Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

105 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Liebe, Schönheit, Hässlich ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 15:28
Vorab: Ich bin Ü30 und weiß sehr wohl schon lange dass Frauen nicht so aussehen wie es uns div Medien vorgaukeln. Ich gebe ich auch gar nicht der Illusion hin, jemals einen makellosen Körper zu haben oder daran irgendwie zu arbeiten. Ich habe ebenso ein ganz normales Selbstbewusstsein oder Selbstwertgefühl und dennoch quält es mich schon seit meiner Pubertät und auch jetzt mit 36 noch.

Mein Gesicht ist hübsch, ich sehe eher aus wie um die 20 und werde tatsächlich manches Mal noch nach dem Ausweis gefragt (was ich absolut nicht verstehe kann da dies bedeuten würde ich wäre höchstens 17 und ich kann schon behaupten dass ich aussehe wie eine Erwachsene Frau und nicht wie ein Teeny) was ich meiner sportlichen Art mich zu kleiden zuschreiben würde. Ich habe leichtes Übergewicht was aber kaum auffällt da ich groß bin und damit schon immer weiblich gebaut zu sein, habe ich kaum ein Problem da heutzutage ja Hintern und Brüste, sowieso schon immer, gerne gewollt werden. Ich kann also schon sagen, ja ich habe auch meine schönen Seiten, so ist es nicht. Ich bin ganz gut proportioniert. Mein Problem ist, dass ich sehr starke Cellulite von meiner Mutter vererbt bekommen habe. Von Knie bis zum Hintern und teilweise habe ich diese riesigen Krater in mir, auch schon als ich noch recht schmal war. Es liegt also nicht am Körpergewicht sondern rein am Bindegewebe, daher weiß ich auch dass eine Gewichtsabnahme und all die Cremes und Tinkturen die es so gibt keine Lösung sind. Ich weiß, fast jede Frau hat sie und wenn ich sie im normalen Umfang hätte, wäre ich auch zufrieden damit aber es ist eben nicht normal ausgeprägt bei mir. Ich hab, dank Instagram & Co, auch schon andere Frauen gesehen die so aussehen also bin ich wohl zumindest kein Einzelfall aber hier in meiner Welt, also die Frauen mit denen ich zu tun habe, hat keine so eine schlimme Ausprägung davon.
Vor einigen Jahren, habe ich mal mit Shakes abgenommen und gleichzeitig Fitness zuhause gemacht, da war ich schlank und hatte Muskeln wo ich vorher nicht mal welche erahnt hätte aber dieses Geschwabbel an meinen Beinen war immernoch da und nicht zu bändigen.
Ich habe, seit ich ein Kind war, kaum noch ein Schwimmbad besucht. Eine Zeit lang war ich in der Sauna aber auch da hab ich mich geschämt und bin irgendwann nicht mehr hingegangen und sonst habe ich immer alles gemieden wo ich ab Bauchnabel abwärts Haut hätte zeigen müssen. Natürlich schäme ich mich auch Männern gegenüber. Wenn ich Single war, hätte ich oft das Verlangen gehabt mal mit einem Mann auf Tuchfühlung zu gehen oder einen Ex wieder zu treffen aber alles scheiterte daran dass ich mit Grauen daran dachte welchen Anblick ich ihnen bieten würde wenn es zu mehr Nähe käme. Mit Kleidung kann ich mein Problem natürlich nahezu ganz kaschieren und genau deshalb würden mich sicher auch Männer ansprechen die mich nackt nicht einmal ansehen würden, daher eben meine Befürchtungen und somit verzichte ich eben auch auf dieses was mir Spaß bereiten würde.
Nun bin ich, wie damals als ich mit den Shakes mein Problem lösen wollte, an einem Punkt an dem ich das Gefühl habe zumindest versuchen zu müssen etwas zu verändern und drauf und dran es wieder zu versuchen durch Gewichtsabnahme und Fitness meinem Problem herr zu werden, wenn ich auch weiß, dass das wieder zum scheitern zu verurteilen ist. Es kann ja irgendwo nicht sein dass ich mich den Rest meines Lebens Tag für Tag so quälen muss um mich einigermaßen ertragen zu können oder? Vor diesem oder stehe ich eben wieder und genau deshalb wollte ich fragen, ob hier noch andere Menschen mit ihren Makeln sind, mit denen sie zu leben gelernt haben? Wenn ja, wie? Oder habt ihr solange gesucht bis ihr eine Lösung für eure Probleme gefunden hättet? Schreibt hier gerne alles auf.


5x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 15:47
Was mir nachträglich noch einfällt ist, ich lebe gesund. Esse kaum Zucker, sehe viel Gemüse, kaum Fast Food, trinke nur Wasser und davon viel, kein Alkohol, Nichtraucher. Also egal wo man mein Problem angehen könnte, (Ernährung, Bewegung, Trinken, Wundermittelchen, Sport) nichts hilft wirklich. Es gibt ja nicht einmal die Möglichkeit einer Schönheitsoperation für mich denn wer schneidet einem schon die Cellulite weg (wie soll das gehen?) und selbst wenn, sie kommt bei meiner Veranlagung garantiert zurück. Das ist also ein richtig hoffnungsloser Problem für mich.


2x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 16:11
Moin
Bau dein Selbstbewusstsein auf!
Ich empfehle Theaterspielen. Oder bilde dich weiter, mach einen Volkshochschulkurs, probier ein neues Hobby aus... Geh auf Menschen zu und laber die einfach mal an. Die süße Omi an der Kasse vor dir freut sich tierisch, wenn du sie mal fragst, ob sie nicht auch findet, dass das ein toller Spätsommermorgen ist.
Ich war früher selbst total schüchtern und fand mich, gelinde gesagt, zum Kotzen. Ist alles dadurch weggegangen.

Zur Gewichtsabnahme: Es hilft ja auch schon, jede Woche ein bisschen zu machen. Das muss nicht mal dazu führen, dass du 20 Kilo weniger wiegst, sondern das Gefühl, etwas getan zu haben, macht schon einen riesigen Unterschied.

Nachtrag: 10 Kilo weniger stünden mir auch besser, aber das stört mich nicht mehr so sehr, dass ich mich nicht aus dem Haus traue. Man ist eh immer am kritischsten mit sich selbst.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 16:14
Zitat von SaKraSaKra schrieb:Mein Gesicht ist hübsch,
Na, damit ist das meiste doch schon gewonnen. Die wenigsten Menschen schauen ohnedies darauf, ob ein Körper perfekt wäre, schließlich unterhält man sich mit dem Gesicht, nicht mit dem Allerwertesten oder der Krampfader in der linken Kniekehle.
Zitat von SaKraSaKra schrieb:Ich habe, seit ich ein Kind war, kaum noch ein Schwimmbad besucht.
Es wird Zeit, dass Du Dinge für Dich tust, und nicht dafür, dass eventuell andere, die Du gar nicht kennst, Dich, die sie nicht kennen, unter bestimmten Umständen umwerfend finden könnten.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 16:26
Hallo :)
Zitat von SaKraSaKra schrieb:Nun bin ich, wie damals als ich mit den Shakes mein Problem lösen wollte, an einem Punkt an dem ich das Gefühl habe zumindest versuchen zu müssen etwas zu verändern und drauf und dran es wieder zu versuchen durch Gewichtsabnahme und Fitness meinem Problem herr zu werden, wenn ich auch weiß, dass das wieder zum scheitern zu verurteilen ist. Es kann ja irgendwo nicht sein dass ich mich den Rest meines Lebens Tag für Tag so quälen muss um mich einigermaßen ertragen zu können oder? Vor diesem oder stehe ich eben wieder und genau deshalb wollte ich fragen, ob hier noch andere Menschen mit ihren Makeln sind, mit denen sie zu leben gelernt haben? Wenn ja, wie? Oder habt ihr solange gesucht bis ihr eine Lösung für eure Probleme gefunden hättet? Schreibt hier gerne alles auf.
Also du schriebst das du leichtes Übergewicht hast, daher ist es vielleicht gar nicht schlecht wenn du es mit Fitness und Gewichtsabnahme versuchst,. Vielleicht motiviert dich das Ergebnis so sehr, dass du in Folge dessen den neuen Lebensstil dann gar nicht mehr als Quälerei empfindest. Schwimmen soll bei Celulite optimal sein, weiteres wie gesunde Ernährung, nicht rauchen etc. machst du ja schon... und wenn du vielleicht zu Zeiten ins Schwimmbad gehst, wo sonst kaum einer ist, dann ist es mit der Scham evtl auch nicht so schlimm.

Ich persönlich habe eine sehr große unschöne Narbe auf dem Rücken/seitlich neben der linken Brust, die sich bis auf den Rücken zieht. (ca. 25- 30cm lang und bestimmt 5cm breit) habe mich lange damit gequält und mich dafür geschämt aber mittlerweile ist mir das Wurst. Es ist halt wie es ist und wenn man mich mit der Narbe nicht mag/ mich abstoßend findet, dann darf man sich gern aus meinem Dunstkreis entfernen.
Ich habe damit gelernt zu leben indem ich erkannt habe, dass ich es einfach nicht (unkompliziert/ungefährlich) ändern kann. Und das was ich ändern kann, das ändere ich - solang wie es eben dauert. Celulite ist leider (noch) nicht wirklich behandelbar. Habe da jetzt mal ein wenig rumgelesen, manche behaupten mit neuen Therapieansätzen dagegen wirken zu können... Muss vielleicht erstmal auf lange Sicht beobachtet werden, bin da skeptisch.

Optik ist nicht das Maß der Dinge, ich kann aber verstehen das du darunter leidest und dich einfach Unwohl mit deinem "Makel" fühlst. Die Erfahrung sagt aber meistens, dass andere das gar nicht so schlimm finden wie man selbst- oder gar nicht so sehr darauf achten. Ich würde dir deshalb als Rat mitgeben wollen, das Leben wieder mehr zu genießen. Und wenn dir nach schwimmen gehen ist, dann mach es einfach und versuche deine Celulite nicht mitsprechen zu lassen.
Aber Fitness allgemein hilft dem Körper&Geist und auch wenn du deine Celulite damit evtl nicht bekämpft bekommst, so verändert sich vielleicht aber wenigstens deine Einstellung dazu, wenn du weisst, dass du alles in deiner Macht stehende getan hast.

Ich wünsch dir auf jedenfall alles Gute und das du zurück zur Lebensfreude findest :)


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 16:27
Zitat von SaKraSaKra schrieb:Es gibt ja nicht einmal die Möglichkeit einer Schönheitsoperation für mich denn wer schneidet einem schon die Cellulite weg (wie soll das gehen?) und selbst wenn, sie kommt bei meiner Veranlagung garantiert zurück.
Doch, die gibt es. Google mal Cellfina (ich darf hier keine Werbung verlinken).

Normalerweise bin ich kein Fan von Schönheitsoperationen, aber in deiner Schilderung schwingt so viel Leidensdruck mit, dass ich an deiner Stelle darüber nachdenken würde. Nur: Suche dir den behandelnden Arzt sehr, sehr sorgfältig aus, denn auf diesem Gebiet tummeln sich viele schwarze Schafe. Und versuche, dir deinen psychischen Leidensdruck fachärztlich bestätigen zu lassen. Vielleicht gelingt es dir so, deine Krankenkasse zur Übernahme der Kosten zu bringen.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 16:37
Zitat von SaKraSaKra schrieb:Vorab: Ich bin Ü30 und weiß sehr wohl schon lange dass Frauen nicht so aussehen wie es uns div Medien vorgaukeln.
Dann wirst du wahrscheinlich, was die Körperlichkeit anbelangt, völlig zur Norm gehören.
Zitat von SaKraSaKra schrieb:Mit Kleidung kann ich mein Problem natürlich nahezu ganz kaschieren und genau deshalb würden mich sicher auch Männer ansprechen die mich nackt nicht einmal ansehen würden
Das ist bedenklich. Hier mangelt es m.E. nicht an der Körperlichkeit und auch nicht an der Einschätzung der Männer, sondern viel mehr an deinem Selstbild - und wie du dieses rüberbringst.
Auch eine korpulente Frau kann, insofern sie entspechendes Selbstbewusstsein lebt/vermittelt, sehr attraktiv wirken und auch eine stark sexuelle Ausstrahlung ausüben auf das andere Geschlecht.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 16:58
Ob ich eine Frau sexy finde, liegt überhaupt nicht am Gewicht oder an Cellulite oder nicht.
Wenn mir eine Frau zu "schön" oder zu "perfekt" erscheint, suche ich das Weite.
Also im Grunde finde ich die jeweilige Seele sexy oder nicht.


2x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 17:04
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Wenn mir eine Frau zu "schön" oder zu "perfekt" erscheint, suche ich das Weite.
Erster Beitrag von dir, bei dem ich dir 100 % zustimmen mag!
Einen muskulösen oder durchtrainierten Mann finde ich persönlich auch überhaupt nicht anziehend.
Mich macht Charakter an.


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 17:12
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb:Erster Beitrag von dir, bei dem ich dir 100 % zustimmen mag!
Einen muskulösen oder durchtrainierten Mann finde ich persönlich auch überhaupt nicht anziehend.
Mich macht Charakter an.
Das freut mich.
Ich stehe auch eher auf niedereren Muskeltonus.
Möchte sagen, charakterliche oder Temperament Eigenschaften lassen sich von mir leiblich ablesen.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 18:16
@FlamingO
@Gerlind

Auch ich bin kein Mensch der sich in das offensichtlich schöne verliebt sondern in die Seele eines Menschen. Aber dennoch gibt es doch Dinge (ich rede hier nur von der Optik) die man nicht so toll findet. Zum Beispiel kann man sich ja in jemanden verknallen der aber total schlechte Zähne hat. Man sagt ja dann trotzdem nicht dass man das Gebiss dieser Person total toll und anziehend findet weil es nunmal dazu gehört.
Ich höre bzw lese immer wieder dass man selbst mit sich am kritischsten ist und andere es nicht so eng sehen, ich hatte einmal einen Mann mit dem ich nicht lange zusammen war der sogar das Licht ausgemacht hat kurz vor dem Sex und das lag nicht daran dass er sich selbst nicht zeigen wollte. Oder einen der mich wirklich geliebt hat, mit dem ich lange zusammen war und der einmal am Anfang der Beziehung aus einer Unterhaltung heraus sagte "Jeder hat ja seine Makel." und dabei zeigte er auf meinen Hintern worauf ich gekränkt fragte was er meint und er sagte sowas wie "das weißt du doch selbst". Das sind nur zwei Beispiele um aufzuzeigen dass es niemanden geben wird der sowas an einer Frau gut findet, selbst wenn er sie liebt. Es geht hier ja nicht ums dick sein oder so etwas sondern um richtig tiefe Dellen in schwabbeliger Haut, an beiden Beinen bis runter zum Knie. Das ist keine Kleinigkeit....


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 21:38
@SaKra
Die Medien suggerieren nicht nur ein bestimmtes Körperbild, sie huldigen auch einem bestimmten Alter. Frauen sollen möglichst glatte Haut und wenig Haare haben… tjoa, wenn man Jugend noch mehr huldigen kann.
Meine Haut wirft Falten, meine Haare werden auf dem Kopf weniger und in der Nase mehr, mein (Bier)Bäuchlein wächst vor sich hin, meine Augenbrauen tendieren langsam ins Grau.
Und weißt du was? Das ist normal. Ich bin keine 20 mehr und auch keine 14. Du auch nicht. Und deshalb musst du auch nicht so aussehen. Heißt nicht, das man seine Nasenhaare (oder Cellulite) lieben muss. Aber hassen muss man die auch nicht. Gehört zum Altern dazu.


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 22:33
Schau doch mal was es kosten würde es sich richten zu lassen, vielleicht geht es sogar auch Kasse?
Wenn es du dir leisten kannst, oder du meinst das ist es wert, dann mach es.

Ich denke man soll es mit den OPs nicht übertreiben, aber wenn einen wirklich etwas schwer belastet und es die Möglichkeit gib es richten zu lassen, dann würde ich es beim nötigen Kleingeld sofort machen, zumal es wohl nur Hautstraffung ist und ich würde sagen das ist doch eine relative harmlose OP verglichen mit dem was man sonst macht und machen kann.


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

21.08.2021 um 23:50
Mit dem Problem lebst Du ja schon ziemlich lange, hast Du eigentlich mal medizinischen Rat eingeholt,
@SaKra ?


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

22.08.2021 um 01:25
Zitat von trellatrella schrieb:zumal es wohl nur Hautstraffung ist und ich würde sagen das ist doch eine relative harmlose OP
So harmlos ist diese OP nun wahrlich nicht:
Oberschenkelstraffung mit Cellulite-Behandlung

Bei einer Oberschenkelstraffung wird die Haut im Oberschenkelbereich mithilfe von OP-Schnitten und Nähten gestrafft. Die Operation dauert zwei bis drei Stunden und wird häufig mit einer Fettabsaugung kombiniert. Die Oberschenkelstraffung bewirkt ein glatteres Hautbild und eine Besserung der Cellulite. Da die allgemeine Beschaffenheit des Bindegewebes bestehen bleibt, kann die Cellulite später wieder auftreten. Daher müssen Patienten nach der Operation darauf achten, ihr Gewicht zu halten, gesund zu essen und sich regelmäßig zu bewegen.
Quelle: https://www.schoenheitsbewusst.de/plastische-chirurgie/figur/oberschenkelstraffung/oberschenkelstraffung-cellulite.html


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

22.08.2021 um 01:52
Zitat von emzemz schrieb:So harmlos ist diese OP nun wahrlich nicht:
Gefühlt mit Hand, Gesicht (Nase, Augen, Lieder...) und Innereien (Magenband etc.) sind in dem Breich kaum Nerven und auch nichts wirklich was der Mensche zum Leben braucht.

Keine SchönheitsOP ist ohne, aber gefühlt ist das für mich der unkritistischeste Bereich des Körpers an welchen man Hand anlegen kann, meine Aussage ist höchst subjektiv, aber für mich, wäre der Bereich, so er mich schwer belastet und das Geld da ist safe.


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

22.08.2021 um 10:43
Zitat von paxitopaxito schrieb:und wenig Haare haben
Nicht an jeder Stelle. ;)

Aber in der Tat entspricht das von Dir angesprochene (größtenteils haarlose) Frauenbild einem Mädchen vor der Pubertät. Ein Schelm, wer sich jetzt Böses dabei denkt.


3x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

22.08.2021 um 10:48
Zitat von trellatrella schrieb:sind in dem Breich kaum Nerven
Och, da ich eine ähnliche, nicht der Schönheit dienende, OP hinter mir habe, kann ich Dir verraten, dass es in diesem Bereich durchaus sinnvoll agierende Nerven gibt. Ich hatte wochenlang (!) kaum ein haptisches Gefühl und gar kein Temperaturgefühl im Oberschenkel.
Ich spürte weder Kälte noch Hitze. So etwas kann zB dazu führen, dass man schwere Verbrennungen nicht fühlt und dementsprechend auch nicht richtig behandeln würde.

Das fehlende haptische Gefühl führt dazu, dass es zu leichten Koordinationsstörungen der Bewegungen kam. Klar, lässt sich anders regeln, muss man aber erst mal erlernen.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

23.08.2021 um 09:40
@trella
Meines Wissens gibt es derzeit keine OP, die etwas gegen Cellulite ausrichten kann. Es werden viele wirkungslose Mittelchen angeboten, aber Fakt ist, schwaches Bindegewebe ist schwaches Bindegewebe und dagegen kann man nicht viel ausrichten.

@SaKra
Ich habe selbst Cellulite in den Oberschenkeln, und ja - schoen ist das nicht. Aber weisst Du was? Ich hatte noch nie einen Partner, der sich in irgendeiner Weise daran gestoert haette. Ich glaube, Du empfindest es als wesentlich schlimmer als alle anderen (ist ja meistens so, bei allem, was man selbst an sich als Makel empfindet).


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

23.08.2021 um 17:22
Ich bin 38 und habe seit meiner Kindheit Narben von den Windpocken. Auf den Schultern, Dekolleté, am Hals. Ich wurde oft gefragt was da passiert ist. Auch von Menschen die ich nicht gut kenne. Fand ich oft sehr unsensibel und unhöflich.
Ich hatte immer eine Top Figur und im Winter fand ich mich immer hübsch. Im Sommer hab es oft versteckt.
Mit Ende 20 lernte ich meinen Mann kennen. Ihm war das egal. Er sah mir nur in die Augen :))

Heute ist mir egal wenn mich jemand fragt. Ich sage was es ist und ob es leicht stört :)) gehört zu mir dazu und ich habe mich akzeptiert wie ich bin.


2x zitiertmelden