Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Essen, Gesundheit, Körper, Trinken, Nährstoffe

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

30.08.2020 um 20:30
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Und da fiel mir auf, dass Brokkoli als richtiges Horror-Gemüse dargestellt wird.Ist das jetzt sone Art running gag,oder woher kommt das?Oder wenn eine Familie am Tisch sitzt, Iss ja dein Gemüse.Da wird ein richtiger Zwang suggeriert.Aber das muss auch sene Utsache haben.
Keine Ahnung, wie du darauf nun wieder kommst und was genau du sagen willst.
Broccoli wird einfach überall empfohlen.
Und welche Allgemeingültigkeit hat dein Spinat-Problem?



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

30.08.2020 um 23:01
@Nemon

Hallo @Nemon
!
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
klauspaenitsch schrieb:
Und da fiel mir auf, dass Brokkoli als richtiges Horror-Gemüse dargestellt wird.Ist das jetzt sone Art running gag,oder woher kommt das?Oder wenn eine Familie am Tisch sitzt, Iss ja dein Gemüse.Da wird ein richtiger Zwang suggeriert.Aber das muss auch sene Utsache haben.

Keine Ahnung, wie du darauf nun wieder kommst und was genau du sagen willst.
Broccoli wird einfach überall empfohlen.
Und welche Allgemeingültigkeit hat dein Spinat-Problem?
Es ist mir einfach nur schon öfter aufgefallen und ich frage mich warum?
Geht es da nur um einen billigen gag, oder ist was dran?Darauf komme ich gleich beim Spinat zurück.
Erst ne Gegenfrage, wenns erlaubt ist?:Magst du Spinat?
Das interessante bei dieser Sache für mich ist, warum mag ich rohern Spinat und keinen gekochten?
Un das:geht mir bei Brokkoli und bei Tomaten sowie Paprika genauso.Auch bei anderen Gemüsen bis zum Chicoree oder Chinakohl.
Ich esse zB zu jedem Mittagsmahl eine halbe rote Paprka.Als ich ein Kind war, as ich Paprikascheiben,Tomatenscheiben und Lauchscheibenauf dem Butterbrot mit einen Prise Salz darauf..Bei gekochten Gefüllten Paprika lies ich das schlappe,grüne,zusammengekochte Zeug aussenrum liegen.
Vielleicht wird es jetzt klarer,.Ich will wieder auf deb Instinkt hinaus.Die Evolution hat solche Dinge wie Instinkt,Geschmack und Geruch ohne Grund entwikelt.
Die Mahrungsmittelindustrie hat das schon lange bemerkt.
Bin gespannt wie du das siehst.Eugentlich wie alle hier das sehen.Wäre vielleicht mal einen eigenen thread wert.
Gruss Jkaus AAS 7055 Infotmation ist Alles



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 00:46
@MrsLoew

Hallo liebe @MrsLoew!
Bevor du erst einmal andere zitierst und dich nicht selber informierst, solltest du erst mal meine anderen Beiträge lesen.
Speziell zu diesen Zitat empfehle ich meinen Beitrag an @stenten.
Vorige Seite.
Da gehe ich auch auf die immer noch gebetsmühlenartige verbreitete These von Kcal rein, Kcal raus ein.Das ist wie seit &0 Jahren, böses Cholesterin,böses Fett!
Beachte, ich habe absichtlich Kcal geschrieben, denn das sind es auch.Kilo=1000-Also 1000 mal soviel.Empfehle wieder meinen Beitrag @stentena du ja ihn zitiert hast, passt er auch auf dich-

Aber was will man mehr solange die Pharmaindustrie ihren Reibach machr-
Zitat von MrsLoew
MrsLoew
schrieb:
htshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe
heute um 17:58

stenten schrieb:
Ich beschäftige mich seit fast 40 Jahren mit Ernährung.Aus persönlichen Gründen.Übergewicht usw.
Also wirklich scheinst Du dich nicht mit dem Thema zu beschäftigen.
Dabei ist es so einfach.
Wieviele Kalorien brauchst Du, wieviele Kalorien fügst Du Dir zu!
Kalorienüberschuss, Du nimmst zu, Kaloriendefizit, Du nimmst ab.
Das scheint seit 40 Jahren, trotz aller Beschäftigung, noch nicht bei Dir angekommen zu sein,

Da muss ich dir leider zustimmen: ein fundiertes Wissen über Ernährung scheint nicht vorhanden zu sein. Oder etwas Selbstbeherrschung. Ich kann nur empfehlen, sich dringend fachliche Hilfe von Experten zu suchen. Oder fehlt der Wille, etwas in seinem Leben zu verändern und sich auch darauf einzulassen.

Calories in - calories out. It‘s that simple. Ich stehe gerne zur Verfügung. Nur Mut.
Nun, du würdest mir auf den entsprechenden Einwand natürlich sofort erklären, dass mab mit Kcal einsparen abnehmen kann.Vordergründig scheint das auch zu stimmen, aber das ist ein Trugschluss.Auf dieser Basis entstehen JoJo-Effekt,Heisshunger usw.ich will dir auch
erklären wie das geht:
Früher machre man einfach folgende theoretische Berechnung.Der Körper braucht soviel EIweiss und soviel Fett.
Wenn man davon bis zur Gesamt-Kcalorienzahl bilanziert(Grundumsatz+das was noch dazukommt) dann ergibt das einen theoretischen KH-Bedarf von 250.300 g KH.
Will man nun eine Diät zusammenstellen, sind ja Eiweiss und Fett vorgegeben.Wo diese Zahlen herkommen ist mir auch schleierhaft.
Weiter: um Kcal einzusparen muss man also gleichzeitig auch KH einsparen.Ich habe in den erwähnten und bemängelten 40 Jahren mehr Diäten analysiert als ein normaler Mensch überhaupt machen könnte.Einen bei mir beliebte Quelle war vor allem auch diw Yellow Press.Da kommt ja fast jede Woche eine neue Diätb heraus.
Das Ergebnis war und ist, alle habeb den Zucker ganz und die komplexen KH zu einem
sehr grossen Anteil gestrichen.Und damit automatisch die 1000 Kcal erreicht,
Jetzt komme ich zum Knackpunkt:
Es kommt nicht allein wesentlich auf den Erergieverbrauch an, sondern auf die sogenannte Stoffwechsellage.
In unserem aktuellen Fall um die Ketose.Nochmal, lies meinen Beitrag für @stenten.
Gruss Klaus AAS 7055 Information ist Alles

PS: Falls du mit dem Ergebnis von 40 j immer noch nicht zufrieden bist, dann, ich zitiere:
Nur Mut.



melden
stenten
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 08:16
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Da sieht mans mal wieder.Alles wiederholt sich(!).Und wenn man Altbewährtes vorbringt, dann wird es einem gleich als Nichtwissen ausgelegt.
Du siehst dich doch selber als Übergewichtig an.
Aber beschäftigst dich schon seit 40 Jahren mit dem Thema Ernährung.
Finde den Fehler.
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Erst mal eine Frage, hast du schon mal den Namen Dr Robert Atkins gehört.Der hat als einer der ersten vor nun ca 50 Jahren die Kalorien-Bilanzrechnung zur Disposition gestellt.
Und ist bis heute Blödsinn.
Kalorienüberschuss, Du nimmst zu, Kaloriendefizit, Du nimmst ab.
Vollkommen egal ob das über Kohlenhydrate, Fette, oder Eiweiße passiert.
Es hängt mir langsam zum Hals raus das immer zu erwähnen, aber trotzdem:
Vor meinem Dipl Ing FH in Physik, habe ich in der BASF in Ludwigshafen eine 3 1/2-jährige Ausbildung zum Chemielaboranten gemacht
Wie oft möchtest Du das noch wiederholen.
Auf den Rest deines Sermons mag ich nicht weiter eingehen.



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 11:12
@stenten

Hallo @stenten!
Noch ein Sermon.Lies ihn oder lass es.Ich werds sowieso merken ob!
Ich wills nicht begreifen?Kalorien rein, Kalorien raus.Ich habs doch erklärt.Nochmal zum "mitdenken".Es werden Energieträger("Kalorien") ausgeschieden(Urin) ohne verbrannt werden zu müssen.Ist das so schwer zu verstehen?

Und dass Atkins wiederlegt ist,ist auch so eine Ente die immer noch zirkuliert.Die Low Carb und die ketogenen Diäten "von heute" funktionieren ja auch nach diesem Prinzip und werden anerkannt.
Für den Keton-Nachweis gibt es schon seit ca 50 Jahren in jeder Apotheke Teststäbchen.
Es ist nur das Alte in einem neuen Mäntelchen mit einer Diefamierung des Alten.
Aber nur so erntet man Ruhm und vor allem Kohle.

Ausserdem ist bei den gängigen Zuckertests auch ein Ketontest auf dem Stäbchen dabei.
Das liegt daran, dass bei Diabetes auch eine Ketose auftritt.Aber die ist pathologisch und hat mit der hier zitierten Ketose nichts zu tun.Ausserdem ist sie als sogenannte Azidose gefährlich.
Aber als früher Atkins mit seiner ketogenen Diät auftauchte, da haben die "Experten" diese Ketose mit der pathologischen Ketose gleichgesetzt ohne sich richtig zu informieren.

Steht das meiste in meinem Sermon.Ich habe wenigstens eine wissentschafliche Basis.
Du solltest mal erklären woher du deine "Weisheit" beziehst.Vielleicht solltest du mal mein Motto beherzigen.Siehe unten.
Und ab einem gewissen Alter setzt man eben auch an.Viel Glück für die Zukunft.
Ausserdem, denkst du dir das nur aus, ich war Jahrzente lang schlank.
Und nicht durch Kakoriensparen.Und kein JoJo.Und so gut wie nie Hungergefühl.Allerdings habe ich auch gejoggt.
ciao Klaus AAS 7055 Information ist Alles



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 11:15
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Ich habs doch erklärt.Nochmal zum "mitdenken".Es werden Energieträger("Kalorien") ausgeschieden(Urin) ohne verbrannt werden zu müssen.Ist das so schwer zu verstehen?
Richtig.
Trotzdem entscheidet die Energiebilanz ob du abnimmst oder nicht.
Weitere Buzzwords sind da unnötig.



melden
stenten
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 11:15
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Du solltest mal erklären woher du deine "Weisheit" beziehst
Ich bin eben im Gegensatz zu Dir, nicht übergewichtig.
Und das mit 52.



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:14
@stenten

Hallo @stenten!
Zitat von stenten
stenten
schrieb:
Ich bin eben im Gegensatz zu Dir, nicht übergewichtig.
Und das mit 52.

Freut mich für dich.Ich bin 75.Du hast also noch Zeit.Ich habe dir ja deshalb viel Glück für die Zukunft gewünscht.Das war ursprünglich Sarkasmus.Aber jetzt ist es ehrlich gemeint.
Noch ein Tip zum Gewichtserhalt, achte auf das was dir die Ärzte sagen und vor allem verschreiben.Ich meine damit: sei vorsichtig.
Ein Thema das hier auch noch nicht diskutiert worden ist.
Und ich hoffe dass das nicht alles ist was du zu meinem Sermon zu sagen hast.
Übrigens fällt mir gerade ein, dass ich schon so und so oft gehört habe, dass man mit zunehmenden Alter an Gewicht zulegt.Aber warum das so ist, hat noch keiner erklärt.
Gruss Klaus AAS 7055 Information ist Alles



melden
stenten
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:16
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Übrigens fällt mir gerade ein, dass ich schon so und so oft gehört habe, dass man mit zunehmenden Alter an Gewicht zulegt.Aber warum das so ist, hat noch keiner erklärt.
Ist nicht schwer ranzukommen an ndie Info:
https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Gewichtszunahme-im-Alter-Was-sind-die-Gruende,gewichtszunahme100.html



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:19
@caligae168
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Übrigens fällt mir gerade ein, dass ich schon so und so oft gehört habe, dass man mit zunehmenden Alter an Gewicht zulegt.Aber warum das so ist, hat noch keiner erklärt.
Es ist dir vielleicht nur entgangen.
Im Alter sinken (u. A.) Östrogen- und Hormanspiegel, die Muskelmasse verringert sich. dadurch verringert sich auch der Grundumsatz. Hinzu kommt noch, dass man sich im Alter in der Regel weniger bewgt.
Ist man trotzdem die gleichen Portionen wie vorher, bzw. passt die nicht suffizient an die geänderten Bedingungen an, nimmt man zu.



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:23
Zitat von Zyklotrop
Zyklotrop
schrieb:
Richtig.
Trotzdem entscheidet die Energiebilanz ob du abnimmst oder nicht.
Weitere Buzzwords sind da unnötig.
Hallo @Zyklotrop!
Aber die nicht verbrannten Kcal müssten in der Energiebilanz als Negativum auch auftauchen.
Das ist doch der Trick beiden Ketosen.Ausserdem habe ich nicht ohne Grund erwähnt dass ich gejoggt habe.
Aber eigentlich wollte ich dich was fragen.Ich bin nach 20 Jahren net-Abstinenz wieder neu hier.Erklär mir bitte die Bedeutung von Buzzwords.
Danke Klaus AAS 7055 Information ist Alles



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:25
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Buzzwords.
Wikipedia: Schlagwort_(Linguistik)



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:25
@caligae168
Als Schlagwort (englisch buzzword oder catchword, französisch slogan) wird ein Ausdruck oder Spruch bezeichnet, durch den besondere Beachtung erzeugt werden soll (Plural: „Schlagworte“ oder seltener „Schlagwörter“). Davon zu unterscheiden ist das Schlagwort (Plural: „Schlagwörter“)[1] in der Bedeutung „Stichwort, Deskriptor“, wie es der inhaltlichen Erschließung von Dokumenten mittels Verschlagwortung gebraucht wird, zum Beispiel in Bibliotheken.

Schlagworte sind Wörter oder kurze Phrasen, die benutzt werden, um bestimmte Sachverhalte prägnant und überzeugend mitzuteilen. Da ihrem Gebrauch eine (unbewusste) Überzeugungsabsicht zugrunde liegt, verknappen oder vereinfachen diese Wörter den beschriebenen Sachverhalt oft auf zweifelhafte Weise zugunsten des Wohlklangs und zu Lasten der vermittelten Information. Sie können auch einen schmähenden oder verhöhnenden Charakter haben. Nicht selten übernimmt die betroffene Gruppe im Laufe der Zeit das ursprünglich negative Schlagwort und besetzt es positiv (Bedeutungswandel).

Häufig handelt es sich um Neologismen. Massenmedien prägen einen Teil der im Umlauf befindlichen Schlagwörter; dies kann die Publikumswirksamkeit von Beiträgen bzw. Themen erhöhen. Der Begriff „Buzzword“ (im Deutschen) stellt also selbst ein Schlagwort dar und wird für den übermäßigen Einsatz von Schlagwörtern gebraucht.
Quelle: Wikipedia: Schlagwort_(Linguistik)

@Kybela

ok ... warst schneller :o)



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:30
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Aber die nicht verbrannten Kcal müssten in der Energiebilanz als Negativum auch auftauchen.
Warum?
Wenn du mehr kcal zu dir nimmst als verbrannt und ausgeschieden werden nimmst du zu.
Sind es entsprechend weniger nimmst du ab.
Eigentlich recht simpel.



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:32
@Zyklotrop
@stenten
Hallo!
Da gehts ja grade Schlag auf Schlag mit den Antworten.
Zum Thema Alterszunahme an Gewicht.Vielen Dank für die INFOs.Der Fehler dabei war, wenn ich wirklich nachgedacht hätte, hätte ich selber draufkommen müssen.Ist ja alles logisch und wissenschaftlich nachvollziehbar.
Mahlzeit Klaus



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:41
@Zyklotrop
@CptTrips

Hallo!
Nichts wäre mir ferner als irgendwie so einen Eindruck zu erwecken.Nach dem Zitat von@CptTrips wird mir auch die Gefährlichkeit bewusst.Eigentlich war sie mir schon bewusst, aber mir war wohl nicht klar wie schnell sowas geht.Obwohl die Geschichte uns anderes lehrt.
Aber Schluss damit, sonst wird es schon wieder offtopic.
Mahlzeit



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:47
Zitat von Zyklotrop
Zyklotrop
schrieb:
Wenn du mehr kcal zu dir nimmst als verbrannt und ausgeschieden werden nimmst du zu.
Sind es entsprechend weniger nimmst du ab.
Eigentlich recht simpel.
Ganz so simpel ist es dann aber doch nicht. Es geht ja nicht nur um die Zufuhr von Energiequellen, sondern auch um Nährwerte.
Es macht halt doch einen Unterschied, ob ich die Energiebilanz mit Würfelzucker oder Rosenkohl aufwiege.



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:49
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Ganz so simpel ist es dann aber doch nicht.
Ich bezog mich lediglich aufs Abnehmen.
Zu einer gesunden Ernährung gehört natürlich noch viel mehr.



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 12:53
@Zyklotrop
Ich denke, wir verstehen uns. Und m. E. ist es mit der simplen Formel der kcal-Reduzierung nicht getan. Das wird in Diskussionen immer wieder eingeworfen als vermeintliche Antwort auf alles, greift aber zu kurz.



melden

Gewichtshaltung und Wohlempfinden trotz mangelnder Nährstoffe

31.08.2020 um 23:24
@Nemon
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Ganz so simpel ist es dann aber doch nicht. Es geht ja nicht nur um die Zufuhr von Energiequellen, sondern auch um Nährwerte.
Es macht halt doch einen Unterschied, ob ich die Energiebilanz mit Würfelzucker oder Rosenkohl aufwiege.
Hallo!
Nicht nur so zum Spass: ich mag Rosenkohl sowieso lieber.Vor allem mit brauner Butter geschmältzt.
Dabei habe ich mir noch nie über die Inhaltsstoffe Gedanken gemacht.Hauptsache es schmeckt.In der Vorsupermarkt-Aera war der soger selbst angebaut.
Aber eine ernsthafte Frage für die Diskussion.Ich kann mir vorstellen,dass es dazu auch verschiedene Meinungen gibt:
Warum gibt es eigentlich immer mehr Diabetiker?
Und nicht alle Diabetiker sind übergewichtig.Leider war es im VT des kann ich es nur sagen,
aber ca 40% sollen eher mager sein.
Meine Grossmutter in Graz hatte Diabetes(dick), mein Vater war erst dick(160/88kg).Als der Diabetes ausbrach magerte er völlig ab.
Mich hats auch getroffen.Jetzt im Alter bin ich auch wieder übergewichtig.Aber das Thema hatten wir doch schon.
Und noch was: Ich bin auch erst vorher draufgekommen als ich schon schrieb.Es werden im Augenblick doch auch die verschiedensten Ernährungs-Modelle diskutiert.Aber warum wurde das Thema Trennkost noch nicht angesprochen.Da werden die Grundnährstoffe im Tagesverlauf doch auch unterschiedlich verteilt?
Und noch eine Frage zur "Bilanz-Formel"?Gibts da auch eine "echte" mathematische Formel.
ZB auf algebraischer Basis.Ich muss gestehen damit könnte ich mehr anfangen.Aber mir fällt gerade nichts ein wo man suchen könnte?Zumindest nicht auf die Schnelle.
Aber beim heutigen "state of the art" müsste es doch sowas geben.
Gute Nacht Klaus AAS 7055 Information ist alles



melden