Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

93 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Liebe, Schönheit, Hässlich ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 13:34
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich weiß jetzt nicht, ob Ihr männlich oder weiblich seid, aber Glatzen bei Männern sind nicht wirklich ein Schönheitsmanko.
Eine gepflegte Glatze kann gut aussehen, besonders wenn man sonst auch einigermaßen passabel aussieht.
Seine Glatze akzeptieren macht einen wesentlich besseren Eindruck als sie nur unzulänglich zu kaschieren. Denn mit Letzterem drückt man ja seine eigene Unzufriedenheit mit sich selbst und aus. So etwas wirkt nicht attraktiv. Warum sollten Fremden jemanden gut finden, der sich selbst nicht leiden kann?
Da gehe ich absolut mit.
Was Haare anbelangt, gibt es glaube ich einen signifikanten Unterschied zwischen den Geschlechtern. Ich unterstelle Dir Du bist ein Mann, wie ich. Für Männer ist es in der Tat so, dass sie ehr zu ihrer Glatze oder den grauen Haaren stehen. Das ist in aller Regel besser, als wenn man mit Farbe oder Toupets kaschiert. Ich glaube sowas gelingt nur mit großer Mühe so, dass man noch authentisch wirkt.
Bei Frauen ist es viel komplizierter.


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 15:06
Zitat von PalfraderPalfrader schrieb:Was Haare anbelangt, gibt es glaube ich einen signifikanten Unterschied zwischen den Geschlechtern
Ich glaube vielmehr, dass es bei Frauen eher ein Tabuthema ist, denn auch wir Frauen haben Probleme mit Haarausfall und kahlen Stellen, die dann halt kaschiert werden mit anderen Frisuren oder Haarfarben. Seit ich Geheimratsecken habe, verzichte ich auf Zopf und Dutt - damit man das nicht so sieht.

Männer haben oftmals eine bessere Ausstrahlung mit Glatze, als wenn sie eine Mönchfrisur tragen. Ein Bekannter von mir, liess sich die Seiten wachsen und gelte die Platte dann mit den längeren Seiten zu. Das so so richtig bescheiden aus :D Aber es war halt seine Art damit umzugehen und nur das zählt.


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 15:40
Zitat von NukaNuka schrieb:dass es bei Frauen eher ein Tabuthema ist
Ja, natürlich. So meinte ich das an sich auch mit dem Geschlechtsunterschied. Es ist unter Männer überhaupt kein Problem sich deswegen (graue Haare, Glatze) gegenseitig aufzuziehen. Wenn man sich nach Jahren auf einem Klassentreffen sieht, um das Musterbeispiel zu nennen, lässt sich das schön beobachten. Kein anständiger Mensch würde aber auf die Idee kommen, eine alte Klassenkameradin wegen grauer Strähnen zu veräppeln. Da träte man sofort wo rein.

Äußerlichkeiten sind bei Männern allgemein viel weniger Tabu. Es ist im Alltag etwas lockerer für einen Mann.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 16:09
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ich predige seit Jahren, dass Ausstrahlung, Art und Wirkung hauptausschlaggebend dafür sind.
Das ist glaube ich auch wirklich so. Ich war eine lange Zeit in einer Beziehung mit einem älteren, sehr schlanken Mann liiert. Der "vergaß" tatsächlich im beruflichen Alltag oft zu essen und konnte Abends dann wirklich Unmengen verschlingen. Er war leicht narzistisch (was ich damals nicht kapierte, ich bin mit 16 in diese Beziehung reingeschlittert) und ganz viel führte er immer auf mein Gewicht zurück. "Weißt du, wenn du 10kg dünner wärst ...". Das war ein Denkmuster, das ich dann übernommen habe.

Nach der Trennung bin ich dann in eine Essstörung geraten und war auf einmal noch dünner, als ich mir je ausgemalt hatte - an meinem Leben änderte sich nun - NICHTS :-). Ich war nicht so dünn, dass sich irgendwer Sorgen machen musste. Da kapierte ich, dass ich eventuell einfach viel zu harsch mit mir selbst war und Dinge, die ich als kritisch ansah, von anderen einfach übersehen wurden oder "als dazugehörig" akzeptiert.

Ich nahm dann wieder zu ... nachdem ich Mr Mary kennenlernte wurde ich auch wesentlich selbstbewusster. Und siehe da ... es lag an der Ausstrahlung, nicht am Aussehen.


2x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 16:24
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:nachdem ich Mr Mary kennenlernte wurde ich auch wesentlich selbstbewusster. Und siehe da ... es lag an der Ausstrahlung, nicht am Aussehen.
Vielen Dank für deinen tollen Beitrag!

Viele User (und auch andere Menschen) suchen krampfhaft in ihrem Aussehen Mängel.

An sich selbst zu arbeiten ist hart, zum Plastischen Chirurgen, Kosmetiker, Visagisten oder was auch immer gehen, ist viel einfacher. Letzteres wird aber nie das selbe Resultat bringen, als die (harte) Arbeit an sich selbst.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 16:46
@Bruderchorge

Weißt du wie es ist alleinerziehend, voll berufstätig zu sein, dabei noch einen kompletten Haushalt alleine zu meistern ?!
Bei deiner Argumentation denke ich wohl eher nicht !


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 18:37
Zitat von IsaAuroraIsaAurora schrieb:Bei deiner Argumentation denke ich wohl eher nicht !
Und das habe ich doch gemeint, wenn die Situation wirklich so desaströs ist, muss sie geändert werden, sonst ist der nächste Infarkt nicht weit.

Aber auf Grund der anderen Beiträge des Users habe ich aber das Gefühl,es liegt an der Selbstwahrnehmung und nicht an den Fakten.


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 19:00
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Weißt du, wenn du 10kg dünner wärst ..."
Mit einem gefestigtem Selbstbewusstsein fragt frau da sofort zurück, warum sie dann überhaupt erst einmal näher betrachtet worden wäre, oder was ihn noch hielte. ;)


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 19:55
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Bruderchorge
Ja dann hast du damit Recht. Aber, man hört so oft von Alleinstehenden man würde sich anstellen.Daher musste ich Partei ergreifen. Nichts für ungut.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

09.10.2021 um 22:20
Hallo Sakra ich würde dir empfehlen dies alles mal mit einem Hautarzt zu bereden.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

11.10.2021 um 02:05
Zitat von EintagsflieginEintagsfliegin schrieb am 23.08.2021:schön genug
Ich kann total nachvollziehen, dass man sich in einer Hinsicht als annehmbar und hübsch definiert und dann aber auf einer anderen Ebene als hässlich und nicht normal. Man läuft ja eben nicht jeden Tag mit kurzen Hosen durchs Leben. Man hat die Wahl, sie zu zeigen, oder zu verbergen. Ein hübsches Gesicht ist natürlich ein großer Vorteil, es wirkt einladend und freundlich. Ein Lächeln kann wirklich hängen bleiben und neugierig machen, es kann immer wieder bezaubern.
Aber man selbst lässt ja tagtäglich die Hosen runter, wenn man zuhause ist, aufsteht, sich ankleidet, duscht… All diese Momente sind konfrontierend und da verstehe ich den Leidensdruck schon.
Kürzlich traf ich einen Mann, 26, 189cm, sehr athletischer Körper, super schön geformte Lippen und top Zähne, ein hübsches Gesicht. Eine tolle Stimme. Seine Haare waren etwas weniger perfekt, aber auch total okay. Wahrscheinlich hätte man sie nur professionell pflegen und frisieren müssen um sie perfekt zu machen. Seine Haut war etwas ganz bisschen grob, aber trotzdem auf Fotos sieht er einfach aus, wie ein Calvin Klein Herren Model. Selbstbewusst bis zum geht nicht mehr, außer es geht um seine Nase. Seine Nase stört ihn so, dass er sie sich operieren lassen will. Er sagt, sie sei schief. Und ehrlich, ich fand seine Nase überhaupt nicht schief, sondern einfach nur schön. Also ein Beispiel eines sehr schönen Menschen, der trotzdem mit etwas an sich unglücklich ist.

Ich habe mir eine kleine Schönheitsoperation zugestanden, vor circa einem Jahr. Es war ein Eingriff unter lokaler Anästhesie und ich bin sehr froh, es gemacht zu haben. Für mich selbst allein. Ich fühle mich wirklich schöner seitdem :ghost: aber nicht perfekt. Ich würde sogar noch das eine, oder andere machen lassen, aber dazu habe ich kein Geld, bzw. Reise dann doch lieber. „Schön genug“ zu sein ist demnach immer im Kontext zu sehen im Sinne von für wen, im Vergleich zu?
Zitat von SecretLetterSecretLetter schrieb am 24.08.2021:normalgewicht).

Auf Dauer hilft wohl nur eine Fettabsaugung an den kompletten Beinen (überwiegend wegen der Schmerzen).

Jetzt wo ich weiß, dass es nunmehr eine Krankheit ist und ich nichts wirklich daran ändern kann, geht es mir etwas besser damit.
Eine Arbeitskollegin von vor langer Zeit hatte mal genau dieses Problem. Wie geht es dir damit heute @SecretLetter darf ich fragen? Wird das im laufe des Lebens schlimmer oder Stagniert es?


2x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

11.10.2021 um 10:57
@gruselich
Zitat von gruselichgruselich schrieb:Eine Arbeitskollegin von vor langer Zeit hatte mal genau dieses Problem. Wie geht es dir damit heute @SecretLetter darf ich fragen? Wird das im laufe des Lebens schlimmer oder Stagniert es?
Generell sagt man, dass es im Laufe der Zeit immer schlimmer wird.
Ich bin noch relativ jung (um die 30), aber ich merke schon dass es die letzten 10 Jahre schlimmer geworden ist - sowohl optisch als auch schmerztechnisch. Ich habe aber zum Glück Phasen, wo es besser ist. Darüber bin ich auch wirklich sehr froh. Im Sommer ist es meistens am schlimmsten.
Leider merke ich langsam auch, wie es in den Armen anfängt. Natürlich kriegt man da schon ein wenig Angst, wie sich das die nächsten Jahre/Jahrzehnte entwickelt.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

11.10.2021 um 12:58
Zitat von gruselichgruselich schrieb:Also ein Beispiel eines sehr schönen Menschen, der trotzdem mit etwas an sich unglücklich ist.
Und erstaunlicherweise mit etwas, das Andere gar nicht so sehen, also etwas, das intersubjektiv in Ordnung ist, während er gleichzeitig das, das Anderen als nicht so perfekt (Haare, Haut) wahrnehmen, gar nicht betrachtet.

Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass das meiste Bodyshaming nur im eigenem Köpfchen statt findet.

Übrigens, jede Wette: Wenn er sich die Nase doch noch operieren hat lassen, wird er eine Weile glücklich sein, aber bald etwas Anderes an sich finden, das geändert werden sollte.


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

11.10.2021 um 14:30
@SecretLetter
Hallo, danke für deinen Post. Klar hatte ich gehofft, dass es nicht schlimmer wird und es tut mir leid, das Gegenteil zu hören. Stelle ich mir nicht so leicht vor, damit zu leben. Jeder hat so sein Päckchen zu tragen, aber manche Dinge kann man erstmal gut verstecken, andere eben nicht wirklich. Meine damalige Arbeitskollegin war definitiv auch mit dieser besonderen Eigenheit eine attraktive Frau.
Ich wünsche dir ganz viel Glück, dass du viele gute Phasen hast.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

11.10.2021 um 14:35
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:während er gleichzeitig das, das Anderen als nicht so perfekt (Haare, Haut) wahrnehmen, gar nicht betrachtet.

Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass das meiste Bodyshaming nur im eigenem Köpfchen statt findet.
Ja, also mit seinen Haaren war er echt weniger beschäftigt, obwohl man diese bestimmt einfach und im Vergleich zur Nasen Korrektur total unblutig hätte hochstylen können.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

12.10.2021 um 10:58
Mein Körper ist mein Gefängnis. Wenn ich ihn optimieren würde, wäre er ein schöneres Gefängnis.


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

12.10.2021 um 22:07
Hallo Tsuru , das liegt allein nur an deine Denkweise.

Betrachte alles einmal mit Dankbarkeit


1x zitiertmelden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

13.10.2021 um 11:20
Zitat von WalkingbirdWalkingbird schrieb:Hallo Tsuru , das liegt allein nur an deine Denkweise.

Betrachte alles einmal mit Dankbarkeit
Jawohl! Wird gemacht!


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

14.10.2021 um 09:06
Es bedarf am Anfang einige Übungen darin. Du wirst aber mit der Zeit Positives Erleben


melden

Ich schäme mich so sehr für meinen Körper, wer teilt mein Leid?

14.10.2021 um 09:09
https://www.mindance.de/blog/dankbarkeit-der-schlussel-zu-einem-erfullteren-leben


melden