Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Früheres Leben

130 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Wiedergeburt, Früheres Leben

Früheres Leben

13.01.2008 um 08:16
@Lilie
war ja auch nur eine Vermutung^^ ist schwer zu erklaeren


melden
Anzeige

Früheres Leben

13.01.2008 um 08:24
ach so...

ich "kenne" eher die theorie, das man den anderen aus einem früheren leben kennt und dort z.b. durch erlebniss damaliger ereignisse sich kennen gelernt hat.

es gibt ja auch die theorie, dass man meint, jemanden zu kennen, der einem eigentlich nicht so bekannt ist, weil man verhaltensweisen sieht, die einen an eine person aus einem vergangenen leben erinnert.


melden
d-w-reloaded
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

13.01.2008 um 12:56
Aha "Erfahrung".

Schön,und wer ist dein Lehrer?
Der sagt, ja so ist das!
Und Glaube MIR,Du hast viele Leben schon gehabt!


Aber was haltet ihr von Gott, der sagt: Du hast nur dieses Eine Leben!
Wollt Ihr IHN zum Lügner machen?


melden
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

13.01.2008 um 12:58
Wer früher stirbt ist länger tot !


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

13.01.2008 um 13:07
Ja, man hat nur ein Leben..... aufgeteilt in viele.

*g*


melden

Früheres Leben

13.01.2008 um 20:11
lieber diskussionsleiter!!!ich finde es überhaupt nicht lächerlich was du geschrieben hast,den ich glaube fest an die wiedergeburt!!es ist dein KARMA,die angst vorm messer im rücken.Du kannst die angst besiegen und das schlechte KARMA auslöschen!!!dafür brauchst du aber hilfe,von menschen die wiesen wie das geht.Ich besuche demnächst einen kurs bei uns,bei dem es genau um solche dinge geht,weil ich auch von schlechten KARMAS begleitet werde!wen es geklapt hat werde ich mich sicher wieder melden!!gruß ein freund


melden

Früheres Leben

14.01.2008 um 04:15
Ich glaube an ein Leben nach dem Tod.
Also kann ich die Frage mit einem klaren "JA" beantworten.
Ich kann und werde es nicht glauben, daß wir im hier und jetzt
leben, und dann sterben - und alles ist vorbei.
Für immer. Nichts danach.
Es kommt etwas danach.
Wieder ein Leben, so wie wir es jetzt im Moment leben.
Mit neuen Gedanken, einer neuen Seele. Einem beschränkten Wissen
über den Tod und was danach kommt.

Eine wahrscheinlich plausible Erklärung eines selten auftretenden Déjà-vu's.
Ich "erinnere" mich an etwas, ... ich erkenne etwas wieder...das ich noch nie gemacht/gesehen/gehört
habe und dennoch kommt es mir bekannt vor.
Vielleicht ein Gedanke aus meinem früheren Leben?


melden
reinherzens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

14.01.2008 um 04:30
xD

Warum machen sich Menschen über dinge gedanken, die man als sterblicher eh nicht erklären kann, anstatt sich auf das zu konzentrieren was wir schon wissen. Wir wissen das wir Leben........wir wissen das ein Leben das wertvollste ist was wir "besitzen"
.......... und wir wissen das wir mit unserem Leben machen könnten was wir wollten............ also wieeeeso fragt man sich ob es ein Leben gibt nach dem Tod ???
..................................denk........................denk..........denk............bing........antwort gefunden. Kann es vielleicht daran liegen das , dass leben welches wir heut besitzen nicht als leben bezeichnet werden kann?! Unzufriedenheit + Glaube = Wunschdenken an ein späteres Leben ?!



Na ja....das ist halt der glaube........man kann glauben.......und glauben.........und glauben.......am ende bleiben doch alle erkenntnisse auf der strecke




Mfg

ReinHerzens


melden

Früheres Leben

14.01.2008 um 04:35
Wunschdenken an ein späteres Leben?
An ein neues Leben nach dem jetzigen?
Nein die Frage kann ich Dir erklären.
Ich mache mir darüber Gedanken, weil es einen gewissen Reiz hat,
über Dinge nachzudenken, über die wir nichts wissen. Denn darüber
zermartert man sich den Kopf wirklich mal so richtig.
Das strengt das Gehirn ziemlich an. Zum Teil denke ich darüber so
stark nach dass ich alles um mich herum vergesse.
Aber nicht nur bei dem Thema "Leben nach dem Tod".
Auch über Zukunftsvisionen, Weltraum, Wissenschaft..
Man kann es auch "Hobby" bezeichnen. Sich intensiv mit etwas beschäftigen,
gedanklich, das eben noch keiner so wirklich "erforscht" hat.
Es ist doch langweilig, nur über Dinge nachzudenken, über die wir schon
alles wissen..


melden
reinherzens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

14.01.2008 um 04:52
Powermausi,

wissenschaft, zukunftsvisionen und weltraum sind fassbare "dinge" in unserem leben.
Wie kann man über etwas nachdenken bzw lösen wollen, wo am ende eh kein fortschritt erzielt werden würde. Denn wenn die menschheit so weit kommen sollte um auf fragen, wie leben nach dem tod oder an die existenz an gott, mit 100% wahrheitsgehalt (durch forschung ect.)
antworten zu können, wären sie dann nicht selber götter oder so mächtig wie das wesen
die Natur, das gesetzt (wie mann es auch nennen mag) der sie erfand! Würde dann
dieses gesetz, natur, wesen nicht an bedeutung verlieren ?

Ja, anscheinend hast du recht das es spass amcht auf solche fragen antworten zu finden, mit seinem glauben oder seiner logik ;)
aber wie du schon sagtest strengt uns dies sehr an, wie wir es scih auch in unserer weltgeschichte memerkbat macht. sollten wir aber nicht leiber diese energie die wir besitzten in anere, wichtigere sachen "investieren"?


Oh........schon wieder fragen über fragen xD


Mfg

ReinHerzens


melden
d-w-reloaded
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

14.01.2008 um 11:52
powermausi,und alle.

Hmmm . . .

"Ich glaube an ein Leben nach dem Tod.
Also kann ich die Frage mit einem klaren "JA" beantworten.
Ich kann und werde es nicht glauben, daß wir im hier und jetzt
leben, und dann sterben - und alles ist vorbei.
Für immer. Nichts danach.
Es kommt etwas danach."

Ja! Es kommt was nach dem Tod, dem Sterben. Das gerechte Gericht Gottes.

"Denn es steht geschrieben: Es ist den Menschen gesetzt -EINMAL- zu Sterben, danach aber das Gericht."

weiter sagt Jesus: "Ich sage euch aber, daß die Menschen Rechenschaft geben müssen am Tage des Gerichts von jeden nichtsnutzigen Wort, das sie geredet haben.
Aus deinen Worten wirst du gerechtfertigt werden, und aus deinen Worten wirst du verdammt werden."

Ihr wisst schon die Wahrheit, aber ihr schiebt Gott bei seite.
Ne so gefällt uns das nicht.
Geh weg, wir brauchen dich nicht! Ich wende Gott besser den Rücken zu und suche wo anders (in der Lüge) nach Antworten die mir gefallen.

Aber es steht schon geschrieben in den Prophrten: "Und sie werden alle von Gott gelehrt sein."

Und dennoch wollen wir Gott wegschieben. Und weiter in der Finsternis suchen.

"weil es einen gewissen Reiz hat,
über Dinge nachzudenken, über die wir nichts wissen."
"Es ist doch langweilig, nur über Dinge nachzudenken, über die wir schon
alles wissen.."



"Denn was man von Gott erkennen kann, ist unter ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart.
Denn Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit der Schöpfung der Welt ersehen aus seinen Werken, wenn man sie wahrnimmt, so daß sie keine Entschuldigung haben.
Denn obwohl sie von Gott wußten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen in ihren Gedanken, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert.
Da sie sich für Weise hielten, sind sie zu Narren geworden
und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild gleich dem eines vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und kriechenden Tiere."


Naja egal was kommt auch wenn wir in die Hölle laufen, wir schieben Gott beiseite!Geh uns aus dem Weg! und versuch uns nicht aufzuhalten!
Gott wird nicht Ernst machen!
Auch wenn Jesus gesagt hat : Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Nein!
Auch wenn Jesus sagt: "Ich bin die Auferstehung und das Leben.Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben..."
So wollen wirs doch nicht Glauben.
Das ist zu wunderbar!
Sagt der Verlorene Mensch.



Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.
Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, auf daß er die Welt richte, sondern auf daß die Welt durch ihn errettet werde.
Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.


Denkt von mir was ihr wollt.

Gelobet sei Gott!


melden

Früheres Leben

15.01.2008 um 22:49
Ich bin fest davon überzeugt, dass ich schon mal gelebt habe! Bin zu 90% Überzeugt, dass ich in Vietnam war während des letzten Krieges! Habe viele Träume von der Zeit und auch Orten! Habe als Kind ein Report über den Vietnamkrieg gesehen und konnte mich laut meiner Eltern überhaupt nicht mehr einkriegen, hatte Tage lang Angst!


melden

Früheres Leben

15.01.2008 um 23:55
ReinHerzens, ich mache das einfach gerne, weil es mir ein tolles Gefühl gibt.
Wie soll ich das jetzt erklären? Hmm...

aber wie du schon sagtest strengt uns dies sehr an, wie wir es scih auch in unserer weltgeschichte memerkbat macht. sollten wir aber nicht leiber diese energie die wir besitzten in anere, wichtigere sachen "investieren"?


Was sind denn wichtigere Sachen?
Ich mein, soviel Energie verschwendet man da auch nicht.
Und über so Dinge wie den Tod nachdenken ist einfach toll,
vor allem wenn man alleine ist und richtig seine Ruhe hat..

Da kommen einem zum Teil echt tolle Vorstellungen..


melden
reinherzens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

16.01.2008 um 01:33
powermausi

ich verstehe dich ja das es toll ist für dich. Ich will dich oder andere davon ja auch nict abringen oder es schlecht reden, so was würde mir nie im leben einfallen. Ich will einfach nur wissen warum ? Ich will es verstehen !!

:D





Mfg

ReinHerzens


melden
reinherzens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

16.01.2008 um 01:34
Da kommen einem zum Teil echt tolle Vorstellungen..
bado schrieb am 17.07.2007:Text
Zum Beispiel ?



Mfg
ReinHerzens


melden

Früheres Leben

17.01.2009 um 23:51
Ich habe auch mal gelebt.
Das weiß ich weil ich nämlich, weil ich selber davon träum.
Hatte schon ungefähr 6 Träume davon von einer früheren Zeit. Ich glaube "da" war ich ungefähr ..... ja ich denke mal 12, ... höchstens.

Naja man kann sich das eben nicht aussuchen.
Mir ist auch egal ob mir hier geglaubt wird oder nicht. Naja.

LG Ares


melden

Früheres Leben

18.01.2009 um 00:37
Dazu habe ich mich hier ja schon öfters geäussert.
Ich glaube nach wie vor nicht an Reinkarnation.

Ich bin (mittlerweile) Agnostiker.
Das bedeutet, ich halte nichts von vorgeschriebenen Glaubensbekenntnissen.
Mündliche und schriftliche Überlieferungen betrachte ich sehr kritisch.
Allerdings versuche ich auch nicht, jemandem den Glauben auszureden.

Ich weiss z. B. nicht, ob es Gott gibt. Niemand kann mir seine Existenz beweisen. Es kann mir aber auch niemand seine Nichtexistenz beweisen. Darum lasse ich die Frage nach Gott einfach offen stehen.
Bei der Frage nach Reinkarnation ist es ähnlich. Es gab viele Fälle mit Menschen, die auf einmal ihnen fremde Erinnerungen hatten. Viele Fälle konnte man aufklären und sie hatten nichts mit Reinkarnation zu tun. Es gibt aber auch noch ungelöste Fälle.

Also, wieso negiere ich die Reinkarnation, anstatt die Frage danach nicht auch einfach offen zu lassen?
Weil alles, das ich bis jetzt über Reinkarnation gehört habe, überhaupt keinen Sinn ergibt.
Wenn jemand nach seinem Tod auf einem anderen Planeten oder im Jenseits einen neuen Körper erhielte (das könnte man dann auch als Reinkarnation bezeichnen), und dabei seine Erinnerungen und seine Person erhalten blieben, könnte ich das als sinnvoll bezeichnen.
Aber die Lehre der Reinkarnation, wie sie im Hinduismus oder im Buddhismus vorkommt, finde ich witzlos.


melden
darkeyes26
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

18.01.2009 um 01:12
hallo an alle ;-)))

komischerweise,habe ich auch angst vor dunklen räumen,ich weiss nicht warum,das fing schon in der kindheit bei mir an,und ich muss auch immer raus rennen.ich krieg dann panik und herzrasen.Ich weiss noch das ich immer gesagt habe,wenn ich mal bei jemanden schlief das sie das licht anlassen sollten,und eines nachts wurde das licht einfach ausgeknipst,ichs schrie und weinte vor angst.


melden

Früheres Leben

18.01.2009 um 01:31
Das kann auf ein früheres Leben hinweisen ........... vieleicht


melden
Anzeige
darkeyes26
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Früheres Leben

18.01.2009 um 01:51
ja aber wie kommt man dazu zu sagen das es eventuell aus einem früheres leben ist?


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt