Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

123 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Einsamkeit, Scheidung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

11.11.2019 um 21:10
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ich finde es besonders traurig, dass heute so viele Beziehungen auseinander gehen.
Eine Trennung ist auch eine Chance, ein neues Glück im Leben zu finden, oder was auch immer man dafür hält – muss ja keine Person sein.

Schade finde ich es ebenfalls, wenn Kinder mit in der Beziehung sind, bin allerdings der Meinung, dass vor einer Schwangerschaft sich abzeichnet, ob die Beziehung dafür taugt oder nicht.

Aus Rücksicht gehe ich indem bestehenden Thema nicht näher darauf ein – mein Grundtenor dazu habe ich in etlichen anderen Beiträgen schon anklingen lassen.

Und ja, meist ist es traurig, dass dieser kurzlebige Zeitgeist der Gesellschaft nicht vor Beziehungen halt macht und nur ein weiterer Indikator für eine lange Entwicklung ist.


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

08.01.2020 um 22:42
Und wie geht es dir mitlerweile?


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

09.01.2020 um 11:00
@Anuel

Leider lese ich Deinen Thread erst jetzt. Ist der Umzug schon erfolgt?

Falls ja, ist die Idee eines Doppelresidenzmodells für die Kinder (2 Wochen hier, 2 Wochen da) schon ziemlich unmöglich. Die Kinder müssen schließlich immer die gleiche Schule besuchen etc.
Falls ein Umzug noch nicht erfolgt ist, würde ich ihn jetzt noch stoppen.

Denk mal in die Zukunft: Die Kinder werden ein komplett neues Umfeld haben, neue Schule, neue Freunde, neue Vereine etc... Aus all dem wärest Du völlig außen vor. Es ist zu erwarten, dass Kontakte zu alten Freunden langsam auslaufen.

Daher würden sie anlässlich der Umgangswochenenden komplett aus ihrem Umfeld gelöst. Da ist es absehbar, dass Kinder das bald nicht mehr wollen. Die wollen sich auch am Wochenende mit ihren Freunden treffen.

Es ist ja auch nicht auszuschließen, dass die noch recht kooperative Haltung der Mutter sich wandelt, wenn dann mal ein neuer Mann in ihrem Leben ist, das Geld knapper wird oder ein Mann aus ihrem Leben wieder verschwindet.

Oder lass mal eine neue Dame in Dein Leben treten, während die Mutter vielleicht alleine ist. Instabileren Sprengstoff gibt es kaum, nur aus eigener Erfahrung.

Und am besten schließt Du Dich dem Väteraufbruch für Kinder an, da kannst Du Dich im realen Leben mit Menschen austauschen, die das schon erlebt haben, was gerade auf Deinem Weg liegt.
Es gibt aber auch Grund zur Hoffnung, schließlich scheint die Mutter sich nicht so aufzustellen, wie manche andere und alles von Anfang an zerbomben zu wollen. Das kann aber auch Taktik sein, damit Du den Umzug abnickst.

Aus meiner Erfahrung: Ich musste gewaltige berufliche Einschnitte hinnehmen, um aktiv für meine Kinder da sein zu können. Red mal mit Deinem Arbeitgeber. Und wenn die Mutter halbtags gearbeitet hat, jetzt aber nicht mehr, steht ggf auch ein nachehelicher Unterhalt im Raum, der oft dazu führt, dass Mütter erst mal nicht mehr arbeiten, Väter dafür umso mehr, um den Unterhalt zu zahlen und damit kaum Zeit für Kinderbetreuung bleibt.


melden

Scheidung - Plötzlich allein im Haus

06.02.2020 um 00:03
Wie geht es dir mittlerweile?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Der Umgang von Vätern mit Kindern nach der Scheidung
Menschen, 64 Beiträge, am 03.02.2011 von Hornisse
MaryVetsera am 02.02.2011, Seite: 1 2 3 4
64
am 03.02.2011 »
Menschen: Scheidungskinder
Menschen, 69 Beiträge, am 05.09.2008 von orchidee77
elsker am 08.07.2008, Seite: 1 2 3 4
69
am 05.09.2008 »
Menschen: Der zumutbare Schulweg - darf‘s ein bisschen mehr sein?
Menschen, 177 Beiträge, am 19.04.2021 von Marfrank
Ilvareth am 27.03.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
177
am 19.04.2021 »
Menschen: Hättest Du ein Problem damit, wenn Dein Kind homosexuell wäre?
Menschen, 6.354 Beiträge, am 29.01.2021 von Goldboy
schtabea am 21.03.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 323 324 325 326
6.354
am 29.01.2021 »
Menschen: Das Verhalten meiner Mutter macht mich traurig
Menschen, 28 Beiträge, am 01.03.2021 von Cailleacha
Steckdose123 am 05.02.2021, Seite: 1 2
28
am 01.03.2021 »