weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschen...

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Mensch

Menschen...

25.06.2006 um 18:58
Tron

wahre Worte sprichst du aus!

Und das wahre Leben beginntdann,
wenn der Geist nicht mehr sucht.


melden
Anzeige

Menschen...

25.06.2006 um 19:05
ja aber warum haben wir Angst?


melden

Menschen...

25.06.2006 um 19:10
Angst ist wohl eine angeborene, Genetische Schutzfunktion, die Menschen auch äusserstverwirrt, wenn man nicht weiß oder gelernt hat wie man mit ihr umgeht.


melden

Menschen...

25.06.2006 um 19:11
@all

Aber wirklich jetzt! Was wenn man ganz alleine auf der Welt wäre!? Du alseinziger Mensch! Wenn irgendetwas den Rest der Menschheit ausgelöscht hätte und du übrigbleiben würdest! Was würdest du machen?


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen...

25.06.2006 um 19:13
Ich würde alles das machen wozu ich schon immer Lust hatte ... bestraft werden könnt ichja dann nicht :)


melden

Menschen...

25.06.2006 um 19:16
Aber wirklich jetzt! Was wenn man ganz alleine auf der Welt wäre!? Du als einzigerMensch! Wenn irgendetwas den Rest der Menschheit ausgelöscht hätte und du übrig bleibenwürdest! Was würdest du machen?

Es gibt ja noch Tiere. Mit denen würde ichmich beschäftigen um wie schon von einigen Usern erwähnt nicht durch einsamkeit zu Grundezu gehen.

So ein Kleines Kuscheliges Lamm z.B..........
Hund, Katze, Maus,Delphin.............


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen...

25.06.2006 um 19:49
Na ja, ich weiß nicht, was ich machen würde...

Vllt. würde ich zuerst etwasBlödes veranstalten, aber dann würde es mir einfach langweilig werden... Und dann würdeich mich umbringen, kein Mensch hätte ja etwas dagegen. ^^


melden
Eleanor_Lamb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen...

25.06.2006 um 19:51
@Topic

...da war doch mal der Film mit Tom Hanks....auf einer einsamen Insel.Ich würde es wie er machen, einen Ball anmalen und mit dem reden! :D


melden
zecke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen...

25.06.2006 um 20:18
@Eleanor_Lamb

Das is gut ^^ *lol*


Ich würde auch die Nähe zuTieren suchen und versuchen , dass sie zutraulich würden.
Am besten ein Schimpanseoder eine andere intelligente Affenart.
Ich würde mit den Tieren sprechen undSelbstgespräche führen.
Ich würde mich auf " Weltreise" begeben . Am liebsten miteinem Motorad .
In Bewegung und Aktion bleiben . Zu Anfang ,bis ich mich an denZustand gewöhnt hätte.
mir viele kleine Zuhause schaffen , zwischen denen ich hinund her pendeln würde.


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen...

25.06.2006 um 20:23
Auf einer einsamen tropischen Insel würde ich mich auch ohne Ball wohlfühlen. Zumindestfür begrenzte Zeit, ein paar Monate oder so.

Aber auf dem Festland ganz alleinezu sein, ist noch besser, man kann ja dann alles verwenden, was da ist.
Z.B. einfachmal so ein Haus mit einem LKW zu Schrott fahren, nur um zu sehen, was dann passiert oderähnliches, wofür man sonst in die Irrenanstalt käme^^


melden

Menschen...

25.06.2006 um 20:47
cybele, zu deiner Frage, warum man Angst hat...

FURCHT

Die Furcht isteines der grössten Lebensprobleme. Ein Mensch, der von Furcht ergriffen ist, lebt inVerwirrung, in Konflikt und muss daher verkrampft und aggressiv sein.

In einerverdorbenen, stumpfsinnigen Gesellschaft wie der unseren zu leben, mit ihrer aufWettbewerb ausgerichteten Erziehung, die man uns angedeihen lässt und die die Furchthervorruft, sind wir alle mit Ängsten irgendwelcher Art belastet, und Angst ist etwasSchreckliches, sie verdüstert unsere Tage , macht sie wirr und glanzlos.

Es gibtdie physische Furcht, aber das ist eine Reaktion, die wir von den Tieren übernommenhaben. Wir befassen uns hier mit den psychologischen Ängsten, denn wenn wir dietiefverwurzelten psychologischen Ängste verstehen, werden wir fähig sein, denanimalischen Ängsten zu begegnen. Wenn wir uns dagegen zuerst mit den animalischenÄngsten beschäftigen, wird uns das nicht dabei helfen, die psychologische Furcht zuverstehen.

Wir alle fürchten uns vor irgend etwas, die meisten, welche ehrlichsind, jedenfalls. Es gibt keine abstrakte Furcht. Furcht besteht immer in Bezugauf ein Objekt. Kennen wir unsere eigenen Ängste - die Furcht, die Arbeit zu verlieren,nicht genug Nahrung oder Geld zu haben, die Furcht vor dem, was der Nachbar oder dieÖffentlichkeit von uns denkt, die Furcht, keinen Erfolg zu haben, den Rang zu verlieren,verachtet oder lächerlich gemacht zu werden? Da ist die Furcht vor Kummer und Krankheit,vor Willkür, die Furcht, niemals zu erfahren, was Liebe ist oder nie geliebt zu werden,die Frau oder die Kinder zu verlieren, die Frucht vor dem Tode oder davor, in einer Weltzu leben, die dem Tode gleichkommt, die Furcht vor hässlicher Langeweile oder davor,nicht dem Bilde gerecht zu werden, das andere von uns aufgerichtet haben, den Glauben aneine Religion zu verlieren oder nicht in das Paradies zu kommen - alle diese undunzählige Ängste gibt es.

Kennst Du deine ureigenen Ängste? Und was fängstDu im allgemeinen mit ihnen an? Läufst Du von ihnen weg oder erfindest Du Ideen undTrugbilder, um sie zu verstecken? Aber vor der Furcht zu fliehen bedeutet nur, sie zuverstärken.

Eine der Hauptursachen der Furcht liegt darin, dass wir nichtwünschen, uns so zu sehen, wie wir sind. So müssen wir den zugleich mit den Ängsten dasNetz der Fluchtmöglichkeiten entflechten, das wir geknüpft haben, um uns von den Ängstenzu befreien. Wenn der Verstand versucht, die Furcht zu überwinden, sie zu unterdrücken,zu disziplinieren, sie unter Kontrolle zu halten, sie anders zu benennen, entstehtSpannung und Konflikt und dieser Konflikt ist Energieverschwendung.

DieAngst entsteht aus dem Wunsch nach einem störungsfreien Leben und dem Wunsch nachGewissheit, wir möchten unbedingt Sicherheit in allen Belangen.

In diesemAugenblick, da ich hier sitze, fürchte ich mich nicht. Ich habe momentan keine Angst, mirgeschieht nichts, niemand bedroht mich oder nimmt mir etwas fort. Aber neben diesemaugenblicklichen Zustand gibt es eine tiefere Schicht in mir, die bewusst oder unbewusstdarüber nachdenkt, was sich in der Zukunft ereignen könnte oder die sich damit abquält,dass vielleicht etwas aus der Vergangenheit über mich herfallen mag.

So fürchtetman sich vor der Vergangenheit und vor der Zukunft, man hat die Zeit durch das Denken inVergangenheit und Zukunft eingeteilt. Das Denken mischt sich ein und sagt: "Seivorsichtig, dass es nicht wieder passiert" oder "Sei auf die Zukunft vorbereitet." DieZukunft mag gefahrvoll sein, Du besitzt jetzt etwas, aber du kannst es verlieren. Dukannst morgen sterben, Deine Frau kann dir davon laufen, du wirst vielleicht nie berühmt.Du könntest vereinsamen. Du möchtest in Bezug auf die Zukunft völlig sicher sein.

So sehen wir, wie der Gedanke die Frucht hervorruft. Die Frucht ist ein Resultat desDenkens. Der Gedanke ist auf einer gewissen Ebene notwendig im Alltag, aber wo er sichpsychologisch als Zukunft und Vergangenheit projiziert und Frucht erzeugt, wird der Geistdumpf und unvermeidlich träge.


melden

Menschen...

25.06.2006 um 20:49
Denken erzeugt Angst, darum können wir uns auch vollkommen vonder Angst befreien, wenn sich unser Denken ändert.


melden

Menschen...

25.06.2006 um 21:27
Denken erzeugt Angst, darum können wir uns auch vollkommen von der Angst befreien,wenn sich unser Denken ändert.

Das ist wohl eine der schwierigsten Aufgabendie sich ein Mensch stellen kann.


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen...

25.06.2006 um 21:36
Dafür bekäme er auch die größte Belohnung, die man sich vorstellen kann.
Die(irrationale, auf nicht realen Dingen beruhende) Angst ist so ziemlich die größteSchwäche, die es gibt, und sich davon zu befreien, wäre das großartigste, was manerreichen kann.


melden

Menschen...

25.06.2006 um 21:40
Manche Menschen erreichen dies auch im vertrauen in Gott.
Sensationell oder ?


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen...

25.06.2006 um 21:50
Manche erreichen es auch mit Drogen, ebenso sensationell.
Es gibt sicher bessereDinge, mit denen man sich identifizieren kann, etwa die Natur.;)


melden

Menschen...

25.06.2006 um 22:14
Manche erreichen es auch mit Drogen, ebenso sensationell.

Nööö, denDrogen sind verlogen. ;)


melden

Menschen...

26.06.2006 um 07:03
hm.....


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen...

26.06.2006 um 14:47
mhm selbstgespräche und sachen mit gesichtern helfen ( zumindest bei meiner verrücktenschwester :D)


melden
Anzeige
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen...

26.06.2006 um 14:49
zuerst mal alles tun was man immer wollte scheisse baun irgentwas kaputt machen anzündenalles lustige dann umbringen wär doch geil wa


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden