weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tierschutz und Petition

132 Beiträge, Schlüsselwörter: Tierschutz, Tierhilfe, Petition Für Tiere
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 15:17
Sosraccoon, solange du das Leben einzelner Tiere über das ganzer Arten inihrem
Lebensraum stellst, kann ich deinen Einsatz für verletzte Tiere zwar sehrrespektieren,
aber lehne deine Ideologie dahinter strikt ab.
Daher werde ich (indeinen Augen) auch
die Petition nicht mit meinem Namen beschmutzen.


melden
Anzeige

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 15:25
Waschbären sind in der Tat nicht vom Aussterben bedroht, ganz im Gegenteil, aber deshalbkann man ja die kleinen Babies, die verletzt oder deren Eltern erschossen wurden, nichtverhungern lassen, zumindest nicht, wenn man halbwegs menschlich ist und davon weiß. Ichkönnte es nicht ... Bei dem Eisbären Knut sagen ja auch alle, wie niedlich der ist, denkann man doch nicht sterben lassen. Waschbären sind mindestens genauso nett und deutlichintelligenter ;)


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 15:28
yoyo, es wäre aber im Interesse der NATUR, wenn sie sterben und damit anderen Tierenwiederum als Nahrung dienen.


melden

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 15:30
Wie gesagt, da kommt der Faktor Menschlichkeit ins Spiel :) Wie so vieles, was wir tun,nützt es der Natur nicht oder schadet ihr gar. Dann müssten wir aber auch mehrMenschenbabies verhungern lassen, denn Menschen gibt es auch zuviele für die Natur.


melden

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 15:31
@aniki

Gut, man mag einwerfen, dass ein Waschtierbaby, dessen Mutter erschossenwurde, ja nicht auf natürliche Weise zum Waisen wurde und damit -salopp gesagt- Pechgehabt hat, sondern dass es ja quasi der Mensch war, der das zu verantworten hat.

Aber nichtsdestotrotz...das mag hart klingen, aber ich finde ebenfalls, dass esdringenderes gibt. Wobei der Einsatz, auch wenn er irgendwie überzogen wirkt, natürlichprinzipiell ein gutes Werk darstellt.


melden

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 15:34
Etwas anderes wäre es, wenn sie auf ihrer Station Waschbären züchten würden, aber das istja nicht der Fall.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 16:15
Wie gesagt, ich habe Respekt und Achtung vor der Arbeit, dabei ist mir scheißegal, ob ihrmir das nun glaubt oder nicht. Aber dennoch bin ich der Meinung, daß es wichtigeres gibtals das einzelne (kuschlige) Tier, und das ist der Lebensraum mit all den anderen Artendrumherum. Eine ähnliche Einrichtung für Kaninchen in Australien beispielsweise könnteich im Vergleich nicht akzeptieren. Manchmal ist der Tod einzelner Tiere eben besser fürdas Ökosystem...


melden
lonestar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 20:55
Tierschutz ist wichtig ! Wichtig für jedes Tier ,egal wo in der Welt .es dient auch demÖkosystem !Wenn ein Tier auf natürlichem Wege in den Kreislauf eingeht ,ist das inOrdnung ! Ein Adler der sich sein Hasen holt ,ein Löwe der sich sein Gnu tötet ,Wölfe diesich Hirsche töten sind in meinen Augen ein natürlicher Kreislauf ! Aber der Mensch ,derglaubt blindlings in der Natur rum zu ballern und alles niederstreckt was sich bewegtist nicht normal !
Sich immer weiter ausbreitende Städte und Industriezweige ,dieganze Lebensräume zerstören finde ich auch nicht schön !
Wo ist das fehlende Element,was uns den Menschen in seine Schranken weißt ?


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 22:53
Wo ist das fehlende Element ,was uns den Menschen in seine Schranken weißt ?</i)

Früher oder später wird es die Natur selber sein, dieses fehlende Element.

Oder sollte ich lieber sagen, wo es doch so sehr in der Natur des Menschen liegt,sich seinen Lebensraum selber zu zerstören?


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 22:55
Uuups, da fehlt noch was...

"Die Natur selber wird es sein, dieses zerstörendeElement."


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 22:56
...mein Laptop ist scheinbar langsam hinüber, sorry.


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 23:05
Denn, wenn der Mensch so weiter macht, glaube ich nicht, das die Natur sich das nochlänger gefallen läßt.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 23:14
Hat keinen Sinn mehr weiterzuschreiben. Die "Betroffenheit" nimmt schon wieder überhand.
Viel Spaß noch hier.


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

22.03.2007 um 23:43
Gut, Aniki, stimmt schon, das war auf die Spitze getrieben!

Aber dennoch bleibeich dabei, das wir gradewegs darauf hin steuern (von mir aus auch erst in ein paarGenerationen, das vereinfacht dann das "nach mir die Sinnflut" denken).

Wasmeine "Betroffenheit" anbetrifft, so steht diese wohl auf einem anderen Blatt. Denn derTierschutz, mit all seinen Vor- und Nachteilen, ist sicherlich nicht das einzige, washierbei in Betracht zu ziehen ist.


melden
lonestar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

23.03.2007 um 07:17
@nornia
Das ist korekt ,das die Natur sich gegen den Menschen wehren wird ! Aber erstwenn sie selbst in den letzten Zügen liegt und uns die nötigen Recourcen nicht mehrliefern kann ,die wir dringend benötigen !
Das was Du schreibst ist schon daskomplette aus für alles organische Leben !
Meine Post bezog sich darauf ,das mit demMenschen schon eher was passieren muss !
Ich hoffe es wird mir jetzt nicht falschausgelegt, wenn ich das so schreibe !
Bei Wildtieren ist das so ,das eine natürlicheAuslese durch die Natur vorgesehen ist ! Aber der Mensch kann sich ungehindert vermehrenund ausbreiten ! Das heißt wir sind Weltweit viel zu viele und bei uns kann die Naturnichts mehr in`s Gleichgewicht bringen ! Das ist das Problem !
Die letzten drei Sätzebeziehen sich auf den Stellenwert in der Nahrungskette !
Da haben wir leider nichtsmehr über uns !


melden

Tierschutz und Petition

23.03.2007 um 09:47
Ach Polyprion, ich habe meine Meinung zu deiner knallharten und in meinen Augen herzlosenAussage geschrieben. Diese Tiere sind hilflos, sie können sich nicht wehren, und nur weiles noch anderes Elend gibt muss man dieses doch nicht ignorieren.

Was ich kanntue ich. Da muss man sich auch nicht von dir dumm anmachen lassen, weil man dieseTierquälerei, wie sie z.B. in diesem Zoo stattfindet, schrecklich findet. Für diesePetition zu sein schließt doch nicht ein, dass man gegen andere Missstände ist. Wenn mangenerell für Tierschutz ist, dann kann man es sich doch nicht aussuchen, welchen ich mirdenn mal nehme. Klar, so ein blöder kleiner Zoo in Mexiko, wen kümmert es, wer kriegtjemals was davon mit, solche gibt es viele auf der Welt. Klar, aber nun wissen wir nunmal von dem einen und es gibt Menschen, die was dagegen tun wollen.

Istnatürlich nicht so spektakulär wie gegen Walstgerben eintreten, gegen Pelztierfarmen.Aber Hut ab auch vor Leuten, die sich um Tierschutz kümmern, der nicht als großeHeldentat in der Zeitung steht.

Und so wie du gegen diese Petition gegen denZoo gewettert hast und dann auf einmal FÜR Tierschutz eintrittst, sorry, das ist inmeinen Augen ein Widerspruch. Diese Leute kümmern sich nun mal um Waschbären, andere umandere Tiere. Ist doch vollkommen in Ordnung.

Nur wenn ich für Tierschutz bin,dann doch für jeden und nicht nur explizit für einige wenige.


melden
lonestar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

23.03.2007 um 11:26
@magiclady
Lass dich nicht provozieren ,das hat keinen Wert ! Er soll mit seinerMeinung leben und wir müssen das nicht teilen ! Ich übergehe diese Texte ,es berührt michnicht !


melden

Tierschutz und Petition

23.03.2007 um 11:43
@lonestar
Ja , hast ja Recht. Aber ich versuche immer wieder, doch noch einigeDenkanstöße zu geben. Kann ja auch mal sein, dass es klappt. Ansonsten, Haken dran, auchwenn die armen Tiere die leidtragenden sind.

Ich verstehe sowieso nicht, warumda so ein Gezeter drum macht. Meine Güte, es war eine Information für einen Misstand, denman beseitigen sollte. Dass es viele viele andere auch gibt, hat ja niemand behauptet.Warum sich dann angebliche Tierschützer hinstellen und Grundsatzdiskussionen führen,warum man sich gerade darum und nicht um andere Projekte kümmert, geht mit nicht in denKopf. Aber naja, ich werde wohl nie alles verstehen. :|


melden
lonestar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz und Petition

23.03.2007 um 11:50
@magiclady
Ich habe mich nur an einen Punkt gestoßen ,das Polyprion so vorschnellschießt und gleich in den Raum wirft das wir da was tun und wo anders nicht ! Er kenntdie Leute zu einem gar nicht und weiß nicht was da für geschichten hinterstehen !Verurteilt gleich alles und denkt das ist so ! Der Rest von seinem Text hat mich garnicht interessiert !
Und gerade sosracoon hat er die absolut falsche Person zufassen! Sie lebt in Kanada mit ihrem Mann und baut eine Ranch auf und pflegt auf eigene Kosten,ohne Staatliche Hilfe sämtliche Tiere ! Sie und ihr Mann haben damit einen Fulltime Job! Und ich meine das ist etwas sehr grosses ! Das soll ein Polyprion erstmal bringen ! Ichmesse an der Tat und nicht an der Klappe !
Wie heißt es so schön ! " Der Klugebemerkt und der Dumme komentiert !


melden
Anzeige

Tierschutz und Petition

23.03.2007 um 12:07
@lonestar
Ja genau, das sehe ich auch so. Es kann sich nicht jeder um alles kümmern,das versuchte ich ihm ja auch klar zu machen. Und dann finde ich kommt es auch immer aufdie Art und Weise der Diskussion an, wie man sie führt. Wenn er gleich so lospoltert,dann muss er sich nicht wundern, wenn man zurückschießt. Mich haben die Bilder dieserarmen Tiere jedenfalls berührt, und dazu stehe ich, genauso wie mich Bilder von anderengequälten Tieren, sei es in Pelzfarmen, in Geflügelzuchtanlagen, usw. usw. berühren.

Wenn man ein ach so weitblickender Tierschützer ist, dann sollte man auch die kleinenDinge unterstützen.

Ich finde die Arbeit von sosracoon jedenfalls toll undwünschen ihnen viel Erfolg.


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden