Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

226 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Schule, Gewalt

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

19.03.2007 um 14:33
Ich bin der Meinung, dass Kids nur so gewaltbereit (oder -tätig) sind, wie es ihnenvon
ihren Eltern täglich vorgelebt wird:

In jeder Woche sterben in der BRDzwei
Kinder durch Misshandlungen ihrer Eltern.
Etwa jedes 4. weibliche, jedes10.
männliche Kind wird von Familienangehörigen sexuell misshandelt.
Glaubtman
Umfragen, sehen immer noch mehr als 50% der Eltern es als völlig normal an, ihreKinder
zu schlagen.
Und auch in der Ehe gehört Gewalt zum guten Ton:
Schätzungen über
die Häufigkeit von Männergewalt in der Ehe reichen von einigen100.000 bis zu mehreren
Millionen Fällen und sind daher eher politisch zu verstehen,denn als aussagekräftiger
statistischer Nachweis.
Tatsache ist, daß die rund 370Frauenhäuser (ca. 240 in den
alten und 130 in den neuen Bundesländern) fast immervoll, oft auch überfüllt sind, und
daß konstant jährlich etwa 40.000 Frauen und ihreKinder in Frauenhäusern Zuflucht
suchen.

Was sollen Kinder von sochen"Vorbildern" daheim denn lernen???



Wer Wind sät, wird Sturm ernten -ggf. auch Sturmgewehre!


melden
vietaskim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

17.05.2007 um 23:57
In den Medien wird die Gewalt an Berliner Schulen aufgeputscht.
So wie es darsgestelltwird ist es nicht:-)
Und jedes Elternpaar sollte sein eigenes Kind von klein aufrichtig erziehen und eine gute vertrauensbasis besitzen...
wenn das nciht vorhandenist schließen die Kids sich Cliquen an und tun ein auf krass,aber Kinder wo die Elternden Kindern auch vertrauen die kann man natürlich auch dann schnell wieder zu vernunftbringen.Gibt natürlich wie überall auch da Ausnahmen.


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 00:14
>>>Und jedes Elternpaar sollte sein eigenes Kind von klein auf richtig erziehen und einegute vertrauensbasis besitzen...<<<

Hast du selber Kinder?


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 12:53
hm... die eltern sind schuld gans klar ab einen bestimmtes alter zwar sind sie nich mehrso richtig weil die kinder ihren weg selber einschlagen


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 12:58
ich meine war ja selber mal kind und somit weiss ich das es jeden selbst überlassen iswie er leben und wie er sich entwickelt


melden
Roy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 15:16
"Bewaffnet zur schule gehen"
hmm ist doch normal... tut ich auch

davonn weisseigendlich keiner was sags auch neimanden

aber wer ist so dämmlich und geht heutzu tage ohne mindestes Messer in die schule??

wie oft man angepöpelt wird ohengrund ist nicht mehr inorntnug

und der Typische Gangster bin ich gewissnet....
keienr auf der Welt würde erraten das ich nen Messer dabei hab


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 15:49
@Roy:
Ich würde eine Schusswaffe mit mannstoppender Wirkung vorziehen!
Wenn einer"pöpelt", z.B. wg. Rechtschreibschwäche: Rumms, bumms, da liegt er.


melden
vietaskim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 19:10
Ich habe noch keine Kinder aber ich sehe es an meinen Bekannten:-)
Eltern die IhrenKindern vertrauen schenken kommen besser mit ihren Kindern klar und können sie falls eszu einem Absturz sozusagen kommt unter die Arme greifen und lassen sich sozusagenumstimmen.


melden
asm0deus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 19:57
athene schrieb am 14.12.2006:Mein Tipp für deine Tochter: Wenn du nicht weg gehen kanst und Sie keine andereSchule besuchen kann, dann tue folgendes:
1.) Achte immer darauf das Sie ordentlichaber modisch angezogen ist
2.) Kläre Sie über die Gefahren von Drogen, Waffen undGewalt auf und sag Ihr das sie sich immer unaufällig verhalten soll und nie lästern soll,vor allem nicht wenns um vermeintliche "coole" Kinder geht
3.) Beobachte welchefreundschaften Sie pflegt, sie ist stark gefährdet wenn sie:
a) Freund/innen hat diezu modisch angezogen sind und ständig kraftausdrücke gebrauchen
b) Freund/innen hatdie ordentlich (im sinne von "Streber") angezogen sind uns sich zu höflich und richtigbenehmen

zu a) Das ist die "coolen" Rige der Kinder, wenn sie da ist wird siesich ständig beweisen müssen und sich deren Regeln anpassen müssen da Ihr sonst Gefahrdroht
b) Das sind die "Looser" die von a) ständig gehänselt werden und gegen die sichmeistens die Gewalt richtet (wenn nicht gegen eine andere "Gang")

Du siehst: wennsie sich unaufällig verhält und sich in ebenso unauffälligen Kreisen bewegt dann wird siegut durchkommen ohne zuviel (psychischen) Schade zu nehmen.
4.) Achtedarauf, daß Du in der Mitte des Wohnzimmers bleibst und nicht zu nah ans Fenster kommst,es könnte sich jemand provoziert fühlen!
Wer die Vorschläge von Athene befolgt kannsich auch gleich die Kugel geben!

Skull hat recht, die hilflosenGutmenschen-Vorschläge taugen nicht mal das Geringste.

@xy: Es gibt nur zweiMöglichkeiten: GEH oder Bleib. Wenn du bleibst dann kannst du abwarten, bis Deine Tochtereinen "Beschützer" gefunden hat der sie dann im Freundeskreis rumreicht (siehe Spiegel)oder sie körperlich oder seelisch ein Krüppel ist.
Geh in die Offensive. Schöpfe alleMöglichkeiten die Du hast aus. Beschwere Dich, beantrage, wende Dich an die Presse etc.etc.

Hier ist zB einer, dem haben sie die neuen Turnschuhe abgenommen. Er, nochvöllig eingeschüchtert, wollte nichts sagen aber sein Vater bemerkte es sofort und sagte:SOWAS GIBTS BEI UNS NICHT! Polizei - Gegenüberstellung - geklärt!

Du mußt aktivwerden. Eine Schule die ihre Schüler nicht entwaffnet gehört angezeigt!


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 20:12
Asm0deus :
Ich bin in sofern aktiv , das ich die Eltern der jeweiligen "Rotzlöffel"anrufe und nachhake , was da los ist , wenn sich Sohnemann ganz offensichtlich ein Ventilsuchen muss.
Allerdings ist bei dem , der meine Tochter getreten hat , Hopfen und Malzverloren , sein Hobby ist z. B. zur Zeit , Pornos nach der Schule zu gucken.( Nachtrag ,er ist zwölf!)
Ansonsten haben meine Anrufe bislang Wirkung gezeigt , geärgert werdennun andere.
Zur Entwaffnung:
Da müsstest du sämtliche Schulen in Berlin dichtmachen , nicht selten sind es die Eltern , die ihrem Schützling zur "Sicherheit"irgendetwas zur Selbstverteidigung mitgeben.


melden
asm0deus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 20:36
Nichts für ungut aber ich finde, Du gehts zu zaghaft da ran. Dann soll der Vater desKindes doch mal auf den Tisch hauen!


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 20:42
Asmo : Der Vater ?!
Der hat die Kurve gekratzt ^^


melden
asm0deus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 20:45
Tut mir leid für euch. Das ist kein guter Mann. Aber dann halt der Onkel oder Dein Vateroder so. Es muß doch auch Männer in eurer Familie geben


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

18.05.2007 um 20:51
In unserer Familie sind durchweg die Frauen seit Generationen dominant und bisher klärteich meine Probleme auch ganz gut allein.
Solange die Kiddies nicht volljährig sind ,kann ich ihnen eh nicht auf gleicher Augenhöhe begegnen.


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

24.10.2007 um 18:23
1. die lehrer dürfen sich in die erziehung der kinder nicht mehr einmischen. auch die erzieher in den kitas dürfen das nur noch begrenzt
2. die eltern haben entweder keine lust, keine zeit oder keine ahnung, sich dem kind was erziehung betrifft zu widmen
3. der staat bzw. das land hat die alten schul-ordnungs-regeln und die disziplinarregelungen an den schulen abgeschafft. wie sollen die kits respekt und disziplin lernen, wenn sie es nicht beigebracht werden
4. viel nehmen die kits auch vom elternhaus mit in die schule. sind die eltern "gewaltbereit" , sind es die kits auch. heutzutage wird ein konflickt nicht mehr per wort-dialog, sondern mit gewalt-dialog geklärt.
5. die meisten eltern sind "zu jung und zu unerfahren" , daher lernen die kinder eher das, was sich nicht gehört, als das , was sich gehört.

mein sohn ist jetzt in der ersten klasse und seit er dort ist, kennt der einen ausdruckswortschatz *negativ* , da stellen sich mir die haare auf. auch ist seine art eher schlampiger geworden, als es in der kita der fall war. die kinder lernen auch von einander. besonders in schulen. sie lernen auch von den oberstufen, welche wiederum sich von den größeren sich dinge abschauen. wie eine kette. das heißt, letzten endes, ist es die allgemeine gesellschaft, die auch schon die kleinsten formt. wenn der staat bzw. das land die alten disziplinar-regeln einführen würde, würde es schon anderser laufen. melden, beim reden aufstehen, lied vor dem unterrichtsbeginn trällern, beim dazwischen reden vor die tür gehen mit eintrag ins mutti-heft, ect pp.
auch kopfnoten währen nicht übel :)


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

25.10.2007 um 13:13
Ob ein Fahnenappell mit Absingen eines Liedes, wie in der DDR oder in einem ihrer Vorgängerstaaten gebräuchlich, nebst Eintrag ins Mutti-Heft nun den Unterricht an Grundschulen verbessern würde?
Oder vielleicht doch eher kleine Klassen, überschaubare Schulen, Einbeziehen der Eltern in die schulische Erziehung?
Als ich in die Grundschule ging, waren wir rund 40 Kinder in der Klasse. Bei meinen Kindern waren es zwischen 15 und 20. Früher war nicht alles besser. Wer da auffällig wurde, landete schneller als ihm lieb war, auf der Hilfsschule. Oder wurde nur vom Lehrer windelweich geprügelt, wenn er Glück hatte.
Heute kann die Lehrkraft individueller auf die Kinder eingehen, und wenn mir danach ist, kann ich täglich ein Gespräch mit ihr führen.


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

25.10.2007 um 13:35
Was ist bloß mit den Eltern los..
Waffen wegnehmen, Arsch versohlen und fertig..
Man sollte bedenken, dass Stich- und Schnittwaffen für den Zweck gebaut wurden jemanden damit zu töten. Pfefferspray ist auch nur dafür gut jemanden zu verletzen. Ich kann es nicht gut heißen, dass manche Eltern so dumm sind.


melden

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

26.10.2007 um 17:57
Ihr seid doch nur für diese Strategie weil die Zucht und Ordnung durch die Menschenwürde ersetzt wurde und ihr kein Plan von pädagogischen Verhalten habt und somit quasi überfordert seid.
Kinder kriegen ist nicht schwer, Kinder erziehen dagegen sehr!
Nur solange sie weiter geprügelt werden wird dieser Teufelskreis immer weiter gehen.
Den Lehrern entzieht man die Autorität, sie werden untergraben.
Die Jugendlichen lernen keine Konsequenzen mehr.
Die Eltern sind teilweise einfach zu dumm und die Lehrer können nichts machen weil es ihre Pflicht ist an ihre Vernunft zu appelieren.
So wird es immer weiterhin rotzfreche Gören geben, von denen man sich einiges gefallen lassen muss, doch sind wir auch selber schuld, wir machen es ihnen schließlich vor!


melden
katana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

26.10.2007 um 18:26
kleiner tipp schlepp deine tochter zu einen aikido, krav maga oder chinadi kurs diese kampfkünste sind leicht zu erlernen effektiver als taekwondo und weit unkomplizierter als karate taekwondo kickboxen usw.


melden
katana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewaltbereitschaft an Grundschulen

26.10.2007 um 18:27
und wenn sie nicht mag dann zwing sie dazu oder warte ab bis was passiert dann geht sie freiwillig hin


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt