weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Intelligenz der Seele

234 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Intelligenz
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 15:23
ich auch nich
:D


melden
Anzeige

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 15:24
vlll gibs auch erst ne seele wenn die spermie dann auf die eizelle trifft...
das wäreein thema über das man philosophieren könnte^^


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 15:39
du meinst also, wenn die spermie sich in die eizelle frisst. oder erst wennse schon drinis..
hmmm.... wie kommt die seele denn darein? bzw, wo war sie vorher?

obquallen ne seele haben?
ich mein, die merken ja nichmal das sie tot sind...


melden
kleingeist_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 15:40
Menschen=Hüllen für Seelen

Seelen= Intelligent ?


mhh

"Hüllen für Seelen"
rofl :D


melden

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 15:43
Ich persönlich glaube nicht an die Seele. Es gibt einfach keinen logischen Grund für ihreExistenz und bis jetzt, soweit ich weiß, auch keinen Beweis.

Warum sollte dieSeele nicht etwas sein das einmal erfunden wurde um den Menschen damals Hoffnung zu gebenund und die Angst vor dem Tod zu nehmen und was sich bis heute so eingebürgert hat dassnur wenige darauf kommen sie in Frage zu stellen?


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 15:44
das hört sich so nach recycling an


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 16:01
@truth-man: Um das ganze Wissen der Seele erfassen zu können...

DasWissen wird nicht in der Seele gespeichert, sondern im Geist, denn auch die Seele alsHülle muss einmal zerfallen und würde deiner Theorie nach alles Wissen mit sich nehmen,es würde verschwinden.


melden
Fosolif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 16:06
@Ember

begründe: warum ist es für dich unlogisch???
was hat dein leben füreinen sinn, wenn es vor ihm und nach ihm nichts gibt? ich meine - wenn es keinen plangibt, dann brauchst du doch überhaupt nicht erst zu existieren, oder?


melden

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 16:07
Ist Geist und Seele nicht das selbe ? Wenn nicht, was ist dann was ?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 16:10
@Ember: Ist Geist und Seele nicht das selbe ? Wenn nicht, was ist dann was ?

Das ist natürlich nicht dasselbe, allein die zwei unterschiedlichen Begriffe solltendas schon aufzeigen.
Die Seele ist eine weitere, aber viel feinstofflichere Hülleunseres Geistes welche irgendwann, wenn der Geist weit genug gereift ist, auch von ihmabfallen wird.
Der Geist, das ist unser wahres Ich, der Kern, ja wir selbst -nichtdie Seele, wie es so weit verbreitet angenommen wird.


melden

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 16:11
@ OvO

ich denke der sinn des lebens ist einfach dass es uns gibt weiter nichts.Das mit dem sinn des Lebens ist auch so eine Sache denn wenn es sich beweisen ließe dases keinen "wirklichen" Grund gibt würde es für die meisten menschen keinen Grund gebenweiterzumachen also müssen wir in dem glauben leben dass es da einen höheren Sinn gibt.


melden

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 16:14
@ Sidhe

Und aws soll nach der seele als hülle kommen ? geht es mit den Hüllenunendlich so weiter ? endet es irgendwann ? wenn ja was passiert dann mit dem "Geist"?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 16:24
@Ember: ch denke der sinn des lebens ist einfach dass es uns gibt weiter nichts. Dasmit dem sinn des Lebens ist auch so eine Sache denn wenn es sich beweisen ließe das eskeinen "wirklichen" Grund gibt würde es für die meisten menschen keinen Grund gebenweiterzumachen also müssen wir in dem glauben leben dass es da einen höheren Sinngibt.

Aber einfach "da" zu sein, was sollte das bedeuten? Darin kann keinSinn liegen, denn es bedeutet nichts als eine Existenz. Eine Existenz ohne Sinn dahinterist aber kein Leben.



Und aws soll nach der seele als hülle kommen ?geht es mit den Hüllen unendlich so weiter ? endet es irgendwann ? wenn ja was passiertdann mit dem "Geist"?

Die Seele ist die letzte Hülle des Geistes, diefeinste (darunter gibt es noch mehrere Unterschichten die wir umlegen müssen, je tieferwir in die Materie absteigen, quasi als Schutz), also geht es nicht unendlich weiter.
Wenn die letzte Hülle, also die Seele abgelegt werden kann, was aber nur in geistigemAufstieg geschehen kann, existiert nur noch der Geist, der wie gesagt unser wahres Ichist, er kehrt in die Ebene zurück aus der er einmal ausgegangen ist.


melden

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 16:32
@ Sidhe

Wir tun einfach das was wir für richtig halten und leben vor uns hin.Wir wissen nicht ob es einen großen sinn gibt aber wir machen trotzdem weiter underfinden uns einfach einen damit unser leben nicht so sinnlos scheint.

Zu Punktzwei: Woher soll man wissen ob es wirklich die letzzte hülle ist ? Wurde es irgendwienachgewiesen oder hat irgendein Prophet davon erzählt oder steht es irgendwo geschrieben?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 16:53
@Ember: Wir tun einfach das was wir für richtig halten und leben vor uns hin. Wirwissen nicht ob es einen großen sinn gibt aber wir machen trotzdem weiter und erfindenuns einfach einen damit unser leben nicht so sinnlos scheint.

Was wir fürrichtig halten ist nicht immer, oder sogar sehr selten aber nicht das wirklich Richtige,wenn du deinen einzigen Lebenssinn im vor dich hinleben siehst, dann könntest du dichaufgrund dieser Troslosigkeit auch gleich von der nächsten Brücke stürzen.
Du darfstaber nicht davon ausgehen, dass es generell keinen höheren Sinn gibt, nur weil du ihn(noch) nicht zu erkennen vermagst.
Die Erde kannst du als eine Schule betrachten, wirsind hier um uns zu vollbewussten Menschengeistern zu entwickeln, d.h., durch richtigesder Art des Geistes gemässen Handelns zu schaffen und aufzubauen, innerlich zu wachsenund somit Reife zu erlangen.



Woher soll man wissen ob es wirklichdie letzzte hülle ist ? Wurde es irgendwie nachgewiesen oder hat irgendein Prophet davonerzählt oder steht es irgendwo geschrieben?

Wie heisst es so schön: Wersuchet, der findet.
Damit ist gemeint, dass derjenige, welcher unvoreingenommen aberwachsam und mit offenem Geist nach der Wahrheit, nur um dieser selbst willen und nichtaufgrund dem Erhaschen persönlicher Befriedigung, sucht, sich dadurch innerlich öffnenkann, beizeiten auch die entsprechenden Erkenntnisse bekommt.
Das kann jeder, wenn ernur aufrichtig will und versucht.
Etwas wie die Seele kannst du empirisch nichtnachweisen, daraus aber auf deren Nichtexistenz zu schliessen, ist sehr begrenztesDenken, suchen wir doch einfach nur mit den falschen Mitteln. Denn die Seele ist nichtsgrobstoffliches wie unser Körper, diese Erde und somit auch die Messinstrumente mit denenman sie zu erfassen versucht, nein die Seele ist ja aus einer anderen Art und kann garnicht durch ihr fremde Arten erfasst werden.
Aber mit dem Herzen kannst du,vereinfacht gesagt, jede Wahrheit finden.
Vielleicht steht es ja sogar irgendwogeschrieben, und diese Wahrscheinlichkeit allein sollte uns alle schon Antrieb genugsein, danach zu suchen, denn dies ist eine unserer Pflichten.


melden

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 17:44
@ Sidhe

" Was wir für richtig halten ist nicht immer, oder sogar sehr seltenaber nicht das wirklich Richtige, wenn du deinen einzigen Lebenssinn im vor dich hinlebensiehst, dann könntest du dich aufgrund dieser Troslosigkeit auch gleich von der nächstenBrücke stürzen.
Du darfst aber nicht davon ausgehen, dass es generell keinen höherenSinn gibt, nur weil du ihn (noch) nicht zu erkennen vermagst.
Die Erde kannst du alseine Schule betrachten, wir sind hier um uns zu vollbewussten Menschengeistern zuentwickeln, d.h., durch richtiges der Art des Geistes gemässen Handelns zu schaffen undaufzubauen, innerlich zu wachsen und somit Reife zu erlangen. "

natürlich istdas was wir für richtig halten selten das Richtige denn sonst wäre das ja eine welt ohnefehler und die würde auf jeden Fall keinen Sinn machen. Mit dem vor sich hinleben meinteich nicht das wir das leben gelangweilt an uns vorbei ziehen lassen sondern dass wireinfach da sind und das beste machen was uns in diesem dasein einfällt z.B. nachirgendeinem Sinn zu Suchen. Und nur weil ich nicht glaube dass es einen höheren Sinngibt, springe ich nicht von der Brücke. Warum sollte ich denn? Ich hab noch viel zeit dieich irgendwie nutzen kann auch ohne einen Sinn des Lebens vor augen. Ich denke das allesauf der welt auf dem Ursache-Wirkung-Prinzip basiert (Determinismus) und das alles durchNaturgesetze "gesteuert" wird. Das heißt wir können uns garnicht aussuchen was wir tun,es sieht nur so aus. In soeiner Welt hat es für mich keinen Sinn nach einem sinn desLebens zu suchen und einen seele oder ein geist hat in diesem weltbild keinen Platz.


" Etwas wie die Seele kannst du empirisch nicht nachweisen, daraus aber aufderen Nichtexistenz zu schliessen, ist sehr begrenztes Denken, suchen wir doch einfachnur mit den falschen Mitteln. Denn die Seele ist nichts grobstoffliches wie unser Körper,diese Erde und somit auch die Messinstrumente mit denen man sie zu erfassen versucht,nein die Seele ist ja aus einer anderen Art und kann gar nicht durch ihr fremde Artenerfasst werden.
Aber mit dem Herzen kannst du, vereinfacht gesagt, jede Wahrheitfinden.
Vielleicht steht es ja sogar irgendwo geschrieben, und dieseWahrscheinlichkeit allein sollte uns alle schon Antrieb genug sein, danach zu suchen,denn dies ist eine unserer Pflichten. "

OK wenn die seele nicht aus "dieserwelt" ist, kann man sie auch nicht mit unseren mittel nachweisen, klingt logisch. Aberalle scheinen ja zu wissen das es die Seele und den Geist gibt und das würde eigentlichheißen das man sie doch irgendwie nachweisen kann oder dass sie beides "mit dem herzengefunden haben" (also ausgedacht damit es ihnen beser geht oder um etwas zu erklärewassie nicht verstehen)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 19:55
@Ember;: und das beste machen was uns in diesem dasein einfällt z.B. nach irgendeinemSinn zu Suchen.


Das ist doch schon mal ein guter Ansatz, aber dannsollten wir uns weiterführend fragen, was denn das Beste wäre und diese Suche wird einenunweigerlich früher oder später zum Sinn des Lebens in der Art führen, wie ich ihnbeschrieben habe.



Ich denke das alles auf der welt auf demUrsache-Wirkung-Prinzip basiert (Determinismus) und das alles durch Naturgesetze"gesteuert" wird. Das heißt wir können uns garnicht aussuchen was wir tun, es sieht nurso aus. In soeiner Welt hat es für mich keinen Sinn nach einem sinn des Lebens zu suchenund einen seele oder ein geist hat in diesem weltbild keinen Platz.


MitUrsache und Wirkung hast du Recht und gerade darin besteht eine grosse Gerechtigkeit denndieses Gesetz besagt auch, dass auf jede Aktion eine Reaktion folgen muss und wir immernur das ernten, was wir auch gesät haben -und die Schuld für Misstände nicht ausserhalbvon uns suchen können.
Auch mit den Naturgesetzen stimme ich dir zu, aberweiterführend sollte man sich fragen, wer oder was diese Gesetze geschaffen hat und warumsie so perfekt wirken.
Wir können uns aber dennoch sehr wohl aussuchen was wir tuen,denn jene Gesetze bilden nur den grossen Rahmen in dem wir uns zurechtfinden müssen, aberbei richtigem Handeln schränken sie uns nicht einmal ein. Wir können jederzeit freientscheiden, tun, was immer wir wollen, denn dafür besitzen wir den freien Willen. Dahermüssen wir den Konsequenzen unserer Taten aber auch unbedingt Folge tun ob wir wollenoder nicht (siehe säen und ernten).

Ja ich verstehe, dass die Begriffe die ichhier dargelegt habe, in diesem Weltbild, dass du dir kreiert hast, keinen Platz zu habenscheinen, denn wozu das alles, wenn wir sowieso nur Marionetten dieser Naturgesetze sindund alles Gegebene hinnehmen müssen?!
Aber wie ich dir oben gezeigt habe täuscht dudich mit deiner Ansicht;
deine Gedanken scheinen mir in die richtige Richtung zugehen, halte sie nicht zurück und folge ihnen -denn stell' dir vor, es gäbe tatsächlichmehr als du bisher erahnen konntest, wäre nicht das es schon alleine wert, danach zusuchen, selber nachzuforschen? Ich sage dir es ist von unendlicher Wichtigkeit, undniemand wird dir diese Aufgabe abnehmen können, denn nur du alleine bist für dich undsomit auch dein geistiges Wachstum verantwortlich, und warte nicht bis zum Tod ab denndurch dein Verhalten im Leben beeinflusst du auch das danach massgeblich.

Summasumarum ist es andersherum als du es annimmst: Ohne etwas, dass uns beseelt unddurchglüht, durchströmt, wäre dieses Leben sinnlos -nein vielmehr nicht vorhanden.




Aber alle scheinen ja zu wissen das es die Seele und den Geist gibtund das würde eigentlich heißen das man sie doch irgendwie nachweisen kann oder dass siebeides "mit dem herzen gefunden haben" (also ausgedacht damit es ihnen beser geht oder umetwas zu erkläre wassie nicht verstehen)


Nein, alle wissen das sichernicht, was sehr traurig ist.
Du bist noch viel zu sehr an dein reinesVerstandesdenken gefesselt und suchst daher die "Beweise" an Orten wo du keine findenkannst denn der Verstand kommt vom Gehirn welches ja logischerweise auch nurgrobstofflich und sterblich ist, also nie dauerhaft Wissen speichern kann.
DenAusdruck des Herzensfindens habe ich nur gewählt, um alles ein wenig leichterauszudrücken stelle es dir einfach als Gefühl vor, dass so untrüglich ist, dass man eseinfach nicht erklären und selten in Worte fassen kann, du fühlst etwas und weissteinfach, dass es wahr ist, ohne wenn und aber, so wie du weisst, dass dich jemand vonganzem Herzen liebt, ohne dass du es dauernd gesagt bekommst. Das, von dem ich hier rede,ist das Fühlen mit dem Geist, unsere Empfindungen kommen von ihm und sind einuntrügliches Zeichen für den, der seinen Geist nicht völlig unter materialistischem "Gut"vergraben hat.
Wenn man etwas empfindet folgt diesem auf der Stelle eine Art Bild desinneren Auges..
Ist schwer zu erklären wenn du diese Erfahrung noch nicht selbergemacht hast daher gilt auch hier: selber suchen, selber spüren.

Das einzigeAusgedachte ist die Annahme, es gäbe keine Seele, keinen Geist.
Wir sagen nichtumsonst, wir >haben< einen Körper, nicht wir >sind< ein Körper... es sind ältereAusdrücke die einen tiefwahren Kern haben, fühle dich einfach hinein und versuche dichinnerlich vorurteilsfrei Neuem zu öffnen, anfangs kann es schwierig sein aber wenn duaufrichtig suchst wirst du Erfolg haben, du musst dir das wert sein.






Gruss


melden

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 20:47
" Auch mit den Naturgesetzen stimme ich dir zu, aber weiterführend sollte man sichfragen, wer oder was diese Gesetze geschaffen hat und warum sie so perfekt wirken.
Wir können uns aber dennoch sehr wohl aussuchen was wir tuen, denn jene Gesetzebilden nur den grossen Rahmen in dem wir uns zurechtfinden müssen, aber bei richtigemHandeln schränken sie uns nicht einmal ein. Wir können jederzeit frei entscheiden, tun,was immer wir wollen, denn dafür besitzen wir den freien Willen. Daher müssen wir denKonsequenzen unserer Taten aber auch unbedingt Folge tun ob wir wollen oder nicht (siehesäen und ernten). "


Ich finde das Wirken der Naturgesetze zu akzeptierenund gleichzeitig zu sagen dass wir ganz frei handeln können ist ein Wiederspruch denn dieVorgänge in unserem "Denkorgan" sind ja auch nur Biochemische Vorgänge die denNaturgesetzen unterliegen. Leider weiß man heute noch nicht genug über das Gehirn umsagen zu können dass es soetwas wie eine Seele, die dasGehirn beeiflusst, nich gibt , ichbin aber recht zuversichtlich dass es so ist (falls es sich doch herausstellt dass es siegibt wäre ich nicht enttäuscht).

Wasmeinst du mit "aber weiterführend sollteman sich fragen, wer oder was diese Gesetze geschaffen hat und warum sie so perfektwirken."

" Du bist noch viel zu sehr an dein reines Verstandesdenken gefesseltund suchst daher die "Beweise" an Orten wo du keine finden kannst denn der Verstand kommtvom Gehirn welches ja logischerweise auch nur grobstofflich und sterblich ist, also niedauerhaft Wissen speichern kann. "

Natürlich mag es für jemanden der an dieseDinge glaubt unlogisch erscheinen, aber ich glaube nicht an sie und deswegenund somitsuche ich in dieser Welt nach Antworten. Ich hab mich mit meiner Mutter auch mal überdieses Thema unterhalten und ich habe ihr gesagt dass ich glaube dass die Menschen sichgott und die Seele nur ausgedacht haben damit es ihnen besser geht denn wenn ein Menschfest daran glaubt dass alles gut wird dann fällt es ihm z.B. leichter schwere Zeitendurchzustehen ( z.B. Placebo-Effekt) und daraufhin meinte sie dass ich mir auch ein gutesWeltbild erfinden soll dass mir Kraft und Hoffnung gibt. Ich finde das ist ein weiteresIndiz dafür dass die seele nur nützliche erfindungen sieht. Ich bin jemand der versuchtherauszufinden wie die welt "funktioniert" auch wenn ein menschliches gehirn dazuvielleicht nicht in der lage ist.deswegen fällt es mir scwer an Dinge zu Glauben dienicht beweisbar und, aus meiner sicht, mit hoher wahrscheinlichkeit erfunden sind.


melden
windbraut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 21:31
Warum trennt man eigentlich zwischen Seele und Geist?


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Intelligenz der Seele

04.05.2006 um 21:42
@Ember: Ich finde das Wirken der Naturgesetze zu akzeptieren und gleichzeitig zu sagendass wir ganz frei handeln können ist ein Wiederspruch

Daher sagte ichdoch, dass du dir das freie Handeln in einem gewissen Rahmen vorstellen musst, dieserRahmen ist aber sehr gross gefasst und schränkt uns bei richtiger Handhabung nicht ein-wir bewegen uns in und mit ihnen.



denn dieVorgänge in unserem "Denkorgan" sind ja auch nur Biochemische Vorgänge die denNaturgesetzen unterliegen.

Ja, weil es eben nur das Gehirn ist, welchessterblich ist und ich sagte dir bereits, dass du bei diesem Thema nicht von derVerstandesseite herankommen kannst.
Aber wenn wir von biochemischen Prozessen redendann kann ich hier noch bemerken, dass nicht, wie angenommen, die Seele nach dem Tod ausdem Körper austritt, weil die Reaktionen und Prozesse zum erliegen gekommen sind;
nein es ist andersherum, diese chemischen Reaktionen hören auf zu arbeiten, weil dieSeele den Körper verlässt und damit in diesem keine belebende Kraft mehr steckt.
Esist so, als würde man versuchen, ein Auto ohne Motor zu fahren.



Leider weiß man heute noch nicht genug über das Gehirn um sagen zu können dass essoetwas wie eine Seele, die dasGehirn beeiflusst, nich gibt , ich bin aber rechtzuversichtlich dass es so ist (falls es sich doch herausstellt dass es sie gibt wäre ichnicht enttäuscht).


Also wirklich, ich möchte mich ungerne so oftwiederholen ;)
Die heutige Wissenschaft wird niemals die Existenz einer Seele sobeweisen können, dass alle Skeptiker überzeugt sind, das liegt einfach daran dass siesich bewusst einer solchen Tatsache verschliessen und daher auch keinen, metaphorischausgedrückt, Nährboden für dererlei Gebiete haben.

Du solltest auch nichtenttäuscht sein, sondern dich freuen -obwohl du das schon eher erreichen könntest *g*



Natürlich mag es für jemanden der an diese Dinge glaubt unlogischerscheinen, aber ich glaube nicht an sie und deswegenund somit suche ich in dieser Weltnach Antworten.


Weisst du, es geht auch nicht um glauben, sondern umwissen.
Dass du nach Antworten suchst finde ich sehr gut, doch du solltest dir auchüber deine wahren, inneren Motive dieser Suche klar werden -meist steckt dahinter dieunbewusste Sehnsucht nach etwas Spürbarem, welches aber noch nicht gefunden wurde, dasunbestimmte Gefühl, dass es mehr geben müsse..
Und dieses Gefühl trügt nicht, es istder beste Antriebsmotor für eine solche Suche.

Das Argument, die Menschen hättensich Gott nur aus Hoffnung ausgedacht geht aber auch nicht auf, da ein Grossteil dieserMenschheit immer ihre Klage gegen ihn erhebt, da ist nicht viel von Hoffnung zu spüren.Es gibt Wahrheiten die sind unumstösslich und wir tragen sie bereits ganz tief verborgenin uns, dass ist es, was die Menschen spüren wenn sie nach einer höheren Macht suchen,denn nichts kommt von ungefähr und dieses ist kein Zeichen eines Placebo-Effektes sonderndavon, dass es etwas gibt.

Deine Mutter hat es sicher gut mit dir gemeint, abernur weil sie deine Mutter ist darfst du noch lange nicht davon ausgehen, dass sie sichnie irren kann -so wie wir alle.



Ich bin jemand der versuchtherauszufinden wie die welt "funktioniert"

Oh ja das ist richtig, das sollstdu auch.
Denn wirkliches Wissen kann nur aus der Erkenntnis heraus wachsen undniemals aus blindem, lückenhaften Glauben.
Ein jedes Geschehen muss sich lückenlosund erklärbar in das Bild einfügen können.
Es gibt daher auch so vieles, was dieWissenschaft nicht erklären oder verhindern kann, weil sie ganz einfach zu begrenzt undeinseitig an alles herangeht.

Aber da jeder für sein Schicksal selberverantwortlich ist kann es dir eigentlich auch egal sein, denn wie ich bereits sagte musssich jeder selber auf die Suche machen und auch nicht davor zurückschrecken, angeblichRichtiges, Feststehendes, zu hinterfragen.



Gruss


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden