie vergessen. So schnell sind wir noch nie gelaufen. Schmunzeln muss ich aber noch im nachhinein über die hohen Haxen meiner Freundin, die nicht so schnell vorwärts kam wie ich, weil ich Turnschuhe anhatte.

Für mich war das ein abschreckendes Erlebnis, Wälder zukünftig zu meiden.


melden

Schiss - Angst im Wald

28.06.2019 um 16:20
Myon-Neutrino schrieb am 24.06.2019:Was habt ihr diesbezüglich für eine Einstellung? Speziell auch die Urbexer unter Euch? Wie geht ihr damit um?
Na da bist Du ja genau an den Richtigen gelangt!

Bis vor gut einem Jahr litt ich auch noch an diesem Phänomen.
Nun lebe ich auf dem Land mitten im Wald.
Ich kann nur sagen, dass Angst nur aus Unwissenheit resultiert.
Wenn man sich mit der Materie, egal welcher auseinander setzt, dann ist immer Liebe die Antwort, also auch kein Grund für Angst.
Angst ist eine Reaktion, bzw. Überforderung, also befass dich mit dem Wald und seine magischen und heilenden Wirkungen!
Dann wirst du herausfinden, dass der Wald nur eines will.
Er will sich in seiner schönsten Pracht zeigen und jeden einen heilsamen Unterschlupf bieten.
Das haben viele Organismen angenommen, vor denen wir aber keine Angst haben brauchen, wenn wir sie in ihrer Distanz sein lassen!
Das tun sie dann auch mit uns. ✌🕉
20190624 205142
.


melden
Anzeige

Schiss - Angst im Wald

28.06.2019 um 17:46
Myon-Neutrino schrieb am 24.06.2019:Seit meiner Jugend bin ich ein riesen Horrorfilm-Fan.
Na, eventuell zu viel davon geschaut ;)
Myon-Neutrino schrieb am 24.06.2019:Aber ich denke, ich würde mir schon gut in die Hose machen, alleine im Wald
Auch wenn Du schreibst,
Myon-Neutrino schrieb am 24.06.2019:. Ich habe mir allerdings nie wirklich was aus den Filmen gemacht, d.h. nie wirklich Schiss während oder nach einem Film gehabt
ist da wohl ein wenig Phantasie ( der Filme wegen ) hängengeblieben.

Ich persönlich gehe nicht allein in den Wald, das ist mir schlicht zu langweilig.
Mit der Familie ist ok, auch mal im Dunkeln, aber Angst? Vor was denn ?


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt