Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

75 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Straße, Beleidigung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 08:34
Ein Armutszeugnis für die Menschheit 😑


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 08:39
ist ne schwierige Sache, ich kann das nicht so richtig verstehen wieso Leute so etwas tun.

das Weihnachten vor Corona hat ein Bekannter meiner Eltern den Weihnachtsmann gespielt für meine beiden Neffen. irgendwie konnte er es sich nicht verkneifen und meinte zu mir ich solle mir doch mal meine Haare schneiden lassen. o,0
wie kann man so gestrickt sein, dass man Leute mit langen Haaren nicht zulässt?


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 09:16
@Joey_ZaZa90
ich weiss nicht wie ich dir helfen kann.
Deine Worte machen mich sehr traurig.


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 09:35
Da bleibt die Frage: wann geht die Regierung das Problem richtig an, was tut man gegen Antisemitismus überhaupt, was tut man gegen Antisemitismus aus Gruppen mit Migrationshintergrund? Oder ist das Thema zu heiß?


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 09:38
Mein Tipp: Beleidigungen einfach ignorieren, das zeigt sonst nur niedriges Selbstwertgefühl an, normalerweise müssten sich sonst Beleidigungen eher befremdlich anhören.


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 09:55
@Unik
Das hängt aber doch auch viel von der Persönlichkeit des Beleidigten ab, es kann ja nicht jeder die Beleidigungen einfach so schlucken. Wenn man zuviel in sich reinfrisst kann das ja auch ungesunde Folgen für einen Selbst haben.


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 11:12
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Leider kann man andere Menschen nicht ändern.
Fremdenfeindlichkeit, Homophobie, Antisemitismus etc. würde ich aber umgehend zur Anzeige bringen.
Auch wenn es "nur" im vorbei gehen war, Täter möglichst genau merken und dann die Personenbeschreibung der Polizei schildern, vielleicht kann dieser so ausfindig gemacht werden.
Diesen Aufwand wird kein Polizist oder Staatsanwalt betreiben.

Bei Beleidigungen werden die Verfahren regelmäßig sogar dann eingestellt, wenn die Täter bekannt sind.


1x zitiertmelden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 11:37
Zitat von Joey_ZaZa90Joey_ZaZa90 schrieb:Hi,

ich wollte mal wissen wie ihr mit Beleidigungen auf offener Straße umgeht.
Lass die Leute reden.
Noch entscheidest du wer dich beleidigen kann. Es sind ja in der Regel nicht hellsten Kerzen auf der Torte, die so ihre Befindlichkeitsstörungen ausleben müssen.

Youtube: Lasse Reden - Die Ärzte (Offizielles Video)
Lasse Reden - Die Ärzte (Offizielles Video)



1x zitiertmelden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 12:03
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Noch entscheidest du wer dich beleidigen kann.
Das ist eine sehr gute Aussage. Generell sehe ich es auch so, dass mich fremde Menschen gar nicht beleidigen können, weil sie mir sonst wo vorbei gehen. Aber ich verstehe @Joey_ZaZa90 auch, denn es geht mit der Zeit wohl einfach auf die Substanz, wenn einem sowas immer wieder mal passiert. Manche Menschen sind einfach nur grenzenlos dumm und werden das bis ans Ende ihrer Tage sein.


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 12:58
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Diesen Aufwand wird kein Polizist oder Staatsanwalt betreiben.
Schau mal den Berliner Polizeiticker regelmäßig durch. Es stehen haufenweise Antisemitische Beleidigungen, rechtsradikale etc. dabei, wo Täter gesucht werden.
Die Polizei nimmt diesen "Aufwand" sehr wohl auf sich, ist nämlich ihr Job.


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:00
@Foxy.Vapiano

Interessant wäre hier natürlich eine Aufklärungsquote um abzuwägen ob es "den Aufwand lohnt". Ist jetzt völlig wertfrei gemeint.


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:02
@Milosz

Zahlen kann ich dir da leider nicht nennen aber zumindest aktualisiert die Polizei ihre Meldungen wenn Täter ausfindig gemacht wurden und das passiert (mein Empfinden) gar nicht so selten.
Fremdenfeindlichkeit ist kein Kavaliersdelikt und wird entsprechend geahndet.


1x zitiertmelden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:05
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Fremdenfeindlichkeit ist kein Kavaliersdelikt und wird entsprechend geahndet.
"Fremdenfeindlichkeit" sagt man nicht mehr. Menschen, die hier geboren sind und Teil unserer Gesellschaft sind keine "Fremden" nur weil sie Juden sind oder wegen der Hautfarbe oder sonstwas.


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:08
@Foxy.Vapiano

Das klingt ja zumindest schon mal gut. Ich dachte halt in einer Stadt wie Berlin kann es passieren dass Beleidigungsdelikte eher untergehen aufgrund von Körperverletzungen oder Ähnlichem.


1x zitiertmelden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:08
@bgeoweh

Es ging darum wie es im Ticker benannt ist, nicht wie ich persönlich etwas benenne.
Aber ich merke schon, wenn man dich entsprechend korrigiert kommt gleich das nächste "Aber"


1x zitiertmelden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:09
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Aber ich merke schon, wenn man dich entsprechend korrigiert kommt gleich das nächste "Aber"
Was? Verwechselst du mich mit jemandem?


1x zitiertmelden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:12
Zitat von MiloszMilosz schrieb:Das klingt ja zumindest schon mal gut. Ich dachte halt in einer Stadt wie Berlin kann es passieren dass Beleidigungsdelikte eher untergehen aufgrund von Körperverletzungen oder Ähnlichem.
Nicht das mir das auffallen würde. Natürlich werden andere Delikte sicherlich mit einem anderen Aufwand verfolgt, wenn es um schwere Körperverletzung etc. geht aber die reine Auflistung im Ticker zeigt, dass sie zumindest polizeilich aufgenommen, protokolliert und auch wahrgenommen werden - und nicht, wie hier flappsig unterstellt wurde, unter den Tisch fallen gelassen.
Und wer einmal antisemitische Äußerungen tätigt, tätigt sie vermutlich auch ein zweites und drittes Mal und die Chance ist damit höher, den Täter auch zu finden, wenn er möglichst genau beschrieben werden kann.
Daher sage ich, dass sowas zur Anzeige gebracht werden sollte.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Was? Verwechselst du mich mit jemandem?
Habe ich tatsache, muss ich mich entschuldigen.


1x zitiertmelden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:14
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Habe ich tatsache, muss ich mich entschuldigen.
Ja gut, kann ja mal passieren. :D

Ich wollte nur darauf hinaus dass der Begriff "Fremdenfeindlichkeit" nicht unkritisch ist:
Auf einem Workshop des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge im Jahr 2013 wurde die Verwendung des Begriffs „Fremdenfeindlichkeit“ von der Arbeitsgruppe „Rassismus“ kritisiert: „Die Bestimmung von Fremdheit und Fremdsein ist beliebig und willkürlich. Der Begriff enthält ein Moment der Ausgrenzung, weil er vorgibt, dass die Personen, gegen die sich die feindliche Einstellung richtet, fremd sind – heißt, nicht Teil unserer Gesellschaft, dass sie nicht dazu gehören. In Wirklichkeit wird eine Tat jedoch nicht verübt, weil das Opfer eine bestimmte Eigenschaft oder Herkunft hat, sondern weil der Täter eine bestimmte Einstellung hat. In den Medien wird das Wort fast immer dann verwendet, wenn es um rassistisch motivierte Straftaten geht. Es handelt sich also meistens um Rassismus.“[24]

Christoph Butterwegge führt aus, der Begriff suggeriere, dass eine persönliche Abneigung gegenüber „den Anderen“ angeboren sei. Damit würde ein sozialpsychologischer „Etikettierungs- und Stigmatisierungsprozess“ ignoriert und damit eine quasi kausale naturgegebene Erklärung für Gewalt und Ausgrenzung nahelegt.[25]

Eine ähnliche Kritik brachte 2018 auch der Journalist Peter Maxwill bei Spiegel Online zum Ausdruck, indem er kritisierte, dass die Begriffe Ausländerfeindlichkeit und Fremdenfeindlichkeit im medialen Diskurs meist unscharf verwendet werden und Anfeindungen vor allem gegenüber Menschen aus dem Nahen Osten, Afrikanern und Roma auftreten, nicht jedoch beispielsweise gegenüber Franzosen oder Polen, die auch Ausländer seien. Somit müsste der Begriff Rassismus verwendet werden, um das Phänomen präziser zu beschreiben, zumal für die Täter die Staatsangehörigkeit der Betroffenen – als Definitionskriterium eines In- oder Ausländers – meist keine Rolle spielt.
Quelle: Wikipedia: Fremdenfeindlichkeit#Begriffskritik


1x zitiertmelden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:19
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ja gut, kann ja mal passieren. :D
Jap, trotzdem Entschuldigung für die Verwechslung. :)
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ich wollte nur darauf hinaus dass der Begriff "Fremdenfeindlichkeit" nicht unkritisch ist:
Gehe ich völlig konform mit, ich benutze ihn auch nicht. Es ist nur der Stichpunkte unter dem im Ticker der Berliner Polizei unter anderem diese Delikte geführt werden. Dann gibt es da noch antisemitische Äußerungen als Stichpunkt, Beleidigung selbst und rechtsradikale Beleidigungen. Sollte mehr als Suchhilfe dienen, wenn man sich dort einen Überblick verschaffen möchte.

Aber trotzdem allgemein danke das du das hier mal angeführt hast. Kann ja nicht schaden das zu wissen. Könnte man evtl. auch mal so an die Behörden weitertragen damit das nicht mehr verwendet wird.


melden

Beiläufige Beleidigungen auf offener Straße, wie damit umgehen?

06.04.2021 um 13:27
@Joey_ZaZa90


Erst mal gute Namenswahl. Schick einfach die Ameise los, die regelt das.

Ansonsten reagiere ich auf Anpöbeln auf der Starße nach dem Motto: Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau daran reibt.

Und selbstverständlich sollte man sich einem freien Land ganz selbstverständlich mit einem T-Shirt eines eng befreundeten Landes wie Israel auf der Straße zeigen können.

Bei meiner Arbeit hängt auch eine große Israel Fahne. Wer das nicht erträgt, kann ja abhauen.


1x zitiertmelden