Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutschland und Ghettos...?

487 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Ghettos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 00:12
@sanatorium

Nein, nix FFM (aber ich fahre manchmal dran vorbei). Das war eher in der Provinz.


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 00:19
@KillingTime
Achso okay.
Kriminelles Milleau gibt es eigentlich überall in Deutschland, wie es das auch überall weltweit gibt, aber der Otto Normalo der sowas nie kennenlernte sieht das nicht ein und verweist immer auf irgendwelche Orte wo es mehr oder schlimmere Kriminalität gibt.


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 00:22
@sanatorium

Ich kann nur sagen, dass ich mir selbst nie was habe zuschulden kommen lassen, und im Nachgang ist das auch ziemlich gut, finde ich.


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 00:27
Youtube: Bloods & Crips - Rip a Crab In Half
Bloods & Crips - Rip a Crab In Half


.. so wer hat denn nun die größten Eier?


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 00:37
@Can
Die Musik gefällt mir ja nach wie vor, aber Gangs sind trotzdem stupide :vv:
Sowohl die in den USA als auch hier die kriminellen Gruppen oder auch Gangs.


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 16:55
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:aber wenn man von Ghetto spricht, sollte man wissen, wovon man spricht, wenn man von Gangs spricht, sollte man wissen, wovon man spricht.....man kann keine Begriffe benutzen, die eigentlich aus den USA hier herüber schwappten und dann den Begriff hier für etwas gebrauchen, das so einfach nicht stimmt.
Whuut? Du weißt offenbar wirklich nicht, wovon du sprichst, denn das hast du mit diesem Statement ja jetzt bewiesen. Dieser Begriff kommt NICHT aus den USA (wie nike, Basketball, Gangsta Rap, Michael Jackson und andere aus US importierte Sachen), sondern aus der Nazi-Zeit, als die Juden in Ghettos vefrachtet wurden! Das ist der Begriffsursprung und da zitier ich mal ne böse Line von K.I.Z.: "Was DL hat kein Ghetto, wir haben Ghettos hier erfunden". Die Viertel in den USA werden erst seit den frühen 90s so genannt. Etymologische Trendsetzung, mehr is das nich.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Nicht jeder soziale Brennpunkt in den USA ist ein Ghetto, nicht jedes Ghetto ein sozialer Brennpunkt, verstehste?
Öhm, doch, eigentlich schon.^^ Zumindest in dem Kontext, in dem der Begriff neumodisch gebraucht wird, wird damit IMMER ein sozialer Brennpunkt gemeint. Verstehste?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Die Ursachen sind grundverschieden, aber Du weigerst Dich ja, dies einzusehen......
Wo weigere ich mich, was einzusehen? Präzisier mal bitte.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:auch war Compton als Stadt nie ein komplettes "Ghetto" und überall gleich gefährlich (wobei Compton zu einer der 5 gefährlichsten Städte in den USA zählt), es sind bestimmte Viertel, wie zum Beispiel Watts, in L.A., die man als Ghetto bezeichnen kann, keine ganzen Städte.
Ach was, dieses Wissen setzte ich mit meinem vorigen Post voraus. Schön, dass es nicht umsonst war. ;)
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:der Ausgangspunkt der Diskussion, wird da nicht explizit die USA erwähnt? Also sind doch die USA hier der Vergleich, der herhalten muss, oder nicht?
Gib mal bei Google "deutschland ghetto" ein. Dir wird auffallen, dass die USA immer als Vergleich herhalten müssen. Und wieviele dieser Leute schauen über den Tellerrand hinaus und vergleichen mal nur die europäische Situation? Wie viele Leute schnallen denn nicht, dass auch die Ghettokiddies in den USA totale Machismo-Filme schieben und sich von den Ghettokiddies hierzulande von der Mentalität gar nich so unterscheiden? Also dir fiel das schon mal nicht auf. Sorry.


1x zitiertmelden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:02
@Scox
ach, dann hat Elvis "in the Ghetto" wann genau gesungen? In den 90ern? Interessant.......
und ich beziehe das Wort Ghetto NICHT auf sozialen Brennpunkt, so wird das Wort nämlich hier verwendet, sondern auf die eigentliche Bedeutung und die trifft in den USA zu, nicht in Deutschland....warum habe ich Dir erklärt.....aber lese doch noch einmal den Wiki Artikel, hast Du den nicht verlinkt? Der Begriff kommt nicht aus der NS Zeit


2x zitiertmelden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:04
Zitat von ScoxScox schrieb:Die Viertel in den USA werden erst seit den frühen 90s so genannt.
Den Geschichtslosen auf die Sprünge geholfen:

In the Ghetto wurde 1968 vom 26-jährigen texanischen Country-Sänger und -Songwriter Mac Davis geschrieben, dessen Songs Memories und A Little Less Conversation ebenfalls Erfolge für Presley wurden. In the Ghetto war das zwölfte und letzte Stück der Presley-Comeback-LP From Elvis in Memphis, die bei RCA Records erschien. Die Single wurde im April 1969 mit der B-Seite Any Day Now veröffentlicht und erreichte in den USA Platz 3 der Charts, in Großbritannien Platz 2 und in Deutschland, wo sie sich 13 Wochen in den Top 10 hielt, Platz 1. (Wikipedia)


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:07
@Doors
hätte mich auch gewundert, wenn Elvis in den 90ern noch gesungen hätte


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:11
@Doors

Ich hätte es vllt. präziser ausdrücken sollen, mein Fehler:

"Die Viertel in den USA werden erst seit den frühen 90s in Deutschland so genannt." Damit beziehe ich mich auf den Begriff als Modewort. Und das hat was mit der Musik zu tun.

@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:sondern auf die eigentliche Bedeutung und die trifft in den USA zu, nicht in Deutschland...
Und warum genau? Weil in Watts NUR Schwarze leben? Und wenn in Chorweiler NUR arme Leute leben, is das nicht das Gleiche? Nur dass die Separation hier nicht nach Ethnie, sondern nach sozialem Status geht? Wenn das deine Definition ist, dann hast du Recht, dann gibt es wirklich nur in den USA Ghettos aber in ganz Europa nicht.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Der Begriff kommt nicht aus der NS Zeit
Schon klar, kommt aus dem Italienischen. :P:


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:14
@Tussinelda

Elvis lebt!


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:20
@Doors
achso, Entschuldigung.....

@Scox
Du verstehst echt nichts, sorry, aber es ist so.....nicht jedes Wohngebiet, in dem arme Menschen leben ist ein Ghetto, dann wäre ein Wohngebiet wo nur mittelständische wohnen ja auch eins. Ein Ghetto ist ZUGEWIESEN....verstehste? Ein Ghetto hat etwas mit den Rechten zu tun, die Du in dem Land, in dem Du lebst, nicht hast.......verstehst Du das? Also ist ein Ghetto in den USA etwas ganz anderes ursprünglich, als ein "Ghetto" in Deutschland, oder nicht? Es hat sich nicht "aus Versehen" so ergeben, weil eben nur die Schwarzen arm waren und die weißen reich (die leben dann nach Deiner Definition ja auch in einem Ghetto, reiches Ghetto eben, vielleicht Ghetto-Chanel oder so, oder Luxury-Ghetto)


2x zitiertmelden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:27
@Tussinelda

Zumindest in Hamburg hat man in den späten 1980ern ganz gezielt Flüchtlinge in bestimmte Stadtteile zugewiesen. Meist in solche, in denen kein Eingeborener mehr leben wollte. So entstanden beispielsweise in Jenfeld, am Osdorfer Born, in Mümmelmannsberg oder Bergedorf-West tatsächlich "Ghettos", in denen beispielsweise Flüchtlinge aus Afrika, aus Osteuropa, aus dem Nahen Osten ethnisch sortiert einquartiert wurden.


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:29
@Doors
siehste, so etwas meine ich, das wusste ich zum Beispiel nicht, habe auch nichts entsprechendes gefunden......
ich rede von zugewiesenen Gebieten, das ist mit Ghetto gemeint


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:35
@Tussinelda

Ich glaube, dass damals, als von "Asylantenschwemme" und ähnlichem dummen Zeug die Rede war, viele westdeutsche Grossstädte zu dieser Praxis gegriffen haben. Mir ist dumpf erinnerlich, dass ein Hamburger Sozialdemokrat seinerzeit davon schwafelte, man müsse die Asylanten in bestimmten Stadtteilen konzentrieren, um zu verhindern, dass sie sich über die ganze Stadt ausbreiten. Durch diese Konzentration in bestimmten Sammelunterkünften, Wohngebieten und Lagern (Ja, tatsächlich "In Lagern konzentrieren") wollte man die Belästigung der Bevölkerung minimieren und die Flüchtlinge besser kontrollieren (Drogen, Prostitution, Extremismus). Nach den Brand- und Mordanschlägen der 1990er brachte man dann die Sicherheit der Flüchtlinge als Argument vor. Ich erinnere mich nur nicht mehr genau an den Namen des SPD-Bezirksleiters.


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 17:41
@Doors
das sind aber Asylanten, die haben ja auch einen anderen Rechtsstatus (was nicht abwertend sein soll) und wurden darum womöglich so behandelt.....ist das dann nicht anders, als Menschen mit schon deutscher oder grundsätzlich deutscher Staatsangehörigkeit?


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 18:16
@Tussinelda

Sicher ist der Rechtsstatus von Asylbewerbern ein anderer. Auch von "Deutschen", die sich keine eigene Wohnung leisten konnten bzw. vorher keine hatten (Obdachlos, Knast, Therapie) weiss ich, dass die bevorzugt in bestimmten Vierteln Wohnungen zugewiesen bekamen. Wenn Du Dir keine eigene Wohnung auf dem Freien Markt leisten kannst, musst Du halt nehmen, was von des Herren Tische abfällt. "Ghettoisierung" ist nicht immer aus freiem Willen entstanden.


1x zitiertmelden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 19:28
@Doors
das sind aber doch keine Ghettos, es handelt sich um Sozialbausiedlungen (in der Regel wenn man Obdachlos war etc) und bei Asylbewerbern um Asylantenheime......natürlich bekommt man dort Wohnraum zugewiesen, wo es entsprechenden gibt......aber das bezieht sich nicht auf ganze Stadtviertel, die NUR bestimmten Menschengruppen zugewiesen werden......zumindest findet sich nichts, was mit Ghetto und entsprechenden zugehörigen Gesetzen so in Deutschland zu finden ist, also ICH finde nichts, deshalb bleibe ich bei meiner Aussage, es ist KEIN Vergleich zu Ghettos in USA


3x zitiertmelden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 19:35
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das sind aber doch keine Ghettos, es handelt sich um Sozialbausiedlungen
Im deutschen Sprachgebrauch werden diese Begriffe synonym verwendet.


melden

Deutschland und Ghettos...?

22.06.2013 um 21:53
Zitat von DoorsDoors schrieb:Auch von "Deutschen", die sich keine eigene Wohnung leisten konnten bzw. vorher keine hatten (Obdachlos, Knast, Therapie) weiss ich, dass die bevorzugt in bestimmten Vierteln Wohnungen zugewiesen bekamen. Wenn Du Dir keine eigene Wohnung auf dem Freien Markt leisten kannst, musst Du halt nehmen, was von des Herren Tische abfällt.
Vor allem die durch Immoheuschrecken aufgekauften Wohnblöcke in den Vororten sind da besonders beliebt, wenn's darum geht, Menschen, die sich keine Wohnung mehr leisten können, umzuquartieren. Da die Heuschrecken das Geld automatisch vom Amt überwiesen bekommen, brauchen sie sich keine Sorgen um Zahlungsprobleme machen und holen sich insbes. Transferempfänger in ihre Häuser. Und weil die Firmen maximale Rendite wollen, lassen sie ihre Häuser auch mal schön verwahrlosen und keiner kann was dagegen tun. So konzentrieren sich arme Schichten und evtl. viele mit Migrationshintergrund in vergammelnden Wohnungen am Stadtrand -> Ghettos.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das sind aber doch keine Ghettos, es handelt sich um Sozialbausiedlungen (in der Regel wenn man Obdachlos war etc) und bei Asylbewerbern um Asylantenheime......natürlich bekommt man dort Wohnraum zugewiesen, wo es entsprechenden gibt......aber das bezieht sich nicht auf ganze Stadtviertel, die NUR bestimmten Menschengruppen zugewiesen werden......
Der Wohnraum wird über den Mietpreisdruck zugewiesen. Wenn innerstädtisch die Mieten steigen, werden die weniger Betuchten an den Rand in die Blocks verdrängt, die wiederum teilweise in katastrophalem Zustand sind (erst recht für deutsche Verhältnisse!). Und wir reden hier von Extremschimmelbefall, kaputten Balkonen, kein fließend Wasser, keiner Heizung, defekten Aufzügen, zersprungenen Fensterscheiben usw. In solchen Verhältnissen müssen wirklich Leute hausen - in Deutschland.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du verstehst echt nichts, sorry, aber es ist so.....nicht jedes Wohngebiet, in dem arme Menschen leben ist ein Ghetto, dann wäre ein Wohngebiet wo nur mittelständische wohnen ja auch eins.
Du checkst anscheinend den Unterschied zw. Armut und Mittelstand nicht. Was für ein hinkender Vergleich.^^
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ein Ghetto ist ZUGEWIESEN....verstehste? Ein Ghetto hat etwas mit den Rechten zu tun, die Du in dem Land, in dem Du lebst, nicht hast.......verstehst Du das?
Lies oben und frag dich das mal selber.^^ Ich denke, du verstehst nichts oder willst nichts verstehen, weil's nicht in dein Weltbild passt.


melden