weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alte Menschen abgeschoben?

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Altenheim, Hospiz, Alte Menschen

Alte Menschen abgeschoben?

13.05.2008 um 10:18
Es gibt auch hier Ehrenamtliche Einrichtungen wo man sich Hilfe holen kann. Ich bin selber beim Familienunterstützendem Dienst hier vor Ort eheramtlich Tätig und man bekommt eine Aufwandsentschädigung von 8 Euro, das ist nicht wenig...;)
Kurzzeitaufnahme Plätze werden immer öfter eingerichtet, weil der Markt mittlerweile da ist, ich denke das es noch von Bundesland zu Bundesland verschieden ist, doch generell gibt es eine Menge Hilfsmöglichkeiten...


melden
Anzeige

Alte Menschen abgeschoben?

13.05.2008 um 14:18
Das Problem, dass Du mit Dementen im Hause hast, ist ja nicht nur ein Pflege-Problem, bei dem man noch Hilfe haben kann, obwohl sich der/die Pflegende beispielsweise seinen Stuhlgang nicht von der Anwesenheit des Pflegepersonals vorschreiben lässt.

Es ist auch ein 24-Stunden Sicherheitsproblem.
Als meine Mutter vor einigen Jahren meinte, sie müsse auf dem E-Herd ein Feuer anmachen, und dazu Papier und Holz auf dem Ceranfeld aufchichtete und anzündete, um "für die Kinder Suppe aufzusetzen", konnte ich nur mit Feuerlöscher-Einsatz das Haus retten. Die Küche war hin. Meiner Mutter und meinen Kindern glücklicherweise nichts passiert. Dabei war ich nur 15 Minuten im Garten.
Übrigens zahlt die Hausrat-Versicherung in solchen Fällen nicht. Vernachlässigung der Aufsichtpflicht.


melden

Alte Menschen abgeschoben?

14.05.2008 um 14:02
@Doors

In solchen schweren Fällen von Alzheimer sind die Familienangehörigen ganz sicher überlastet, und es bleibt einem oft nichts anderes übrig, als solche Menschen in Pflegeheimen unterzubringen.

Es macht ja auch keinen Sinn, wenn die betreuenden Angehörigen selbst wegen der Überlastung irgendwann erkranken, oder die ganze Familie in einen grossen Leidensdruck gerät, und daran zerbricht.

Soche Fälle kommen leider immer wieder vor.


melden

Alte Menschen abgeschoben?

07.06.2008 um 20:29
Da ich Altenpflegerinn bin kann ich sagen ,das es bei uns Bewohner gibt die täglich von ihren Kindern besucht und umsorgt werden.Allerdings gibt es auch jene die sehnsüchtig auf einen Besuch warten ,der niemals eintrifft.Oft denke ich traurig daran ,das es die eigenen Kinder sind die nicht einmal Zeit haben um kurz vorbei zu kommen und hallo zu sagen....Wir haben auch Menschen die dement sind doch oft höre ich selbst von ihnen das sie keinen Besuch mehr bekommen und danach weinen sie im Stillen....Stellt sich die Frage wie kann man seine Kinder so erziehen das sie auch im Alter etwas übrig für einen haben??Liegt es den überhaupt an der Erziehung??Klar sagt man immer ...Ich würde meine Mama nie ins Heim stecken ,doch denken wir mal nach ,was ist wenn einer berufstätig ist und die Mutter schwer dement??Wenn sie nicht wirklich weiss was sie tut ,würdet ihr alles aufgeben um sie zuhause zu pflegen, oder würdet ihr sie ins Heim geben um zu wissen das dort eine Rundum Betreuung möglich ist und sie in guten Händen ist??


melden

Alte Menschen abgeschoben?

07.06.2008 um 21:41
Ich denke jeder von uns möchte nicht gerne später mal durch die kinder ins heim abgeschoben werden. Aber wenns halt nicht anders geht....


melden

Alte Menschen abgeschoben?

08.06.2008 um 12:40
Ich denke jeder von uns möchte nicht gerne später mal durch die kinder ins heim abgeschoben werden. Aber wenns halt nicht anders geht....
...................................................................................................

Wenn`s nicht anders geht, ist es ja auch KEIN ABSCHIEBEN !

Es kommt ja nach einer Unterbringung darauf an, dass man seine Eltern dort nicht "im Stich lässt", sich weiterhin um sie kümmert,
indem man z.B. ihre Anliegen mit der Pflegeleitung bespricht, sich für die alten Eltern einsetzt bei Problemen, sie regelmässig besucht usw.


Oft ist man als Angehöriger mit der Pflege überfordert. Wenn man keine andere Möglichkeit mehr findet, durch z.B. Betreuung durch Spitex, Mithilfe von Nachbarn ect., die einen entlasten können, bleibt einem wirklich nichts anderes übrig, als eine Heimeinweisung.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen abgeschoben?

09.06.2008 um 01:21
Alle Heim- Bewohner sind letztlich von der "normalen" Gesellschaft isoliert und werden von ihr abgeschoben, wir sehen sie nur, wenn wir zu ihnen kommen, sie werden in der Öffentlichkeit nicht gesehen ...

Altenheime, Behindertenheime, Psychatrien, nicht zuletzt Vollzugsanstalten usw.

Mich würde mal interessieren, wie viele Menschen in Deutschland unter diesen Umständen leben - Es geht in die Millionen ...


melden

Alte Menschen abgeschoben?

09.06.2008 um 11:45
Wobei nicht immer ganz klar ist, wer drinnen und wer draussen ist.


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 00:13
... in ein hospiz wird man nicht abgeschoben... grundgütiger...
nen hospizplatz zu bekommen, gestaltet sich alles in allem äusserst schwierig... bedauernswerterweise...
ein hospiz ist kein altenheim... es ist ein konzept der palliativmedizin.. folglich sterbebegleitung... für patienten mit einer progredient weit fortgeschrittenen... ergo präfinalen erkrankung.

ich bin mir sicher, hier gibt es eine menge leute, die ihren opa... ihre oma.. mit demenz oder durchgangssyndromen erlebt haben.
für nicht geschulte pflegekräfte und somit unter anderem die familie, ist das viel zu viel verantwortung, schockierend.. und zu belastend.
es ist durchaus sinnvoll, alte menschen in ein entsprechendes, ihren bedürfnissen angepasstes pflegeheim zu geben... um sie ... vor sich selbst zu schützen und umfassend zu versorgen.
so schön es auch ist.. im kreise der familie alt zu werden... und zu sterben... es ist nunmal oftmals einfach nicht möglich und eher verantwortungslos, bei ernsthaften erkrankungen... worunter ab gewissem grade leider auch die demenz fällt.


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 00:22
Trotzdem ist vielen der Gedanke zuwider, seine Eltern/Großeltern zum Sterben - für was anderes ist, wie du schon treffend geschrieben hast - ein Hospiz nicht.
Auch wenn der Mensch dort, durch das geschulte Personal, alles in allem einem leichteren "Abgang" haben wird.


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 00:30
dazu sollte man die genaue arbeit eines hospizes kennen.
da das hospiz keine standordbeschreibung für sterbehilfe ist... sondern wirklich einzig und allein ein konzept beschreibt, was den patienten in seiner gesamtheit und individualität sieht.
palliative medizin HEUTE... umfasst sowohl pflege, ärztliche betreuung (die weiterhin oft der vertraute hausarzt übernimmt).. als auch... die angehörigen mit einbindet. sowohl in pflege, arbeit und umgang mit dem trauerprozess und sterbebegleitung. das ist und bleibt großteil arbeit der angehörigen. sie bekommen nur unterstützung von geschultem personal. zudem hilft auch immer ein sozialarbeiter bei der klärung rechtlicher fragen.

und zu guter letzt... bedenke... ein patient entscheidet SELBST... ob er in ein hospiz möchte. der patient selbst sagt... "ich möchte einen platz im hospiz"... und nicht die angehörigen ;)


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 00:37
In der Betreuung alter Menschen, läuft definitiv etwas schief. Bei jedem Einkauf im Supermarkt treffe ich mittlerweile auf alte, gebrechlich wirkende Menschen, die mit dem Einkaufen völlig überfordert sind. Da kümmert man sich echt zu wenig.

Ich weiß, alles kostet, alles ist zu teuer. Vielleicht wollen viele alte aus falschem Stolz heraus auch gar keine Pflege und Betreuung. Ich finde es dennoch traurig und ich habe stets Zeit, diesen Leuten bei ihrer Selbständigkeit unter die Arme zu greifen.

Das wäre eine sinnvolle Aufgabe für 1 € Jobber.


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 00:42
das sind fälle für das geriatrische assessment. es liegt bei dem patienten, in wie weit er seine drohende unselbstständigkeit zu verbergen versucht... und glaube mir... das können die patienten... sehr gut *gg*


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 00:43
Die im Eingangspost erwähnte Situation beruht ist wohl dem Zeitgeist geschuldet.
Wir leben in einer Konsumgesellschaft, inder sowohl Kinder als auch Alte als Last empfunden werden.
Wir bekommen immer weniger Kinder, was dazu führt, das die Last der Alten auf weniger Schultern ruht.

Kalr, das die derzeitige Elterngenerationd amit überfrodert sein wird, sowhl den eigenen Nachwuchs,als auch die eigenen Eltern zu pflegen.


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 01:44
Klar, Urlaub machen ist halt auch wichtiger, als sich mal um die Alten zu kümmern in der Zeit und ich schliesse jetzt mal die schwer dementen Fälle aus, denn nicht jeder, der im Heim ist, ist auch dement, bzw., meine Oma ist auch nicht mehr ganz auf der Höhe, aber was macht das schon, ob sie Jahreszahlen verwechselt, Kochen, Waschen, Füttern - alle wichtigen Dinge erledige ich für sie und verzichte dabei freiwillig auf Urlaub - habe die letzten Jahre insgesamt 7 Tage frei gemacht und wißt ihr wieviele soziale Kontakte eingeschlafen sind - aber wißt ihr was, auf die meisten kann ich eh verzichten, wenn die dafür kein Verständnis haben, da filtern sich die guten Freunde von den miesen..... Ich habe es ihr versprochen, sie hat schon viel für mich getan, also jetzt bin ich an der Reihe und es ist oft eine Überwindung, da auch vieles ekliges dabei ist. Was ich als den Witz empfinde ist, daß es der Pflegeversicherung im Grunde genommen so wenig wert ist, wirst weder krankenversichert noch habe ich einen verdammten Kurs bisher angeboten bekommen, obwohl ich nachgefragt hab...... ich will mir ja nicht mein Kreuz kaputt machen... Mein Onkel muß jetzt sein Elternhaus fertig machen, daß es verkauft wird, wiel die Pflege so teuer ist...... schön, daß die Pflege- und Altenheime so viel Geld für so wenig Pflege verlangen - ich warte echt drauf, daß da mal die Leute auf die Barrikaden gehen, aber die Alten sind zu schwach und so und die Angehörigen interessiert es anscheinend nicht!


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 01:46
Mein (angeheirateter) Onkel verkauft das Haus, damit sein Vater im Heim versorgt wird, wollt ich noch zusetzen, da das obere doch etwas mißverständlich war!


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 01:51
Thema wörtlich genommen :
" Es ist ein Skandal " !
Bin da nicht der Experte - was man aber so aus Quellen hört - ist es sehr oft unmenschlich.
Es bekommt nur fast niemand mit !
Tiere gibt man das Gnadenbrot - bzw. man lässt sie nicht unnötig leiden -
was aber mit alten kranken Menschen ?
Man lässt sie vor sich her vegetieren -
sie bingen manchen ja viel viel Geld.........

Delon.


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 02:00
Muss da mal grad ein Veto einlegen.
Die Alten Menschen die in ein Pflegeheim kommen werden ja nicht vom Pflegeheim selbst rekrutiert, sondern werden in der Regel von ihren Verwandten dorthin gebracht.
Und es ist nicht das Pflegeheim selbst das den leuten das Gekld abknöpft, sondern der Staat kassiert mächtig ab. Jeder Bewohner hat ein Betreuer, sei es die Tochter, der Sohn,etc... also werden sie vor Heimeintritt quasi von den eigenen Angehörigen "entmündigt".
Und zum personellen ist zu sagen, das die Mitarbeiter dort chronisch unterbesetzt sind, die ein Haufen Arbeit leisten für wenig Geld.
Da bleibt oftmals niocht die Zeit noch ein schwätzchen mit den Bewohnern zu halten obwohl das sejhr schade ist. da kann man den Pflegeheimen keinen Vorwurf machen, ´sondern dem ach so schönen Gesundheitspolitik da diese gelder und Leistungen immer mehr kürzen und das zu Lasten der Mitarbeiter und Bewohner geht.


melden

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 02:02
3 meiner Bekannten arbeiten als Altenpfleger und eine Freundin hat es mal versucht - sie mußte aufhören, da sie die Alten nicht so unmenschlich wie die restlichen Mitarbeiter behandeln konnte! Alle berichten von nicht gerade schönen Zuständen, da wird genau kontrolliert, wieviele Einmalhandschuhe und Bettunterlagen verbraucht werden und wer zuviele verbraucht muß sich Gespräche von der Heimleitung geben lassen, die Unterlagen werden teilweise bei Verschmutzung ausgeschnitten und weiterverwendet, es werden Magensonden gelegt, wenn der Patient Schwierigkeiten beim Essen macht, ist billiger (für das Heim), da dann die Pflegekräfte keine Nahrung eingeben müssen, denn die Sondennahrung (die sauteuer ist) muß ja der Patient bzw. die Angehörigen zahlen, auch wird in Nullkommanix ein Katheder gelegt, weil die Pflegekräfte ja keine Zeit haben, mit den Patienten auf's Klo zu gehen! Es ist echt menschenunwürdig was da geschieht und wen interessiert's? Für Tiere geht man auf die Barrikaden - die Alten sterben ja sowieso bald....... :(


melden
Anzeige

Alte Menschen abgeschoben?

20.06.2008 um 02:07
Wie bitte?? Den Heimen ist kein Vorwurf zu machen?? Die stecken doch die Kohle ein und sorry - 3000 Euros für einen Heimplatz..... da kann man ja nicht erwarten, daß da mal die Pflegekraft mehr als 15 Min Zeit hat pro Tag, gelle.....


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kraft zur Reife49 Beiträge
Anzeigen ausblenden