Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

58 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Probleme, Eltern, Partnerschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 17:01
Hallo zusammen,

Wollte mal eure Meinung bzw. Ratschläge zu Folgendem hören: Meine Eltern kommen mit der introvertierten Art meines Freundes nicht klar. Für alle, die nicht genau wissen, was introvertiert bedeutet: Introvertiertheit ist eine Persönlichkeitsform, bei der die Menschen oft sehr zurückhaltend sind, sie können mit Small Talk oder Themen, wo sie sich nicht so gut auskennen, nicht so viel anfangen und fühlen sich in Gruppen nicht so wohl und sind da dann noch zurückhaltender. Auch haben sie dann oft einen starren Blick drauf, der dann oft als unhöflich gedeutet wird. Man kann aber auch sehr gute Gespräche mit ihnen führen, sie sind sehr reflektiert und denken erst bevor sie sprechen.

Ich verstehe zwar meine Eltern, dass es nicht so einfach ist, damit klarzukommen, habe ihnen aber versucht klarzumachen, dass die Tatsache, dass er oft nicht so viel spricht, nichts mit ihnen zu tun hat und er deswegen nicht unhöflich ist. Man muss aber dazu sagen, dass er nicht immer so ruhig ist - es kommt darauf an, worüber gesprochen wird. Das wird dann von meinen Eltern als launisch interpretiert. Sie haben aber das, was ich gesagt habe, nicht so richtig eingesehen und denken, dass sie sich jetzt immer auf ihn einstellen müssen und Rücksicht nehmen müssen. Dabei ist das ja gar nicht was er will - er möchte keine Aufmerksamkeit und nicht, dass Leute sich nach ihm richten. Er möchte dann einfach in Ruhe gelassen werden. Ich setze mich dann aber leider oft selbst unter Druck und möchte ihn wegen meinen Eltern zum Sprechen animieren, was total falsch ist, weil mich seine stille Art nicht stört und ich ihn auch nicht ändern will. Ich muss auch dazu sagen, dass das nur bei meinen Eltern so ein Problem ist - wenn wir uns mit Freunden oder anderen Personen treffen, ist seine Art für diese Leute kein Problem bzw da spricht er dann oft auch von selbst.

Ich finde es schade, dass meine Eltern das so eng sehen und auch nicht versuchen wollen, ihn so zu akzeptieren wie er ist. Immerhin ist er ja nicht unverschämt oder beleidigend oder hat irgendeine andere Eigenschaft, die inakzeptabel wäre. Das Einzige was ihm aus ihrer Sicht „vorzuhalten“ wäre ist, dass er oft still dasitzt und nichts sagt.

Eins ist für mich klar: Sollte es deswegen irgendwann zum „Bruch“ kommen, weiß ich, auch wenn das schwer wird, dass ich auf der Seite von meinem Freund stehen werde und dass er (oder wir) dann kein schlechtes Gewissen dahingehend haben müssen, warum die Beziehung zu meinen Eltern auseinandergebrochen ist. Weil das Letzte was ich will ist, dass wir uns wegen meinen Eltern trennen, obwohl zwischen uns beiden alles okay ist.

Was sagt ihr dazu? Ich habe auch schon überlegt, ihn einfach nicht mehr mitzubringen, wenn ich zu meinen Eltern gehe. Aber immer wird sich der Kontakt halt nicht vermeiden lassen.


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 17:11
Ganz ehrlich: Da wird wohl jeder weitere Erklärungsversuch scheitern. Ich an deiner Stelle würde es schon allein zum Wohle deines Freundes vorziehen, ihn nicht mehr mitzubringen bzw. ihm die Option lassen, ob er sich diesen unangenehmen Situationen, in denen er total falsch bewertet wird, weiterhin aussetzen möchte. Vielleicht hat dein Freund auch irgendwelche Probleme mit deinen Eltern? Dass er Angst hat was falsches zu sagen? Gegenüber Freunden öffnet er sich ja anscheinend schneller bzw. besser.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 17:40
Eine Introvertiertheit hat oft Ursachen die in der Kindheit liegen, ich rate deinem Freund zu einer tiefenpsychologischen Psychoterapie, da kann er alles aufarbeiten und sich nach und nach öffnen und auch auf andere zugehen.


2x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 18:25
@Sonnenblume91


Ich kenne dies nur zu gut. Mein Mann redet echt wenig. Mein Sohn, früher ein sehr lebhaftes Kind, wurde nach der Chemo ,(Leukämie) sehr einsilbig. Alles musste man ihm aus der Nase ziehen. Jetzt als Erwachsener würde ich ihn so beschreiben, wie du deinen Freund beschreibst.

Mein Mann redet auch kaum, wenn wir Besuch haben. Mit mir kann er Stunden über ein Thema diskutieren. Sehr oft wurde ich am Anfang und auch heute noch von meinen Eltern und auch von Freunden gefragt, ob er was gegen sie hätte. Mittlerweile haben sie sich mehr oder weniger dran gewöhnt.

Interessant wird es dann, wenn mein Sohn seine Freundin mit zu Besuch bringt. Dann sind 3 Personen im Raum, die kaum reden. Wird dann meist ein Monolog meinerseits. In dem ich eine Frage Ping Pong mäßig an die 3 stelle und jeden persönlich anspreche. Dann müssen sie mir antworten. Bekomme dann immer nur ein ja oder nein. Ist mühsam, aber man gewöhnt sich dran.

Ich würde an deiner Stelle deinen Freund nach wie vor mit zu meinen Eltern nehmen. Du musst mit ihm auskommen und nicht deine Eltern.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 18:38
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Eine Introvertiertheit hat oft Ursachen die in der Kindheit liegen, ich rate deinem Freund zu einer tiefenpsychologischen Psychoterapie, da kann er alles aufarbeiten und sich nach und nach öffnen und auch auf andere zugehen.
Mal nicht übertreiben...
Wenn ich bei Leuten, die ich nicht kenne, erstmal ruhig bin und wenig rede, dann ist das nicht gleich ein zeichen für ne Störung.
Im Gegenteil, ich finde es ein völlig normales Verhalten, sich nicht als Pausenclown oder Supermacho zu präsentieren.
Wenn er ein bischen Smalltalk aus Höflichkeit mit macht, das den Leuten aber nicht reicht, dann ist das deren Problem.
Was nicht zusammenpaßt, muß nicht passend gemacht werden!


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 19:57
@Sonnenblume91
Einfach den Freund so akzeptieren wie der eben ist. Vor allem ihn das auch machen lassen.

Es ist völlig unwichtig was du willst oder deine Eltern.

Therapie diesbezüglich? Nope ;-)


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:06
@Abnormo

Er hat ein bisschen Probleme mit der Art meiner Mutter (mit ihr haben aber alle in der Familie Probleme), aber ich denke das ist nicht der Grund. Mit meiner Familie sind es auch oft Themen, über die gesprochen wird, die dann nicht so interessant für ihn sind.
Wie gesagt, ich hab mir auch schon überlegt, ob es auf lange Sicht, wenn es so weitergeht, besser ist, ihm dem nicht mehr auszusetzen. Aber meine Eltern kommen ja auch mal zu uns. Dann muss es halt irgendwie gehen. Aber vielleicht bewirkt das ja ein Aufrütteln, wenn ich von mir aus sage, dass er (erstmal) nicht mehr mitkommt, weil ich glaube, dass sie da überrascht wären.

@Wanagi und @Vomü62

Finde ich ehrlich gesagt auch ein bisschen heftig deinen Ratschlag, Wanagi. Er ist so mit sich zufrieden und ich finde auch nicht, dass er etwas ändern muss. Wie gesagt, bei anderen Leuten als meinen Eltern fällt es ihm leichter. Und mir ist so jemand wie er auch viel lieber - der erst denkt bevor er redet, nicht zu allem seinen Senf dazugibt und sich nicht immer in den Vordergrund spielt. Und wie Vomü62 gesagt hat - man soll sich nicht für andere ändern oder verbiegen lassen, wenn kein wirkliches Problem vorliegt.

@Kira2222

So ist es bei meinem Freund auch - mit mir oder einzelnen Personen kann er stundenlang sprechen. Es kommt auf das Thema und darauf an, dass es nicht zu viele Menschen sind. Ich finde auch, dass es für alle Parteien Gewöhnungssache ist. Interessant auch, dass du trotzdem sagst, dass ich ihn weiter mitnehmen soll. Werde ich denke ich auch erstmal tun. Aber wenn ich merke, dass es so weitergeht, dass ich mir dann nach jedem Besuch anhören muss, wie „komisch“ er wieder war, werde ich mir schon überlegen, ob ich einfach mal sage, dass ich ihn jetzt eine Weile nicht mehr mitbringe, damit ich mir nicht ständig das Gemecker anhören muss.

@schnuffon

Ihn so zu akzeptieren wie er ist, ist bei meinen Eltern leider leichter gesagt als getan. Wie gesagt, ich verstehe sie auch, weil sie mit so einer Persönlichkeit noch nie zu tun hatten, aber es ist ja nicht so, dass er ein Unmensch ist. Ich habe kein Problem ihn so zu akzeptieren wie er ist und er sollte sich auch für seine Art nicht rechtfertigen oder entschuldigen müssen - solange er nicht unverschämt oder so ist, was ja nicht der Fall ist. Und eine Therapie finde ich in dem Fall auch völlig überzogen.


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:09
@Sonnenblume91
Schwierige Kiste. Ich kann mit sogenannten "maufaulen" Leuten überhaupt nichts anfangen und kann die Reaktionen von deinen Eltern sehr gut nachvollziehen. Im Gegenteil, finde ich sogar dass sie ein sehr großes Entgegenkommen zeigen. Da sollte auch was zurück kommen. Denn diese Stummheit kann auch schnell als Desinteresse gedeutet werden, wenn so gar nichts kommt und ist es dann wohl auch. Ich kann ja verstehen wenn jemand anfangs zurück haltend ist aber irgendwann nach treffen numero x sollte dann mal gut sein.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:15
@LOleander

Dann solltest du dich vielleicht mal über die Persönlichkeit von introvertierten Menschen informieren. Diese Leute sind von Natur aus einfach verschlossener und denken bevor sie sprechen und wählen ihre Worte sorgfältig. Ihr Verhalten wird schnell als Desinteresse abgestempelt, was es aber nicht ist. Sie brauchen einfach weniger Menschen um sich rum und mögen auch Ruhe. Je nach Thema und Gruppengröße können sie sich auch öffnen, aber sie geben halt nicht immer und überall ihren Senf dazu und daran finde ich auch überhaupt nichts Verwerfliches. Ist mir wie gesagt lieber wie Leute, die immer Aufmerksamkeit brauchen und immer im Mittelpunkt stehen müssen. Ich finde es schade, dass solche Menschen so missverstanden werden und es sollte jeder so akzeptiert werden, solange er nicht unverschämt, unhöflich, beleidigend oder respektlos ist. Und wo kommen ihm meine Eltern denn entgegen?


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:19
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Eine Introvertiertheit hat oft Ursachen die in der Kindheit liegen, ich rate deinem Freund zu einer tiefenpsychologischen Psychoterapie, da kann er alles aufarbeiten und sich nach und nach öffnen und auch auf andere zugehen.
Es ist nichts Falsches daran introvertiert zu sein. @Sonnenblume91 s Freund ist in Ordnung, so wie er ist. Laut dieser Beschreibung:
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:So ist es bei meinem Freund auch - mit mir oder einzelnen Personen kann er stundenlang sprechen. Es kommt auf das Thema und darauf an, dass es nicht zu viele Menschen sind
scheint er ja sich für gewisse Dinge tiefsinniger zu interessieren. Außerdem ist es am wichtigsten, wie er sich selbst damit fühlt und nicht, was Außenstende über ihn denken.

Und es wäre ziemlich langweilig, wenn alle gleich wären ;)


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:20
Na dass sie Rücksicht auf ihn nehmen. Das mit der Aufmerksamkeit ist dann das andere extrem was genauso nervt. Man sollte einfach einen gesunden Mittelweg finden, um der Kommunikation und des sozialen Miteinander wegens. Wenn er dazu nicht in der Lage ist aber anscheinend bei deinen Freunden schon, dann hat er vielleicht Hemmungen bei deinen eltern oder mag sie nicht.


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:32
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Na dass sie Rücksicht auf ihn nehmen
Du meinst, sie nehmen auf ihn Rücksicht, weil sie nicht direkt sagen, dass er mehr reden sollte? :ask:

Ich glaube eher, dass es für die TE störender ist, weil ihre Eltern ihn nicht wirklich akzeptieren. Wahrscheinlich werden sie es nicht direkt in seiner Gegenwart sagen.


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:37
@LOleander

Inwiefern nehmen sie Rücksicht? Bzw wie würde es aussehen, wenn sie keine Rücksicht nehmen würden? Indem sie sagen, dass er nicht mehr mitkommen darf?

Meine Eltern sind jetzt nicht die Personen, mit denen er seine Freizeit am liebsten verbringt, aber ich würde nicht sagen, dass er sie nicht mag. Bei Freunden ist er auch manchmal zurückhaltender, aber da hat sich bis jetzt noch keiner negativ geäußert. Und meine Eltern übertreiben da auch sehr - es ist phasenweise so, dass er sehr still ist, aber nicht durchgehend und immer. Je nach Thema und Größe der Gruppe. Obwohl ich mich nicht als introvertiert bezeichnen würde, bin ich auch so, dass ich bei Themen mal mehr, mal weniger mitsprechen kann. Und auch bei größeren Gruppen halte ich mich gerne eher zurück.

@Pallas
Zitat von PallasPallas schrieb:scheint er ja sich für gewisse Dinge tiefsinniger zu interessieren. Außerdem ist es am wichtigsten, wie er sich selbst damit fühlt und nicht, was Außenstende über ihn denken.
Er interessiert sich für viele Dinge - nur sind das halt oft nicht die Themen, worüber man typischerweise in der Gesellschaft so offen spricht. Ich wünschte mir oft, dass ich in der Hinsicht mehr wäre wie er, dass es mir auch öfter mal egal wäre, was andere über mich denken. Da mach ich mir leider viel zu oft Gedanken drüber. Was wiederum von meinem Elternhaus kommt - der Schein nach außen und was andere über dich oder uns denken, war bzw ist meinen Eltern immer sehr wichtig.
Zitat von PallasPallas schrieb:Ich glaube eher, dass es für die TE störender ist, weil ihre Eltern ihn nicht wirklich akzeptieren. Wahrscheinlich werden sie es nicht direkt in seiner Gegenwart sagen.
Ja genau darum geht es mir. Sie haben immer nur mit mir darüber gesprochen, nie direkt mit ihm.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:39
Ich hab es so verstanden, dass sie jetzt aus Rücksicht vielleicht nur noch Themen besprechen die ihn interessieren. Wie ich anfangs schon sagte, ist das ne schwierige Kiste. Wie lange kennt ihr euch denn schon, bzw die Eltern ihn? Vielleicht sind es auch nur Start - Hemmungen?
Oder deine Eltern sind eher so die Smalltalker und er mag tiefere Themen, da kann es schon zu Spannungen kommen und er sich unwohl fühlen.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:48
@LOleander

Dann hast du da was falsch verstanden - sie DENKEN, dass er von ihnen verlangt auf ihn Rücksicht zu nehmen bzgl der Themen, aber das tut er gar nicht.

Wir sind jetzt seit 10 Jahren zusammen, haben aber 6 Jahre eine Fernbeziehung geführt und seit 4 Jahren wohnt er jetzt hier. Also mittlerweile müssten sie es eigentlich wissen wie er ist, aber es kommt immer mal wieder zur Sprache.

Und da triffst du es genau auf den Punkt: Meine Eltern sind eher Smalltalker und reden auch nicht gerne über unangenehme Dinge und da ist er halt komplett das Gegenteil. Er redet gerne über tiefere Themen und Dinge, über die man normalerweise nicht so spricht. Aber er hält sich dann halt zurück, weil er ja auch nicht, vor allem wenn er eingeladen ist, den Ton angeben will und er wie gesagt auch gar nicht verlangt, dass sich andere nach ihm richten.


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:50
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:Wir sind jetzt seit 10 Jahren zusammen, haben aber 6 Jahre eine Fernbeziehung geführt und seit 4 Jahren wohnt er jetzt hier. Also mittlerweile müssten sie es eigentlich wissen wie er ist, aber es kommt immer mal wieder zur Sprache
Hat denn Dein Freund einmal selbst mit Deinen Eltern über das Thema gesprochen? Würde er das tun, wenn Du ihn darum bittest? Vielleicht fällt es Deinen Eltern leichter damit umzugehen, wenn er selbst es anspricht, weil sie es dann unmittelbar von ihm erfahren.....


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:52
@Sonnenblume91

Mein Mann ist immer gerne mit zu meinen Eltern gefahren.

Zieh ihn mit ins Gespräch, wenn ihr dort seid. Mit der Zeit lernt man das.

Wenn du ihn zu hause lässt, wird das noch mehr Ablehnung bei deinen Eltern gegen ihn hervorrufen. So nach dem Motte : Er mag uns nicht und kommt deshalb nicht mit.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 20:55
@Sonnenblume91
Aaah okay so wie du es jetzt beschrieben hast wird die Sache in ein ganz anderes Licht gerückt. Da fehlten im Anfangspost ein bisschen die Details.
Aber einfacher wird es trotzdem nicht, denn ich sehe da eine patt Situation die kaum auflösbar ist bzw, deine Eltern sind in der Pflicht es aufzulösen was nicht passieren wird, so wie du es beschreibst. Wie ich die üblichen Smalltalker der Altersgruppe kenne, wird da in Richtung ernsthafte Gespräche nicht viel passieren. Ich kann mich daher gut in deinen Freund hinein versetzen wenn er keinen Bock hat da Energie rein zu investieren. Der Schwiegereltern Besuch wird leider zur lästigen Pflichtveranstaltung. Ich glaube ich hab deshalb auch etwas nachgebohrt weil ich sowas vermutet hab. Die wenigsten sind doch wirklich desinteressierte Stockfische oder Sozialphobiker, sondern haben reale Gründe für ihre Zurückhaltung. Ich finde es gut, dass du zu deinem Freund hältst, auch wenn es hart auf hart kommt. Diese Lektion müssen sie halt dann lernen.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:11
@brigittsche

Ich habe mit ihm über das, was meine Eltern über ihn denken, ehrlich gesagt noch nicht viel gesprochen. Es ist mir sehr unangenehm und es tut mir auch leid für ihn, weil er ja nichts Schlimmes gemacht hat. Eine Überlegung wäre es wert - rein vom Bauchgefühl würde ich schon sagen, dass er mal direkt mit ihnen sprechen würde. Auf der anderen Seite denke ich auch, dass, wenn es meinen Eltern wichtig wäre, dass das ins Reine kommt, dieser Vorschlag eigentlich von ihnen kommen sollte. Weil er hat ja kein Problem mit ihnen.

@Kira2222

Das versuche ich sehr oft, ihn mit ins Gespräch zu ziehen, funktioniert aber nicht und eigentlich sollte ich das auch nicht tun müssen. Das mache ich auch nicht wegen mir oder ihm, sondern wegen meinen Eltern, damit ich mir nachher von ihnen nicht wieder anhören muss, dass er ja nichts gesprochen hat. Dadurch bin ich dann auch die ganze Zeit total angespannt und das will ich so nicht mehr. Du hast Recht, es könnte Ablehnung hervorrufen, wenn es von ihm kommen würde, dass er nicht mehr mitwill. Das würde aber von ihm nicht kommen. Wenn ich ihnen aber sage, dass das von mir kommt, dass er wegen dem Gemecker meiner Eltern nicht mehr mitkommen soll, wird es sie vielleicht zum Nachdenken bringen.

@LOleander

Ich denke auch, dass da von meinen Eltern nichts kommen wird. Es müssten ja nicht mal andere Themen sein, über die gesprochen wird - es würde reichen, einfach zu akzeptieren, dass es Phasen gibt, in denen er nicht viel spricht. Sie müssen sich dann aber bewusst sein, dass sie es riskieren, bei zu viel Einmischen und zu viel (in dem Fall unberechtigter) Kritik, dass es evtl dazu führt, dass auch ich irgendwann den Kontakt mal für eine Zeit nicht mehr will. Auch wenn das natürlich für Eltern nicht einfach ist, sollten sie trotzdem versuchen sich mit zu viel Kritik am Partner des Kindes zurückzuhalten, da das in der Ablehnung der Kinder gegen die Eltern resultieren kann.


2x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:16
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:Ich denke auch, dass da von meinen Eltern nichts kommen wird. Es müssten ja nicht mal andere Themen sein, über die gesprochen wird - es würde reichen, einfach zu akzeptieren, dass es Phasen gibt, in denen er nicht viel spricht. Sie müssen sich dann aber bewusst sein, dass sie es riskieren, bei zu viel Einmischen und zu viel (in dem Fall unberechtigter) Kritik, dass es evtl dazu führt, dass auch ich irgendwann den Kontakt mal für eine Zeit nicht mehr will. Auch wenn das natürlich für Eltern nicht einfach ist, sollten sie trotzdem versuchen sich mit zu viel Kritik am Partner des Kindes zurückzuhalten, da das in der Ablehnung der Kinder gegen die Eltern resultieren kann.
Ich finde es nicht richtig, alles auf Deine Eltern abzuwälzen. Auf der anderen Seite, musst Du ihn doch auch nicht zu jedem Besuch mitschleppen. Manchmal guckt man doch auch nur so mal kurz bei seinen Eltern vorbei und nicht immer muss er zugegen sein. Weiterhin solltest Du mit Deinen Eltern reden und ihnen sagen, dass Du Dich über kurz oder lang zurückziehen willst. Du tust geradezu so, als müssten sie das von selbst wissen. Sie können es nicht verstehen, dass er so introvertiert ist, da sind Fehler in ihrer Beurteilung vorprogrammiert - aber Du könntest ihnen all das erzählen, was Du hier erklärst.


melden