Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Diskussion über Diskussionen in Foren

204 Beiträge, Schlüsselwörter: Forum, Diskussionen, Diskutieren, Debatten

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 03:20
Wie nehmt ihr Dis(s)kussionen in Foren wahr?

Ich hab den Eindruck nach langjähriger Diskussionserfahrungen in diversen Foren, dass es vor allem darum geht im Recht zu sein und das auch so nach außen hin vorzutragen, also das eigene Ego spielt eine große Rolle, dass es groß bleibt. Dabei wird versucht Fehler in Aussagen des Kontrahenten zu finden und das dann auch so kund zu tun, aber nicht um liebevoll und freundschaftlich zu korrigieren, sondern für den eigenen Egopush. Bloß eigene Fehler werden halt gar nicht erst erkannt, übergangen, relativiert, wer gibt schon gerne zu einen Fehler gemacht zu haben? Ja, gerne wird dann halt auch abgewertet um sich dann so selbst aufzuwerten, was ein gutes Gefühl auslöst. Abwertungen von Aussagen werden schnell auf die Person projiziert, die sie getätigt hat.

Eure Wahrnehmungen?



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 03:44
Habe das Gefühl, dass manche mit ihren Beleidigungen zu weit gehen.
Anstatt eine vernünftige Gesprächsbasis zu finden.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 07:18
@Unik
Eine Disskusion zu führen ist je nach Thema auch nicht grad einfach. Manchmal hat man persönlichen Bezug zum Thema und der Gegenüber redet nur mist, den man abermillionen mal schon korrigiert hat.

Klar gibts auch die besserwisser, die glauben völlig im recht zu sein, manche werden auch von persönlichen Motiven oder Gefühlen angeleitet. Gefühle in einer Internetdisskusion sind allerdings ein schlechter Ratgeber, da man aufgrund einer Emotionalen Argumentation nicht mehr so Objekt Argumentiert wie ohne Persönliche Gefühle.

Am besten fährt man damit, eine Meinung eine Meinung sein zu lassen, oder sich jener Meinung zu öffnen, ob an jener Kritik vielleicht nicht doch ein wahrer funken sein kann.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 08:27
Grundsätzlich kann es nicht schaden sich in einem (moderierten) Forum auszutauschen, denn das fördert die eigene Diskussionskultur.

Irgendwann kennt man seine "Pappenheimer" und dann weiß man genau welche Antwort kommen wird.

Es zeichnet sich ein persönliches Gesamtbild ab und man kann sehr leicht abschätzen wie "ernst" man den "Gesprächspartner" nehmen darf/soll.

Jeder Mensch lebt in seinem eigenen gedanklichen "Biotop", dass er für sich persönlich als absolut korrekt empfindet.
Kein Wunder das da oft Meinungsverschiedenheiten stattfinden.

Ich frage mich schon seit langer Zeit, welche Meinungen/Ansichten man hegen muss, um für sich persönlich sagen zu können, dass man gedanklich auf einer absolut korrekten Linie ist!?



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 12:02
Unik
schrieb:
Ich hab den Eindruck nach langjähriger Diskussionserfahrungen in diversen Foren, dass es vor allem darum geht im Recht zu sein und das auch so nach außen hin vorzutragen, also das eigene Ego spielt eine große Rolle, dass es groß bleibt.
Das liegt daran, dass nichts so gerecht verteilt ist, wie die Intelligenz.
Jeder glaubt davon genug zu habe, zumindest mehr als sein Gegenüber.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 12:47
Ich beteilige mich schon länger nicht mehr intensiv an Diskussionen, auch aus dem Grund, weil meiner Erfahrung nach nur selten eine wirklich gute Diskussionskultur vorhanden ist und andererseits, weil ich für mich mittlerweile bemerkt habe, dass Diskussionen oft Zeitverschwendung sind. Ich finde meine Inspiration, Denkanstöße und auch Selbstreflexion viel mehr in stiller Beobachtung und im (mit-)lesen.
Avantega
schrieb:
Am besten fährt man damit, eine Meinung eine Meinung sein zu lassen, oder sich jener Meinung zu öffnen, ob an jener Kritik vielleicht nicht doch ein wahrer funken sein kann.
Genau diese Offenheit und Toleranz fehlt leider oft in sämtlichen Diskussionen, da spielt es auch keine Rolle ob im Netz oder in der realen Welt.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 12:57
Malihülya
schrieb:
Genau diese Offenheit und Toleranz fehlt leider oft in sämtlichen Diskussionen
Ich habe den Eindruck, dass dies in erster Linie jene beklagen, die mit dürftigen Argumenten auf sachlich/fachlicher Ebene Schiffbruch erleiden und das persönlich nehmen 😜



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 12:59
Leider hast du Recht.
Einen kleinen Blick in den Politik Bereich und schon kommt einem das Kalte Kotzen.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 13:13
Sobald ich mich in einer ernsten Rubrik äußere, sitze ich nah am oder im Bunker. Für mich soll Allmy Vergnügen bleiben. Ich mag nicht wegen meiner Meinung am Pranger stehen.
Im RL kann man es ausdiskutieren oder sich aus dem Weg gehen. Hier wird einem einfach der Mund verboten.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 13:16
Backstein
schrieb:
Einen kleinen Blick in den Politik Bereich und schon kommt einem das Kalte Kotzen.
Inwiefern bzw. in welchem Zusammenhang denn? Kann man da mal ein Beispiel sehen?

Eine Diskussion entsteht doch nunmal durch unterschiedliche Meinungen... oder lieg ich da falsch?



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 13:28
Unik
schrieb:
Wie nehmt ihr Dis(s)kussionen in Foren wahr?
Als Meinungsaustausch.
Unik
schrieb:
Bloß eigene Fehler werden halt gar nicht erst erkannt, übergangen, relativiert, wer gibt schon gerne zu einen Fehler gemacht zu haben?
Können nur wenige, stimme ich zu.
Sollte aber keinen Einfluss auf die eigene Diskussionskultur haben.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 13:52
allmotlEY
schrieb:
Im RL kann man es ausdiskutieren oder sich aus dem Weg gehen. Hier wird einem einfach der Mund verboten.
Hier wird dir eben nicht der Mund verboten. Deine Meinung bleibt stehen, auch wenn andere den Raum verlassen. Wenn du willst, kannst du zehnmal deine Meinung äußern, und sie bleibt "für immer" stehen. Auch wenn niemand drauf eingeht - den Mund verbieten kann dir keiner, so lange du regelkonform bleibst.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 14:01
@KaMailLeon
Das Fehlinterpretieren von Quellen, ständiges Unterstellen und unterschwelliges Beleidigen.
Zum Beispiel im Russland Thread. Allgemein dieses Gezanke zwischen der Rus und Ami Fraktion zieht sich seit Jahren hier durch und ist einfach nur noch nervig.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 14:10
Nemon
schrieb:
regelkonform
ist Auslegungssache.

Wenn ich mitten in einer Diskussion rausfliege oder gesperrt werde, dann ist das für mich „Mund verbieten“.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 14:16
Sanftmütige Zeitgenossen fühlen sich hier sehr sicher oft so, als wolle man ihnen den Mund verbieten. Mich betrifft das nicht, bin ja nicht sanftmütig und streiche auch nicht gleich die Segel, weil eine Herde hochnäsiger Aktivisten über meinen Senf herfällt mich persönlich beleidigt. Mir verbietet das den Mund nicht, andere fühlen sich dann aber durchaus "zum Schweigen" gebracht, wenn sie nicht die Kraft aufbringen können oder wollen, sich dem entgegenzustellen.
allmotlEY
schrieb:
Ich mag nicht wegen meiner Meinung am Pranger stehen.
´
Das mag keiner und sehr viele halten den Druck der Aktivisten hier im Forum nicht aus und werden ausfällig oder erlauben sich andere Fehler, die zum Ausschluss führen. Wieder andere kommen freiwillig nie wieder.

Ich bin erst seit einem halben Jahr hier dabei. Vielleicht war das früher anders, aber meine Wahrnehmung in dieser Zeitspanne ist, dass sich hier manchmal gerne ein kleiner Mob zusammenfindet, um missliebige Nutzer in die Enge zu treiben. Das passt mir überhaupt nicht und trifft, meiner Meinung nach zu oft die falschen.
Jeder, der hier reinkommt, wird erst mal auf Herz und Nieren geprüft, sollte er eine Aussage zu "problematischen" Inhalten machen, die dem Konsens der von mir hier beschriebenen Aktivisten widerspricht. Das wäre ja okay und eine gute Sache, doch:

Dies geschieht leider nicht auf Augenhöhe - meiner Erfahrung nach wird von manchen jeder Neuling, der nicht im Takt hüpft, erst mal mit dem Label "Troll" belegt und vorgeführt. Ist ja fast wie eine Aufnahmeprüfung: Hältst du das nicht durch, hau ab! Ich finde das falsch, es sollte etwas mehr Offenheit neuen Usern gegenüber herrschen.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 15:34
Brechbrocken
schrieb:
Dies geschieht leider nicht auf Augenhöhe - meiner Erfahrung nach wird von manchen jeder Neuling, der nicht im Takt hüpft, erst mal mit dem Label "Troll" belegt und vorgeführt. Ist ja fast wie eine Aufnahmeprüfung: Hältst du das nicht durch, hau ab! Ich finde das falsch, es sollte etwas mehr Offenheit neuen Usern gegenüber herrschen.
Ich hab hier eine andere Variante erleben müssen: mir wurde unterstellt eine Lügnerin zu sein und ich wurde sozusagen prophylaktisch gesperrt, bevor ich etwas erklären konnte. Dabei ging es lediglich um die profane Angabe meines Wohnortes und meiner besuchten Schule. Das hat mich nachhaltig irritiert und meine "Schreiblust" zerstört. Seitdem lese ich nur noch (mit), denn es gibt tolle und interessante Themen hier!
Egal ob "Troll" oder "Lügner" - diese permanenten, teils aggressiven Unterstellungen finde ich auch ganz schlimm und für einen Neuling ist es natürlich noch schlimmer derart unwürdig angegangen zu werden - ich spreche aus Erfahrung.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 15:43
@Unik

Je nach Sachverhalt gibt es ja bei Diskussionen ein Ergebnis... In einer guten Diskussion geht es nur um den Standpunkt.. Nicht um die Person.

Gute Diskussion sind nicht nur Meinungen sondern Argumentation unterfüttert mit Zahlen, Daten, Fakten sofern das Thema es hergibt.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 16:20
@Mondbein
Wer fragt den nach Wohnort und Schule?



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 16:33
Unik
schrieb:
Dabei wird versucht Fehler in Aussagen des Kontrahenten zu finden und das dann auch so kund zu tun
Ich bin stets froh, wenn mich jemand auf meine Fehler hinweist. Dann kann ich zukünftig andere machen.



melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

13.09.2020 um 17:57
allmotlEY
schrieb:
Im RL kann man es ausdiskutieren oder sich aus dem Weg gehen.
Und diejenigen, vor denen vernünftige Gesprächspartner im RL Reißaus nehmen, die tummeln sich oft 24/7 und mit besonderem Eifer hier, wo man ihnen ja nicht ausweichen kann. Ihre Beiträge sind im Grunde genommen ein unablässiges Draufkloppen bzw. Sich-Erheben. Namen darf ich jetzt aber nicht nennen, sie lassen nämlich jegliche Kritik an ihrem Diskussionsverhalten sofort als "Userbezug" löschen. :P:



melden