Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

59 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Moral, Ethik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

06.02.2021 um 19:00
Zitat von RiseRise schrieb:Und sollte man keine Kinder bekommen, weil da draußen es auch hart und schmutzig zugehen kann?
Genau, das ist nämlich eigentlich gar kein o.t. hier, nech...

@Azdak , lieber, hast du auf dem Schirm, dass du grad nen Suizid angekündigt hast?
(Ich nehm dir sogar ab, wenn du jetzt erstaunt bist . Ich fühle, dass das einfach Gedanken sind, die du schon ne Weile hast und wegen denen du diesen Faden aufgemacht hast - und nicht gemerkt, dass das grad nicht einfach als "Erläuterung" wahr genommen wird.)

@lysanne hat da nen wirklich guten Text verfasst - auch wenn er für Akutfälle vielleicht wirklich etwas "allgemein" gehalten war.

@Azdak, ich schreib dir jetzt ne pn, über Manipulation und wie man die Welt auf den Kopf stellt.


1x zitiertmelden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

06.02.2021 um 19:11
Zitat von AzdakAzdak schrieb:Also lieber gründlich vorbeugen, als ein Leben lang nachsorgen zu müssen.
Alternative? Postnatale Abtreibung aka Suizid?
Kann man machen - muss man aber nicht. Man kann sich auch lebenslänglich bemühen, die Welt etwas besser zu hinterlassen, als man sie vorgefunden hat.


1x zitiertmelden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

06.02.2021 um 19:25
@DalaiLotta : also ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, dass es Eltern und vor allem die Mütter, es sich
quasi verkneifen konnten ein Kind zu lieben bis es ein Alter von....X erreicht hatte. Das halte ich jedenfalls für
einen Mythos. Es hat alles zum Teil mit Biologie und Hormonen zu tun, auch durch das Stillen z.B. enstehen
sog. Bindungshormone, darauf hast du keinen Einfluss durch bewusstes Nichtwollen. Die Natur hat da schon
vorgesorgt, dass es gewisse "Instinkte" auch bei Menschen gibt, sind ja auch Säugetiere. Das war früher so und
ist heute nicht anders. Die Menschen waren früher sicherlich schicksalsergebener, so unter dem "der Herr hat's
gegeeb, der Herr hat' s genommen. Aber Trauer um früh verstorbene Kinder gab es definitiv, weiß ich aus der
eigenen Verwandtschaft .


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

06.02.2021 um 19:37
@Azdak - das dauert noch, die erste pn ist mir grade abgestürzt...

@sommernacht88 - hatte ich auch gedacht, ich meine auch nicht die letzten anderthalb Jahrhunderte, da wurde es ja auch schon langsam besser.
Aber (ich will dich jetzt nicht abturnen, sorry) bedenke, wie es wär, schon zwei, drei Kinder verloren zu haben - und (fast) alle in deinem Dorf, die älter als 20 sind, auch.

Vielleicht kann man so das Phänomen "Helikoptereltern" erklären, nicht mit was reinkarnationsmässigem, sondern dass wir eigentlich gar nicht so viel Erfahrung damit haben, wie man aus Kindern gute Menschen macht.
Sondern nur damit, was ein guter Mensch wäre.


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

06.02.2021 um 19:54
@Azdak
das dauert noch länger, irgendwas hakt da jetzt ganz.
Ich schreibs vor und schick es ab, wenn´s hier wieder läuft, könnte also auch bis morgen dauern.
Sorrry, aber ich melde mich ganz sicher.


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

06.02.2021 um 19:56
In dem Maße, in dem Kinder ein knappes, seltenes und teures Gut werden, verwenden Eltern mehr Zeit auf Pflege, Instandhaltung und Tuning.

Logisch: Ein teurer Ferrari verlangt mehr Pflegeaufwand als ein billiger VW Prolo.

In Zeiten, als Familien mehr Kinder hatten - und weniger Zeit, sich um sie zu kümmern, liefen die Kinder irgendwie "am Rande" mit. Ging eins buchstäblich vor die Hunde, machte das nichts - waren ja noch genug andere da, oder man machte eben schnell ein neues.

Heute sind Kinder kostbare Einzelstücke wie die Designer-Vase - und entsprechend werden sie behandelt.

Dummerweise gilt das in der BRD nicht für alle Kinder. Nach wie vor werden Kinder von ihren Eltern erschlagen, zu Tode gequält, man lässt sie verhungern oder verweigert ihnen medizinische Behandlung, von Zuwendung oder gar Liebe ganz zu schweigen, wenn man sie nicht gleich aus dem Fenster wirft oder im Blumenkübel bzw. in der Kühltruhe endlagert.

Das spart den Gang in die Buchhandlung und vermiest den Ratgeber-Verlagen das Geschäft. PFUI!

Sicher ist auch, dass der "bürgerliche Mittelstand" mit "Teilzeit-Mutti" mehr Zeit hat, sich um Kinder zu kümmern, als die Familie, die mit ihrer Hände Arbeit sehen muss, wie sie irgendwie über die Runden kommt. Von den Hunderttausenden von teils bitterer Armut betroffenen Kindern mal ganz zu schweigen. Zuerst kommt das Fressen, dann die Moral, bzw. in diesem Fall die Erziehung und Förderung des Nachwuchses.


2x zitiertmelden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

06.02.2021 um 20:14
Zitat von DoorsDoors schrieb:Kann man machen - muss man aber nicht. Man kann sich auch lebenslänglich bemühen, die Welt etwas besser zu hinterlassen, als man sie vorgefunden hat.
Mann kann auch ganz konkret die Toilette im Zug etwas sauberer verlassen, als man sie vorgefunden hat, indem man die Bremsstreifen, die ein Vorbenutzer hinterlassen hat, mit Tissue entfernt, weil es auf Zugtoiletten ja in der Regel keine Klobürste gibt. Dann noch flugs das Tissue, das durchnässt auf dem Boden herumliegt aufklauben und in den entsprechenden Eimer... und schon hat man die Welt wieder mal ein kleines Bisschen besser/erträglicher gemacht.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:lieber, hast du auf dem Schirm, dass du grad nen Suizid angekündigt hast?
Ich bin nicht akut suizidal. Ich bin nur des Lebens überdrüssig. Ich hab mich selbst erkannt und auch erkannt, dass ich mich selbst nicht (mehr) so gut kenne.

@Rise du verstehst mich nicht. Es ist nicht so einfach abzutun. Hast du dir das ganze Geschrammel hier schon durchgelesen? Ich kann ein Buch doch auch nicht bewerten, wenn ich nur die letzten drei Seiten davon gelesen habe.


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

06.02.2021 um 23:39
Zitat von AzdakAzdak schrieb:Und ich persönlich checke, je mehr ich checke, immer mehr, wie wenig ich doch checke. An jeder Antwort entstehen gleich mehrere neue Fragen. Wie unerfreulich?!
Wie erfrischend! Cicero resp. Einstein im neuen Gewand unserer Zeit.

Und schon der Lösung so nah....Chapeau!
Distanziere dich von der Hydra - dann siehst du klarer. Viele Fragen benötigen keine Antwort, sie führen bloß in die Irre.

Als Beispiel:
Es wäre sehr spannend zu philosophieren, inwieweit beispielsweise eine emotionale Amnesie hinsichtlich der erlebten Vergangenheit Auswirkungen auf die Gegenwart/ das zukünftige Leben hätte. Wäre damit das alte Programm völlig gelöscht? Verbliebe eine Art Instinkt, der das Handeln lenkt? Oder würde dies zu neurologischen Totalausfällen führen, die Synapsen sich völlig neu orientieren? Wäre der damit vielleicht einhergehende Konflikt spürbar? Oder wäre es am Ende sogar kompatibel mit den eventuellen restlichen Spuren?
Wäre die Seele spontan geheilt?
Was bliebe von dir übrig?
Was gibst du weiter?

Womit dann der Bogen zur Ausgangsfrage führen würde, die sich dann möglicherweise gar nicht stellen würde.


Btw:
Würde dich nicht bei Schoppenhauer und seinem Jünger ansiedeln, natürlich auch nicht beim grobschlächtigen Bukowski. Die zeitgenössischen Werke von Manil Suri könnten dich jedoch faszinieren. Es entspricht deinem Stil auf intellektueller - vor allem hinterfragender - Ebene, sehr hochkarätig und nicht von jedem zu begreifen. Entgegen der Titel haben sie nichts mit Religion zu tun.

Deine Texte bewirken was. Sie triggern. Treffen den Puls dieser Zeit bei vielen.
Du musst dich mit mir nicht mehr auseinander setzen, aber eine Frage bleibt:
warum zum Teufel machst du nichts draus?


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

07.02.2021 um 02:31
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Manchmal geben es die Umstände aber nicht her.
Gibt ja nicht umsonst viele, die sich selbst umbringen, oder es zumindest versuchen, weil das Leben unerträglich wird.
Menschen lassen sich halt gerne Fesseln, durch Familie, durch die Gesellschaft, durch den Job und am Ende ist es leichter sich umzubringen als die Fesseln zu sprengen und Brücken abzureisen. Ich sage mir immer, bevor ich mich umbringe, packe ich meine Sachen und schau mir den Planeten an.
Zitat von AzdakAzdak schrieb:Ja, du magst Recht haben, mit deiner Ansicht. Es ist ein Kampf. Und wir werden materiell verhätschelt und trotzdem sind wir ohne Kleidung nackt. Und wir frieren und schwitzen und, und, und...
Lohnt sich der Kampf? Lohnt es sich zu kämpfen? Gegen wen? Ich gegen den Rest der Welt? Oh, no! Das schaffe ich nicht.
Gute Frage, es gibt Menschen denen sind andere Menschen egal und deren Leid und Menschen die identifizieren sich mit dem Leid von anderen und auch von Tieren. Letztere haben in der heutigen Informationsgesellschaft einen schweren Stand, es ist nicht so als haben wir heutzutage mehr Leid aber die negativen Dinge werden uns heute global präsentiert.
Zitat von AzdakAzdak schrieb:Die Existenz eines Gottes (oder sogar mehrerer Götter) lässt sich zumindest nicht widerlegen. Und falls dem so ist, dass da Gott oder Götter existieren, dann habe ich das einfach zu akzeptieren, weil ich eh keinen Einfluss auf die habe. Umgekehrt könnte es anders sein.
Und ich persönlich checke, je mehr ich checke, immer mehr, wie wenig ich doch checke. An jeder Antwort entstehen gleich mehrere neue Fragen. Wie unerfreulich?!
Es lässt sich aber belegen, er hat zumindest kein Interesse das Leid von Menschen zu mildern oder er kann es nicht, was die Fähigkeiten als Gott in Frage stellt. Jetzt kann man sich auch die Frage stellen was ein Wesen was in der Lage wäre Leid zu mildern aber daran kein Interesse hat für ein Gott wäre?


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

07.02.2021 um 02:43
Zitat von AzdakAzdak schrieb:Jedes Kind sollte das Recht darauf haben glücklich zu sein. Ist so ein Argument nicht DAS Killer-Argument schlechthin? Wer kann seinem Nachwuchs schon ein glückliches und sorgenfreies Leben bis ins hohe Alter garantieren?
Nein, kein Killer Argument, nur eine von vielen möglichen Sichtweisen.
Du fragst noch einer ethisch-moralischen Bewertung, dann wird diese Bewertung eben abhängig von den ethisch-moralischen Standards die man anlegt. Das größtmögliche Glück für die größtmögliche Zahl? Das christliche Gebot "gehet hin und mehret euch"? Die Verwirklichung des eigenen Willens? Je nach Auffassung bekommst du unterschiedliche Antworten. Eine allgemein verbindliche Moral oder Ethik existiert nicht.


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

07.02.2021 um 06:15
@Azdak

Man muss ja nicht alles verstehen. Ich habe dir lediglich meine Meinung mitgeteilt. Unsere Welt besteht nun mal aus Licht und Schatten. Ich will auch in keiner Welt leben, wo nur eines davon wäre.. Natürlich wäre es schön, wenn wir alle besser miteinander leben und umgehen würden. Das liegt aber wohl nicht in der Natur dieser Welt.


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

07.02.2021 um 16:01
Der zitierte Beitrag von Azdak wurde gelöscht. Begründung: Wir wollen hier aber nicht, das Texte triggern, denn es gibt hier auch labile Menschen, die es zu schützen gilt, also halte dich mit solchen Aussagen bitte zurück.
Jede verschwiegene Wahrheit wird giftig. (Nietzsche)
Der zitierte Beitrag von Azdak wurde gelöscht. Begründung: Wir wollen hier aber nicht, das Texte triggern, denn es gibt hier auch labile Menschen, die es zu schützen gilt, also halte dich mit solchen Aussagen bitte zurück.
Aber das ist meine Sicht der Dinge.
Der zitierte Beitrag von Azdak wurde gelöscht. Begründung: Wir wollen hier aber nicht, das Texte triggern, denn es gibt hier auch labile Menschen, die es zu schützen gilt, also halte dich mit solchen Aussagen bitte zurück.
Und? Was kümmerst dich? Ich dachte es ginge um die Kunst gegenüber der "Klassenbesten" Recht zu behalten?


1x zitiertmelden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

07.02.2021 um 16:47
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und? Was kümmerst dich? Ich dachte es ginge um die Kunst gegenüber der "Klassenbesten" Recht zu behalten?
Ich glaube man hat von Natur aus kein Recht. Man bekommt es (virtuell) zugeteilt oder verliehen. Und genauso kann man es auch wieder weggenommen bekommen. In der Natur gilt sowieso meist nur des Recht des Stärkeren. Und, da sie die Klassenbeste war und ich nur unterdurchschnittlich, wird das Recht wahrscheinlich auf ihrer Seite gewesen sein.
HUGH


1x zitiertmelden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

07.02.2021 um 17:28
Zitat von AzdakAzdak schrieb:Ich glaube man hat von Natur aus kein Recht. Man bekommt es (virtuell) zugeteilt oder verliehen.
Oder man nimmt es sich. Das nennt sich Selbstermächtigung. Genau das ist übrigens das Recht Kinder in die Welt zu setzen. Ein Akt der Selbstermächtigung.
Zitat von AzdakAzdak schrieb:Und genauso kann man es auch wieder weggenommen bekommen.
Oder freiwillig opfern.
Zitat von AzdakAzdak schrieb:Und, da sie die Klassenbeste war und ich nur unterdurchschnittlich, wird das Recht wahrscheinlich auf ihrer Seite gewesen sein.
Das Recht der Streber? Ne du, du möchtest wohl, dass sie Recht hat. Für dich. Macht die Sache nämlich einfacher.


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

07.02.2021 um 19:50
Ich glaube ich sollte meinen ersten Roman schreiben. Wird natürlich ein Lügenmärchen werden.
Den Titel hab ich auch schon:
VACATION ON PROXIMA PRIME
Oder gibt es sowas schon?


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

07.02.2021 um 20:23
nein


melden

Ist es ethisch-moralisch unkorrekt Kinder in die Welt zu setzen?

07.02.2021 um 21:00
gibt wohl keine klare antwort

mord ist mist

aber zb ein behindertes leben ist auch mist

man müsste die kinder fragen können - als erwachsene

gibt schwer behinderte die viel spass im leben haben

und gibt gesunde die nur leiden

und vorallem WER hat das recht das zu entscheiden?

was wenn morgen ein gesetz erlassen wird, das "logisch" darlegt dass psychisch kranke wie ich ein leidvolles lebe nleben und euthanasiert gehören ... wäre das ok ? nein. warum ist es dann bei embrios ok?

also wie gesagt es gibt keine klare antwort

mir kommt es fast wie ein koan vor - eine unlösbare aufgabe an der wir wachsen können

naja bisschen am thema vorbei

die natur kann man eh nicht behumpsen - die ist sowas wie ne übergeordnete ordnung ... darüber sind noch höhere

welche daseinsberechtigung der mensch hat steht wahrlich in den sternen...


melden