Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

1.553 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Plastination, Körperwelten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 11:00
habe ich euch zu sehr angeekelt? he he he... man sollte die fantasien ausweiten bisalle
grenzen weg sind, dann gibt es auch keinen ekel mehr. was wäre den wenn ihrplötzlich in
guantanamo landet und angekackt werdet? ihr könnt es dann genießen wiedie yogis, wenn
ihr sowieso keine andere wahl habt. ach wie heisst der kerl dasgöttliche in sin city? er
wird zerstückelt und strahlt immer noch licht aus.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 13:00
Na, sind die Neuroleptika mal wieder alle?


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 13:23
Naja, hätte ich jetzt auch mal so spontan gedacht, Poly.
Aber diesesmal liegt dasExperiment garnich so daneben, auch wenn ES dabei ziemlich "auf die Kacke haut"... ;) :):D

Viel ekliger finde ich diese Person Hagen, in meiner Welt isser nur der ausmNiebelungenlied... Verrat an den Grundwerten der Kunst - was zum Henker wird daverkündet?!?

Naja, meine Ansprüche an Kunst sind etwas tiefgreifender - dieseoberflächliche Ode an den Materialismus is mir zu schnöde, auch wenn es die Kleingeisterschockt und die Masse irgendwie "bildet"...


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 13:25
@kurvenkrieger

Sicher - ich bin auch der Meinung, dass das eher eine Show fürsgaffende Volk als "Kusnt" mit wissenschaftlichem Anspruch ist!

Aber dasExperiment begreift das nicht :)


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 13:51
@krümelmonsta:
>Wir leben im Christlichen Abendland, und hier werden die Toten nunmal nich in Vitrinen gestellt, sondern verbrannt oder begraben.<

Ich finde dieUmgangsweise mit dem Tod im"christlichen Abendland" soweiso komisch. DieLeute haben hiereinfach ne ganz andere Einstellung zum Tod. In Asien z.B. Japan ist das ganz anders.Alleine das die Leute hier in schwarz zu einer Trauerfeier gehen, kann ich nichtnachvollziehen. Bei manchen Beerdigungen werden die Särge übrigens auch offen gelassen.Die Leichen sind dann nochmal hergerichtet. Ich frage mich, ob ihr das auch abstoßendfindet.


Es gibt Menschen, bekannte Persönlichkeiten, die sogareinbalsamiert und in einem gläsernen Sarg der Öffentlichkeit präsentiert werden. Findetihr das auch abstoßend...?
Ich meine letztens was über einen Bischof oder einerPerson gesehen zu haben, die heilig gesprochen worden ist. Diese wurde einbalsamiert undin der Kirsche ausgestellt...
********************************
>Was sagst du,wenn jemand möchte, das sein Körper zerstückelt wird, man das Fleich abschält und denKrähen zum Frass vorwirft? Tolerieren wir das dann auch? Nennt sich übrigensHimmelsbestattung. <

Was soll das für ein Beispiel sein..???? Das hat nichts mitdem Thema zu tun...das ist so als rede ich von Kaffee und Du von Käse....ich verstehe dasBeispiel bezogen auf das Thema überhaupt nicht.

Schade dass man in Deutschlandso distanziert und traurig mit dem Tod umgeht...


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 13:55
@Gegner:

Wie gut das Michelangelo nicht mehr lebt. Den hättet ihr womöglich auchgevierteilt..ne..^^


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 14:42
Nee Doctrine...

Was macht denn ne ausgestellte Leiche zur Kunst?
Und wasbidde is am Hagen nicht ekelig? Allen vorran doch sicher der blanke Wahn seinenPlastinationsirrsinn als, womöglich gar "wertvolle", Kunst verkaufen zu wollen, oder? Daßdie Natur ist wie sie ist hat der gute doch garnich erfunden, und MEIN Ekel richtet sichdeswegen gegen das aufgeblähte Ego eines Pseudokünstlers & Dummschwätzers.

Undwas soll das mit Michelangelo? Wird die reife und saftige Birne jetzt schon mit diesemwurmzerfressen & verfaultem Apfel verglichen? Das Genie würde sich im Grabe umdrehen,nicht minder sein Zeitgenosse Leonardo - DER hat nämlich noch - ganz "ketzerisch" imGeiste der Aufklärung - Leichen seziert obwohl er sich dafür von der Inquisition zufürchten hatte...

Hagen is nichmal ansatzweise so vom Freigeist beseelt wiediese Renesaincekünstler und mindestens so stark überbewertet wie der altbekannteKlotzmaterialismus. ;)


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 14:43
-n + r und dann klappts auch mit der Rechtschreibung. Mann bin ich heute wiederspießig... :)


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 15:31
also ganz erlich es ist doch so heut zu tage sobald die Menschen lange weile schiebenlassen sie sich alles mögliche einfahlen was ein schocker raus reißt wer weiß was dasnächste ist was sich ein von hagen einfallen läßt ob er es ist oder andere, wo ist derunter schied vieleicht kommt jemand auf die idee und wirft ein Menschen in ein durchsichttiegen seure faß und stellt ein par Menschen drum,was würde wohl passieren wievielwürden wohl kotzen gehen? warum hat herr von Hagen nicht mal den Menschen seine orgievorgestelt ,wie den Menschen alles raus geschelt wird und in die lauge geschmißen wird,seit ihr dann auch noch dafür ,wie abgebrüht muß man dann sein um soetwas zu machen ,wasdas stinken muß? ich kann nicht glauben was so alles heute so gemacht wird es ist auchegal ob Mensch od. Tier es geht hier um die sache und wenn ein Mensch sagt es wäre gutfür wissenschaftliche erkenntnisse ,na klar sage ich dan Bloß wieviel ärtzte verhaltensich nicht unbedingt wie Ärtzte eher ,wie Organ Reuber in wie viel länder der welt wirdsolches aus genutzt im Namen der Wissenschaft ist man doch nur geil auf Ruhm und Reichtum,wieviel Ärtzte gibt es wirklich die erenamtlich arbeiten also ich würde sagen dieseaussage das sein studenten besser arbeiten können oder besser mit ihre fuscherei verdekenkönnen wieviel Ärtzte sollten wirklich diesen job machen aufjeden fall nicht die diesagen super ist doch nur eine hülle egal ob nun reingekakt oder hingehangen ach hier unddamal rumgeschnitten macht nicht's na bisschen verschnitten herdamit das Fleisch hier undda ein Flaster drauf sieht ja keiner egal scheißegal her mit der kohle den nächstenFleisch haufen her aufgeschnitten rumgewühlt und ab dafür so lange bis es dann geht waskeine Leichen mehr da suchen wir uns welche ach deine Mutter egal macht nicht's im Namender Wissenschaft ist uns keine Ausrede zu schade ? wie bitte geht's noch


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 15:36
Gustus, du brauchst dringend eine Satzzeichenspende.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 15:45
@poly

ich halte das überhaupt nicht für eine reine show fürs gaffende publimuk. m.E. definiert sich da vielmerh sinn und zweck in jedem einzelnen individuum und seinersubjektiven sichtweise. wer lernen "will", wird dies dabei auch tun. wer nur "gaffen"will, wird dies auch für sich durchsetzen. ich finde, man sollte sowas nicht direktverurteilen, nur weil die breite masse unserer gesellschaft unterentwickelt und naiv istund der gier nach primitivität und sensatiosnlust nachrennt. es sit die gesellschaft, dieder ausstellung den rahmen gibt, nachdem dann die leute urteilen. jeder für sich kannsich aber umso mehr ein individuelles bild dessen schaffen, was an interesse und vorallem informationen geboten ist. ;)


R.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 15:45
sorry, hab da zwei buchstabendreher drin.


R.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 16:09
@~DoctrineDark~

"Ich finde die Umgangsweise mit dem Tod im"christlichenAbendland" soweiso komisch."

So geht es mir bei von Hagens.


"DieLeute haben hier einfach ne ganz andere Einstellung zum Tod. In Asien z.B.Japan ist das ganz anders."

So ist das nun mal, andere Länder andere Sitten.Wir sind aber hier und nicht irgendwo in Asien. (Himmelsbestattung)


"Alleine das die Leute hier in schwarz zu einer Trauerfeier gehen, kann ich nichtnachvollziehen."

Die Farbe der Trauer ist hier nunmal schwarz. Ich kann deinNichtnachvollziehen nicht verstehen. In anderen Ländern wie Japan ist die Farbe derTrauer zum Beispiel weiß. Kannst du das besser nachvollziehen?

Aus Wikipedia:
Kulturell steht Schwarz in der westlichen Welt für Trauer, für das Böse, fürBedrohung, aber auch für Individualität und Eigenständigkeit.


"Beimanchen Beerdigungen werden die Särge übrigens auch offen gelassen. Die Leichen sind dannnochmal hergerichtet. Ich frage mich, ob ihr das auch abstoßend findet."

Ja,ich finde es abstossend und fremd, da ich mit diesem Brauch nicht aufgewachsen bin.

Aus Wikipedia:
Hausaufbahrung ist das offene Ausstellen eines Verstorbenenwährend eines gesetzlich bestimmten oder während eines behördlich genehmigtenHöchstzeitraumes in nichtöffentlichen Räumlichkeiten

Es handelt sich hierbeium ein sehr altes Ritual, von dem nicht mehr sehr viele Familien gebrauch machen. Es isteine Form der Abschiednahme.


"Es gibt Menschen, bekanntePersönlichkeiten, die sogar einbalsamiert und in einem gläsernen Sarg der Öffentlichkeitpräsentiert werden. Findet ihr das auch abstoßend...?"

Ein klares Ja.


Zur Himmelsbestattung

Ich gebe zu, das Beispiel ist krass, aber Ernstgemeint.

"Die Himmelsbestattung ist bis heute in Tibet am meisten verbreitet.Der Leichnam wird einige Tage im Haus weiter symbolisch mit Essen versorgt. In dieserZeit von 3-5 Tagen wird dem Toten von einem Lama aus dem Tibetischen Buch der Totenvorgelesen, um die Seele des Toten zum Verlassen des Körpers zu bewegen. Am Tag derBestattung wird der Leichnam nach einer letzten Beschwörung des Lamas noch vorSonnenaufgang zum Bestattungs-Platz gebracht. Dort wird der Körper von denLeichenbestattern, den Ragyapas, zerstückelt und an die - zuvor angelockten - Geierverfüttert."

Wikipedia: Himmelsbestattung


Mankönnte sagen, das die Plastination eine Form der Bestattung ist. Und genau das ist dieHimmelsbestattung auch, nur mit Tradition. Der eine enscheidet sich für die Plastination,und ruft Entsetzen bei den Anderen hervor, so wie ich dich mit der Himmelsbestattungscheinbar entsetzt habe. Jetzt ist die Frage, welche fremden Bestattungsformen sich hierbei uns einführen lassen, ohne gegen die moralischen, ethischen, kulturellen oderreligiösen Vorstellungen/Überzeugungen der Menschen in grober Art zu verstossen.

Und genau dagegen Verstößt G. von Hagens meiner Meinung nach, und Versteckt sichunter dem Deckmantel der Wissenschaft.


Jetzt noch was Krasses zum Schluss.

Stell euch vor, eure noch lebende aber schwer kranke Mutter hat beschlossen,sich plastinieren zu lassen. Kurz darauf stirbt sie, und wird von G.von Hagensverarbeitet.

Ihr schaut Nachrichten im Fernsehen, ein Bericht über eineAusstellung, und ihr blickt in das Gesicht eurer plastinierten Mutter. Was tun, schnellumschalten?


Mich würde das sehr treffen, ich würde mir lieber wünschen totzu sein. Einigen hier würde das wohl nichts ausmachen, denn tot ist tot wurde hiergesagt. Aber es ist nicht nur ein toter Gegenstand, es ist eure Mutter die euch geboren,geliebt und großgezogen hat, sie war ein lebendes liebendes Wesen......

.... undso solltet ihr sie auch in eurer Erinnerung behalten.


Das ist jedenfallsmeine Meinung.


Gruss Krümel



melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 17:52
@~DoctrineDark~

Zum letzen mal. Das was du aufzählst, sind keine Toten diekomplett aufgeschlitzt wurden in perversen Posen aufgestellt und über die ganze Welt alsSensation verkauft.

">Was sagst du, wenn jemand möchte, das sein Körperzerstückelt wird, man das Fleich abschält und den Krähen zum Frass vorwirft? Tolerierenwir das dann auch? Nennt sich übrigens Himmelsbestattung. <

Was soll das fürein Beispiel sein..???? Das hat nichts mit dem Thema zu tun...das ist so als rede ich vonKaffee und Du von Käse....ich verstehe das Beispiel bezogen auf das Thema überhauptnicht."

Das hat sehr wohl was mit dem Thema zu tun ! Dir scheint es völlig egalzu sein was mit einer Leiche passiert.


Ich glaube nicht, dass alle in Asiendas soooo toll finden was der v. Hagen praktiziert.

Die haben auch bestimmt keinRitual Leichen zu schänden und damit Geld zu machen !


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

14.10.2006 um 18:03
"Jetzt noch was Krasses zum Schluss.

Stell euch vor, eure noch lebende aberschwer kranke Mutter hat beschlossen, sich plastinieren zu lassen. Kurz darauf stirbtsie, und wird von G.von Hagens verarbeitet.

Ihr schaut Nachrichten imFernsehen, ein Bericht über eine Ausstellung, und ihr blickt in das Gesicht eurerplastinierten Mutter. Was tun, schnell umschalten?


Mich würde das sehrtreffen, ich würde mir lieber wünschen tot zu sein. Einigen hier würde das wohl nichtsausmachen, denn tot ist tot wurde hier gesagt. Aber es ist nicht nur ein toterGegenstand, es ist eure Mutter die euch geboren, geliebt und großgezogen hat, sie war einlebendes liebendes Wesen......

.... und so solltet ihr sie auch in eurerErinnerung behalten. "

Und nicht weltweit reisen zu müssen um eure plastinierteMutter zu besuchen und auf Touristen schreien, sie sollen nicht an ihr rumfummeln.


" Das ist jedenfalls meine Meinung. "


Meine auch !


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

15.10.2006 um 00:44
@krümelmonsta:
> In anderen Ländern wie Japan ist die Farbe der Trauer zum Beispielweiß. Kannst du das besser nachvollziehen?<

Jep...
******************************
>Kulturell steht Schwarz in der westlichen Weltfür Trauer, für das Böse, für Bedrohung, aber auch für Individualität undEigenständigkeit.
<

Ich lasse mir aber nichts und von niemandemvorschreiben, wie ich etwas zu finden habe. Ich habe meine eigene Meinung. Für mich gibtes kein Schwarz. Es existiert nicht in meiner Farbwelt....
*********************************
>Ihr schaut Nachrichten im Fernsehen, einBericht über eine Ausstellung, und ihr blickt in das Gesicht eurer plastinierten Mutter.Was tun, schnell umschalten? <

Wenn es der letzte Wunsche meiner Ma ist, werdeich ihr aus Respektsgründen nicht widersprechen. Vielleicht ist es komisch. Keine Ahnung.Das werde ich ja dann rausfinden, wenn ich sie überhaupt wiedererkenne....:]
************************************
@The_Sorcerer

Und auf das Argumentvon Michelangelo seid Ihr gar nicht eingegangen...ist ja super...hat es wohl anArgumenten gefehlt...

Und überhaupt...Ihr regt Euch auf, weil die Leichen inextremen ungewöhnlichenPosen dargestellt sind, aber das ist doch nicht der wahre Grund.

Ob die Leichen nun in extremen Pose dargestellt sind oder einfach nur auf einemTuch liegen oder in der Nullstellung stehen, bleibt es doch ein und das gleiche. Wennetwas verwerflich ist, dann vielleicht, weil überhaupt Leichen gezeigt werden, aber dasscheint für Euch ja kein zu Problem sein. Es ist ja nur verwerflich,weil sie in extremenPosen dargestellt werden.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

15.10.2006 um 09:29
Ob die Leichen nun in extremen Pose dargestellt sind oder einfach nur auf einem Tuchliegen oder in der Nullstellung stehen, bleibt es doch ein und das gleiche. Wenn etwasverwerflich ist, dann vielleicht, weil überhaupt Leichen gezeigt werden, aber das scheintfür Euch ja kein zu Problem sein. Es ist ja nur verwerflich,weil sie in extremen Posendargestellt werden.


da sehe ich schon unterschiede.wenn leichen wiederzur totenschau hergerichtet werden, dann macht man das , um einem ritual abschied von denmenschen zu nehmen.

ein schlechter vergleich zu hagens, denn kein bestatterrichtet die leichen nach einem schweren unfall wieder her, wenn es unmöglich erscheint,die leiche in einem "normalen" zustand zu zeigen, kein bestatter würde die leiche sozeigen oder präperieren, wie sie z.B. nach einem unfall aussah, z.b.bauch aufgeschlitzt,kopfdecke weg, u.a.

denn niemand möchte dann so abschied von einem menschennehmen, den man gut kannte.dann bleibt eben der deckel zu, wenn die leiche nicht wieder"herzurichten" ist.

es ist in meinem augen ein nachvollziehbares ritual, umabschied zu nehmen.verstehen kann ich es, aber ich persönlich ziehe ein foto desverstorbenen am sarg vor, als wie der geöffnete sarg mit freier sicht auf den leichnam.

lenin, das beispiel ist auch pervers.die hülle wird ausgestellt, die russenkommen und gaffen.aber auch dort ist lenin wenigstens in einer "normalpose" zu begaffen,dort hängt nicht das auge aus dem nacken und der schädel ist nicht gespalten dargestellt.


das ist auch eine makabere totenschau.

aber hagens macht eineperverse totenschau unter dem deckmantel, die menschen anatomisch aufklären zu wollen.unddiesen aspekt sehe ich nun überhaupt nicht.meine meinung darüber habe ich schon hiergeschrieben.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

15.10.2006 um 11:14
@~DoctrineDark~

Ich habe das nicht mit Michael Angelo verstanden. Habe niegehört, dass er Skulpturen aus Leichen gemacht hat. Wüsste er was heute geschieht würdeer unserer heutigen Gesellschaft erst recht den Rücken zukehren ! Michael Angelo istwirklich ein genialer Künstler ! Gunther von Hagen benimmt sich eher wie einSerienmörder.


Echt, ich verstehe deine Arglosigkeit nicht. Scheint so alsvertritts du die Meinung, soll doch jeder machen was er will. Wenn jemand einen nervteinfach in die Fresse schlagen,wenn ich pissen will einfach in der U-Bahn pissen, wennich Geld aus Leichen machen will mache ich das einfach.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

15.10.2006 um 12:44
@The_Sorcerer :

Michelangelo:
Dazu sezierte er Leichen in der Kirche desKlosters San Spirito, dies durfte er nur als Gegenleistung für ein angefertigtesHolzkruzifix für den Priester. Eigentlich war das sezieren von Leichen zu dieser Zeitkirchlich verboten, da der menschliche Körper als Ebenbild Gottes galt.

Leonardoda Vinci war der erste Künstler, der den menschlichen Körper seziert hat und der aufgrunddieser Ergebnisse ein neues und wirklichkeitsnahes Bild vom Menschen entstehen liess.

Die "Notomia", wie Leonardo die Anatomie bezeichnete, war einschränkendenGesetzen unterworfen. Die Anzahl der Leichen, die den Forschern zur Verfügung gestelltwurden, war aufgrund dieser Vorschriften äusserst begrenzt. Die Sektion, heute eine zurSelbstverständlichkeit gewordene Vorgangsweise medizinischer Forschung, wurde damals vonder Geistlichkeit noch scharf verurteilt. Der finstere Aberglaube jener Zeit führte dazu,dass die Studenten selbst Untersuchungen ablehnten und zu verhindern suchten. Erst zurZeit von Descartes im 17. Jahr-hundert wurde die Praxis der Sektion geduldet.

Leonardo soll 1515, zu einer Zeit, in der das Sezieren von Menschen durch päpstlicheAnordnungen verboten war, die Anatomie von über 30 Männer - und Frauenleichen jedenAlters untersucht haben. Das Ziel seiner Forschungen war nicht nur anatomisch, sondernauch physiologisch und morphologisch.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

15.10.2006 um 12:44
@The_Sorcerer:

Arglosigkeit.....?


melden