Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Scheidungsrate steigt

352 Beiträge, Schlüsselwörter: Familie, Ehe, Scheidung, Scheidungsrate, Werte.
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Scheidungsrate steigt

09.06.2007 um 18:24
Früher hatten die Leute einfach nicht die Freiheit sich wieder scheiden zu lassen ohne
von der Familie gleich verstoßen oder gesteinig zu werden!

Das ist keine höhere
Scheidungsrate, das ist einfach nur die natürliche Inanspruchnahme von Freiheiten, die es
heute einfach mehr gibt als früher! Die Zahl wird sich mit Sicherheit irgendwo
einpendeln!


melden
Anzeige

Die Scheidungsrate steigt

09.06.2007 um 18:34
Ich denke, wir kommen etwas vom Thema ab.
Die Frage ging doch in die Richtung, warumdie Anzahl der Scheidungen immer weiter steigt, nicht darum, ob Scheidung gut oderschlecht ist.


melden

Die Scheidungsrate steigt

09.06.2007 um 18:40
Ja, klar pendelt sich die Rate ein!
Aber bei so viel Irrtum, kann die Ehe nicht alsder Weisheit letzte Schluß gelten.
Eine Scheidung ist immer "Energieverschwendung" undvernichtet Werte und Geld zu Freude der Scheidungsanwälte, Psychologen, Umzugsfirmen,Möbelhäuser usw...
Wäre das Risiko "Scheitern einer Ehe", ein Kriterium für eine BankKredite zu vergeben, würde nur wenig Geld fließen!
Und sind wir ehrlich, wären nichtbei vielen Paaren (welche länger verheiratet sind!) ein großes Maß an Trägheit undArrangements, wäre die Scheidungsrate noch viel höher.


melden
darkmind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Scheidungsrate steigt

09.06.2007 um 19:01
Wenn i allein sehe wieviel mcih ne Ehe kosten würde um Gottes Willen, da muss man jaallein dafür arbeiten...Hm nur für ne Frau...das geht auch anderst:D


melden

Die Scheidungsrate steigt

09.06.2007 um 19:09
Lebensende mit dreiBuchstaben:

























Ehe. :D


Heirat = Liebesbeweis und letzterSchliff?
na, ich weiß nicht.
ich wurde bisher zwei mal gefragt und ich habe beideMale dankend abgelehnt, bzw. kam mir jeweils ein Nein sofortig von den Lippen geschossen,"Nein" aus meinem Bauch heraus. da ich von Heirat eben nichts halte und sie überflüssigfinde. Liebe Ist ganz einfach, und man (frau) liebt der Liebe willen, es bedarf keineBegründung oder Beweise dafür. so sehe ich das. (Liebe ist meiner Meinung nach sowiesoetwas Transzendentales, entspringt einer solchen Ebene)

die Beziehungen hieltendann aber jeweils auch nicht mehr lange. *g
ich weiß nicht ob es an dem von mir nichtangetretenen "Liebesbeweis" lag, denn man(n) unterstellte mir ab dann oft, meine Liebewäre nicht -groß- genug, z.B. durch krankhafte Eifersucht.
was natürlich Unsinn war,tja. deshalb halte ich noch weniger von Liebesbeweisen jeglicher Art.

und warumsoviele Ehen, bzw. Beziehungen scheitern, erkläre ich mir am wachsenden Egoismus und diedaraus nicht vorhandene Bereitschaft sich "zweisam" und nicht einsam, bzw. sich nur fürsich alleine ändern zu wollen. ebenso wie der Irrglaube, dass der Preis für die Freiheitdie Einsamkeit sei, was absoluter Schwachsinn ist und egoistisch.

und ja, "errarehumanum est". (ist richtig Neo ;))

meiner Auffassung nach gibt es keine Irrtümer.es ist immer ein leichtes zu sagen, es wäre weggeworfene Lebenszeit gewesen, die man miteinem Menschen verbracht hat, aber das ist ebenso auf ein gekränktes Ego zurückzuführenso zu denken.

alles was wir tun in unserem Leben ist Bereicherung, egal obschlecht oder gut, wir sammeln eben Erfahrungen.

das Leben ist wie ein Buch mitunbeschriebenen Seiten, mit Ausnahme der letzten Seite.
das Leben ist ein Abenteuer(was alles andere als ein Freifahrtsschein dafür darstellt "unmoralisch" zu handeln), wirbeschreiben dieses Buch und können die letzte Seite immer ändern, wenn wir keine Angstund Mut dazu haben.
jede Erfahrung zeigt sich in der letzten Seite, da sie nur mitausradierbaren Bleistift geschrieben ist, natürlich hinterlässt das Spuren, aber unsereErfahrungen prägen uns nun mal und diese sind unauslöschlich.

nur sollte man nichtsoviel Wert auf Sicherheit legen, da wir nicht wissen, ob unser Buch 50, 100, 500 oderbloß nur 10 Seiten hat.
nun ja, Veränderung gerne, aber Heirat muss meiner Meinungnach nicht sein. und das nicht aus Gründen, die eine Scheidung nach sich ziehenwürde.
Ehe soll nur einen Garantieschein für etwas darstellen, das nicht existent istaus meiner Sicht. Sicherheit und Ordnung nämlich.

aber wer heiraten will, soll´stun, aber nicht unbedingt aus Gründen, die auf einem Liebesbeweis beruhen(nur ein Tip;)),Zusammengehörigkeitsgefühl wäre mir das Einzige was mir als -rationaler- Grund dazueinfiele, so zu tun. obwohl Rationalität in der Liebe -eigentlich- keinen Platz hat, alsoHeirat wozu?

was reicht ist Mut auf Abenteuer, ohne Angst davor wie´s ausgehenwird.


melden

Die Scheidungsrate steigt

09.06.2007 um 19:10
hey, ich habe nix formatiert, was ist denn das? :|


melden

Die Scheidungsrate steigt

09.06.2007 um 19:23
ich würde gerne wissen, warum das formatiert wurde?

error?

Systemfehler?

hallo Administrator?


melden
vicaversa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Scheidungsrate steigt

09.06.2007 um 19:30
dorfpfarrer schrieb:Bei solchen Zahlen sollte man sich genau überlegen, ob manheiratet.
bei solchen zahlen sollte man sich genau überlegen, wen manheiratet!


melden

Die Scheidungsrate steigt

09.06.2007 um 20:18
weiß man das vorher?
ich mein über den Ausgang? darum geht´s ja, man (woman)verspricht sich irgendwas von der Ehe, was es nicht gibt.
das ist bloß irrationalesDenken. ;)


melden

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 07:19
Wenns euch tröstet, Spanien hat die höchsten Scheidungsraten in Europa mit75%.

Ich finde auch traurig das so viele Leute hier denken das die Ehe sinnlos istnur weil es praktisch ein Papier Vertrag ist.
Ich glaube diese Einstellung wertet dasgemeinsame leben ab. Klingt vielleicht komisch aber unverheiratet Zusammenleben und Eheunterscheiden sich meiner Meinung nach nicht nur durch ein Stück Papier und gesetzlichenReglungen sondern hat vielleicht auch psychologische Aspekte.

Ich weiß auch nichtgenau wieso sich so viele Paare trennen, hab über Google etwas versucht rauszufinden wiedas anders wo auf der Welt ist aber fand keine vergleichenden Daten. Bei Wikipedia stehtdas im Westen ab dem 20. Jahrhundert die Scheidungsraten immer mehr zunahmen.
Was einHinweis darauf sein könnte das es auch mit Wohlstand und soziale Absicherung zu tun hat,könnten aber auch mehrere Faktoren sein.
Weil in den USA ist die Scheidungsrate dieniedrigste seid 1970. Ob dazu die über 140 Millionen Dollar Projekte seid 5 Jahren fürdie vorbeugung von Scheidungen beigetragen hat ist find ich fraglich. Die Scheidungsratensind niedrig aber die Zahl der unverheirat zusammenlebenden Paare hat sichverfielfacht.

Interessant wäre auch die Gründe für die meistenScheidungen.

Ich persönlich halte nichts von dieser "modernen" Erscheinung desunverheiraten Zusammenlebens, ich halte das für unsichere rumgehopse, sorry das sollnicht beleidigend sein aber für mich fehlt da einfach das Vertrauenswürdige weil ichdenke das man sich in der Ehe mehr bemüht Differenzen nicht ausarten zu lassen als ineiner losen Beziehung, ich hab null bock auf wechselhafte Beziehungen, halte das fürKinderkacke oder anders gesagt für geistig fehlende reife fürBeziehungen.


Dieses "na und, wenns nicht der richtige ist dann soll man sichscheiden" Aussagen lassen schon etwas eraghnen wo das Problem ist, es scheint das mancheirgendwann die interesse und lust an der Beziehung und dem Partner verlieren undDifferenzen unbewusst oder bewusst ausnutzen um diese langweile endlich zu beenden undfrische Liebe zu suchen.
Wie gesagt, ich halte das für unreif.


melden

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 07:31
bis das der tod euch scheidet...
...da gilt für mich auch der tod der gefühle!


melden

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 08:46
Alles fließt - alles ändert sich!


melden

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 08:47
Niemand MUSS heiraten. Was spricht gegen ein Zusammenleben ohne Heiratsurkunde, malabgesehen von finanziellen Nachteilen?

Wenn man heiratet, sollte man allerdingseine Ehevertrag schliessen, der das Wesentliche hinsichtlich Vermögen, Verpflichtungenetc. regelt, damit es ggf. hinterher keinen Streit gibt. Für eine Ehe gilt da nichtsanderes als für eine GmbH-Gründung!

Wenn Liebe "alle" ist - dann sollte man sichtrennen.

Zusammenbleiben auf Krampf "bis der Tod uns scheidet", ggf. per Fön inder Wanne, "wegen der Nachbarn", "wegen der Kinder" etc. halte ich für ausgemachtenBlödsinn.


melden
ineeditsm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 08:53
ist von kultur zur kultur unterschiedlich....

in manchen lädern werd dann die frauwenn sie sich scheiden läst von allen ausgeschlossen, selbt von denn eltern, weil sie nundas gesicht verlorren haben, die famile des mannes immer hoher gestelt sind als die derfrau.


melden

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 08:56
Es geht aber hier im Thread um die Scheidungsraten in der BRD, oder?^^


melden

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 09:04
Die Leute sind heute kürzer angebunden, lassen sich schneller scheiden als noch vor 40Jahren. Viele sehen es auch nicht als so schlimm an, wenn man seinen Partner betrügt. DerGroßteil weiß eigentlich gar nicht was es heißt, zu heiraten.


melden

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 09:07
ist halt ne "Fast-Food-Gesellschaft"


melden

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 09:11
Heirat erst ab 40 und die Scheidungsraten würden wieder sinken!
Aber wer hätteInteresse daran? Scheidungsanwälte, Umzugsfirmen, Möbelhäuser, Immomakler usw. sichernicht!;)


melden

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 09:19
Stimmt, das wäre wirklich eine Maßnahme...Ich will nicht wissen, wie hoch dieScheidungsrate ist, bei Leuten, die mit 18 Heiraten....


melden
Anzeige

Die Scheidungsrate steigt

11.06.2007 um 11:37
@Sumpfi:
"ist halt ne "Fast-Food-Gesellschaft"

Heisst das nicht korrekterweise"Fast Fuck"?


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden