Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

262 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Bedeutung, Ewigkeit

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 00:04
Ich halte es für vorstellbar, was auch meinen Ehrfahrungsschatz entspricht, daß man eben doch irgendwelche Pläne schmiedet, und aus der Sache eben leider nichts wird.

Das ist ja dahingehend, in dem Moment keine falsche aussage, oder gar Lüge.

Mir taugt es auch nich wirklich es im Nachhinein einen Irrtum zu nennen, da ein Irtuum, ein Fehler ist den man auf logischer Basis macht. Man irrt sich nicht.

Menschen verändern sich, oder zeigen gewisse Seiten von sich , die garnicht einzuberechnen sind.

Deshalb ist es ja nicht so einfach mit diesem Ding, der Liebe.

"Wo alle verurteilen, muss man prüfen und wo alle loben, auch."
Definitely Maybe
-=ebai=-


melden
Anzeige
erhebteuch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 00:10
„ICH LIEBE DICH FÜR IMMER“

Wie kann ich meinem sehnen je gerecht werden, wenn ich meine Liebe auf Sache oder Partner bzw ein einziges Gegenüber ausschließlich zu richten vermag. Liebe ist im Raum, ist ein eigene Dimension in Zeit und Bewusstsein, ein Energiestrom außerhalb, dem ich die Pforten öffnen muss um ihn ein zu lassen.
Sicherheit und Vertrauen sind Voraussetzung für die Bereitschaft, das Tor zu inneren Welten der Liebe zugänglich zu machen. Begeisterung, Rührung und Geilheit und Entzücken, sich von der Schönheit einer Situation oder eines Menschen gefesselt, inspiriert oder beglückt zu empfinden ist wohl eher das, was Mensch in seiner Fülle und Fantasie daraus zu machen vermag.,. Eine Spielart, eher ein Verliebtsein in das Empfindbare.
Im verliebtsein spüre ich das Leben im Jetzt unmittelbar. Dem gegenüber steht die Endlichkeit von Begeisterung und Erregung wie ein notwendiger Kontrastpunkt, an dem Verliebtsein sich abstoßen muß. Ein Zyklus aus Freud und Leid, aus Unendlichkeit und Tod.
Doch der Raum der Liebe, ist für den, der ihn einmal betreten hat, eine sichere größe.(Liebe ist das einzige, was mehr wird, wenn man es verschwendet.)Eine über allem Menschsein stehende Einheit, die nicht des Dualismus bedarf, um sich zu rechtfertigen. Etwas schönes ohne Kehrseite. So wie Hass etwas Zerstörerisches ohne positive Kehrseite ist. Liebe ist der Raum, in den nur wohlwollende Seelen Eingang finden. Bewegliche Geister, die im Dialog mit den eigenen Abgründen stehen.
Am Ende ist es nur unsere Unsicherheit im inneren endlos erscheinenden Raum, die der Liebe verschieden Namen geben muss.
In dem Moment, da ich meiner liebe gedenke, bin ich bei ihr, habe ich das Tor geöffnet und bin sozusagen ONLINE im Raum der Liebe. Sollte sie sich in diesem Augenblick gleichenfalls auf mich besinnen, wissen wir umeinander, spüren uns. Ich glaube, auf einer ähnlichen Wellenlänge funktioniert auch die Gedankenübertragung. Kommunikationsraum mit eigener Seele/Herz geregelter Verbindungsfrequenz,mal im technischen Telekom-Deutsch gedacht.
Ja , ein schönes, relativ schmerzfrei gedachtes Bild,(insofern das inakzeptabel erscheinende Ende von Glücksmoment als dazugehörig empfunden werden kann) aber es könnte auch vollkommen anders sein. Wie so oft.

Ja, die suche nach Geborgenheit, banaler Liebe und körperlicher Zärtlichkeit ist erfahrenermaßen ein Grundbedürfniss, aber wie wenig Sicherheit tragen wir Menschen in uns, wenn es uns immer wieder droht, den Boden unter den Füssen fort zu ziehen, wenn eine Veränderung oder Abschwächung von momentan empfundenem Glück droht. Es ist der gelebte Widerspruch, einerseits zu wünschen, Glück halten zu können bei dem gleichzeitigen intellektuellen Bewusstsein um die Normalität eines Endes dessen. Zwischen Genusssucht und Askese sicheren Fusses über den Treibsand der eigenen Gefühle zu wandeln ist eine fortlaufende freud- und leidvolle Hingabe ins Menschsein. Eine allzeit gradlinige Balance herzustellen, kommt dem Bedürfnis nach Sicherheit/verbindlichen Dauerzuständen zwar sehr entgegen, verleugnet jedoch menschliche Einzigartigkeit und jeglichen persönlichen Entwicklungsspielraum Die vollkommene Freiheit von Bedürfnissen ist tatsächlich nur dem Tod vorbehalten. Die Freude über Leid und Liebe, als zusammengehöriges sich einander bedingendes ist eben dem Leben zugehörig. Drum Lebe. Leben ist Entwicklung.
Es prallen einfach zwei grundsätzliche Modelle aufeinander, eines, das derzeit überwiegend gelebt wird, und eines, von dem ich mir vorstellen könnte, dass es in fernerer Zukunft zum Alltagsbild gehört, weil sich die Gesellschaft insgesamt wie auch das Individuum verändert. Erkennbar ist der leichte Trend dorthin z.B. durch die Anerkennung von Homo - Beziehungen, das ist ein erster Schritt.

Es ist eine Veränderung der Denkweise, weg vom Patriarchalen, technik - orientierten hin zum Ganzheitlichen, das eben auch die Vielfalt achtet, sie nicht steuern oder Modellen unterordnen, sondern einfach anerkennen und als Erweiterung begreifen kann.

Hierzu gehört aber auch eine gehörige Arbeit am Bewusstsein des einzelnen. Es gehört dazu die Erkenntnis, dass ein Mensch für den anderen niemals ALLES sein kann. Es muss einem dämmern, dass es möglich ist, auch mehrere Menschen zu lieben, ohne dem einzelnen etwas zu nehmen. Es braucht insgesamt eine Grosszügigkeit und Gelassenheit und das Verständnis, Liebe nicht aus Sicherheit und Angst heraus zu gestalten und in Formen pressen zu müssen, sondern sie einfach sein zu lassen.

Ich fürchte, dafür ist es derzeit noch ein bisschen früh , obwohl es immer wieder und weltweit Bestrebungen gibt, so zu leben.


Exklusivität z.B. - die Angst, als Mensch austauschbar und in seiner Individualität nicht mehr einzigartig zu sein. Wäre das bei einer Liberalisierung von Beziehungen tatsächlich der Fall? Ich denke nein. Mein Partner kann nicht alle meine Bedürfnisse befriedigen, wenn ich das von ihm erwarte, setze ich ihn einem riesigen und vollkommen unrealistischen Druck aus. Aber er kann von allen einzigartig, für mein Gefühl vielleicht sogar "der Beste" sein, der, mit dem ich mein Leben bis zum Schluss teilen möchte. Dennoch ist dort Raum für mehr, ohne dass ich ihm etwas von diesem "Status" nehmen muss. Es gibt Anteile an mir, die er nicht versteht, die er nicht teilt, die er vielleicht nicht einmal sonderlich mag. In einer konventionellen Beziehung liegen diese Anteile oft brach, ich muss sie zugunsten der Beziehung vernachlässigen. Lasse ich in der Liebe dagegen Freiheit zu, dann gibt es vielleicht jemanden, der hinzu kommt, mit dem ich auch diese Anteile leben kann. Ohne dass das meinen Partner bedroht oder ihm etwas nimmt.

Das Klingt ein bisschen wie im Gemischtwarenladen: Heute Ulla, morgen Claudia, und übermorgen ein Stückchen Stefanie. So ist das aber gar nicht gemeint. Es geht darum, im Jetzt zu leben, den Moment wertzuschätzen, und wenn ich diesen Moment mit Stefanie teile, und Stefanie und ich uns wohl miteinander fühlen und dieses Wohlgefühl auch physisch ausdrücken, dann ist daran nicht Schlechtes oder Verwerfliches.

Ich glaube aber, dass das LEBEN solcher Beziehungen eine sehr grosszügige und bewusste Denkweise voraussetzt, die z.B. auch den Umgang mit Gefühlen wie Neid und Eifersucht bewältigen kann. Dazu braucht es Auseinandersetzung und die Fähigkeit, aufeinander einzugehen, und das ist z.B. etwas, das ich in konventionellen Beziehungen nur sehr eingeschränkt, manchmal gar nicht vorhanden wahrnehme. Und ohne diese Fähigkeit zur Reflektion, zum sich auf den anderen einstellen, zum sich gegenseitig in Achtung und Respekt begegnen und "anderes" nicht als "bedrohlich" zu empfinden ist eine solche unkonventionelle Beziehung nicht möglich.

Zu fragen ist auch, wie sich der "dumme Dritte" denn fühlen würde. Auch dies setzt ein Umdenken voraus. Ein "konventionell" gestrickter Dritter hat exakt diese Gefühle des "Überflüssigseins", des ex- und hopp, vielleicht sogar des Ausgenutzwerdens, das heute so viele Geliebte von Verheirateten beschreiben. Wenn sie sich selbst jedoch als Individuen mit Wert wahrnehmen, die selbst auch wiederum mehrere wertvolle Beziehungen unterhalten, die ihr Glück nicht über den Partner definieren, sondern es in sich selbst finden, kommen sie auch mit ihrem Status als "Dritte" klar - weil sie selbst ja auch "Dritte" in ihren Beziehungen haben.

Es ist, wenn man ihn einmal vollzogen hat, eigentlich nur ein kleiner Schritt, aber wenn man über die Schulter guckt, sieht man, dass plötzlich eine ganze Welt liegt zwischen den landläufig gelebten, konventionellen und gesellschaftlich getragenen Beziehungen der seriellen Monogamie (ich bin Dir so lange treu, bis wir unsere Beziehung auflösen, dann kommt eben ein anderer, der mich glücklich macht) und Beziehungen, die ein bisschen Luft und Licht an ihre Liebe lassen mögen.

Niemand hat gesagt, es würde einfach werden. Aber jede Reise beginnt mit kleinen Schritten, und wir holen uns alle bei neuen Unternehmungen immer wieder Schrammen und Beulen

Einen Anderen zu lieben setzt Eigenliebe voraus
(liebe deinen nächsten, wie dich selbst)
Der Weg des Herzens ist grausam, wenn man sich nicht selbst liebt.


melden

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 00:13
>>Menschen verändern sich, oder zeigen gewisse Seiten von sich , die garnicht einzuberechnen sind. <<


Exakt.


Genau deswegen denke ich auch nicht, dass es ein Fehler wäre, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

Auch wenn diese sich irgendwann einmal ändern mögen.



Gr,

A.



-93-

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
erhebteuch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 00:24
Solche Aussagen beziehen sich auf den Moment des Empfindens und haben eigendlich keine zeitlich Dimension außer dem Moment selbst.

Über eine personenbezogene mitunter sexuell-monogam orientierte Liebe hinausgehend wäre da noch die tiefe menschliche liebe. und die hört nicht einfach irgendwann auf, nur weil man den alltag nicht mehr gemeisam gestalten mag.
Sich lassen wie man ist und nicht zu sich hin zurechtbiegen wollen ist liebe zu anderen.
Man nimmt dir nichts weg, wen der, den du liebst auch von anderen geliebt wird oder derjenige anderen menschen auch liebe entgegenzubringen bereit ist.
(mit diesem infantielen sandkastenkrieg sollte man, spätestens nach der erkenntniss, das man menschliche liebe nicht halten kann, abgeschlossen haben.
Der Junge auf dem Weißen Pferd, der kommt nicht mehr.................)
Der EINE, der all deine Neigungen, Wünsche, Phantasien mit dir teilt und reflektiert, deine defizite ausgleicht, dir die starke schulter bietet, aber auch mal schwach sein kann, der weis was er will, und feinfühlig auf dich eingeht,dessen ecken und kanten im tollerierbaren rahmen sind, zu dem du aufschauen kannst und der nicht auf dich herab schaut,.........achherje.....


melden

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 00:47
Solche Aussagen beziehen sich auf den Moment des Empfindens und haben eigendlich keine zeitlich Dimension außer dem Moment selbst


Es gibt gar keine Zeit.



Zum Rest deines Posts: Es gibt viele verschiedene Formen der Liebe. Doch nur eine davon ist fähig, zwei Menschen für die Ewigkeit aneinander zu binden...



Der EINE, der all deine Neigungen, Wünsche, Phantasien mit dir teilt und reflektiert, deine defizite ausgleicht, dir die starke schulter bietet, aber auch mal schwach sein kann, der weis was er will, und feinfühlig auf dich eingeht,dessen ecken und kanten im tollerierbaren rahmen sind, zu dem du aufschauen kannst und der nicht auf dich herab


Tausche "Der EINE" gegen "Die EINE" aus, und du hast exakt meine Gedanken wiedergegeben! ;)




Gr,

A.



-93-

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
godbless
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 01:25
"ich liebe dich für immer"

ich denke,dass damit nicht unbedingt gemeint ist*für immer*...ich denke,der jenige,der das *erfunden* hat,wollte damit einfach nur ausdrücken,wie SEHR er sie liebt.wir können uns nicht vorstellen,was immer bedeutet!...diese aussage sollte man nicht wörtlich nehmen,sondern eher auf die bedeutung schaun!wen man jmdem sagt,ich liebe dich für immer,dann meint man doch eher,ich liebe dich so sehr,du kannst dir nicht vorstellen wie sehr!oder etwa nicht?

I believe in GOD and he is my saviour. He is the only one who loves me forever!!!
WWJD- What Would Jesus Do?


melden
hotlover
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 05:20
GODbless siehst du aber geil aus


melden
tanno
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 07:03
danke für so viele antworten, hatte ich garnicht erwartet ;)

jetzt noch ne frage:

glaubt ihr, dass man es jemals wieder sagen könnte, wenn man es schon mal zu jmd. gesagt hat, der einem ziemlich viel, bzw. eventuell auch alles,bedeutet (hat)?

~*Einbildung ist auch eine Bildung oô*~


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 07:40
@tanno

Dazu mal wieder eine Geschichte aus dem Leben gegriffen:

Meine Oma hat damals (ich glaube sie war 66/67 Jahre alt) noch einmal eine große Liebe getroffen. Einen stattlichen Mann in den Sechzigern oder Siebziegern. Sie war schwer verliebt und lebte damals, weil sie krank war, bei uns. Habe erlebt wie sie nur den Mantel über den Unterrock gezogen hat und husch husch zu ihrer neuen Liebe hin, der in der selben Straße wohnte.
Ob sie jedoch "ich liebe dich für immer" zu ihm sagte weiß ich nicht.

Ihre erste groß Liebe war ihr Ehemann, sie trennten sich jedoch nach dem Krieg. Zu meiner Mutter soll meine Oma gesagt haben, daß es im Alter wesentlich intensiver ist. Vielleicht weil einem nicht mehr so viel Zeit bleibt?
Jedenfalls konnte meine Oma die neue Liebe nicht mehr lange genießen, eigentlich Schade. Ich hätte es ihr gegönnt.

Damit will ich jetzt nicht sagen, daß es für eine weitere große Liebe immer zu spät ist oder man sie nie trifft. Aber die Möglichkeit, daß man noch einmal jemanden trifft, den man lieben kann ist immer gegeben. Kommt vielleicht auch darauf an, wie offen man dafür ist.

Teuer ist mir der Freund, doch auch den Feind kann ich nützen; zeigt mir der Freund was ich kann, lehrt mich der Feind, was ich soll. (Friedrich von Schiller)

Etwas fürchten und hoffen und sorgen muß der Mensch für den kommenden Morgen, daß er die Schwere des Daseins ertrage und das ermüdende Gleichmaß der Tage.
(Friedrich von Schiller)


melden

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 08:47
Warum sollte man nicht "ich liebe dich für immer" sagen?...wenn man es in dem MOment sagt in dem man tiefe Liebe empfindet ist es in meinen Augen nciht falsch....das mag sein das das daran liegt das ich wenn ich liebe auf eine gewisse Art immer liebe...aber für mich gibt es auch nicht nur DIE LIEBE...sondern auch Liebe...und aus LIEBE kann auch Liebe werden...aber Liebe ist es dann immer
...ich liebe dich für immer...ist zwar erst enmal über meine Lippen gekommen...aber ich weiß das es so sein wird...ich weiß zwar nciht ob es immer LIEBE bleiben wird...aber Liebe wid es immer sein...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


Freunde sind etwas wunderbares....aber gibt es denn Wunder?...ja...aber nur sehr selten...


melden
-kikuchi-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 08:51
glaubt ihr, dass man es jemals wieder sagen könnte, wenn man es schon mal zu jmd. gesagt hat, der einem ziemlich viel, bzw. eventuell auch alles,bedeutet (hat)?


Wie schon gesagt, Liebe muss nicht aufhören, sie kann sich verändern, um es mit den Worten eines Freundes zu sagen:man liebt sie immer als Mensch, aber nicht mehr als Freundin

Ich denke das trifft es ganz gut.

"Art is the illusion of spontaneity."
"Vision without action is daydream. Action without vision is nightmare."
..::..*~*ELDIDHBUIVDK*~*..::..
-=ebai=-


melden
phlearner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 11:11
@erhebteuch: was meinst du damit: "Der Weg des Herzens ist grausam, wenn man sich nicht selbst liebt. "

---> Warum: Ich liebe dich für immer?
---> Deshalb: "Echte Liebesgeschichten gehen nie zu Ende." (Marie Freifrau v. Ebner-Eschenbach)
---> Und deshalb: "Liebe kann nicht sterben, sie findet immer wieder einen Weg, dem Tod zu entrinnen." (Gertrud von Le Fort)




"Friendship's 1 of the sweetest joys of life.
Many might have failed beneath the bitterness of their trial had they not found a friend."


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 12:22
Ich habe bisher sowas zwar noch nie gesagt....
ganz einfach weil ich so extrem noch nie für jemanden empfunden habe,
aber wer weiss was die Zukunft bringt?
Ich kann es mir schon vorstellen diesen Satz zu sagen.
Es ist ja auch nichts verwerfliches dran.

NiChT tHeRaPiErBaR !!! :)

Ausserdem ein für allemal:
Ich bin ein MÄDCHEN :)


melden

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 13:45
hab es erst einmal geagt,also"ich liebe dich".und bin immer noch glücklich mit ihr zusammen.

aber wenn man dieses "für immer" dran hängt,gibt das für mich keinen sinn.

weil man nie wissen kann was in zehn,zwanzig jahren ist.

auf jedenfall sollte man es nur sagen wenn man es auch so meint.

leg dich mit dem besten an und du stirbst wie alle dann


melden
erhebteuch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 14:09
@phlearner . Will sagen, das wer sich nicht selbst liebt, der wird nur durch die liebe anderer bestätigt, lebt also durch und wegen anderer. Ist Abhängig von der Liebe eines anderen und kann nicht einfach loslassen davon, wenn es eigentlich gesünder wäre. Opfert sich also nicht in beziehung auf , um liebe zu ernten, sondern genügt sich eben selbst und nimmt sich an.fordert nicht die liebe des anderen wo er den anderen liebt. Kurz und gut, nur wer sich selbst ausreichend liebt , kann selbstlos und besitzlos lieben.Eigentlich ist das ganze psychokonstrukt in unserer zwanghaft normierten gesellschaft noch viel komplizierter.aber das geht nu zuweit. Mag mir auch kein urteil in einzelfällen erlauben und mensch ist zu unterschiedlich ums pauschal abzutun.War eben nur mal so n gedankenerguss zum Thema Liebe,Beziehung,Dauer etc
Freie Liebe für freie Menschen
wünsch allen
Volker


melden

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 14:25
Man kann niemandem übel nehmen, wenn er oder sie dinge sagt, wie zb. ich liebe dich und wir bleiben für immer zusammen. meistens meinen die menschen das in diesem einen moment auch wirklich so und sind vernab davon, pläne für den perfekten seitensprung zu schmieden.

ich kann nur sagen, dass ich SEHR vorsichtig bin, wenn es um dieses thema geht! Bei mir gibt´s keine unwideruflichen abhängigkeiten oder treue-schwüre, denn ich für meinen teil habe die Monogamie (nicht zu verwechseln mit LIEBE) eh schon vor einiger zeit auf der strecke gelassen. das wird anfangs halt geklärt und wer sich damit nicht vereinbaren kann, ist selber schuld, denn ich werde niemandem etwas vormachen, wenn es um meine Bedürfnisse geht.

und da an einem punkt in jeder beziehung, das verlangen, die gelegenheit und die schwäche aufkommen; nämlich die bestandteile des rezepts zur vermeindlichen "untreue"; sollte man, meines erachtens, auch nichts unhaltbares versprechen. viel wichtiger ist nämlich, dass vertrauen in einer beziehung von bestand ist. Und dazu bracht es Ehrlichkeit und Offenheit. Und wenn ich etwas verspreche, möchte ich es in jedem Fall auch einhalten können. Sonst wären die versprechen nämlich wertlos...
...und Beziehungen von dieser "Qualität" muss ich heutzutage nicht mehr haben.

Geht wählen!


melden
phlearner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 15:00
@erhebteuch
danke für die Antwort!:)

"Friendship's 1 of the sweetest joys of life.
Many might have failed beneath the bitterness of their trial had they not found a friend."


melden
conspiration
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 15:08
Nun, ich habe es nie zu ihr gesagt gehabt, aber es gibt da ein Mädchen, das liebe ich, seit mehr als meinem halben Leben. Ich habe sie seit über 7 Jahren nicht mehr gesehen, aber die Liebe läßt einfach nicht nach...

Nun, es gibt auch mehrere Arten der Liebe. Es gibt Männer, die lieben zwei Frauen (oder mehr), aber alle (oder alle außer eine) davon einfach als Menschen, quasi eine Art nicht-sexuelle Liebe.

Und ja, es gibt eine Art von Menschen, zu denen man das wahrscheinlich bedingungslos sagen kann, aber mir fehlt da die Erfahrung, nämlich seine eigenen Kinder!

Beste Grüße,
Con.

Magie ist kein Spielzeug! Laßt sie denen, die sich damit auskennen!

Die Hölle ist der kälteste Ort im Universum!


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 15:09
Es ist nicht wichtig, daß man es sagt, sondern daß man es tut.

Denn wenn es darauf ankommt die Liebe zu beweisen, stellt sie sich doch oft nur als ein Lippenbekenntnis heraus, mit dem man den anderen an sich binden wollte.


melden
Anzeige
phlearner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ich Liebe dich Für Immer?

23.01.2006 um 16:13
ja, der Meinung bin ich auch!:)
Ich denke, das, worauf es ankommt, ist doch, ob man seine Worte beweisen kann!
Außerdem fällt mir da gerade etwas ein, was hier gut passt:
"Das Geheimnis der Liebe ist durch die Vernunft nicht zu lösen, nur im ehrwürdigen Schweigen läßt es sich erahnen."
Zenta Maurina
Ich finde sowieso, dass man einfach das tun sollte, was zu tun ist und den Mund halten sollte.^^
Denn "Zwei Dinge kann man nicht verstecken: Den Rausch und die Liebe" (Antiphanes).
Das, was da ist, ist da und das, was nicht da ist, wird nie kommen!:)

Schöne Grüße euch allen!

"Friendship's 1 of the sweetest joys of life.
Many might have failed beneath the bitterness of their trial had they not found a friend."


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt