Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

735 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tod, Krankheit, Alter, Jugend, Ende, Schönheit, Unsterblichkeit, Anfang, Lebensqualität

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

25.08.2014 um 13:04
illik schrieb:Nichts ist unendlich. Entsprechend gibt es auch niemanden der unsterblich sein kann. Alles endet irgendwann.
Und das weißt du aus eigener Erfahrung, cool das Wissen haette ich auch gern.


melden
Anzeige

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

25.08.2014 um 13:49
Aether schrieb:Das Universum wird auch irgendwann zusammenfallen und alles in sich zu einem winzig kleinen Punkt verschlingen bzw. zum nichts.

Ich freue mich auf den Tag.
Blöd nur das wir ihn nicht mehr erleben werden.


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

27.08.2014 um 11:36
Das einzige was Unsterblich ist , ist unser Wissen ...


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

08.10.2014 um 10:22
Gibt es ein Leben nach dem Tod? Die Antwort darauf wird kontrovers diskutiert und mit Skepsis betrachtet. Manche Patienten, die klinisch tot waren, aber reanimiert werden konnten, berichten von Lichtern oder ähnlichen Erfahrungen. Bisher belächelte die Medizin solche Erzählungen und tat sie als Halluzinationen ab. Zu Unrecht, wie Wissenschaftler der Universität Southampton nun herausgefunden haben.

Die Forscher fanden Beweise für ein Leben nach dem Tod. Das berichtet der britische "Telegraph". Vier Jahre lang haben die Wissenschaftler 2060 Patienten in 15 Krankenhäusern in den USA, Großbritannien und Australien untersucht. Alle Probanden erlitten einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Es ist die bisher größte Studie zu Nahtod-Erfahrungen und außerkörperlicher Wahrnehmung. Das Ergebnis: Auch nach dem Tod blieb bei vielen das Bewusstsein erhalten. Ein Drittel der Patienten, die überlebt haben, berichten von Wahrnehmungen zu dem Zeitpunkt, als sie bereits klinisch tot waren und bevor die Ärzte sie erfolgreich reanimierten.
Das konnte ich heute Vormittag nachlesen.


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

08.10.2014 um 15:28
Unsterblichkeit bedeutet ja nichts anderes als die Endlosigkeit der Existenz in einer bestimmten Form. Die Ganzheitlichkeit allen Seins ist durchaus unsterblich, die Energie ist unsterblich, sie unterliegt nur temporären Transformationsprozessen. Selbst die Materie ist am Ende nichts anderes als Energie in einem spezifischen Zustand.

Unsterbliches Bewusstsein wäre dann wohl Gott, der einzelne Mensch in seiner Ichperspektive kann nur eine befristete Existenz haben, wäre diese Existenzform ohne Ende, so würde man irgendwann den Tod oder einen Wandel des bestehenden Zustandes herbeisehnen.


melden
melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

09.09.2015 um 22:29
Hallo

@denis069
Der von Dir verlinkte Artikel ist einerseits optimistisch was den absehbaren Sieg über die Krankheit "Altern" angeht, andererseits aber sehr naiv in Bezug zum notwendig werdenden Umgang mit den demografischen Folgen.
Das Hauptinstrument einer Populationskontrolle müsste mMn eine strenge Einschränkung von Geburten sein. Ergänzend hierzu wird dann ein gewisser Exodus in den Weltraum stattfinden.
Die weite interstellare Reise zu habitablen Exoplaneten, um diese zu kolonisieren, taucht in solchen Artikeln immer als "rettende Alternative" auf, ist aber noch mindestens für viele Jahrhunderte utopisch.
Dabei liegt die (allerdings auch nicht triviale) Lösung quasi vor der Haustür: Eine allmählich voranschreitende Besiedlung unseres Sonnensystems durch Weltraumhabitate, etwa solcher Art:
https://de.wikipedia.org/wiki/O'Neill-Kolonien
Ein sich weiter fortsetzender technologischer Fortschritt (Materialforschung, Robotik, etc.), verbunden mit stetigem Wachstum der "gesamtmenschheitlichen" Wirtschaft, zunehmend auch außerhalb der Erdatmosphäre, wird heute noch monströs (im finanziellen Sinne) erscheinende Projekte allmählich ihrer Verwirklichung näher bringen.

Was den Kampf gegen das Altern angeht, so bin auch ich Optimist und denke dass der Sieg über diese grässlichste aller Krankheiten (und natürlich auch über die meisten anderen) bereits irgendwann in diesem Jahrhundert gelingt, genau so übrigens wie die ersten Anfänge einer Weltraumkolonisierung.

Das würde die Menschen von einem schweren Trauma befreien, denn selbst wenn man dann irgendwann einem Unfall erliegt, so hat man bis zu dessen Eintreten von ihm keinerlei Kenntnis und verfügt immer über die realistische Chance noch sehr, sehr lange in gesunder, jugendlicher Verfassung zu leben.
Die Folgen für die gesamte Menschheit währen mMn dramatisch positiv.

Gruß, Zellaktivator.


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

10.09.2015 um 22:36
Guten Abend.

Zunächst möchte ich einen Ersatz für den gestrigen defekten Link (Sorry dafür) liefern. Irgendwie war nicht zu vermitteln, dass sich nach dem "O" von "O'Neill" die Webadresse fortsetzt. Ich schreibe dieser Tage mit Smartphon-App und konnte nicht mehr schnell genug korrigieren.
Die folgende Wikipedia-Seite behandelt das Thema Weltraumkolonisierung etwas breiter und bietet auch die Möglichkeit, in einem Schritt zum "O'Neill-Zylinder","Stanford-Torus" oder zur "Bernal-Sphäre" zu wechseln.
Wikipedia: Weltraumkolonisierung

Ergänzen möchte ich meinen Beitrag von gestern noch mit der Erklärung, dass ich mit dem genannten Trauma, das Wissen des Menschen um seine knappe Lebensfrist meine.
Der Homo sapiens ist (höchstwahrscheinlich) die einzige Spezies, die diese Erkenntnis in ihrer vollen Tragweite erlangt hat und kann mit dieser Last nur sehr schwer umgehen.
Ein fast lebenslanges Verdrängen ist eine Strategie, die Flucht in religiöse Illusionen eine andere...
Auch die so fatale Lebenseinstellung, "nach mir die Sintflut", hat hier ihren Ursprung.

Freundliche Grüße, Zellaktivator.


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 13:56
ty kannte ich noch net.. jetzt bin ich noch optimistischer^^
obwohl erst ma der transantlantische tunnel gebaut werden sollte


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 14:02
Dieses Land kann ja nicht mal 'nen Flughafen in Berlin bauen.


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 14:08
ja aber die welt schon


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 14:09
Wir spielen doch so gerne an den Genen rum sei es an denen von Lebensmitteln oder von anderen,da werden die Wissenschaftler auch bald die manipulieren, die uns altern lassen
Natürlich für die die es sich leisten können...... ;)


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 14:26
@Fritzi
Was für eine Sonderbare Studie , ich gehe aber davon aus das es irgendwelche Halluzinationen sind immerhin setzte bei den Patienten das Herz und nicht das Gehirn aus.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 14:54
Der Wunsch nach Unsterblichkeit scheint seit Ewigkeiten in der Menschheit vorhanden zu sein... aber ist es wirklich erstrebenswert? Ich mein, irgendwie scheint dieser Wunsch auch mit der ewigen Jugend verknüpft zu sein... als ob sich viele vor dem Altern fürchten. Aber warum? Man ist doch so alt wie man sich fühlt meist. Und ich hab nicht vor im Alter meine Freude zu verlieren ^^

Mein Eindruck ist, dass es nur die Angst ist im Leben was zu verpassen und es durch möglichst viele Jahre zu kompensieren zu versuchen. Aber was nützt ein unendliches Leben, wenn der Mensch mit seinen jetzigen kurzer Zeit es kaum hinkriegt sein Leben sinnvoll zu nutzen. Wir gehen zur Schule, gehen zur Arbeit und sind dann Rentner, nur um dann uns über das Leben und über verpasste Chancen zu beschweren. Wir sollten uns nicht damit beschäftigen wie viele Jahre man später hat, sondern wie viel Lebensfreude wir mit der Zeit erreichen. Unser Leben zu genießen und das Beste aus allen zu machen.

Oft gibt es Geschichten von Leuten, die in nächster Zeit sterben, aber durch ihren Ehrgeiz es schaffen sich all ihre Träume zu erfüllen, wofür wir Rest sonst Jahrzehnte brauchen und nie erreichen.

Oder Eintagsfliegen... abgesehen von ihren Larvenstadium, der angeblich schon paar Jährchen geht, können sie als adulte Tiere einen Partner finden und sich fortpflanzen - und das innerhalb eines Tages!


Zusammengefasst: Ich halte nicht viel von Unsterblichkeit auf langfristiger Sicht. Auch wenn die Angst vor zur schnellen Ende durchaus verständlich sein mag.


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 15:08
NothingM schrieb:Der Wunsch nach Unsterblichkeit scheint seit Ewigkeiten in der Menschheit vorhanden zu sein.
Nur, wenn der Alterungsprozess wirklich aufgehalten werden kann, meiner Meinung nach.

Wenn man, sagen wir, auf dem Stand von 30 Jahren bleibt... oder eines beliebigen vom Patienten gewünschten Altersdatum, dann sehe ich da schon eine Verbesserung.

Unsterblichkeit ist übrigens keine Unverwundbarkeit.

Das übersehen die meisten, glaube ich.

Ich würde schon gerne zumindest länger leben... aber bitte nicht alt werden und mit einem gebrechlichen alten Körper sich rumschlagen, sondern dann in einem jungen Körper alt werden... da gibt es ja auch schon Filme drüber... der letzte, der sich mit dieser Thematik zumindest am Rande beschäftigte, war "In Time – Deine Zeit läuft ab".

Der Film spielt in der Zukunft und beschreibt eine neue Form des weltweiten Wirtschaftssystems. Die Währungen wurden durch Lebenszeit ersetzt, die wie Geld verdient, ausgegeben, verschenkt oder gestohlen werden kann. In dieser Zukunft endet der Alterungsprozess eines jeden Menschen aufgrund einer Genmanipulation im Alter von 25 Jahren. Um eine Überbevölkerung der Erde zu vermeiden, bleibt danach eine restliche Lebenszeit von einem Jahr, die von einer implantierten Uhr auf dem Unterarm als Countdown angezeigt wird. Sobald diese Uhr abläuft, stirbt der Träger auf der Stelle. Zusätzliche Zeit kann durch Arbeit, Schenkung oder Diebstahl hinzugefügt werden, wobei der Transfer über spezielle Scanner oder durch das Übereinanderlegen der rechten Unterarme erfolgt. Die Reichen leben so gut wie ewig und altern dabei nicht, während die Armen früh sterben. Die gesamte Welt wurde in Zeitzonen aufgeteilt, in denen die unterschiedlichen sozialen Schichten leben.

Quelle: Wikipedia: In_Time_

Okay... DIESE Zukunft sieht nicht sehr einladend aus, muss ich zugeben.


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 16:41
Die Genetik ist schon relativ weit, was das Thema Unsterblichkeit betrifft. Der allmähliche Zelltod im menschlichen Körper ist wie eine Programmierung, die schrittweise abgearbeitet wird und genauso auch verändert werden kann. Das natürliche Sterben ist evolutionsbedingt. Doch wenn die Evolution ein Wesen oder Menschen erschafft, der über so hochentwickelt ist, dass er selbst über seine Existenz entscheiden kann, gibt es kaum noch Potential für Evolution. Man hat sozusagen die Spitze erreicht.

Unsterblichkeit heißt ja nicht zwangsläufig als alter Mensch mit Gebrechen aller Art bis in alle Ewigkeit weiter zu leben. Ein gesunder Geist kann ja auch durch ewige Jugend oder andere Mechanismen weiter leben. Selbst ein Aufschub - eine Verlängerung des Lebenszyklusses auf z.B. 200 Jahre, würde schon wieder einen Zeitgewinn für weitere Forschungen bedeuten. Man könnte den Lebenszyklus dadurch quasi exponential erweitern.
Langes oder ewiges Leben kann in der Raumfahrt von großer Bedeutung werden. Aber es bringt natürlich auch Einschnitte mit sich. Wer ewig lebt, darf sich nicht fortpflanzen. Wer ewig lebt, wird ewig arbeiten müssen um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Wer ewig lebt, wird immer wieder Menschen um sich herum verlieren, die nicht ewig Leben wollten. Und wenn man durch andere Ursachen, wie Krankheit oder Unfall stirbt, ist irgendwann niemand mehr da, der den eigenen Platz einnehmen könnte. Es wäre ein entscheidender Gesellschaftswandel ... und damit auch ein Schritt weit, ein nächster Schritt der Evolution, der irgendwann, in hundertausenden von Jahren oder auch mehr, vielleicht auch das Aussterben der Menschheit bedeuten könnte. Ein seltsamer Gedanke und dennoch erstrebenswert.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 16:45
moric schrieb:aber bitte nicht alt werden und mit einem gebrechlichen alten Körper sich rumschlagen, sondern dann in einem jungen Körper alt werden
Ein Großteil der Gebrechlichkeiten kann man durch eine bestimmte Lebensweise schon verhindern. (Gesunde Ernährung, Bewegung und nicht rauchen und saufen wie blöd.)
Nevrion schrieb:Ein seltsamer Gedanke und dennoch erstrebenswert.
Unsterblichkeit ist ein dummer Gedanke, die aus den menschlichen Ängsten entspringt und der Unfähigkeit sein Leben selbst zu schätzen. Ich wette die meisten würden auch mit ewigen Leben nichts sinnvolles mit sich anzufangen wissen :D


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

28.09.2015 um 23:26
Hallo Zusammen.

Ein dummer Gedanke ist es, auf ein ewiges Leben im "Paradies" zu hoffen. Milliarden Menschen haben sich so schon, auf für sie tröstliche Weise, "um den Tod gemogelt".
Man kann zwar die Nichtexistent eines wie auch immer gearteten Jenseits nicht beweisen, dennoch ist es für säkularisierte moderne Menschen ein, nach menschlichem Ermessen, sicheres Wissen, dass es kein Leben nach dem Tod gibt.
Ich halte es für nur allzu natürlich, wenn heutzutage mit naturwissenschaftlichen Mitteln an einer, im Gegensatz zu dem was Religionen anbieten, realen Lösung gearbeitet wird.

@Nevrion schrieb:
Nevrion schrieb:Wer ewig lebt, darf sich nicht fortpflanzen
Das gilt aber nur bei einem dauerhaft auf unseren Planeten begrenzten Lebensraum und selbst da nicht in dieser Absolutheit. Eine gewisse Geburtenrate, die die gelegentlichen Todesfälle durch Unfälle, Selbstmord, Mord oder seltene (neu entstandene) Krankheiten kompensiert, wäre immer noch möglich.
Aber eigentlich rechne ich mit der Erschließung und Besiedlung des Weltraums, deren erste Anfänge wir in der gegenwärtigen Raumfahrt beobachten können.
Diese Möglichkeit des dauerhaften räumlichen Expandierens, verbunden auch mit der Tatsache, dass die schwerfällige, auf den Generationenwechsel angewiesene, darwinsche Evolution für die Menschheit an Bedeutung verliert und durch selbstbestimmte Weiterentwicklung ersetzt wird, macht das Altern und den Tod auch evolutionär überflüssig.
Nevrion schrieb:Wer ewig lebt, wird immer wieder Menschen um sich herum verlieren...
Solche Verluste muss man auch jetzt schon in den paar Jahrzehnten Menschenleben hinnehmen. Nur ist es kein endlos langer Reigen, denn sehr bald ist man selbst dran...
Und man kann verfolgen, wie man in der Warteschlange vorrückt. Ein Blick in den Spiegel, am besten gleich noch mit einem viele Jahre alten Foto in der Hand als Vergleich und man sieht wohin die Reise geht.

Jetzt stelle ich mir mal vor es gäbe bereits Techniken die das Altern eliminieren und die meisten Menschen in meiner Umgebung würden sie aus irgendwelchen ethischen, moralischen Gründen nicht nutzen. Vielleicht weil sie Angst vor ewiger Langeweile haben oder weil sie meinen nur ein (knapp) befristetes Leben als wertvoll empfinden zu können.
Dann gelte für mich bei diesem Thema, mehr als bei allen anderen, die Devise: "Ich bin mir selbst der nächste"!
Damit meine ich, dass ich den Preis "Immer wieder Menschen um mich herum zu verlieren" entrichten würde, da mein eigenes Überleben die höhere Priorität hätte.
Sicherlich würde aber nur extrem selten auf die Langlebigkeitstechnologie verzichtet werden. Womöglich ultra-religiöse Leute, die unbedingt das "irdische Jammertal" hinter sich lassen und das "Jenseits" erreichen wollen.
Depressive Menschen gehörten übrigens besonders dringend behandelt, um sie vor eigenen fatalen Fehlentscheidungen zu schützen.

Da auch immer gerne angemerkt wird, dass ein Alterungsstop nur den Reichen zugänglich wäre, habe ich mal einen mMn gut durchdachten Artikel herausgesucht:
http://www.final-frontier.ch/ende_des_alterns#more-433

Gruß, Zellaktivator.


melden

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

30.09.2015 um 08:59
@Allmystery

Am Anfang des Threads sagt jemand: Unsterblich ist nur das Universum! - Meine Meinung: Nein!
Für mich gibt es keine Unsterblichkeit, weder irgendein Lebenwesen, noch das Universum etc.

Wir kennen das universum zu wenig, eigentlich gar nicht, es ist eine Größe die weder sichtbar noch zu berechnen ist.

Es ist ewig da, wir kennen es so wie es ist, kann dennoch sein, dass es irgendwann einfach mal verschwindet.
Man kann jetzt sagen: Was ist dann dannach? Ich glaube darüber brauch man nicht reden.

Es gibt keine Untersterblichkeit... Kann man sagen, was man will.

Und nochwas, irgendwer meint auch, irgendwann könnte es möglich sein, dass man unsterblich ist. Dies ist blödsinn.

Nehmen wir an, der Mensch kann unsterblich sein, spätestens wenn das universum zerfällt und sich all das bekannte auflöst, ist auch dieser Mensch verschwunden, damit wird die Unsterblichkeit aufgehoben, es kann nichts existieren, was es nicht gibt.


melden
Anzeige

Unsterblichkeit - Ist ewiges Leben möglich?

01.10.2015 um 14:41
Hallo

@NordicStorm
Nun, nach dem Eingangspost zu urteilen, geht es hier um den Allmy-Artikel "Unsterblichkeit", der ganz eindeutig die Möglichkeit (oder auch Unmöglichkeit) der Überwindung des im menschlichen Organismus ablaufenden Alterungsprozesses als Thema vorgibt.
Allein schon hieran können sich die Geister scheiden. Hinzu kommen dann noch die evtl. Folgen für die Gesellschaft, die Biosphäre sowie das Leben und die Psyche jedes Einzelnen.
Nur das zu diskutieren ergibt Sinn in der hiesigen Rubrik!

Als wenig hilfreich empfinde ich, dass auf (zumindest gefühlt) jeder Thread-Seite das "Ende des Universums" angebracht wird.
Darüber gibt's sowieso noch (wahrscheinlich lange) keine gesicherte Kenntnis.

Auch wurde schon erwähnt, dass das Ausschalten des Alterns natürlich keine Unverwundbarkeit bedeutet, sondern "nur" eine relative Unsterblichkeit, in dem Sinne, dass einem nicht aufgrund genetisch programmierter Abbauprozesse oder unzulänglicher Regeneration (Verschleiß) die Zeit davonläuft.

Für die aufkommenden astronomischen (zunehmende Strahlung der Sonne sowie Zusammenstoß von Milchstraße und Andromeda-Galaxie) und schließlich kosmologischen Herausforderungen (wie z.B. "Big Rip") kommt dann noch (viel) Zeit und Rat (...oder Ratlosigkeit ;)).
Übrigens zum Big Rip siehe hier:
Wikipedia: Big_Rip

Gruß, Zellaktivator.


melden
561 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
fühlen..........55 Beiträge