Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mobbing an Schulen

63 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Schule, Mobbing ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mobbing an Schulen

29.10.2020 um 15:19
Du weist wohl nicht was an manchen Schulen abgeht was das Beleidigen angeht da werden überhaupt keine Maßnahmen derart unternommen.

Scheitert wohl daran, dass an Schulen rechtlich umzusetzn daran wegen der schieren Masse an solchen Fällen und bei Kinder fehlen oft die Zeugen.Bei Beamtenbeleidigung die meist zu zweit sind sieht das anders aus wegen dem Status der respektsperson das kann ein Kind nicht geltend machen.

Nochmal ein Kind steckt sowas nicht so leicht weg wie ein Erwachsener


1x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

29.10.2020 um 15:23
Kinder müssen vor sowas wie verbale Kraftausdrücke und Beleidigung beschützt werden und ich sehe einen Verbalomoralmat /Verbalmoraloapp als geeignetes strafrechtlich einzusetzendens Mittel zur Bekämpfung des Mobbings an Schulen.
(Den Satz finde ich gut)


2x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

29.10.2020 um 15:48
Zitat von 24-7-H24-7-H schrieb:inder müssen vor sowas wie verbale Kraftausdrücke und Beleidigung beschützt werden
Das klingt nach Helikopter Modus.
Zitat von 24-7-H24-7-H schrieb:Du weist wohl nicht was an manchen Schulen abgeht was das Beleidigen angeht da werden überhaupt keine Maßnahmen derart unternommen.
Ich verstehe aber nicht das das mit der Beleidigung von Polizeibeamten zu tun hat.

Wenn jemand beleidigt wurde haben die Eltern jederzeit die Möglichkeit Anzeige zu erstatten. Vorausgesetzt der Beleidiger ist mindestens 14 Jahre alt. Da wird natürlich keine Verurteilung bei rauskommen, maximal ein erhobener Zeigefinger....


1x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

29.10.2020 um 16:19
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Ich verstehe aber nicht das das mit der Beleidigung von Polizeibeamten zu tun hat.
Je nach dem wie du den Beamten beleidigst wird die Strafe verhängt gibt ne Liste aber bei Kinder hängt es von den Eltern ab ob es überhaupt zu einer Strafanzeige kommt da viele Kinder und Eltern garnicht soweitgehen und wiedu angeschrieben hast wird es eh nicht dazu kommen wegen der Minderjährigkeit.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Wenn jemand beleidigt wurde haben die Eltern jederzeit die Möglichkeit Anzeige zu erstatten. Vorausgesetzt der Beleidiger ist mindestens 14 Jahre alt. Da wird natürlich keine Verurteilung bei rauskommen, maximal ein erhobener Zeigefinger....
Du wirst zugeben das Masse an Beleidigungen so hoch das man dem also freien lauf lässt und weil der Gang zum Gericht nicht alle Eltern tun machen/wollen/können.

Ein Verbalmoralomat ist da unkomplizierter siehe Video oben es umgeht die Schritte:

-> gemobbtes Kind(da sofortiger Tadel des Mobbers)
->verantwortliche Eltern(beiderseits)
->Gericht(Bürokratie erleichterung)


2x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

23.11.2020 um 11:56
Das waren Zeiten...
https://www.youtube.com/watch?v=gib9_Khh2K8 (Video: Britt Talkshow | Typ beleidigt alles 😂😂)


melden

Mobbing an Schulen

23.11.2020 um 12:25
Hatte mal einen Arbeitskollegen der hat auch soviele Kraftausdrücke benutzt in ein paar Minuten Gespräch ,die i schon längst vergesssen habe und vor 20jahre gehört habe.

Danach wurde mir irgendwie übel und die ganze Zeit danach in der Firma wurde es auch nicht besser....


1x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

23.11.2020 um 12:47
Tjaaaa, das Thema mobbing ist ein schwieriges Thema.
Zu oft wird meiner Meinung nach "weggesehen", weil keine Zeit ist, um sich mit Problemen von einzelnen auseinanderzusetzen, weil man dafür ja nicht bezahlt wird, weil man sich ja nicht einmischen will oder darf, weil dies oder weil jenes...
Oder weil man sich einfach fragt: "Ist das jetzt (schon) Mobbing?", wenn man etwas entsprchndes mitbekommt. Viele sind daher vielleicht auch unsicher und "gehen dran vorbei".


Durch einen bloßen Zufall fand ich vor einigen jahren diesen Film hier, der leider in der Realtät passiert ist: Wikipedia: Ben X

Ich spielte das im FIlm erwähnte Spiel selber und war verwundert darüber, dass ich ca. 250km hätte fahren müssen, um ihn im Kino überhaupt sehen zu können. Inzwischen wirde er mehrfach im TV gezeigt , aber leider nur in den 3. Programmen, Nachts nach 23 Uhr.
Es wird jeder Mist in TV und Kino gezegt, aber soclche Filme werden "ausgegrenzt", wei sie vermutlich nicht lukrativ genug sind.
Dabei finde ich die schauspielerische Leistung der Beteiligten in diesem Film deutlich ebsser als einen "Till Schw....er", aber ok...

Inzwischen wurde dieser Film auch hier bei uns an mehreren Schulen gezeigt und ich denke genau dort gehört er auch hin. Sowohl Eltern, als auch Lehrern, Rektoren und Schülern sollte man dieses Thema so nahe bringen, wie es irgendwie geht. Ob man Mobbing so bekämpfen kann, weiß ich nciht aber es wäre immerhin ein Weg, der besser ist als nichts zu tun.

Dieser Film zeigt die Probleme der "Neuziet", wie Drogenmissbrauch, Mobbing, Zivilcourage und Wegsehen sehr gut auf und er zeigt auch im Rahmen des Möglichen für einen Film, wie es in dem Menschen aussieht. Und er zeigt auch das Nachher, wenn sich alle fragen:" Tja, was hätten wir denn tun können/sollen? Wir haben ja nichts bemerkt....", etc.

Nachweisbares Mobbing sollte. m.M.n. hart bestraft werden, denn was man den Berteffenden damit antut, ist manchmal vlt. gar nciht wiedergutzumachen, weder mit Geld, noch mit Ärzten.

Gucky


1x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

25.11.2020 um 03:11
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Nachweisbares Mobbing sollte. m.M.n. hart bestraft werden, denn was man den Berteffenden damit antut, ist manchmal vlt. gar nciht wiedergutzumachen, weder mit Geld, noch mit Ärzten.
Im ersten Wort liegt häufig das Problem - weise das mal nach.
Zitat von 24-7-H24-7-H schrieb:Hatte mal einen Arbeitskollegen der hat auch soviele Kraftausdrücke benutzt in ein paar Minuten Gespräch
Zwischen Beleidigungen und Kraftausdrücken liegen aber ja noch ein paar Welten.
Zitat von 24-7-H24-7-H schrieb am 29.10.2020:Je nach dem wie du den Beamten beleidigst wird die Strafe verhängt gibt ne Liste aber bei Kinder hängt es von den Eltern ab ob es überhaupt zu einer Strafanzeige kommt
Das ist auch gut so, denn wenn sich Gerichte nur noch mit Beleidigungen von Kindern beschäftigen würden, wäre das die einzige Tätigkeit, die sie ausführen. Kindern kann man das auch anders vermitteln, als pädagogische Fachkraft oder Eltern sollte man da Erziehungsmaßnahmen ergreifen (können). Nur muss der Beleidigte das auch erstmal mitteilen. Und dann müssen eben entsprechende Maßnahmen getroffen werden, ist ja leider bekannt, dass das oft nicht der Fall ist.

Jeder kann helfen Allmystery werbefrei zu halten. Das Forum braucht Dich!
Werde auch Du Unterstützer





melden

Mobbing an Schulen

25.11.2020 um 05:42
Auf meiner Schule gab es auch ein Mobbingopfer. Ich war in der 8 Klasse als ich auf die Schule versetzt wurde und es war heftig mit anzusehen, wie die ganze Schule und sogar die kleinen 5. Klässler einem älteren Schüler in der Pause hinterher gerannt sind. Es war wirklich die komplette Schule, die sich auf eine Person konzentrierte.

Ohne mich als toll darzustellen (den helfen konnte ich ihm auch nicht) waren 4 meiner Freunde und ich die einzigsten aus seiner Parallelklasse, die sich von dem ganzen mist distanziert haben.

Das traurige war dann, als ich auf sein Geburtstag eingeladen wurde. Er hatte auch 4 andere eingeladen und lediglich ein Mitschüler aus meiner Klasse und ich sind dann zu seinem Geburtstag erschienen.
Das war wirklich alles sehr schlimm und man konnte selber als Kind nur hilflos zusehen. Selbst Lehrer sind nicht mehr dazwischengegangen.

Sein Problem weshalb er gemobbt wurde war, dass er ziemlich schnell anfing zu weinen. Das konnten schon Kleinigkeiten sein wenn z.B. er seine Hausaufgaben vergessen hat. Da sind dann alle drüber hergezogen und das "Spiel" der anderen war denke ich mal in der Pause ihn zum weinen zu bringen was eben seher schnell passierte. Aber wer würde nicht weinen, wenn er von einer Horde trottel 15 Minuten lang verfolgt und verspottet wird.

Dieser Mitschüler hat sich übrigens nach seiner Ausbildung das Leben genommen, auch wenn er in der Ausbildung nicht mehr gemobbt wurde und es aussah, als wenn es ihn den Umständen entsprechend besser geht. Kontakt hatte ich auch nicht mehr viel zu ihm da ich umgezogen bin und man sich nur in der Berufsschule sah.
Politisch und von den Lehrern so wie Eltern der Kinder die gemobbt haben ein komplettes Versagen.


2x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

25.11.2020 um 07:03
@Barkly

Das ist eine sehr schreckliche Geschichte!


melden

Mobbing an Schulen

25.11.2020 um 16:10
Zitat von BarklyBarkly schrieb:Dieser Mitschüler hat sich übrigens nach seiner Ausbildung das Leben genommen, auch wenn er in der Ausbildung nicht mehr gemobbt wurde und es aussah, als wenn es ihn den Umständen
Das ist wirklich schrecklich warum haben seine Eltern nichts unternommen?
Sie hätten ihn auf eine andere Schule schicken sollen.


melden

Mobbing an Schulen

10.12.2020 um 11:46
Beleidigungen und Kraftausdrücke, beides hat Folgen.
Youtube: Der Hornochse und sein Zugpferd Gepäckwagen-Szene
Der Hornochse und sein Zugpferd Gepäckwagen-Szene



melden

Mobbing an Schulen

11.12.2020 um 15:04
Schu den Film "BenX" an.
Der entstand nach einem realen Fal in Belgien.

Den MÜSSTE man an ALLEN Schulen zeigen.

Gucky


1x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

11.12.2020 um 19:18
Zitat von BarklyBarkly schrieb am 25.11.2020:Politisch und von den Lehrern so wie Eltern der Kinder die gemobbt haben ein komplettes Versagen.
Traurige Geschichte, ich hoffe die Mobber sind sich bewusst, was sie ihm angetan haben ... Frage mich aber auch, was Zuhause los war - konnte oder wollte er sich seinen Eltern nicht anvertrauen? Und wenn er es doch getan hat, warum haben sie ihn nicht auf eine andere Schule geschickt? Haben sie die Situation unterschätzt? Schwer zu verstehen. Und so ein unnötiger Tod.


melden

Mobbing an Schulen

11.12.2020 um 19:44
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Den MÜSSTE man an ALLEN Schulen zeigen.
Weil es erwiesenermaßen bei Jugendlichen grundsätzlich sehr gut funktioniert "Lehrfilme" oder Filme mit einer Botschaft zu zeigen?


melden

Mobbing an Schulen

12.12.2020 um 01:14
@Eintagsfliegin
Zitat von EintagsflieginEintagsfliegin schrieb am 28.09.2020:Was wirklich helfen könnte -und auch nicht viel Geld kostet wäre ein Projekt in dem Oberstufler sowas wie Paten für die Kleineren wären. Und nicht nur fucking Pate was so das Lernen oder orientieren an der Schule angeht (sowas is langweilig), sondern wirklich für so zwischenmenschliche Angelegenheiten. Sowas käme JEDEM zugute. Vielleicht nicht ganzjährig aber mindestens vierteljährlich. Sowas bringt doch alle zam wenn mans richtig anstellt...
Als ich im letzten Jahr der Grundschule war, haben wir für die weiterführende Schule „Paten“ bekommen, die uns die neue Schule zeigen, etc.! Was ich damals nicht wusste, mein Pate war einer der größten Asi‘s der Schule, beim ersten Rundgang hat er mich einigermaßen korrekt behandelt, danach nur noch gequält und gehänselt! Will nur sagen, dass sowas auch in die Hose gehen kann! Ich hatte generell keine schöne Schulzeit und war eher Mobbingopfer, meine Eltern haben leider immer weggeguckt, es hat wohl nicht so in ihr Bild geholfen!

Heute bin ich darüber hinweg und versuche diese Fehler zu vermeiden. Meine Tochter hatte selbst schon mit Mobbing an der Schule zu kämpfen und es brach mir jedesmal erbarmungslos das Herz, wenn sie z.B. weinend von der Schule kam! Ich helfe ihr dann immer, so gut ich kann und rede mit ihr! Mittlerweile hat sie zum Glück keine Probleme mehr und es geht ihr gut!

Mobbing ist eben einfach scheiße!


1x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

12.12.2020 um 11:13
Zitat von Radi0headRadi0head schrieb:Als ich im letzten Jahr der Grundschule war, haben wir für die weiterführende Schule „Paten“ bekommen, die uns die neue Schule zeigen, etc.! Was ich damals nicht wusste, mein Pate war einer der größten Asi‘s der Schule, beim ersten Rundgang hat er mich einigermaßen korrekt behandelt, danach nur noch gequält und gehänselt! Will nur sagen, dass sowas auch in die Hose gehen kann! Ich hatte generell keine schöne Schulzeit und war eher Mobbingopfer, meine Eltern haben leider immer weggeguckt, es hat wohl nicht so in ihr Bild geholfen!
Das tut mir leid, dass das nix gewesen ist. Ich weiß auch nicht wirklich, wie mann Mobbing stoppen könnte. Wenn ich mich in so eine Lage hereinversetz ist mein erster Impuls ehrlich gesagt, dass Mobber ne Tracht Prügel verdienen, auch mein eigenes hätte ich eines. Wie gesagt, mein erster Impuls (!). Ich habe letztens wieder an diesen traurigen Amanda Todd Fall denken müssen, die hat sich ja auch das Leben genommen vor lauter Anfeindungen und Perspektivlosigkeit. Die "Fehler"die sie meint, gemacht zu haben sind ihr buchstäblich über den Kopf gewachsen. Und das is es auch: wenn einem diese pseudo dreckige Gesellschaft nichts entschuldigt; es wird permanent gehackt ohne Erbarmen, da hilft einem echt kein Erfolgserlebnis mehr, und sei er noch so gut.
Und so ist es vielerorts: Menschen tun sich extrem schwer von anderen positiv zu berichten oder gar sachlich. Man glaubt immer eher das schlechteste, weil man sich damit ja erhöhen will + das macht Spaß, bringt halt Lacher.
Was dieser Amanda Todd evtl geholfen hätte, dass Frauen sich solidarisieren und einige mutige und coole weiber auch ihre Brüste fotografiert hätten. Sowas im Umlauf und in den Medien und dieser hurensohn Täter hätte so auch keine Macht mehr gehabt. Und faden, langweiligen uninteressanten Leuten in ihrer Schule hätte sie mit dieser Unterstützung entgegen treten können.

Das is eigtl total realitätsfremd und könnt aus nem Film stammen. Aber so hätte se vllt nicht nen Grund gehabt sich umzubringen.

Übrigens, find ich auch den Thread über dieses Mädchen, absolut geschmacklos und abartig.


melden

Mobbing an Schulen

12.12.2020 um 11:29
Die meisten Eltern sollten sich nicht immer nur diese eine Frage "wird mein Kind gemobbt?" stellen, sondern (wenn KEINE hinweise darauf liegen, dass es nicht gemobbt wird) als zweites die Frage "mobbt mein Kind?". Das sind 2 Fragen die man sich als Eltern stellen muss. Meine Meinung. Einfach mehr in diese Scheiss Thematik eintauchen das ist die Aufgabe von Eltern! Wer ds nicht tut, fällt für mich schon in die Kategorie "Versager". Tun aber halt die wenigsten von der Masse, leider. Deswegen passiert es, dass wirklich gemobbten Kindern und ihren Eltern i.d.R die Hände gebunden sind weil alle anderen den Kopf in den Sand stecken und ihren Satansbraten selbst für unschuldig halten. Einfach nur scheiße und zum kotzen.


melden

Mobbing an Schulen

13.12.2020 um 12:26
Zitat von DerDoctor11DerDoctor11 schrieb am 28.09.2020:Ich habe einen Artikel gefunden wo eine 14 Jährige von ihren Mitschülern Säure in ihren Getränk bekommen hat.
Dieses Mädchen wurde schon vorher von ihren Klassenkameraden gemobbt.
Gibt es keine anderen Möglichkeiten sich zu wehren? Ich versteh nicht warum es gleich eine Vergiftung sein musste. Da ich selbst Mobbingopfer war versteh ich gut, wie hiflos man sich fühlt, aber das rechtfertigt noch lange keine derartige Tat, obwohl da vielleicht auch Wut eine Rolle spielen könnte.
Zitat von DerDoctor11DerDoctor11 schrieb am 28.09.2020:Solche Meldungen kommen im wieder Mitschüler die einen anderen Schüler verprügeln und es im Netz stellen.
Sowas geht aber mehr auf die Mobber zurück, ein Mobbingopfer würde so eher nicht handeln, da Mobbingopfer zumeist nicht den Bekanntenkreis für so eine Racheaktion haben.
Zitat von DerDoctor11DerDoctor11 schrieb am 28.09.2020:Kinder die Selbstmord begehen, weil sie das Mobbing an der Schule nicht mehr aushalten.
Was für die meisten Aussenstehenden wie eine überreaktion Ausschaut ist für mich absolut verständlich. Mobbing raubt einem den glauben an die Zukunft und den glauben daran beliebt werden zu können. Natürlich ist Beliebtheit nicht alles, aber es ist glaube ich schon wichtig um Selbstbewusstsein aufbauen zu können. Wenn ich in dieser Phase nur höre wie schlecht ich bin, wie soll ich da ein normales Selbstbewusstsein aufbauen können?

Die Gedankenspierale kann bis zum Gefühl gehen, dass die Leute sich freuen würden wenn man weg ist. Spätestens hier ist ein Ungesundes Level erreicht.
Zitat von DerDoctor11DerDoctor11 schrieb am 28.09.2020:Die Frage ist was kann man dagegen tun damit es an den Schulen besser wird?
Weniger blind dafür sein. Wenn Kinder spielen und sich raufen sich zum beispiel fragen, ob alle Kinder damit einverstanden sind und spaß dabei haben. Den Kindern klar machen das nicht alle scherze so lustig rüberkommen wie sie glauben.

Ich selber glaube sogar, dass sich Mobbing nicht verhindern lässt, weil es da draußen zu viele Leute mit einem merkwürdigen Verständnis für Spaß gibt. Man müsste Schadenfreude oder die Fähigkeit zur Schadenfreude Eliminieren um einen Faktor zu verhindern, vielleicht geht das ja mit Genmanipulation. Auf unserem Evolutionären Level sind wir einfach viel zu stumpf und dumm um Mobbing zu unterlassen, und solange viele über den Schaden und Unfälle anderer Lachen können wird das so bleiben.
Zitat von 24-7-H24-7-H schrieb am 29.10.2020:Kinder müssen vor sowas wie verbale Kraftausdrücke und Beleidigung beschützt werden und ich sehe einen Verbalomoralmat /Verbalmoraloapp als geeignetes strafrechtlich einzusetzendens Mittel zur Bekämpfung des Mobbings an Schulen.
(Den Satz finde ich gut)
Ich würde sagen das Schimpfwörter keine Wurzel des übels sind sondern dass das eher eine folge dessen ist. Ich kann auch im besten Wortschatz dich jahrelang Verbal total zerstören, und oft sind Schimpfwörter nichtmal Kraftausdrücke sondern in dem Zusammenhang beleidigend.
Zitat von 24-7-H24-7-H schrieb am 29.10.2020:Du wirst zugeben das Masse an Beleidigungen so hoch das man dem also freien lauf lässt und weil der Gang zum Gericht nicht alle Eltern tun machen/wollen/können.
Stell dir vor, Gerichte müssten sich um jede kleine Beleidigung kümmern. Stell dir mal vor du wärst Richter. Das wäre schon sehr viel trouble für paar böse Wörter, da gibt es absolut wichtigeres.


1x zitiertmelden

Mobbing an Schulen

13.12.2020 um 12:37
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Ich habe einen Artikel gefunden wo eine 14 Jährige von ihren Mitschülern Säure in ihren Getränk bekommen hat.
Dieses Mädchen wurde schon vorher von ihren Klassenkameraden gemobbt.
Gibt es keine anderen Möglichkeiten sich zu wehren? Ich versteh nicht warum es gleich eine Vergiftung sein musste. Da ich selbst Mobbingopfer war versteh ich gut, wie hiflos man sich fühlt, aber das rechtfertigt noch lange keine derartige Tat, obwohl da vielleicht auch Wut eine Rolle spielen könnte.
Aber wieso sich zur Wehr gesetzt? Dem Mädchen wurde doch Säure ins Getränk gekippt und nicht umgekehrt. Sie war hier das Opfer, schon länger, und die Mobber haben mit dieser Aktion lediglich nur eins drauf gesetzt.

Andersherum stimme ich dir natürlich zu.


1x zitiertmelden