Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

The hardest things to say

138 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Stephen King, Offenheit, Aussprechen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

The hardest things to say

03.07.2005 um 22:31
Sehr schön gesagt, Vandroij, dafür ist die menschliche Sprache zu begrenzt, auch wenn man sie sonst vielfältig einsetzen kann.
Eine Empfindung, die einen überflutet, wird man nie 1:1 wiedergeben können, da die Worte an sich schon einengend und verkleinert wirken würden.
Was natürlich nicht heisst, dass man nun keine dieser aufgeführten Sätze mehr von sich geben soll :)


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

The hardest things to say

03.07.2005 um 22:37
Was natürlich nicht heisst, dass man nun keine dieser aufgeführten Sätze mehr von sich geben soll

Doch. genau das heißt es (für mich). Ich mag dieses enttäuschende Unverständnis in den Augen meines Gegenübers einfach nicht. Also lasse ich es gleich bleiben.



Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

The hardest things to say

03.07.2005 um 23:37
Nun deshalb sollte man mit diesen Worten auch nur sehr sorgfältig umgehen, nicht jeder begreift sie wirklich, das stimmt schon.
Deshalb aber gar nichts mehr zu sagen finde ich auch nicht die richtige Lösung...


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

The hardest things to say

03.07.2005 um 23:53
Wenn ich mit diesen Worten sorgfältiger umgehe, ändert das doch aber nichts. Oder sehe ich das falsch?





Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

The hardest things to say

03.07.2005 um 23:56
Dinge sind schwer auszusprechen, dann wenn man was davon erwartet, sie ausgesprochen zu haben, also eben die wichtigen Dinge / die Dinge, die einem wichtig erscheinen;
man hat Angst davor, es ist schwer, weil mit dem Aussprechen dieser Sache ein Wunsch verbunden ist und man Angst hat, dass dieser trotz der Worte nicht in Erfüllung geht oder gerade wegen der Worte.

We judge a book by its cover
And read what we want
Between selected lines
alle Tippfehler © by Oxayotel "Mr. Allmy 05" 2004-2005



melden

The hardest things to say

03.07.2005 um 23:59
@Vandroij: Wenn ich mit diesen Worten sorgfältiger umgehe, ändert das doch aber nichts. Oder sehe ich das falsch?

Was würde sich nicht ändern? Sorry, kann dir gerade nicht so ganz folgen *omg*


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:08
@oxayotel
Es ist nicht schwer, weil ein Wunsch dahintersteht, sondern weil man fast schon im Voraus weiß, dass das Gesagte nicht so ankommt, wie man es gerne hätte. Wie auch...?

@Sidhe
Es würde nichts daran ändern, dass das Gesagte unverstanden bleibt. Egal, ob ich mit den Worten sorgfältig umgehe oder nicht.


Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:12
Uff.. der Text hat mich aus den Socken gehauen. Ich hatte erst vor kurze so eine Situation. -_-

Wenn ichs nicht schaffe meine Gedanken in Worte zu fassen setze ich mich gern hinter die Gitarre oder ein Blatt Papier. Dann hab ich einen ganz anderen Zugang um mir Ausdruck zu verschaffen. :)


melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:15
@ Vandroij

So meinte ich es ja, man hat den Wunsch, aber die Vorahnung, dass er nicht in Erfüllung geht, geschweige denn alles schlimmer wird.
Ohne den Wunsch wäre es nicht so schlimm, auch wenn schlimmer werden würde, der Verlust der Möglichleit des Erfüllens des Wunsches ist das Schlimmste glaube ich.

We judge a book by its cover
And read what we want
Between selected lines
alle Tippfehler © by Oxayotel "Mr. Allmy 05" 2004-2005



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:15
@Vandroij: Ach so *klick* ;)

Nun mit sorgfältig meine ich, dass du diese Worten nur bestimmten Menschen widmen sollst, und diese werden es dann sicher verstehen :)


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:17
@oxayotel
Ohne den Wunsch würdest Du es nicht mitteilen wollen, oder? ;-)





Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:18
manche sachen, fallen einem wirklich schwer in worte zu fassen

Ich weis, dass ich immer STIMMUNGSgedichte gemacht habe

Ich habe den Inhalt total entfremdet, vom dem eigentlichen Problem
nur die stimmung kann viel sagen, finde ich...

" Ein blick sagt mehr als tausend worte"
" Ein einziges Wort kann leben zerstören"
" Nichts zu sagen, ist auch ein Weg, seine Meinung zu äußern "
" ..."

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
Ein Bettler, der schon alles hatte, lief nur noch so herum, um die Leute auf ihre Barmherzigkeit zu prüfen.
Die Summe der Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante - die Bevölkerung wächst.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:19
@Sidhe
Das sehe ich eben anders. Hier ein gerade gedachter Gedanke dazu (irgendwie hab ich heute Schwierigkeiten mit meiner Formulierung *g*)

So gerne man die Momente und Gefühle auch teilen möchte, ist es doch fast unmöglich, weil sie aus dem eigenen Erleben und Erfahren resultieren. Wie soll das jemand nachvollziehehn können. Ich finde es nur so traurig, dass es so ist.



Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:22
@Chiby
Freut mich, dass Du sowas kannst. Ich bin nur leider ein äußerst unkreativer Mensch. *g*




Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:24
@Vandroij

Naja, muss ja nicht umbedingt ein Gedicht sein

kann ja auch eine zeichung sein, irgendwelche aufgeschriebenen Gedanken,...
Schlagwörter ...
Musik,.. Irgendwas wird es ja wohl geben ;-)

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
Ein Bettler, der schon alles hatte, lief nur noch so herum, um die Leute auf ihre Barmherzigkeit zu prüfen.
Die Summe der Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante - die Bevölkerung wächst.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:24
Das Gleiche galt auch für Void. *gg*






Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:26
@Vandroij: Ja das stellt scheinbar tatsächlich ein Problem dar, aber ich denke, wenn man die richtige Person gefunden hat, lösen sich solche Bedenken in Luft auf, also bitte die Hoffnung nicht verlieren :)


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:27
@Chiby
Leider nicht. Kreativität ist eine Sache. damit etwas zum Ausdruck zu bringen, was auch andere verstehen, eine ganz andere. Ich stehe mit beiden auf Kriegsfuß. Kann man nix machen. *schulterzuckt*




Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:29
@Sidhe
Ich fürchte, die ist schon von dannen gegangen. ;-)





Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

The hardest things to say

04.07.2005 um 00:31
Dann hol' sie mal zurück, aber schleunigst ;)



Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden