Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

148 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Gesellschaft, Natur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 11:30
In Foren ist man mehr oder weniger Anonym unterwegs, das kann man als Ventil nutzen, um mal alles rauszulassen, was sich im echten Leben angesammelt hat. Und das ganze ohne Konsequenzen im echten Leben. Denke ich mir zumindest meistens.


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 11:30
Es sieht danach aus, dass die Klassifizierung über "Troll" hinaus deutlich erweitert werden muss.
Den Archetypus des Foren-Trolls haben wir doch hier kaum noch. Der wird schon ziemlich früh vond en Türstehern abgefangen, nachdem er 10 sinnlose Threads in Folge gestartet und bestehende Threads mit Einzeilern beglückt hat.

Das Meiste, wovon hier jetzt die Rede ist, folgt doch anderen Mustern und Charakteren.


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 11:38
Der Thread im Allgemeinen + die damit verbundenen Fragen und Antworten dürften mMn ein "Fest" für einen Psychoanalytiker sein... ;)


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 11:40
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Das ist zum Beispiel eine Äusserung, die man sich auf der Zunge zergehen lassen muss.Da geht ein User hin und schafft es sich mit einem einzigen Satz zum Affen zu machen. Ist das dann auch Trolling, oder rangiert das dann eher unter dem Begriff "Internetperlen"?
Tja, von Dir bin ich nichts anderes gewöhnt, daher unterstreichst Du herrlich die Überschrift und das gesagte.:D Den Schuh kannst Du Dir dann anziehen.

Sicher ist es auch trolling andere bis zum Erbrechen zu korrigieren. Du trollst mich übrigens regelmäßig. ;)


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 11:48
@Zyklotrop


Lies einfach mal die Überschrift, das könnte schon helfen. Es ist provokant sich als das Maß aller Dinge zu betrachten, sich alle Qualifikationen dieser Welt anzudichten, sich auf ein Podest zu erheben und dann von ganz oben auf seinem Misthaufen die anderen unten zu betrachten.
Manchmal könnte ein Spiegel helfen. ;)


1x zitiertmelden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 12:09
Wikipedia: Troll (Netzkultur)

Vielleicht mag ja Wikipedia etwas weiterhelfen, was die psychologische Katalogisierung von Trollen anbelangt. Denn der Theorie vom "Komplexheiner", der sich nur unter dem Schutz seines Nicks traut, der vermag ich mich nicht unbedingt anzuschließen.
2013 haben die Psychologen Buckels, Trapnell und Paulhus von der University of Manitoba in Winnipeg (Kanada) die Persönlichkeit von sogenannten Internet-Trollen untersucht. ... als Trolle identifiziert werden und durchliefen anschließend weitere Persönlichkeitstests. Bei diesen entdeckten die Wissenschaftler dann hauptsächlich Alltagssadismus, aber auch weitere Merkmale der sogenannten Dunklen Tetrade; für Psychologen ein bestimmtes Persönlichkeitsprofil, das sich aus verschiedenen sozial unerwünschten Eigenschaften zusammensetzt (Erweiterung der Dunklen Triade zu einer Tetrade aus vier negativen Eigenschaften). Besonders häufig wurde bislang ein derartiges Profil bei Menschen gefunden, die als Jugendliche, aber auch als Erwachsene, andere schikanieren. Dazu gehören außer dem Sadismus der Narzissmus, der Machiavellismus und die Psychopathie.



1x zitiert1x verlinktmelden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 12:56
Es ist wie mit einer Marionette, man zieht an den Fäden und bekommt eine Reaktion.
So kann auch ein Wechselspiel stattfinden, der eine kann nie etwas stehen lassen und der Troll kann mit der Marionette arbeiten.
win/win :Y: :D

Außer für die Leute die einfach nur nett über etwas labern wollen (meistens ich, im RL gehts bei mir halt oft nur ums Wetter... :D), an sinnvoller Kommunikation interessiert sind oder hier sogar ihr Wissen über etwas erweitern wollen.
Wobei ich Letzteres auch nicht immer nachvollziehen kann, wenn ich über etwas mehr wissen will, bin ich doch mit Sachbüchern usw. besser bedient als hier im Forum.
Wobei die Faktenchecker hier schon wertvoll sind.


1x zitiertmelden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 13:29
Zitat von YongYong schrieb:Es ist provokant sich als das Maß aller Dinge zu betrachten, sich alle Qualifikationen dieser Welt anzudichten, sich auf ein Podest zu erheben und dann von ganz oben auf seinem Misthaufen die anderen unten zu betrachten.
Jeder kann ja lesen, wer sich hier für kompetent hält Mitmenschen grosszügig vorzuverurteilen.
Zitat von YongYong schrieb:Weil es so viele Menschen dort draußen gibt die Minderwertigkeitskomplexe haben, Profilneurotiker sind und meinen sie müssten im Internet nun der Held vom Erdbeerfeld sein, weil sie im realen Leben nichts darstellen.
Nach diesem klassischen Eigentor (danke für die nochmalige Bestätigung) möchte ich noch mal an meine Fragen erinnern. Ich nummeriere sie mal durch.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:1.) Wenn ein User in krasser Selbstüberschätzung (Dunning-Kruger-Effekt) unbelegte Diffamierungen absondert, läuft das dann auch unter Trolling?
2.) Oder gibt es für jegliche Äusserung im Thread, die einfach völlig daneben ist, carte blanche, wenn davon auszugehen ist, dass der Ersteller des Post aus verschiedenen Gründen nicht dafür verantwortlich zu machen ist?
3.) Ist es Trolling wiederholt nachzufragen wenn unverständliche Aussagen in den Thread gepostet wurden?
4.) Oder liegt Trolling im Auge des Betrachters und eine Diskussion darüber ist mehr als schwierig, wenn nicht alle das Gleiche darunter verstehen?
Das Thema einzugrenzen scheint mir wichtig, da im zitierten Wiki-Artikel auch manifeste psychische Störungen als Erklärung herangezogen werden.


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 16:21
Hinter einer unpassend erscheinenden Meinung wird oft ein Mensch vermutet, der eh nichts auf die Kette bekommt, garantiert keine Freunde und schon gar keine Beziehung haben kann, der garantiert eine schlechte Bildung genossen hat oder ein Ventil sucht, oder... Meiner Meinung nach wird diese Bezeichnung oft zu schnell, zu inflationär oder pathologisierend verwendet, das "Eigene" wird dabei selbstredend rationalisiert. Vllt Projektion, vllt. mangelnder Selbstwert, wer weiß... Manchmal stört eine abweichende Meinung einfach nur das eingeschworene Kollektiv.
Ich nehme mich keineswegs aus derlei Attributionen raus. Wenn man aber mal hinter die Kulissen schaut, verändert sich oftmals dieser Eindruck. Manchmal lohnt auch etwas Abstand um zu erkennen, dass die eigenen Reime auch nicht immer fehlerfrei sind.


1x zitiertmelden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 16:42
Zitat von YoooYooo schrieb:hier sogar ihr Wissen über etwas erweitern wollen.
Wobei ich Letzteres auch nicht immer nachvollziehen kann, wenn ich über etwas mehr wissen will, bin ich doch mit Sachbüchern usw. besser bedient als hier im Forum.
Wobei die Faktenchecker hier schon wertvoll sind.
Das stimmt. Aber Spezialisten in Foren können einen schon mal auf gewisse Dinge hinweisen, die man vielleicht vorher nicht so im Blick hatte. Das kann man dann gegebenfalls mit Büchern vertiefen, bzw. vielleicht bekommt man ja im Forum den ein oder anderen Buchtipp. ;) Each one teach one :)


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 17:23
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Hinter einer unpassend erscheinenden Meinung wird oft ein Mensch vermutet, der eh nichts auf die Kette bekommt, garantiert keine Freunde und schon gar keine Beziehung haben kann, der garantiert eine schlechte Bildung genossen hat oder ein Ventil sucht, oder... Meiner Meinung nach wird diese Bezeichnung oft zu schnell, zu inflationär oder pathologisierend verwendet, das "Eigene" wird dabei selbstredend rationalisiert.
Schöner Gedanke, sehe ich auch so. Da muss man immer konkret auf den einzelnen Fall schauen und einzeln bewerten, klar wird man oft für etwas eigene oder ungewöhnliche wirkende Meinung ausgegrenzt oder ins Abseits gestellt.
Allerdings würde ich da eine Grenze ziehen zum "klassischen Troll", der ja gar nicht versucht sinnvoll zu argumentieren und seine möglicherweise polarisierende Meinung zu präsentieren, sondern einfach auf sinnlose Dispute und Unruhe aus ist.


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 18:35
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich glaube du verwechselst das eben das eine Meinung auch Kritisiert werden darf. Das hat was mit Diskussionen zu tun... aber hier ist ja auch nur bedingt ein Diskussionsforum.
Das stimmt schon. Aber oft empfinde ich zumindest, ist der Ton nicht so angenehm, was dann zur Folge haben kann, dass man dann selbst auch auf dieser Schiene reagiert?

Oft entstehen auch Missverstände durch nicht verstandene Kommentare auf Gegenseitigkeit. Dann kommen wiederholte Fragen, die nicht verstanden werden und dann auch nicht mehr beantwortbar sind.
Vielleicht mutiert man dann zum Troll, aus Verletzlichkeit, weil man sich unverstanden fühlt?


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

30.03.2020 um 22:04
@AgathaChristo

Klar ist der Ton irgendwann nicht mehr so angenehm, wenn sich jemand ständig kryptisch ausdrückt, Andeutungen macht, auf Nachfragen dann aber auch nur kryptische/unpassende Antworten gibt (wenn überhaupt) und zum Thema selbst nichts oder anscheinend nicht viel zu sagen hat.

Denn sowas nervt einfach, stört die Unterhaltung und ist absolut überflüssig und für mich das Paradebeispiel von trollen.

Aber die TE scheint sich ja eh schon wieder verabschiedet haben...


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

31.03.2020 um 11:03
Ich finde in der Krimirubrik z.B. immer schade, dass es dort Leute gibt, die dann für Schließung von threads sorgen, weil sie doch immer wieder verdächtigen oder unterstellen müssen, trotz mehrfacher Modansage. Das sind dann nicht selten auch Leute, die sich erhaben für klüger als der Rest halten, diesen abkanzeln und/oder eben diese kryptischen Andeutungen machen.
Man kann sich mal falsch verhalten versehentlich, aber immer wieder in dem gleichen thread? Das ist ätzend für alle die gerne weiter diskutiert hätten.


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

31.03.2020 um 13:01
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich kenne den Thread. Gerade die wissenschaftlichen Ansätze waren es, die die Gläubigen hilflos zurückliessen.
Grundsätzlich kann ja jeder glauben was er möchte, aber sobald er anfängt seinen Glauben als Fakt zu verkaufen wird er belegpflichtig
Ich muss ehrlich sagen, das ich in dem Thread das Gefühl hatte, das glauben nicht gedulded wurde wenn jemand von etwas redete wo er meinte das es Telepathie sein könnte.

Das bedeutet ja nicht das er die Telepathie als Fakt verkauft, sondern sich der sich der überzeugug war das es geklappt hat. Klar sind auch Gegenargumente willkommen, aber als eigene Meinung und nicht als pauschales abklatschen. Man hätte ja auch eine Konstruktive Möglichkeit finden können, herauszufinden wie der beschriebene Fall sonst noch ohne Telepathie pasdiert sein kann.


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

31.03.2020 um 13:21
@skattone
Würde wahrscheinlich hier im Thread zu weit führen.
Glauben kann jeder was er möchte. Glaube ist erst einmal Privatsache.
Eigentlich ist Glaube noch nicht einmal diskutabel. es sei denn, man entert damit eine Diskussion.
Wer das macht, der muss auch mit Rückfragen leben und auch damit, dass sein Gegenüber den Glauben nicht teilen kann und auch damit dass er ihn für naiv hält.
So wenig wie er/sie sich deinen Glauben teilen muss musst du dir seine Kritik anziehen.
Unterm Strich werden da Meinungen ausgetauscht, mehr nicht.
Den Glauben verbieten kann dir niemand.


melden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

31.03.2020 um 16:05
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Speziell hier ist es oft so, dass sich einige Neue anmelden und aus der Hüfte einen neuen Thread erstellen, ohne zu gucken, was es zu dem Thema vielleicht schon gibt. Alternativ wird bei längeren Diskussionen der erste und der letzte Post gelesen und drauf los geschrieben, so drehen sich Diskussionen oft im Kreis, und beides sind Punkte, die die Altuser einfach schwer annerven.
Ich kann in gewisser Weise nachvollziehen, dass es für einen Neueinsteiger sehr schwierig ist, in eine laufende Diskussion einzusteigen. Schon gar, wenn der Thread schon mehrere Hundert oder Tausend Seiten erreicht hat. Dann wird halt "quergelesen", heißt die ersten und letzten Seiten. Klar kann das für "Alteingesessene" nervig sein, wenn dann Sachen gepostet werden, die schon längst durchgekaut worden sind. Aber irgendwo muss ein neuer User ja die Möglichkeit haben, in das 1000 Seiten-Thema reinzukommen, wenn er keinen "eigenen" Thread dazu eröffnen soll.


1x zitiertmelden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

31.03.2020 um 16:25
Zitat von RasenmayerRasenmayer schrieb:Aber irgendwo muss ein neuer User ja die Möglichkeit haben, in das 1000 Seiten-Thema reinzukommen, wenn er keinen "eigenen" Thread dazu eröffnen soll.
Kommt halt drauf an wie man das macht... es sagt ja praktisch keiner was wenn jemand mal nachfragt ob ein Thema schon behandelt wurde, aber wenn jemand auf Seite xxx daherkommt und irgendeinen dutzendfach erklärten (wobei man die Erklärungen sogar auf Wikipedia finden könnte) Sachverhalt als grandios unerklärte Frage daherbringt, dann gibt es halt auch mal genervten Gegenwind. Der, zum Glück recht eingeschlafene, Chemtrailthread ist da ein gutes Beispiel...


1x zitiertmelden

Warum gibt es meistens Trolle/provokante Leute in Foren

31.03.2020 um 16:42
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Der, zum Glück recht eingeschlafene, Chemtrailthread ist da ein gutes Beispiel...
Das "Phänomen" findet man in jedem VT-Thread, der eine gewisse Größe hat.
Im Kennedy-Thread hat das die letzten Monate absurde Ausmaße angenommen.
Da tauchen nach wochenlanger Abstinenz plötzlich User auf (die früher an den Diskussionen rege teil genommen haben) und bringen genau das was du sagst, längst mehrfach in dem Thread erörterte Fragen auf mit der Einleitung "was ist eigentlich hiermit?"

Wenn man bedenkt, wie grotesk und dreist dieses Verhalten ist, waren die Reaktionen meist überraschend aggressionsfrei


melden