Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auswirkungen des Lockdowns

829 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Corona, Folgen, Lockdown ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 13:57
Zitat von frivolfrivol schrieb:Aber wenn danach wieder alle arbeiten gehen, dann steigt es auch wieder.
Nicht zwingend.

Denn eine niedrige Inzidenz ermöglich, dass wirksame Maßnahmen zur frühzeitigen Unterbrechung von Infektionsketten stattfinden können. Allerdings spielen hier auch die Mutationen eine Rolle, welche die Infektionswahrscheinlichkeit etwas erhöhen und damit bei identischer Reduktion an Kontakten keine identische Reduktion an Infektionen bewirken.

nur leider sind wir seit dem Winteranfang nicht mehr zu so einem Wert gekommen. Rückblickend wäre es ideal gewesen, im Herbst die Zahlen konsequent unten zu halten. Das hätte in Summe weniger Einschränkungen bedeutet, als eine Stabilisierung auf hohem Niveau.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 13:58
Ich glaube aber nicht, das nach dem totalen Shutdown, die Gesundheitsämter allein mit Nachverfolgung der Kontakte es hinbekommen.

Höchstens wenn alle Handys und ihr Bewegungsprofil dafür hergenommen werden.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 14:04
@frivol
Nicht als alleinige Maßnahme. Aber es wäre dann ein wirksamer Baustein, der Lockerungen an anderer Stelle ermöglicht. Zusammen mit konsequenten Testen und immer mehr Impfungen würde das schon viel mehr Freiheiten bedeuten.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 14:13
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:und immer mehr Impfungen würde das schon viel mehr Freiheiten bedeuten.
Das wird erstmal über Ostern nichts... scheinbar ist jetzt genügend Impfstoff da, aber über Ostern wird nicht überall geimpft, ist eben Ruhetag bzw. mehrere Ruhetage.
Mit ihrer Idee eines Osterlockdowns verrennt sich die Politik, Kanzlerin Merkel entschuldigt sich sogar. Doch es wird wohl doch so etwas wie eine Osterruhe geben - bei den Impfungen.

Über die Osterfeiertage bleibt in Deutschland eine ganze Reihe von Impfzentren geschlossen. So wird beispielsweise in den Impfzentren in Brandenburg am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag nicht gearbeitet, wie eine Umfrage der "Bild"-Zeitung in den Bundesländern ergab. Im Saarland wird sonntags generell nicht geimpft.
Quelle: https://www.n-tv.de/politik/Etliche-Impfzentren-bleiben-ueber-Ostern-zu-article22458201.html


2x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 14:23
Zitat von obskurobskur schrieb:Das wird erstmal über Ostern nichts
Da reden wir auch von Monaten, statt von Tagen oder Wochen, bis die Impfungen signifikant zu einem Rückgang der Zahlen beitragen.

Aber generell finde ich es schlecht, nicht zu impfen, wenn die Kapazitäten vorhanden wären. Warum ausgerechnet Brandenburg und Thüringen nicht impfen, verstehe ich besonders wenig.


2x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 14:42
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Warum ausgerechnet Brandenburg und Thüringen nicht impfen, verstehe ich besonders wenig.
Vermutlich Osterruhe. Ist doch schön, wenn sich überhaupt jemand daran hält.

Im Ernst, da hätte man doch mit entsprechender Vergütung dafür sorgen können, dass es genug Mitarbeiter gegeben hätte. Und ein Großteil der zu Impfenden sowie deren Angehörige (etwa als Beistand oder Fahrer) hätten frei gehabt.
Oder gibt es nicht genug Impfstoff? Kann ja eigentlich aktuell nicht sein.


2x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 14:46
Zitat von waytogowaytogo schrieb:Im Ernst, da hätte man doch mit entsprechender Vergütung dafür sorgen können, dass es genug Mitarbeiter gegeben hätte.
Ich weiß nicht, ob es daran liegt. In BW z.B. wird, sofern es genug Impfstoff gibt, geimpft. Alle Ärzte aus meiner Familie sind über Ostern jeweils mehrere Tage eingeteilt. Und beschwert hat sich da keiner und würden es auch machen, wenn sie nichts bekämen.

Ich denke, das ist eher eine "Erholungspause" für die Politik und die Leute. Eine Art heile Welt für ein paar Tage. Aber das ist geraten.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 14:47
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Da reden wir auch von Monaten, statt von Tagen oder Wochen, bis die Impfungen signifikant zu einem Rückgang der Zahlen beitragen.

Aber generell finde ich es schlecht, nicht zu impfen, wenn die Kapazitäten vorhanden wären. Warum ausgerechnet Brandenburg und Thüringen nicht impfen, verstehe ich besonders wenig.
Meiner Meinung nach zählt da jeder Tag, jeder Tag wird Menschenleben retten, wir sind nicht in der Position, dass wir das noch weiter verzögern können.
Zitat von waytogowaytogo schrieb:Im Ernst, da hätte man doch mit entsprechender Vergütung dafür sorgen können, dass es genug Mitarbeiter gegeben hätte. Und ein Großteil der zu Impfenden sowie deren Angehörige (etwa als Beistand oder Fahrer) hätten frei gehabt.
Oder gibt es nicht genug Impfstoff? Kann ja eigentlich aktuell nicht sein.
Laut Spahn ist genug Impfstoff da bzw. auf dem Weg. Zumindest ist auch er dafür jetzt Tag und Nacht zu impfen und nicht in die Osterruhe zu gehen.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 14:49
Zitat von obskurobskur schrieb:Meiner Meinung nach zählt da jeder Tag, jeder Tag wird Menschenleben retten, wir sind nicht in der Position, dass wir das noch weiter verzögern können.
Absolut. Das habe ich nicht gemeint. Sondern dass es noch etwas dauert, bis Impfungen alleine eine ausreichende Maßnahme sein werden.
Ich finde, dass soviel Menschen so schnell wie möglich geimpft werden müssen. Jeder Tag und jede Impfdosis zählt.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 14:50
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ich weiß nicht, ob es daran liegt. In BW z.B. wird, sofern es genug Impfstoff gibt, geimpft. Alle Ärzte aus meiner Familie sind über Ostern jeweils mehrere Tage eingeteilt. Und beschwert hat sich da keiner und würden es auch machen, wenn sie nichts bekämen.
Das hatte ich hinsichtlich Baden-Württemberg auch gelesen.

Das ist natürlich lobenswert, aber aus meiner Sicht spricht auch nichts dagegen, die Menschen, die helfen und am WE oder Feiertag arbeiten extra zu vergüten.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ich denke, das ist eher eine "Erholungspause" für die Politik und die Leute. Eine Art heile Welt für ein paar Tage. Aber das ist geraten.
Alleine die Tatsache, dass das Saarland nie sonntags impft, kann ich nicht nachvollziehen, aber ggf. gibt es dafür Gründe, die wir nicht kennen (kein Impfstoff, kein Personal etc).


melden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 15:34
Ich war überrascht, als meine Einladung für den ersten Termin kam. Wird am 5.4 sein, Ostermontag. Finde es super, dass "mein" Impfzentrum auch an solchen Tagen impft.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 15:39
Zitat von AniaraAniara schrieb:Ich war überrascht, als meine Einladung für den ersten Termin kam.
Wie gesagt, die erste Impfung habe ich schon hinter mir. Da ich bei einer großen medizinischen Einrichtung (in einer nichtmedizinischen Abteilung) arbeite, gibt es hier andere Kriterien, nach denen man einen Impftermin erhält.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

29.03.2021 um 16:02
In England wo schon viele geimpft sind, sinken die Neuinfektionen trotz Corona-Mutation. Und jetzt dürfen sich auch wieder kleine Gruppen draußen treffen. "Genießt es, aber mit vorsichtig" wird geraten.

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/lockerungen-england-101.html

Vielleicht darf man dann auch in England Urlaub machen, weil ist ja dort keine Gefahr mehr bald


melden

Auswirkungen des Lockdowns

30.03.2021 um 10:38
Zitat von frivolfrivol schrieb:Ich glaube aber nicht, das nach dem totalen Shutdown, die Gesundheitsämter allein mit Nachverfolgung der Kontakte es hinbekommen.
Es gibt ja zumindest dahingehend Unterstützung mit der neuen App. Die klingt sehr vielversprechend und könnte damit die Gesundheitsämter in Sachen Kontaktnachverfolgung untersützen.
Funktioniert natürlich nur, wenn die Leute sie auch nutzen. Da sich aber gerne viele bei so digitalen Themen ausklinken, wird das leider nicht alle Leute betreffen. Dennoch denke ich, dass die eine Untersützung sein wird. Auch zukünftig.

Zu der ganzen Schwarzmalerei:

Bisher hat die Welt schon einige Pandemien überstanden. Sogar zu Zeiten, als die medizinische Versorgung noch nicht auf so einem guten Stand war. Zwar mit mehr Opfern, aber sie haben es geschafft und konnten sogar wieder normal Leben (s. spanische Grippe). Ich bin also zuversichtlich, dass es auch ein Nach-der-Corona-Pandemie geben wird.

Und wenn einige Dinge beibehalten werden, umso besser. Wie bereits hier geschrieben wurde: Mundschutz bei infektiösen Personen. Super Sache! Ich glaube es gab nicht häufig so wenig erkältete Menschen in meinem Umfeld wie das letzte Jahr. :)


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

30.03.2021 um 10:41
Zitat von tragic_truthtragic_truth schrieb:Und wenn einige Dinge beibehalten werden, umso besser. Wie bereits hier geschrieben wurde: Mundschutz bei infektiösen Personen. Super Sache! Ich glaube es gab nicht häufig so wenig erkältete Menschen in meinem Umfeld wie das letzte Jahr. :)
Der Mundschutz gehört alles in allem auch zu denjenigen Maßnahmen, die mich am wenigsten stören. Abgesehen davon, dass ich es übertrieben finde, wenn ich am Sonntag durch eine menschenleere Fußgängerzone mit Mundschutz laufen muss, trägt diese Maßnahme wahrscheinlich schon recht gut zu einer Reduktion der Infektionszahlen (unterschiedlicher Infektionskrankheiten) bei.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

30.03.2021 um 18:16
Zitat von martenotmartenot schrieb:wenn ich am Sonntag durch eine menschenleere Fußgängerzone mit Mundschutz laufen muss
Ja da wäre ein Zusatz hilfreich wie: "Maskenpflicht es sei denn es ist kein anderer Mensch in der Nähe (50m)". Aber dann sagen die Leute wieder, die Regeln werden zu kompliziert ...


melden

Auswirkungen des Lockdowns

31.03.2021 um 11:04
Um meinen heutigen Friseurtermin einhalten zu können, muss man bei uns einen negativen Coronatest mitbringen.

Diesen Test bekommt man entweder in eigenen "Teststraßen" oder in vielen Apotheken.
Mir ist meine Apotheke am Liebsten, deshalb vereinbarte ich schon vor ca zwei Wochen einen Termin - das ist notwendig, denn die Nachfrage nach diesen Tests ist hoch.

Ich entschied mich für einen Termin um acht Uhr morgens, weil ich (auch wenn ich Urlaub habe) relativ früh aufstehe.
Trotz Termin waren recht viele Leute dort und die Prozedur dauerte (bis ich das Ergebnis hatte) eine halbe Stunde.

Nachdem ich (wie erwartet) negativ getestet wurde, steht meinem Friseurbesuch am Nachmittag nichts mehr im Weg 😊


Auch einfache Dinge, wie eine normale Auffrischungsimpfung sind komplizierter, als vor Corona.

Am Montag ging ich mit meinem Sohn zum Amtsarzt, weil seine Zeckenauffrischungsimpfung fällig war.
Früher wurde diese Impfung in der Schule angeboten - man gab dem Kind an diesem Tag den Impfpass, Einwilligungserklärung und das Geld für den Selbstbehalt mit - fertig.

Jetzt (Coronazeit) musste ich vor zwei Wochen online einen Termin vereinbaren und darauf achten, dass wir in den Osterferien dran kommen.
Das Amt ist in der Innenstadt, deshalb fuhren wir mit dem Bus hin (vom gebührenpflichtigen Parkplatz hätten wir weiter gehen müssen, als von der Bushaltestelle - ich habe so wie so meine Öffijahreskarte)
Vor dem Gebäudeeingang war bereits ein kleiner "Stau", weil jeder seine Terminbestätigung zeigen musste, um überhaupt hinein zu dürfen.
Drinnen muss man sich zuerst für die Anmeldung anstellen, danach wird man zum Kassa geschickt, um den Selbstbehalt zu bezahlen (auch dort muss man sich anstellen), erst mit dieser Bestätigung stellt man sich beim Arzt an und bekommt die Impfung.

Alle hielten brav Abstand und trugen eine FFP2 Maske.

Vieles wurde durch Corona komplizierter und zeitaufwendiger - ich sehe aber ein, dass es aus Sicherheitsgründen so sein muss.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

31.03.2021 um 17:15
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ich entschied mich für einen Termin um acht Uhr morgens, weil ich (auch wenn ich Urlaub habe) relativ früh aufstehe.
Trotz Termin waren recht viele Leute dort und die Prozedur dauerte (bis ich das Ergebnis hatte) eine halbe Stunde.
Ich war heute auch testen, muss es neuerdings wenn ich ins Büro "will" (Gültigkeit fünf Tage). Der Test an sich war überhaupt nicht schlimm, aber musste eine gute Stunde warten.
Hoffe deshalb, dass die 5-Tage-Frist nicht verkürzt wird.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

01.04.2021 um 13:53
Zitat von obskurobskur schrieb: Das wird erstmal über Ostern nichts... scheinbar ist jetzt genügend Impfstoff da, aber über Ostern wird nicht überall geimpft, ist eben Ruhetag bzw. mehrere Ruhetage.
Bei uns (Schwarzwald, ländlich) sind noch nicht mal alle Impfwilligen über 80 Jährigen geimpft. Katastrophe ... du bekommst nur nachts einen Termin, wenn du großes Glück hast. Die Menschen 80+, die keine computerafine Verwandtschaft hat, hat verloren.

Ich sollte mit Astra Zenika geimpft werden - erster Termin ist geplatzt, weil die Impfungen ausgesetzt waren. Der Ersatztermin wäre nun übernächste Woche ... platzt nun auch, weil es keine Impfung mit Astra Zenika für meine Altersgruppe gibt. Biotec gibt es keinen und wenn, sind noch fast 4000 über 80 Jährige vor mir ...

Bis ich meinen Termin und den für meinen 80+ Vater hatte, hatte ich bestimmt 10+ Stunden investiert ... bei mir für gar nichts. Bin nun immer noch nicht geimpft, kann keinen neuen Termin ausmachen ... es ist zum Mäusemelken.


2x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

01.04.2021 um 13:56
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Die Menschen 80+, die keine computerafine Verwandtschaft hat, hat verloren.
Das ist bei meiner Mutter auch so. Sie sollte sich möglichst online für die Impfung registrieren, obwohl sie gar keinen Internetzugang hat (wie viele Leute über 80). Ihr hat dann ihre Haushälterin geholfen, was aber trotzdem nichts gebracht hat, weil die Registrierung anscheinend doch verloren gegangen war. Jedenfalls: als man nach einiger Zeit telefonisch nachgefragt hat, wann es zu einem Impftermin kommen würde, konnte keine Registrierung unter ihrem Namen gefunden werden.


melden