Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

58 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Probleme, Eltern, Partnerschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:26
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:Das versuche ich sehr oft, ihn mit ins Gespräch zu ziehen, funktioniert aber nicht und eigentlich sollte ich das auch nicht tun müssen. Das mache ich auch nicht wegen mir oder ihm, sondern wegen meinen Eltern, damit ich mir nachher von ihnen nicht wieder anhören muss, dass er ja nichts gesprochen hat. Dadurch bin ich dann auch die ganze Zeit total angespannt und das will ich so nicht mehr. Du hast Recht, es könnte Ablehnung hervorrufen, wenn es von ihm kommen würde, dass er nicht mehr mitwill. Das würde aber von ihm nicht kommen. Wenn ich ihnen aber sage, dass das von mir kommt, dass er wegen dem Gemecker meiner Eltern nicht mehr mitkommen soll, wird es sie vielleicht zum Nachdenken bringen.
Du bist ja auch völlig angespannt - das stell ich mir im allgemeinen nicht sehr harmonisch vor. Ihr kommt zu Besuch, Dein Freund bekommt die Zähne nicht auseinander, guckt stoisch vor sich hin. Deine Eltern verstehen die Gesamtsituation nicht, fühlen sich mitunter abgelehnt, machen sich vielleicht auch Sorgen, ob es bei euch zuhause auch so ist. Dann möchtest Du gerne, dass es von ihm kommt, damit Du ja nicht diejenige bist, die diesen Vorschlag macht. Ich z.B. verstehe nicht mal, warum er überhaupt mit will, wenn es ihm nichts gibt und die gesamte Situatin gar keinen Mehrwert hat, für keine der betroffenen Parteien. Dann noch die Eltern moralisch unter Druck setzen wollen, dass er wegen ihres Verhaltens nicht mehr kommen will, auch falsch und am Thema vorbei.

Du musst in Ruhe mit Deinen Eltern reden und auch erklären, dass Du okay mit der Situation bist und es sein Wesenszug ist, der nichts über Sympathie aussagt. Das können sie vermutlich gar nicht nachvollziehen. Darum rede mit ihnen - ohne Vorwürfe.


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:27
@Interested

Ich schleppe ihn bei Weitem nicht zu jedem Besuch mit. Gerade bei so kurzen Besuchen ohne Anlass bin ich oft alleine bei meinen Eltern. Aber wenn es dann um offizielle Einladungen geht, Geburtstage oder auch einfach so zum Essen und ich dann ab und zu sagen würde, dass er nicht mitkommt, würde dann natürlich die Frage kommen warum. Dann müsste ich mir immer irgendwas ausdenken, was dann auch irgendwann komisch kommt, weil die Wahrheit, aufgrund seiner Introvertiertheit, würden sie nicht verstehen. Ich habe wie gesagt mit meinen Eltern schon über alles, was ich hier geschrieben habe, gesprochen, worauf aber leider nicht viel Akzeptanz kam. Ich werde das jetzt bei den nächsten Gelegenheiten nochmal beobachten und dann habe ich schon vor ihnen zu sagen, dass ich das, wenn es so weitergeht, so nicht mehr möchte und mich dann eine Weile zurückziehen werde. Eigentlich finde ich aber schon, dass man das von selbst als Eltern wissen könnte, dass man mit zu viel (in dem Fall auch unnötiger) Kritik vorsichtig sein muss. Vor allem, wenn sie merken, dass ich auf seiner Seite bin.


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:29
@Sonnenblume91


Reicht es nicht zu sagen, dass es Ihm unangenehm ist, Smalltalk zu halten, weil er sich auf diesem Parkett unsicher ist und unter Druck gesetzt fühlt?


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:29
@Sonnenblume91

Ihr seid keine Unmenschen.

Betrachte es evtl. so:
Es sollte ja kein Theaterstück mit dem Motto "Wir gehen zu den Eltern und ...." werden.
Die Akteuren würden sich während der Aufführung anpassen, nach der Aufführung würde es Kritiken hageln und dann wieder ...
... the same procedure as last visit ?

Welche Rolle magst du in dem Theater annehmen/verteilen oder hast du schon angenommen/verteilt?
Souffleur, Regisseur, Nebendarsteller, Hauptdarsteller, Dekorateur, Kritiker, ....?

Dann noch den Freund auf die Bühne schubsen, der dort völlig deplatziert ist?

Bewusst Fragen gestellt und bewusst sinnbildlich das Theater gewählt - die Antworten solltest du dir selbst überlegen, es ist deine/eure Bühne.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:32
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:Vor allem, wenn sie merken, dass ich auf seiner Seite bin.
Warum musst Du denn auf einer Seite sein? Und nicht nur Deine Eltern müssen verstehen und sich auf die Situation einlassen. Dein Freund muss auch zusehen, dass er das anders bewerkstelligt. Ich stell mir vor, ein paar Freunde kommen, jemand sitzt völlig desinteressiert in der Runde und zieht die Stimmung runter. Ich würde sicher sagen, beim nächsten Mal lasst ihr Monki aber zuhause, das macht so keinen Spaß.

Aber wollte Dir nur ein paar Tipps geben, dass es auch von Deinen Eltern vermutlich nur Sorge um Dich ist und evtl. stimmt auch tatsächlich die Chemie nicht.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:32
Zitat von InterestedInterested schrieb:Du bist ja auch völlig angespannt - das stell ich mir im allgemeinen nicht sehr harmonisch vor. Ihr kommt zu Besuch, Dein Freund bekommt die Zähne nicht auseinander, guckt stoisch vor sich hin. Deine Eltern verstehen die Gesamtsituation nicht, fühlen sich mitunter abgelehnt, machen sich vielleicht auch Sorgen, ob es bei euch zuhause auch so ist. Dann möchtest Du gerne, dass es von ihm kommt, damit Du ja nicht diejenige bist, die diesen Vorschlag macht. Ich z.B. verstehe nicht mal, warum er überhaupt mit will, wenn es ihm nichts gibt und die gesamte Situatin gar keinen Mehrwert hat, für keine der betroffenen Parteien. Dann noch die Eltern moralisch unter Druck setzen wollen, dass er wegen ihres Verhaltens nicht mehr kommen will, auch falsch und am Thema vorbei.

Du musst in Ruhe mit Deinen Eltern reden und auch erklären, dass Du okay mit der Situation bist und es sein Wesenszug ist, der nichts über Sympathie aussagt. Das können sie vermutlich gar nicht nachvollziehen. Darum rede mit ihnen - ohne Vorwürfe.
Ich sollte vielleicht nochmal hervorheben, dass es nicht immer so ist, dass er nur dasitzt und nichts spricht. Es gibt auch Besuche, eigentlich die meisten bis dato, wo es relativ gut läuft und er relativ viel spricht. Aber meine Eltern schießen sich dann halt sofort darauf ein, wenn mal ein Besuch war, wo er nicht so viel gesprochen hat. Er geht zum Teil mir zuliebe mit, aber auch weil es wie gesagt meistens ganz gut funktioniert. Und weil es schwierig wäre meinen Eltern beizubringen, dass er hier und da nicht mitkommt und warum nicht. Dass ich kein Problem mit seiner Art habe, habe ich ihnen auch schon gesagt - da kam aber dann auch kein Verständnis. Ich muss es wie gesagt so oder so nochmal probieren - und sei es dann, um zu sagen, dass mein Verständnis für sie auch irgendwann zu Ende ist.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:42
@Cejar

Leider nicht, habe ich meinen Eltern so gesagt - sie empfinden seine Stille einfach generell als unhöflich.

@schnuffon

Das mit dem Theaterstück ist ein sehr gutes Beispiel und veranschaulicht das Problem sehr gut. Es sollte, vor allem in der Familie, nicht nötig sein, eine Show abzuziehen und sich anders darstellen zu müssen, als man wirklich ist.

@Interested

Dass er zu Hause bleibt, wäre ihnen dann auch wieder nicht recht, das wäre dann ja erst recht unhöflich. Da kann man es ihnen auch nicht recht machen. Wie gesagt, mit Freunden und anderen Personen ist es kein Problem. Die akzeptieren auch, wenn er mal weniger spricht. Ich werde nicht von ihm verlangen, dass er sich wegen meinen Eltern ändert. Er hat sich ihnen gegenüber nie respektlos oder so benommen und das ist finde ich das Wichtigste. Das einzige was ihm „vorzuhalten“ wäre ist, dass er phasenweise weniger spricht. Und dafür ist ihre Reaktion einfach viel zu übertrieben. Ich habe kein Problem mit seiner Art und auch zwischen uns beiden ist alles okay. Da riskiere ich evtl, dass wir uns wegen meinen Eltern trennen und das will ich auf gar keinen Fall. Dann wäre das Verhältnis zwischen mir und meinen Eltern nämlich erst recht kaputt.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:46
@Sonnenblume91

Dann wirst Du nicht umhin kommen, die Karten auf den Tisch zu legen und es ihnen so zu sagen. Entweder lenken sie dann ein, oder ihr habt einfach ne Weile Sendepause. Und Trennung stand für mich bei meinen Anregungen überhaupt nicht zur Debatte.

Wünsche euch, dass es für alle Seiten zufriedenstellend ist. Alles Gute!


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:51
@Interested

So sehe ich das auch. Ein weiteres Gespräch wird es geben müssen, in dem ich ihnen das alles nochmal deutlich machen werde, mit allen möglichen Konsequenzen - und dann mal sehen was sie draus machen.

Sorry, da hab ich mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Ich meinte nicht, dass du über Trennung gesprochen hast - ich meinte nur, dass es im schlimmsten Fall dazu führen könnte, wenn die Spannungen zu groß werden.

Danke für deine guten Wünsche 😊


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 21:55
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:Sorry, da hab ich mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Ich meinte nicht, dass du über Trennung gesprochen hast
@Sonnenblume91

Nein, hast Du nicht. Alles gut. Ich meine, ich hätte und habe keine Trennung bei euch in Erwägung gezogen, aufgrund der Umstände. Dass Du Dich für Deinen Freund entscheidest, ist doch klar - aber vielleicht gibt es ne viel friedlichere Lösung und etwas Einsicht und Verständnis bei Deinen Eltern. Versuch es nochmal, ganz in Ruhe und mit allen möglichen Konsequenzen.

Jetzt aber....alles Gute! :D


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 22:00
@Sonnenblume91

Mir hat bei einem Gespräch über unsere gemeinsame Abneigung gegenüber ein Kommilitone so erklärt (er Physikstudent, in meinen Augen extrem intelligent): Wenn er mich mit in eine Gruppe seiner Physik-Kumpels käme und diese sich über Pulsare und Quasare unterhalten würden, wäre ich wohl auch die meiste Zeit still - und für Ihn ist halt Smalltalk was für mich Pulsare und Quasare sind - er hat keine Ahnung davon und hält sich eben zurück. Das ist gerade eben nicht unhöflich. Wie oft sagt man - wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten und wieso sollte es nicht auch Menschen geben, die von Smalltalk keine Ahnung haben.


Anders gelegen wäre es, wenn es wie bei mir ist - ich kann small talk, ich finde small talk einfach nur belanglos und nervend. Aber alleine schon berufsbedingt komme ich oft nicht darum herum. Wenn es also darum geht, nur meine eigene Befindlichkeit, mein eigenes "nicht Wollen" zu befriedigen, dann würde ich es in der Tat als ein wenig unhöflich gegenüber den Schwiegereltern betrachten.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 22:18
Ich würde die Entscheidung deinem Freund überlassen, ob er weiterhin mitkommen möchte zu deiner Familie oder nicht.

Gerade als introvertierte Persönlichkeit, können Treffen dieser Art meiner Erfahrung nach ziemlich unangenehm sein und einen total auslaugen. Wenn man den anderen Anwesenden so rein gar nichts zu sagen hat, weil die Chemie vielleicht auch einfach nicht stimmt, dann würde ich für mich persönlich entscheiden diese Kontakte auf ein nötiges Minimum zu reduzieren.

Ich kann nur für mich sprechen... Schweigen bedeutet bei mir immer: Es passt nicht mit uns!

Es ist ja nicht so, als könnten introvertierte mit niemandem aus kommen, aber es scheint seltener mal passende Kontakte zu geben.
Du schreibst ja selbst, dass er mit Freunden wesentlich mehr redet.

Recht machen kann man es sowieso keinem.
Es muss deshalb ja kein Streit entfacht werden, aber wenn es zwischen deiner Familie und deinem Partner nicht passt, dann sollte man da auch nichts erzwingen was einfach nicht ist.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

16.02.2021 um 23:35
@Sonnenblume91

Sorry, aber dein „vorerst nicht zu deinen Eltern mitbringen“ liest sich als ob du über ein Haustier reden/schreiben würdest.

Er ist dein Freund, ganz egal ob er viel oder wenig spricht, entweder du stehst zu ihm oder nicht. Deine Eltern haben sich danach zu richten und nicht umgekehrt.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

17.02.2021 um 01:26
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:Wollte mal eure Meinung bzw. Ratschläge zu Folgendem hören: Meine Eltern kommen mit der introvertierten Art meines Freundes nicht klar.
Der Satz alleine reicht mir schon. Nicht deine Eltern müssen mit ihm klarkommen, sondern DU. Es ist DEIN Freund und DEIN Leben. Deine Eltern müssen nicht mit ihm zusammenleben, das musst du und du entscheidest ganz allein, mit wem du dein Leben teilen willst. Deine Eltern können dir ihre Meinung sagen, aber es ist und bleibt letztlich deine Entscheidung. Frag sie doch mal, ob sie sich früher haben auch vorschreiben lassen, mit wem sie zusammen zu sein haben. Davon gehe ich nicht aus und es gab sicherlich auch zu ihrer Zeit jemanden, der diese Zusammenkunft nicht allzu gerne gesehen hat, denn es gibt immer Menschen, die andere Meinungen nicht teilen. Man darf sich davon aber nicht abhängig machen. Wären sie nicht zusammengeblieben, trotz vllt. gegenteiliger Meinung anderer, wärst du nicht entstanden. Erinnere sie mal daran, dass nur deswegen das wahrscheinlich beste in ihrem Leben passiert ist und das ist das Resultat dessen, weil sie ihre eigenen Entscheidungen getroffen haben, weil sie wussten, was für sie das beste ist und sich nicht haben beeinflussen lassen.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

17.02.2021 um 09:07
Für mich ganz simpel: Man ist mit dem Partner zusammen, nicht die Eltern mit dem Partner oder ich mit den Eltern des Partners.

Wenn das mit den Eltern nicht so harmoniert, begrenzt man die Interaktionen und gut ist.

Wenn man erwachsen ist und im eigenen Haushalt wohnt, ist das simpel umzusetzen/ zu vermeiden. Dann besucht man die halt nicht mit dem Partner. In jüngeren bzw. anderen Konstellationen wo die im gleichen Haushalt hocken, muss man dann schauen wie man damit umgeht.

Wenn sonst alles passt sehe ich nicht, wieso das an den Eltern scheitern sollte.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

17.02.2021 um 09:22
@Cejar

Ich denke das ist Teil seiner introvertierten Persönlichkeitsstruktur, dass er keinen Small Talk kann. Er hasst Wettergespräche und all so ein Zeug und solange er sich nicht abfällig und respektlos vor allen äußert, über was für belangloses Zeug hier gesprochen wird, ist es für mich dann okay, wenn er sich zurückhält. Ich persönlich finde es wie gesagt auch normal, dass man nicht zu allen Themen was zu sagen hat, ist bei mir auch so. Es wird ja Gott sei Dank nicht immer nur über Small Talk Themen gesprochen, sodass dann er auch zum Zug kommt. Mir ist das auch lieber als Leute, die immer und zu allem irgendwas zu sagen haben und wo dann größtenteils nur Müll rauskommt.

@Idiosynkrasia

Generell sehe ich das auch so wie du, dass man da nichts erzwingen muss. Aber so schlimm, dass er jetzt von selbst sagen würde, dass er gar nicht mehr mitgeht ist es denke ich nicht. Ihm wäre es meiner Meinung nach lieber, wenn man ihn, wenn er Phasen hat, in denen er nicht so viel spricht, dann einfach in Ruhe lässt und nicht über ihn urteilt. Und das sollte doch eigentlich nicht zu viel verlangt sein. Wenn er sich mit ihnen unterhält läuft es auch oft gut und er hat Spaß daran.

@nanusia

Ich stehe auf jeden Fall zu ihm, das hat damit nichts zu tun. Ich denke dabei nur an ihn, dass er sich dem Verurteilen meiner Eltern dann einfach nicht mehr aussetzen muss und sie vielleicht dadurch auch zum Umdenken animiert werden, wenn ich ihnen sage, dass ich aufgrund ihres Verhaltens nicht mehr will, dass er mitkommt. Vielleicht muss es dann gar nicht so weit kommen, wenn sie das dann zum Nachdenken bringt.

@Krushak

Ein toller Denkansatz - das habe ich von der Seite noch nie gesehen. Werde ich in dem Gespräch auf jeden Fall einbringen.

@Warden

Sehr simpel und klar von dir ausgedrückt. Das ist mir auch das Wichtigste, dass die Beziehung nicht an meinen Eltern scheitert.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

17.02.2021 um 09:59
@Sonnenblume91

Hallo

In einer vergangenen Partnerschaft von mir waren ich und meine Partnerin in der selben Situation wie du. Ich war in der Situation deines Freundes. Selbst wenn ich mich versucht hatte innerlich zu zwingen mit den Eltern (vor allem der Mutter) ein Gespräch zu führen - ging das nicht. So saß ich die meiste zeit schweigend am Tisch während die sich Unterhalten haben. Natürlich habe ich mitbekommen wie sie über mich dachten auch wenn sie zu mir selbst nie etwas sagten.

Ich bin heute noch so. Und auch in meiner jetzigen festen Partnerschaft wo ich mich von den Schwiegereltern vollkommen akzeptiert fühle - sage ich kaum ein Wort. Das wird akzeptiert und so ist das halt.

Ich finde es toll wie du zu deinem Partner stehst und das wichtigste ist das ihr euch untereinander gut versteht. Ich selbst kann irgendwo verstehen das man es als unhöflich empfindet, wenn jemand sich so verhält. Allerdings hast du deinen Eltern erklärt wieso das so ist und das er es nicht mit "bösartiger" Absicht tut.

Für mich selbst war diese damalige Atmosphäre alles andere als hilfreich und hatte nur dazu geführt, das ich noch unsicherer wurde und noch mehr verstummte. Ich weis nicht wie gut dein Freund diese Situation aushält, aber vielleicht ist es besser für alle, wenn er nicht mehr mit kommt. Dabei solltest du deinen Eltern klar machen das dies nun so ist, weil sie nicht mit seiner ruhigen Art klar kommen und ihn als unhöflich empfinden. Selbst wenn er sogar bei den meisten Treffen ganz normal viel sich in Gespräche einbringt und eben nur an manchen Treffen so schweigt. So haben auch deine Eltern mal die Chance darüber nachzudenken.


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

17.02.2021 um 10:09
@Sonnenblume91

Gibt es denn für dich nicht die Möglichkeit, dich mehr rauszuhalten?
Wenn deine Eltern dich einladen, gilt dann die Einladung selbstredend auch für ihn?
Kannst du es nicht deinem Freund überlassen, ob er Einladungen deiner Eltern Folge leistet?

Eigentlich würde es genügen, deine Eltern und dein Freund gehen sich aus dem Weg.


melden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

17.02.2021 um 10:37
@Yeiru

Das freut mich für dich, dass du jetzt von deinen Schwiegereltern akzeptiert wirst. Ich hoffe, dass das vielleicht bei meinem Freund und meinen Eltern trotz allem doch noch in diese Richtung gehen wird.
Zitat von YeiruYeiru schrieb:Allerdings hast du deinen Eltern erklärt wieso das so ist und das er es nicht mit "bösartiger" Absicht tut.
Ich finde auch, dass das ausreichen sollte, was es aber zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht tut. Werde höchstwahrscheinlich nochmal mit ihnen sprechen müssen und ihnen auch die Konsequenzen aufzeigen müssen.
Zitat von YeiruYeiru schrieb:Ich weis nicht wie gut dein Freund diese Situation aushält, aber vielleicht ist es besser für alle, wenn er nicht mehr mit kommt. Dabei solltest du deinen Eltern klar machen das dies nun so ist, weil sie nicht mit seiner ruhigen Art klar kommen und ihn als unhöflich empfinden. Selbst wenn er sogar bei den meisten Treffen ganz normal viel sich in Gespräche einbringt und eben nur an manchen Treffen so schweigt. So haben auch deine Eltern mal die Chance darüber nachzudenken.
Bei dem Gespräch werde ich das auf jeden Fall zur Sprache bringen, was sie davon halten, wenn er nicht mehr mitkommt. Vor allem, wenn ich dann sage, dass das nicht von ihm kommt, sondern von mir, hoffe ich, dass sie das zum Nachdenken bringt.

@emz

Meiner Mutter ist es schon trotz allem immer wichtig, mir zuliebe, dass er mitkommt. Manchmal denke ich dann auch, dass es so schlimm ja dann nicht sein kann, weil sonst würde sie ja wahrscheinlich wirklich deutlich sagen, dass er nicht mehr mitkommen soll. Aber dann kommt halt dann doch wieder nach dem Besuch das Gemecker und das möchte ich auf Dauer einfach nicht mehr. Dann sollen auch sie mal die Karten offen auf den Tisch legen und sagen, ob es ihnen nicht eigentlich auch lieber wäre, wenn er nicht mehr mitkommt. Wenn er von selber sagen würde, dass er hier und da mal nicht mitkommt, würden das meine Eltern dann wiederum auch wieder unhöflich finden. Da kann man es ihnen dann auch wieder nicht rechtmachen.


1x zitiertmelden

Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund

17.02.2021 um 11:28
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:Meiner Mutter ist es schon trotz allem immer wichtig, mir zuliebe, dass er mitkommt.
Ist es denn so, dass du es wirklich möchtest, oder nimmt das deine Mutter nur an?
Manchmal denke ich dann auch, dass es so schlimm ja dann nicht sein kann, weil sonst würde sie ja wahrscheinlich wirklich deutlich sagen, dass er nicht mehr mitkommen soll.
Er kommt mit. Aber ausdrücklich eingeladen wird er nicht. Damit ziehen sich deine Eltern auf eine sehr bequeme Position zurück.
Aber dann kommt halt dann doch wieder nach dem Besuch das Gemecker und das möchte ich auf Dauer einfach nicht mehr. Dann sollen auch sie mal die Karten offen auf den Tisch legen und sagen, ob es ihnen nicht eigentlich auch lieber wäre, wenn er nicht mehr mitkommt.
Dann sollen sie ihn einladen oder eben nicht, aber nicht dir die Verantwortung für diese Entscheidung zuschieben und sich damit die Option, meckern zu können, offenhalten.
Wenn er von selber sagen würde, dass er hier und da mal nicht mitkommt, würden das meine Eltern dann wiederum auch wieder unhöflich finden. Da kann man es ihnen dann auch wieder nicht rechtmachen.
Lass das doch die beiden Seiten miteinander ausmachen und nicht dich dazwischenschalten, denn du kannst es nur falsch machen. So lange du versuchst zu vermitteln, wird sich keiner genötigt fühlen, klare Position zu beziehen.


melden