Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

160 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Haare, Kopf + 3 weitere

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 10:21
hallo an alle!

ich bin 43 und färbe meine haare seit 15 jahren regelmäßig, da sie seither grau/weiß wurden. ich färbe mittlerweile alle 4-5 wochen, bin von natur aus dunkel und man sieht den ansatz sofort.

die letzten wochen hab ich mit ansatzspray kaschiert, weil mich die färberei so nervt.
jetzt bin ich seit 2 wochen im krankenstand, hab nix kaschiert und bin erschreckend weiß. :(

aber: die kopfhaut juckt endlich nicht mehr und man hat keine dunklen fingerspitzen mehr, wenn man sich mal kratzt. ;) zum glück sieht mich grad niemand, außer der familie.

mich würden erfahrungswerte interessieren. von frauen, weil bei männern ist es ja gemeinerweise "sexy", wenn sie grau sind.

ab welchem alter "kann man sich trauen", nicht mehr zu färben? man sieht doch gleich 100 jahre älter aus. 😭

männer: was denkt ihr über jüngere frauen, die ihre haare grau lassen?


7x zitiertmelden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 10:34
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:männer: was denkt ihr über jüngere frauen, die ihre haare grau lassen?
Wenn ihnen das egal sein sollte bzw. sie das persönlich nicht stört und sie sich auch niemals über die Gesellschaftsfähigkeit Gedanken machen würden bzw. darauf Scheißen würden, wie es die Gesellschaft finden würde, die Mitmenschen darüber denken könnten - dann habe ich Hochachtung vor solchen Frauen und Menschen generell, denn sie unterliegen für mein Empfinden keinem gesellschaftlichen Zwang.
Daraus entnehme ich dann wieder, besser gesagt vermute ich dann auch ein gesundes Selbstbewusstsein und das ist immer bewundernswert.

Letzendlich muss es jeder für sich selber wissen und auch nur für sich selber tun bzw. tun wollen und niemals für andere. Und für die Gesellschaft schon gar nicht. Ja, ich weiß auch, dass das leichter gesagt ist als getan. Ebenso ist das ein Lernprozess. Aber hat man das verinnerlicht und auch gelernt, dann lebt es sich gleich viel besser, freier, weil man auf die Gesellschaft scheißt.
Kurz; weil man auf Gedanken, Meinungen anderer scheißt.

Ps.
Ich als Mann habe mit meinem immer weiter voranschreitenden Caesarkranz (begann schon Mitte 20) auch keine Probleme mehr. Früher habe ich ähnlich wie du gedacht. Mittlerweile ist es mir egal wie andere Menschen das finden. Auch Frauen. Mich stört es nicht mehr, da er mich überhaupt nicht einschränkt. Lasse den Dingen ihren Lauf.


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 10:35
@cassiopeia1977
Ich bin zwar ein Mann aber ich seh das so, dass du so rumlaufen solltest, wie du dich selber schön und attraktiv findest. Wenn du in den Spiegel siehst, und findest, das weiß graue Haare nicht passen, dann finde ich es ok, das du deine Haare färbst.

So seh ich das übrigens bei Männern und Frauen.


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 10:36
@cassiopeia1977
gefällst Du Dir mit grauen/weißen Haaren? Kann man das Grau vielleicht noch durch spezielle Shampoos etwas aufpeppen?
Also ich färbe nicht mehr, schon lange nicht, es ist zu aufwendig, zu nervend, zu anstrengend, auf dauer auch zu unnatürlich. Fertig. ich muss nicht jünger aussehen, als ich bin.


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 10:36
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:männer: was denkt ihr über jüngere frauen, die ihre haare grau lassen?
Ist aus meiner Sicht überhaupt kein Problem, vorausgesetzt, die Frau fühlt sich wohl damit. Das sollte immer der wichtigste Faktor sein, unabhängig der Meinungen von außen. Sofern sie aber jedes Mal unruhig wird wenn sie in die Sichtweite eines Spiegels kommt und das vielleicht die Psyche etwas belastet, möglicherweise auch weil das Selbstbewusstsein nicht so gegeben ist, dann kann man ja trotzdem färben. Natürlich wäre es besser, wenn man auf Dauer eine gewisse Scheiß-egal-Einstellung entwickelt.

Habe als Mann auch mit Anfang / Mitte 20 schon deutlich sichtbare Geheimratsecken, kümmert mich aber nicht.


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 10:44
danke für eure antworten.
wie gesagt, bei männern wird das alles (graue haare, geheimratsecken und co) als völlig normal angesehen.

momentan wenn ich in den spiegel seh, denk ich nur "furchtbar!!!!!!"
ich hab ja die letzten jahre auch immer heller gefärbt, dass man den ansatz nicht so schlimm sieht, von natur aus bin ich dunkelbraun. also...gewesen. die haare sind wirklich weiß, voll schlimm. 😣

aber womöglich ist es gewohnheit?
ehrlich gesagt, ich würd mich schämen, nächste woche so auf meinem arbeitsplatz zu erscheinen. ich wäre sicher gesprächsthema, sitz ja auch an einer stelle mit menschenkontakt, aber am meisten denk ich mir bei den kollegen.
einmal war ich mit färben spät dran, da meinte ein netter kollege mit eindeutigem blick "nach oben": "naaa, haben wir einen "pannenstreifen"??" 🙄

um das ausmaß mit 43 mal zu veranschaulichen:

Snapchat-127582794  01  01


5x zitiertmelden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 10:51
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:aber womöglich ist es gewohnheit?
Ja, das glaube ich auch. Ich hab eine gute Bekannte, die Mitte Vierzig ist, und einen kinnlangen grauen Bob trägt. Das sieht fabelhaft aus, kann ich gar nicht anders sagen.

Wir sind ungefähr ein Alter und nein, ich kann es mir für mich nicht vorstellen. Ich färbe auch, wobei es bei mir noch geht - es sind mal hier, mal da einzelne graue Strähnen. Ich würde wahrscheinlich, weil ich ziemlich dunkle Haare habe, aussehen wie ein Zebra, würde ich nicht färben.

Ich glaube, nervig ist einfach der Übergang - so lange rauswachsen lassen, bis es gut aussieht dauert einfach. Aber da kann man sich vielleicht mit Tönungen behelfen?


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 10:53
@cassiopeia1977
Ich bin jetzt 48, habe mir die Haare gefärbt, seit ich 14/15 bin. Rot, grün, braun, schwarz, die ganze Palette. Nach meiner Krebserkrankung fingen meine Haare wieder an zu wachsen. Sie fingen vor der Chemo an, grau zu werden, die “frischen Haare” waren grau/silber... Da ich mir ohne Haare aber gut gefallen habe, hab ich kurze Haare behalten und nicht mehr gefärbt. Meine Haare mag ich genauso, wie die sind. Hab auch schon Komplimente bekommen. Manche Menschen gucken komisch, weil ich jünger aussehe, als ich bin und da passen die grauen Haare eben nicht.
Trau dich! Wenn es dir nicht gefällt, Farbe kannst du immer noch rauf machen. Liebe Grüße


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 10:54
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:aber womöglich ist es gewohnheit?
Gut möglich. Meine Mutter zB wird dieses Jahr 50 und hat die letzten Jahre auch ständig damit Probleme gehabt, dass ihre Haare Schritt für Schritt weiter von braun zu grau geworden sind. Mittlerweile sind sie komplett grau und sie fühlt sich damit deutlich wohler.
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:einmal war ich mit färben spät dran, da meinte ein netter kollege mit eindeutigem blick "nach oben": "naaa, haben wir einen "pannenstreifen"??" 🙄
Ganz schön dämlicher Kommentar. Einfach ignorieren (leichter gesagt als getan, klar).


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 11:02
Ich habe mich noch nie ernsthaft über Haarfarben Gedanken gemacht. Ich asoziere auch Nichts mit Haarfarben.
Bin großer Relevanz ist lediglich das Wohlbefinden mit der eigenen Farbe.
Meine Haare werden grau, im Bart, auf dem Kopf. Dies ist mir tatsächlich egal. Der Kopf wird rasiert. Darauf mit dieses zu färben bin ich noch nie gekommen.
Wenn etwas gefärbt wurde, dann wegen Karneval oder sonst einem Motto.

Trage deine Haarfarben mit Anmut, dann steht einem jede Farbe.


1x zitiertmelden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 11:05
Zitat von CapspauldinCapspauldin schrieb:Meine Haare werden grau, im Bart, auf dem Kopf. Dies ist mir tatsächlich egal. Der Kopf wird rasiert. Darauf mit dieses zu färben bin ich noch nie gekommen.
Gut so!
Graue Haare beim Mann sind für mich Augenschmauß


1x zitiertmelden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 11:06
Mir fällt gerade ein, ich wurde mal von einer Frau angesprochen, wie meine Haarfarbe heißt, sie würde sich die auch gerne kaufen. “Chemosilber”, kostet die Kasse seeeehr viel Geld...


1x zitiertmelden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 11:06
@cassiopeia1977
Wie jetzt schon oft geschrieben wurde: Du musst dir gefallen! Du musst mit gutem Gefühl rausgehen können.
Wenn du dich wohler mit Farbe fühlst, dann färbe sie. Und wenn nicht, dann nicht.

Es gab vor ein paar Jahren mal einen Haarfarbentrend, wo sich sehr viele junge Frauen die Haare grau machen ließen und es hat einigen wirklich gut gestanden. So schlimm kann es also nicht sein. :D


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 11:17
Ich finde Frauen wie Männer sollten nicht auf die Meinung anderer hören was die Haare betrifft.


1x zitiertmelden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 11:22
Sobald ich graue Haare habe, lass ich sie einfach kommen. Sieht schick aus.


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 12:05
@cassiopeia1977

Auch für grauhaarige Damen gilt:

There may be snow on the mountaintop but there's fire in the valley.

Ich fing schon mit etwa 20 an, grau bzw. weiss zu werden. Inzwischen sehe ich schon schneeweiss aus. Es macht mir nicht mal mehr Sorgen, dass meine Haare zurück gehen wie der brasilianische Regenwald.


1x zitiertmelden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 12:11
@cassiopeia1977

Wie wäre es wenn du Strähnchen machen lässt vereinzelt.
So auf das bild sieht dein Haar nach schönes Graues Haar aus.

So gewöhnest du dich vielleicht langsam dran, wie deine Kollegen.
Mein ma 85, da hat der frisör dies auch gefragt ob sie nicht grau werden wollte.

Ich beneinte dies. meine ma sieht noch wunderschön aus und gepflegt. Und so will ich sie auch in erinnerung behalten.


1x zitiertmelden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 12:15
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:männer: was denkt ihr über jüngere frauen, die ihre haare grau lassen?
Dasselbe wie bei älteren Frauen, ich finde, es macht alt und ist unsexy.
(Ja, es gibt Beispiele von älteren Frauen, die auch mit grauen Haaren attraktiv sind - aber wie viel attraktiver wären die mit gefärbten Haaren?).

Meine schönen dunklen Haare sind auch immer mehr mit grauen durchsetzt.
Und ich würde sie sofort färben - aber dann würde sich meine Frau nicht mehr mit mir in der Öffentlichkeit sehen lassen, sagt sie......


melden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 12:28
Zitat von StonechenStonechen schrieb:Graue Haare beim Mann sind für mich Augenschmauß
genau das mein ich. männer sind da klar im vorteil!
Zitat von Mrs.RollinsMrs.Rollins schrieb:ich wurde mal von einer Frau angesprochen, wie meine Haarfarbe heißt, sie würde sich die auch gerne kaufen. “Chemosilber”
ui, da hat die frau aber sicher momentan nicht gewusst, was sie erwidern soll?
Zitat von pebatpebat schrieb:Ich finde Frauen wie Männer sollten nicht auf die Meinung anderer hören was die Haare betrifft.
das stimmt schon. aber mit wenig selbstwertgefühl umso schwieriger...
Zitat von DoorsDoors schrieb:fing schon mit etwa 20 an, grau bzw. weiss zu werden.
ich mit 25. aber du bist halt ein mann, da sieht man drüber weg, oder es gefällt sogar. ;)
Zitat von klompjeklompje schrieb:Strähnchen
das hat meine mutter auch gemeint, nur haben grad alle friseure zu und ich muss ab dienstag wieder arbeiten.

grombre auf insta, da gibts übrigens viele frauen, die dazu stehen


5x zitiertmelden

Weiße/graue Haare - ohne Färben gesellschaftsfähig?

27.03.2020 um 12:37
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:die kopfhaut juckt endlich nicht mehr
allein das würde mir schon zu denken geben was man sich da eigentlich auf den Kopf sprüht.
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:ehrlich gesagt, ich würd mich schämen, nächste woche so auf meinem arbeitsplatz zu erscheinen. ich wäre sicher gesprächsthema, sitz ja auch an einer stelle mit menschenkontakt, aber am meisten denk ich mir bei den kollegen.
Ist leicht gesagt aber da muss man drüber stehen...ich sage mir immer wenn ich zu Unsicherheiten neige, dass es doch im Prinzip für mein persönliches Wohl völlig egal ist, was der oder die über mich denkt.
Abgesehen davon: wenn jemand in der momentanen Situation kein größeres Problem hat als anderleuts Haarfarbe, dann sei es ihm/ihr doch gegönnt.

Hab selber mit 35 keine grauen Haare aber es kann schon sehr schick aussehen wenn sie gepflegt sind.
Die Freundin von Keanu Reeves z.B. sieht doch toll aus und da las ich auch schon, dass die beleidigt wird...dämlich!


melden