weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

678 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

23.06.2007 um 21:30
Frauen sind sexy, Sex sells, Frauen an die Macht, es gibt bestimmt genug, die sich für
alles mögliche ausziehen um etwas und sich zu verkaufen, jedenfalls hab ich bei manchen
Medienbeiträgen das gefühl, das sich manche für nix zu schade sind.

Naja, aber
dennoch bin ich lieber für Gleichberechtigung erscheint mir ästhetischer und vorallem
seriöser! ;)


melden
Anzeige
melsmell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

24.06.2007 um 07:13
Warum?

Get this;)

"Ein Sexsymbol ist ein Ding und ich hasse es, ein Ding zusein.
Doch wenn ich das Symbol für etwas werden soll, dann lieber das von Sex als vonirgendwelchen anderen Sachen, für die wir Symbole brachen."

Marilyn Monroe


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

24.06.2007 um 08:00
Ja du gute Marilyn, da fragt man sich doch glatt was es bringt äusserlich vergöttert zuwerden wenn man aber im Inneren total vereinsamt:)
Gell die war doch gefärbt:)?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

24.06.2007 um 10:47
Ja die Gute war sowas von platiniert *ggg*

Ein sehr tragisch, schönes Beispieldafür wohin es führen kann, wenn man sich als Frau zum Objekt, also zu etwas künstlichemim äußeren Erscheinungsbild machen läßt um der Masse zu gefallen !


melden
melsmell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 04:15
@Hornisse und laberblubb

Vorsicht, die Äußerungen tendieren RichtungVerbitterung.

Ich hab das hier rein gesetzt, weil Marilyn Monroe noch bis heute,die Aura behalten hat, in die sie auch absichtlich hineinmanipuliert wurde.
Wenn dieso häßlich gewesen wäre, würde niemand in den Medien darauf wert legen, sie zuimitieren.

Sie hat ein Leben gelebt, das ferngesteuert war und hat um IhreIdentität als Frau und Mensch gekämpft, hat für Ihre Verhältnisse sehr bescheiden gelebtund ist ausgenutzt worden. Wer mit den Haien schwimmt...damit könnte man kommen. Pink istübrigens auch platiniert, Moderatorinnen bei RTL und Möchtegernsuperstars auch, eineTranse, die Marilyn imitiert ebenfalls, es sei denn sie trägt ne Perücke um nur zweiBeispiele zu nennen. Ich persönlich seh das gerne.
Blond und blauäugig haterforschterweise, die größte Anziehungskraft auf das männliche Geschlecht im Gegensatz zuanderen Haarcolorationen. Aber darum gehts nicht.

Ich dachte, etwas über sie zuschreiben, würde in diesen Thread passen.

Andy Warhol, der Popartkünstler, derübrigens Andrew Warholy hieß und ursprünglich aus der Werbebranche kam und dieseAusbildung als Grundlage für sein künstlerisches Schaffen benutzte hatte die Monroe zurersten stilisierten und bildtechnisch manipulierten Werbeikone gemacht. Sie hat auchdurch ihr Leben und Wirken in der Öffendlichkeit zum sexuellen Emanzipationsbewußtseinbeigetragen, das es sogar eine unattraktive Feministin dazu bewog, sie hoch zu schätzenund öffendlich zu feiern.
Ehe ich nun ins schwafeln oder ins dozieren komme, verbleibeich hier als bekennende Monroe-Fänin und bleibe trotzdem ein Gegner der Werbemaffia.


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 05:07
@melsmell
melsmell schrieb:Andy Warhol, der Popartkünstler, der übrigens Andrew Warholy hießund ursprünglich aus der Werbebranche kam und diese Ausbildung als Grundlage für seinkünstlerisches Schaffen benutzte hatte die Monroe zur ersten stilisierten undbildtechnisch manipulierten Werbeikone gemacht.
Andrej Warholastudierte Malerei und Design an einem technologischen Institut. Als Werbegrafikerarbeitete er zunächst eher aus Geldmangel und Verlegenheit, war dann allerdings sehrerfolgreich damit!

Also wenn du schon soweit ausholst und ins Schwafeln undPseudo-Dozieren verfällst, dann verbreite wenigstens keine Unwahrheiten und glänze nichtdurch Halbwissen!
Norma Jean Baker war zu einer Zeit berühmt, als ein "Sexobjekt" nochetwas völlig anderes war, als das, was heute darunter verstanden wird. Damals mussten die"Stars" nämlich echt noch etwas können. Diesem Druck hat die Gute einfach nichtstandhalten können und daran ist sie letztlich auch zerbrochen. -Wie etliche andere indieser Branche vor ihr und auch nach ihr auch!

@Topic
Köpfchen,Köpfchen....-Arsch hat jeder!


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 08:13
Tja, Leute müssen nur tot sein und wehrlos, dann kann man sie nachträglich zu allemhochstilisieren, was sie zu Lebzeiten in der Ausprägung nie waren.


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 09:01
tetsuo

Danke:D!


ich habe auch geschrieben das sie vereinsamt war, dennich glaube nicht das sie mit ihren Liebesgeschichten glücklich war, ist sie nicht auchdem Kennendy hinterhergerannt, ich meine sie hat ihn nicht bekommen.


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 09:18
Frauen und Sex hat soviel miteinander zu tun wie Kuh mit Fahrrad!:D


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 09:20
Warum gibts so unglaublich viele Pornos (Filme, Internetseiten, Zeitungen...) für Männer,aber kaum welche für Frauen??


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 09:31
Die Frauen, die ich kenne, gucken z.B. leidenschaftlich gern Schwulenpornos wg. derschönen Männer.


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 09:34
ne oder, das geht ja wohl gar nicht, ich schaue gar nicht, wozu?


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 09:41
ICh kenn einige frauen die schauen sich voll gerne LEsbenpornos an...


melden
melsmell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

25.06.2007 um 21:10
@tetsuo

Danke dir echt für die Aufklärung!
Der Name von Warhol, den du genannthast stimmt;)!!!
Ich habe jedoch nicht unrecht damit, das Andy W. aus der Werbebranchekam, also nicht so bescheuert reagieren, wie Dein Avatar uns anglotzt, den DU dirausgesucht hast (Kotz), bitte.
Da hab ich wohl mal eine Kurzbiographie gekauft, dienicht besonders gut recherchiert ist.
So, da sieht man mal wieder das, das wasgedruckt wird, nicht immer die Wahrheit ist.
Von Halbwissen kann deshalb nicht dieRede sein und wenn, dann lieber dieses als gar keins;)

Das Norma Jean Baker(Applaus, das ihr Geburtsname genannt wurde, wobei ihr Künstlername "Monroe" aus ihrerAhnenreihe mütterlicherseits, deren Mutter übrigens die Vornamen Della May hatte undNormas Großmutter war die einen Sohn hatte, der Marion Otis Elmer Monroe hieß und derBruder von Gladys, also Norma Jeans Mutter war, also Normas Onkel...karusellisch) heutenoch ein Star ist, beweist doch, das selbst wir noch über sie diskutieren und die Anzahlder Seiten im Internet, die frequentiert werden.




@Hornisse

Wasdie Kennedygeschichte angeht, wer wem hinterher gelaufen ist, ist nicht mehr genaunachzuvollziehen. Das peinliche "Happy Birthday Mr.President" Happening spricht aberBände.
Angeblich wollte sie die Kennedys hochgehen lassen, weil sie sauer auf dieBaggage gewesen ist und das mit Recht. Das Kennedy seine Frau mit vielen Affairengedemütigt hatte ist kein Geheimnis.
Angeblich wollte Marilyn ihren Psychiater RalphGreenson entlassen, Joe Di Maggio wieder heiraten, sich aus den Knebelverträgen lösen undein neues Leben beginnen. Dann der mysteriöse Tod...vereinsamt klingt das Leben von ihrganz und gar nicht, wenn mann sich auf ihre Biographien stürzt. Sie war dies vielleichtin so fern, weil sie den falschen Umgang hatte und immer Leute an Ihrer Seite, die siefür ihre egoistischen Zwecke ausnutzen, Macht ausüben und einfach nur Sex mit ihrwollten.


@Doors

Du hast so Unrecht. Sorry!

Weiter im Text, aberich hoffe nicht, das das ein Marilyn Thread wird.
Um nochmal auf tetsuozurückzukommen.

Was ist der Unterschied zwischen den "Sexobjekten" damals undheute?
Das sie der Öffendlichkeit öffendlicher, vulgärer und stilloser offeriertwerden?


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

28.06.2007 um 12:37
Damals durfte man nicht, im gegensatz zu heute.


melden
krist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

28.06.2007 um 12:38
und männer werden nicht als sexobjekt gesehen oder wie oder wer oder was?


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

28.06.2007 um 12:49
Natürlich werden auch männer als sexobjekte gesehen, aber ich denke bei frauen sind dietriebe nicht so ausgepröägt wie bei den männern ---> Männer denken durch diesen trieboft mal mit dem "Unterleib" was bei frauen seltener vorkommt.


melden
krist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

28.06.2007 um 12:51
stimmt auch wieder!!

jetzt die große frage:

ist das angeboren(war dasvor??1000 jahrena uch schon so) oder hat sich das ganze in der modernen gesellschaft soentwickelt!?


melden

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

28.06.2007 um 13:52
das ist fast ne argumentation wie Allice Schwarzer. Erstens wenn eine Frau sich geilrausputzt macht sie das nicht weil sie wegen ihres geistes geschätzt wird. Zweitens weilfrauen sich nicht entscheiden können. Entweder man schaut sie an und sie beschweren sichals Sexualobjekt behandelt werden oder man schaut sie nicht an und bekommt ärger weil mansie nicht beachtet. Sex ist was schönes und es doch bestimmt besser ein Symbol für etwasschönes zu sein als ein Symbol für Krieg(Kondoliza Rice), Hunger(Kate Moss) oderDekadenz(Paris Hilton) zu sein. Und seit froh dass ihr von den Männern angeschaut werdet.Viele Millionen sind neidisch weil wir es bei denen nicht machen.


melden
Anzeige
krist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen als Sexobjekt - Warum ?

28.06.2007 um 13:55
kate moss und hunger!?

so dünn ist die jawohl nicht!!


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden