weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue alte Namen

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Namen

Neue alte Namen

02.01.2007 um 14:54
Neuerdings soll es immer öfter vorkommen, dass Neugeborene wieder auf alte, traditionelleNamen wie z.B. Otto, Karl, Siegfried etc. getauft werden. Dies galt/gilt lange Zeit alsunmodern und spiessig.
Mich würde interessieren wie ihr über die Rückkehr dieserNamen denkt.

Hier mal der Bericht:

Berlin (dpa) - Franz, Siegfried,Ludwig, Willi, Otto und Karl: Namen aus Großvaters Zeiten tauchen immer öfter nicht nurin den Todesanzeigen, sondern auch in den Geburtsannoncen auf.
Nationaltorwart JensLehmann nannte seine Tochter Lieselotte, der kleine Sohn der Popsängerin JudithHolofernes (Wir sind Helden) heißt ganz preußisch Friedrich. Ob Minna oder Fritz: EineGeneration, die zur Fußball-WM die Deutschlandflagge auf dem Autofenster hängt, hatanscheinend keine Angst, bei der Namenswahl in den Ruch des Nationalismus zu kommen. Dasgilt besonders bei der Taufe der Söhne.

"Die letzten fünf Jahre zeigen besondersbei den Jungen, dass da eine Rückbesinnung auf die altdeutschen Namen erfolgt", hat dieLeipziger Namensforscherin Gabriele Rodriguez beobachtet. "Ich staune immer wieder, wasda jetzt dabei ist." Sogar Adolf taucht als Zweitname wieder auf, und das bei Familien,die keineswegs der rechten Szene nahe stehen. Als Vorreiter bei den Namen gelten dieAkademiker, die nach Neuem und Ungewöhnlichem suchen, außerdem spielen viele andereFaktoren wie persönliche Assoziationen, Verwandte oder Taufpaten eine Rolle.
"Eswerden die Namen gewählt, die selten sind", berichtet Rodriguez, die an der UniversitätLeipzig auch prüft, ob ein Name beim Standesamt eingetragen werden kann. Dabei hat sieerlebt, wie die ersten kleinen Mädchen auf Cheyenne oder Dakota getauft wurden. Sievermutet, dass die altdeutschen Varianten auch eine Gegenreaktion der Akademiker auf dieWelle von amerikanischen Namen sein könnten.

Ähnlich denkt Autor Peter Richter."Wer heute Mandy oder Mike heißt, läuft in erster Linie als Beleg für das Fernweh vonLeuten durch die neuen Bundesländer, denen die DDR schon in den Sechzigern zu eng war",schreibt er in seinem neu erschienenen Buch "Deutsches Haus" (Goldmann).
"In demüblichen Spott über solche Namen reichen sich Antiamerikanismus und Ossifeindlichkeit dieHand, die beiden rechtsradikalen Reflexe im westdeutschen Linksliberalen, der seineeigenen, wassergeborenen Gören auf dem Kollwitzplatz mit Namen ruft, die man bis vorkurzem eigentlich nur noch von Denkmälern für die Gefallenen des Ersten Weltkriegskannte. Fritz, Franz, Friedebold."

Trendforscher Eike Wenzel vomZukunftsinstitut (Kelkheim/Hessen) sieht die traditionelle Namenswahl in noch größeremZusammenhang - nämlich in Verbindung mit der "neuen Bürgerlichkeit" in Deutschland, dievor etwa drei Jahren unter der rot-grünen Bundesregierung einsetzte. Er spricht von einem"bewussten Bekenntnis zur Tradition und zur Kontinuität, die wir eigentlich noch nie sorichtig hatten". "Es hat mit der Renaissance der Werte und der Rückkehr zur Normalitätzutun", meint Wenzel. Sein eigener kleiner Sohn heißt übrigens Jakob Karl.

Quelle:
http://www.gmx.net/de/themen/lifestyle/leben/gesellschaft/3417378,page=1.html


melden
Anzeige
essener
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue alte Namen

02.01.2007 um 14:57
ich find das gut
das bringt zum beispiel eine neue Namens vielfalt muss ja nichtjeder zweite Kevin heißen ...


melden
HolyFighter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue alte Namen

02.01.2007 um 14:58
Ich würde jetzt mal so sagen, dass das nichts neues ist.
Es war schon immer so, dassimmer wieder alte Namen aufgegriffen werden.
Wem die Namen gefallen, der soll seineKinder so nennen.
Ich kann da keinen nationalistischen Hintergrund.

Wieschon viele schlaue Menschen gesagt haben "Jedem das Seine.".


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:00
jo das is mal ne schöne Trendwende, aber man sollte nich neu und alt kombinieren: Dagibts Sachen wie: Kevin-Siegfried, Jason-Horst, Günther-Malte, Jaqueline-Petra,Ulla-Chantall uuuuh grässlich


melden
elle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:00
Genau. Ich finds auch klasse, das wieder mehr auf alte Namen zurück gegriffen wird. Magdiesen angloamerikanischen Einfluss bei der Namenswahl nicht sonderlich... Ich halte dasaber mehr für eine unbewusste Modefrage und nicht für ein traditionelles Bekenntnis....


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:02
wir haben in spätestens 20 tagen nachwuchs...ich würde mein kind nicht Elfriede oderhannelore nennen.

Wir haben einen gesucht den es so noch nicht gibt

Nathaly Lane..

denn ich möchte im kindergarten nicht Leonie rufen und eskommen 5 kinder angerannt.

Nur weil ein paar promis einen altmodischen namengewählt haben,wird gleich schon wieder von trend gesprochen...

auf alle kinderhochgerechnet,ist das ein verschwindend niedriger anteil..von trend kann man nichtsprechen..


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:03
"jason-horst", haha, das wär wirklich etwas ganz spezielles.

@HolyFighter: Dasimmer mal wieder alte Namen aufgegriffen wurden stimmt. aber das scheint jetzt ein neuergrosser trend zu sein, so wie ich das verstanden habe.


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:04
die namen werden deshalb wieder altbacken,weil die eltern älter werden..

jungemütter von 17-27 würden kaum solche namen wählen


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:05
@andreasko: der bericht besagt aber, dass diese entwicklung seit ca. 5 jahren im gangeist und sich verstärkt. das meint jedenfalls die statistik der namensforschung imbericht. diese paar promis im bericht sind nur beispiele.


melden
elle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:18
@andreasko
Doch würden sie. Und es ist kein geringer Anteil, der diese Namen wählt,kannst ja mal nach Statistiken der beliebtesten Namen in den letzten 5 Jahren suchen, dagibt es eine Menge, und demnach kann man schon von trend sprechen.


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:20
Genau, die Belibtheitsliste führen so Namen, wie Lukas u.ä. an.


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:30
Ich weiss nicht wie ich mein Kind taufen würde, aber ich würde auch eher einen altenNamen geben, bevor ich auf Justin (Dschastin), Mandy (Mändy), Daniel oder Thomas zurückgreifen würde.
Nichts gegen diese Namen, aber davon ist der Markt eindeutigübersättigt.


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:47
Meine Tochter hat tatsächlich in ihrer Nachbarklasse einen schwer gebeutelten Jungen ,dessen Eltern schienen das witzig zu finden :
Nachname : Otto
Vorname : Karl


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:54
Das gab es doch vor ein paar Jahren schonmal wo sich die Eltern unheimlich originellvorkamen wenn sie ihre Kinder Hanna oder so genannt haben. (Mist die restlichen fallenmir jetzt nicht ein)
Wobei ich es auch nicht so super finde Kinder hier Justin, Deanund so weiter zu nennen. Muß ja ziemlich blöd für die sein wenn die lesen lernen. Danngeht das gefrage erst mal los wieso steht der Name da anders als ich heisse....


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:58
Ich find das unglaublich bescheuert.
Weil es ein Trend ist.

Kreativitätscheint bei werdenden Eltern irgendwie ausgeschaltet zu sein. Die armen Kinder. Anstattdas man seinen Kindern sagen kann "Du wurdest nach etwas/jemanden benannt was/der unswichtig ist, wir gaben Dir den Namen weil wir Dir diese Eigenschaft/Fähigkeit wünschen.."
Aber nein, die Kids werden so ganannt, weil der halbe Schwangerschaftskurs das auchmacht-es ja "modern" ist ;) wie albern


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:58
Karl Otto ist wahrlich nicht so der Hammer, man weiss nie ob jetzt von hinten nach vornegeschrieben wurde oder von vorne nach hinten.


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 15:59
neveah: auf welchen Trend bezieht sich das? gewöhnliche namen? englische namen? altenamen?


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 16:02
@donnerhall

Hauptsächlich "Trendnamen" wie: Lea, Lara, Lisa.. Kevin, Maurice,Dennis usw.usw..da braucht man ja nur mal die Tageszeitung aufschlagen. Ich find das soarmselig im Moment sind es eben die deutschen Namen.


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 16:05
Auch die Teutonen werden wieder zur Vernunft kommen. In zwanzig Jahren heißen wir dann:Sierra29echo oder Alpha17Foxtrott, weil es dann Mode ist lol


melden

Neue alte Namen

02.01.2007 um 16:12
@neveah: du hast sicherlich recht. am wichtigsten ist, wenn man sich gedanken um dennamen und dessen bedeutung macht. das tun aber wohl leider die wenigsten.


melden
Anzeige

Neue alte Namen

02.01.2007 um 16:29
ich finde es im prinzip nicht schlimm wenn jemand sein kind so nennt, aber hat schon maljemand an das kind gedacht?


das wid in der schule doch sicher nur gehänseltwegen seinem namen.

mal ehrlich, wie viele jungen leute kennt ihr die friedrich,ottmar oder karl-heinz heißen und cool drauf sind?

die sind alles komplexbeladen weil sie in der kindheit schon gequält wurden!


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden