Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

120 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Einsamkeit, Scheidung

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 10:18
@emz


Haha


Wie wäre es einfach, wenn sich die Frau in der gleichen Stadt mit den Kindern etwas sucht? Oder in der näheren Umgebung wenigstens?

Wenn dann mal spontan etwas sein sollte, kann sowohl Mann als auch Frau viel schneller reagieren. Außerdem könnten sich alle viel öfter sehen.


melden
Anzeige

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 10:19
@rhapsody3004
Im Prinzip kann er auch einfach das Haus verkaufen (welches er evtl. eh nicht alleine tragen kann) und zieht dann in ihre Nähe?!


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 10:20
rhapsody3004 schrieb (Beitrag gelöscht):So wie der TE schreibt, vermute ich letzteres bei ihm.
Wie waer's, wenn Du ihn erstmal fragst, ob es denn so ist, bevor Du zum Rundumschlag ausholst? Er hat ja auch nicht in diesem Thread nicht darum gebeten, Tipps zu bekommen wie er seine Ex rundmachen kann, sondern wie er die Einsamkeit bekaempfen kann!


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 10:24
rhapsody3004 schrieb:Haha
Was ist denn jetzt an dem Vorschlag so zum Lachen? Das erkläre doch mal bitte.
Oder meinst du, der Anteil des Vaters habe sich in der Freizeitgestaltung mit den Kindern zu erschöpfen und der Frau allein obliege Haushalt und Betreuung?


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 10:28
@Anuel



Bitte sei mal ehrlich, gütlich geeignet hin oder her.

Bist du wirklich mit dieser Lösung, so wie sie aktuell entschieden wurde, zufrieden? Hast du nichts dagegen? Ist es für dich auch ein guter Kompromiss ODER hast du nur zum Wohlwollen deiner Ex zugestimmt? Wohlmöglich auch um unnötigen Ärger zu vermeiden und nimmst das alles einfach nur so hin?


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 10:31
borabora schrieb:Ich halte es für weit, besonders dann, wenn der Vater auch berufstätig ist.
genau. mein ex hatte die kinder am anfang alle 2 wochenenden von freitag bis sonntag. mehr bzw kürzere besuche waren für ihn nicht machbar, weil die strecke eben schon weit ist.
leider wollten die kinder dann recht bald nicht mehr dort schlafen, woraufhin es nur noch tagesausflüge am WE gab.

weihnachten waren die kinder am 24. immer bei mir, am 25. zur familienfeier seiner großen familie dann bei ihm.

ein gemeinsames fest wäre für mich jiemals in frage gekommen, obwohl wir immer normal miteinander geredet haben. (nach dem ersten schock halt)


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 10:33
@emz


Weil sich dein Vorschlag total umständlich anhört igendwie und auch finanziell noch mehr Kosten mitsichbringt

Die Kinder bleiben im Haus und jede Woche wechselt sich ein anderes Elternteil ab, welches mit den Kindern im Haus lebt. Parallel dazu soll sich aber jedes Elternteil eine eigene Wohnung suchen.


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 10:41
@rhapsody3004

Für die Kinder ist es bestimmt nicht umständlich, im Gegenteil. Für die ist es die beste Lösung, weil sie im bisherigen Umfeld bleiben können und beide Elternteil haben.

Wenn sich jeder ein kleines Appartment nimmt (das reicht, weil man ja nicht alles mitnehmen muss, sondern Stauraum im Haus hat), dann wird das kostenmäßig nicht mehr ausmachen, als die Wohnung, die jetzt die Mutter und die drei Kinder benötigen.

Was daran umständlich ist, verstehe ich nicht, sag's mir.


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 10:53
Sorry für meine späten Antworten. Also es ist in der Tat so dass ich natürlich im Herzen nicht mit dieser Entscheidung einverstanden bin.
Meine Ex hat dass für sich entschieden und ich habe es so hingenommen.
Mir ging’s dabei in erster Linie um den Frieden.
Die Kinder sind ja schon im Kindergarten bzw. Schulalter und bekommen natürlich dementsprechend viel von der Situation mit.

Das Haus zu verkaufen kommt für mich nicht in frage, da dies quasi schon abbezahlt ist und mir auch wichtig ist dass ich den Kindern einen sicheren Hafen bieten kann.
Teilen wäre aber für uns beide keine Option.

Die Entfernung spielt ja in diesem Fall eigentlich keine große Rolle, wir haben uns auch so geeinigt dass jeder von uns jeweils eine Fahrt übernimmt.
Auch wenn sie nur 10 km entfernt wohnen würden, hätte ich ja trotzdem das Problem der Einsamkeit.
Weihnachten zusammen verbringen ist keine Option, trotz der relativ friedlichen Einigung sind wir trotzdem keine besten Freunde mehr.

Wie hier schon erwähnt wurde hab ich in letzer Zeit auch oft das Gefühl dass Trennungen bei Männern eher runtergespielt werden.
Hab selbst auch schon den Satz gehört „du bist ein Mann, da musst du jetzt eben durch“

Da ich in meinem Wohnort arbeite gehe ich in der Mittagspause nach Hause und drehe eine Runde mit meiner Hündin.


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 11:02
Anuel schrieb:Also es ist in der Tat so dass ich natürlich im Herzen nicht mit dieser Entscheidung einverstanden bin.
alles andere hätte mich gewundert.
Anuel schrieb:Meine Ex hat dass für sich entschieden und ich habe es so hingenommen.
was ein Fehler ist.
Anuel schrieb:spielt ja in diesem Fall eigentlich keine große Rolle,
doch, es spielt eine Rolle. Da geht nicht nur ne Menge Zeit und Geld drauf: manche Besuche/Fahrten finden einfach nicht statt, weil es sich nicht auszahlt.
Anuel schrieb:Mir ging’s dabei in erster Linie um den Frieden.
guck mal in ein Frauenforum. Da kriegste als Antwort: "du nimmst/machst doch nur was dir zusteht".


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 11:04
emz schrieb:Wie jetzt, hätte sie ohne die Kinder gehen sollen? Nur damit er nicht allein ist?
Super Idee.
Ja, Frau soll nicht automatisch die Kinder mitnehmen.
Nicht, damit der Vater nicht allein ist, sondern aus denselben Gründen wie die Mutter, aus denen sie sie mitnimmt. Das Kind gehört zu beiden, das Kind einfach mitnehmen ist im Grunde abartig und ich denke, so oft, wie man hier im Forum liest, wie viele Väter daran zerbrechen, sollte es an Beispielen nicht mangeln, um es deutlich zu machen.
Ihr tragt es aus, aber deswegen ist es noch lange nicht euer Eigentum.


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 11:06
@Anuel
Inwieweit macht es Sinn das Haus zu verkaufen und sich eine Wohnung zu nehmen, die näher bei der deiner Frau/Kinder ist?
Wie ist das mit der täglichen Arbeit zu vereinbaren?

Ich weiss nicht wie gross euer Haus ist, aber ich hätte wenig Lust meine Hütte alleine zu bewohnen und zu bewirtschaften.
Das frisst neben Geld auch eine Menge Zeit, die sich vielleicht sinnvoller/angenehmer nutzen lässt. Gästezimmer sollte die neue Wohnung natürlich schon haben, wegen der Kinder.

Den Trennungsschmerz kann dir leider keiner nehmen, du kannst nur versuchen alle Bedingungen zu schaffen bzw. dahingehend zu verändern, dass dir ein Maximum an Zeit für deine Kinder bleibt. Du scheinst mit beiden Beinen im Leben zu stehen, daher brauchst du wahrscheinlich keine Tipps um es zu meistern.

Alles Gute und lass den Kopf nicht hängen. Arrangier dich mit der Situation und mach das Beste draus. Mir wären die Kinder jederzeit 400 km am WE wert und ich gehe davon aus, dass es bei dir genauso ist. Später kommen sie dann vielleicht auch mal per Bahn man trifft sich auf halbem weg und macht da was zusammen oder was auch immer.

Hast du auch mal die Gelegenheit mit den Kindern Urlaub zu machen?


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 11:06
Anuel schrieb:Hab selbst auch schon den Satz gehört „du bist ein Mann, da musst du jetzt eben durch“
Das ist Quatsch.
So eine Trennung ist ein extremer Vertrauensbruch, mit dem selbst gestandene Männer oft nicht klar kommen.
Viele brauchen Jahre, um das zu verarbeiten.
Ist aber für die, die das nicht erlebt haben, nur schwer zu verstehen und daher sind solche Sprüche verständlich.
Anuel schrieb:Das Haus zu verkaufen kommt für mich nicht in frage, da dies quasi schon abbezahlt ist
Und den Wohnwert kannst du bezahlen?


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 11:11
sunshinelight schrieb:Ja, Frau soll nicht automatisch die Kinder mitnehmen.
Nicht, damit der Vater nicht allein ist, ...
Aber genau darum ging es bei meinem Post, um das Alleinsein. Ist ein bisschen aus dem Zusammenhang gerissen.
stefan33 schrieb:Und den Wohnwert kannst du bezahlen?
Jetzt fehlt nur noch die Frage nach dem Einkommen :troll:


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 11:26
Zyklotrop schrieb:Mir wären die Kinder jederzeit 400 km am WE wert
Natürlich!
Aber fahr das jedesmal.
Und ob die Kids darauf Bock haben, so lange im Auto zu sitzen..
Anuel schrieb:Weihnachten zusammen verbringen ist keine Option, trotz der relativ friedlichen Einigung sind wir trotzdem keine besten Freunde mehr.
Dennoch kann man sich für Stunden zusammensetzen.
Aber müsst ihr natürlich wissen, wie ihr das handhabt.


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 11:29
Eine Trennung ist immer sehr schwer. Ich habe selbst auch zwei Kinder (beide schulpflichtig), bin verheiratet und wohnen im gemeinsamen Haus. Die Vorstellung dann plötzlich in dem großen Haus alleine zu sein wäre erschreckend.

Auch bin ich selbst ein Scheidungskind (wobei ich damals schon 18 Jahre alt war) und obwohl es mich selbst nicht sooo betroffen hat bin ich da doch irgendwie vorgeprägt.

@Anuel
Aber eine Frage die mich umtreibt. Wenn ihr schulpflichtige Kinder habt, kann deine Frau einfach so umziehen und die Kinder die Schule wechseln lassen? Ist das so einfach? Auch das gewohnte Umfeld der Kinder (inkl. deren Freunde) zu verlassen ist meiner Meinung nach nicht ganz so einfach. Ich glaube wenn du es darauf anlegen würdest, hättest du sicherlich ziemlich gute Chancen, dass die Kinder bei dir blieben (wenn das mit deiner beruflichen Situation und deinem Willen vereinbar wäre).


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 11:37
emz schrieb:Ich denke, es geht um jedes zweite Wochenende?

Ich weiß zwar nicht, wie sich die Großmutter einzubringen gedenkt, aber wenn sie besipielsweise mal die Kinderbetreuung übernimmt, wenn sich die Ex auch mal einen freien Abend gönnen möchte, oder ein krankes Kind betreut, wenn Mama arbeitet, dann wäre es doch wichtiger, sie hat den kürzeren Anfahrtsweg.
Ja, nur um jedes 2. WE.
Für sehr viel mehr dürfte es nicht reichen.

Idealerweise würde der Vater mit betreuen können, da man auf einer Säule nicht bauen sollte.
Die Oma kann auch mal ausfallen.

Hast Du eigentlich mit Deiner Exfrau bzgl. Deiner Situation bzw. Bedenken gesprochen, @Anuel ?
Alvac schrieb:Ich glaube wenn du es darauf anlegen würdest, hättest du sicherlich ziemlich gute Chancen, dass die Kinder bei dir blieben
In jedem Falle wäre ein Gespräch immer ratsamer.


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 12:30
sunshinelight schrieb:Das Kind gehört zu beiden, das Kind einfach mitnehmen ist im Grunde abartig und ich denke, so oft, wie man hier im Forum liest, wie viele Väter daran zerbrechen, sollte es an Beispielen nicht mangeln, um es deutlich zu machen.
Was ich absolut bestätigen kann, leider ist es gesellschaftlich so verankert dass die Kinder zu Mutter kommen. Außer natürlich diese hat sich etwas zu Schulden kommen lassen oder stimmt dem freiwillig zu.
Zyklotrop schrieb:Inwieweit macht es Sinn das Haus zu verkaufen und sich eine Wohnung zu nehmen, die näher bei der deiner Frau/Kinder ist?
Wie ist das mit der täglichen Arbeit zu vereinbaren?
Schwierig, da ich eher ländlich wohne und Sie in eine Großstadt zieht. Da bräuchte ich morgens schon bestimmt 30 min bis ich erstmal auf der Autobahn bin.
Da müsste ich mir schon was komplett neues suchen.
Bin aber schon lange bei mir in der Firma tätig und will einen sicheren Arbeitsplatz nicht riskieren.
Alvac schrieb:Aber eine Frage die mich umtreibt. Wenn ihr schulpflichtige Kinder habt, kann deine Frau einfach so umziehen und die Kinder die Schule wechseln lassen?
Scheinbar ja. Offenbar hat sie das alles bereits mit der neuen Schule abgeklärt und will mir entsprechende Dokumente noch vorlegen.
Hab mich ehrlich gesagt damit noch gar nicht so sehr auseinandergesetzt.
Pack es einfach nicht zu realisieren dass ich bald alleine dastehe.
stefan33 schrieb:Und den Wohnwert kannst du bezahlen?
Ja, ich komme klar. Ist ja auch eine sentimentale Angelegenheit. Meine Kinder lieben unser Zuhause und ich will nicht dass sie denken alles verloren zu haben.
Ich mach den Kinderbereich wieder schön so dass sie sich wohl fühlen wenn sie bei mir sind.


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 12:38
Anuel schrieb:Offenbar hat sie das alles bereits mit der neuen Schule abgeklärt
das ist fein.
Anuel schrieb:und will mir entsprechende Dokumente noch vorlegen.
und da wird eine 2. Unterschrift benötigt. Deine.
Treffen Eltern durch ihre Unterschrift eine Entscheidung, die beträchtlichen Einfluss auf das spätere Leben des Kindes haben kann, bedeutet das meist, dass beide zwingend gegenzeichnen müssen. Bestätigt die Unterschrift lediglich die Kenntnisnahme eines Sachverhalts, genügt in der Regel die Signatur eines Elternteils.
beide Unterschriften nötig:
  • Anmeldung für Kita und Schulen
  • An- und Ummeldung am Wohnort
  • Geldangelegenheiten wie Konto oder Bausparvertrag für das Kind
  • Reisepass und Personalausweis für das Kind
  • Größere Ärztliche Eingriffe wie Operationen



https://www.t-online.de/leben/familie/id_80098442/sorgerecht-wann-unterschriften-beider-eltern-noetig-sind.html


melden
Anzeige

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.11.2019 um 12:47
@Kybela
@Anuel
Kybela schrieb:beide Unterschriften nötig:
Anmeldung für Kita und Schulen
An- und Ummeldung am Wohnort
genau das meine ich. Für mich wäre das Thema nicht so einfach durch. Wenn meine Frau meint ihre Sachen packen zu müssen, ist das ihre Sache. Die Kinder aber haben ihr gewohntes Umfeld, die Schule, Freunde, ihr zu Hause, etc. Das wiegt ganz schön ordentlich und würde ich an deiner Stelle nicht außer acht lassen. So einfach wie sie sich das vorstellt ist es m.M.n. nicht.

Wenn du schon lange bei deinem AG bist und du gut mit ihm klar kommst und offen sprechen kannst, ist das ein weiterer Pluspunkt für dich.

Auch wenn es zwischen dir und deiner Frau aktuell "harmonisch" verläuft, würde ich mich jetzt schon um einen guten Anwalt kümmern und pro aktiv beim Jugendamt vorsprechen. Wenn du diesbezüglich jetzt schon Einsatz zeigst und deine Bedenken vor allem in Bezug auf neues Umfeld der Kinder äußerst, werden sie ganz sicher auf deiner Seite stehen.

Ich weiß, es ist hart und aktuell prasselt so viel neues auf dich ein und du hast sicherlich was besseres zu tun als zum Jugendamt zu rennen, aber wirf die Flinte nicht einfach so ins Korn!

Auch Väter haben Rechte. Und wenn du deine Bedenken offen mit dem Jugendamt besprichst und, wie gerade geschrieben, pro aktiv dort aufschlägst, ist das ganz sicher nicht zu deinem Nachteil.


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alltagsgrau35 Beiträge