Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gefährliche Raupe

93 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Natur, Gesundheit, Tier, Umwelt, Raupe, Gefährliche Raupe, Brennhaare
huuu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:03
Ich bin mir nicht so sicher ob dieses Thema hier rein passt aber ich versuche es mal?!!

Es gibt jetzt eine gefährliche Raupe, die ja auch zu uns kommen soll.

Die Symptome reichen von lokalen Hautausschlägen und Quaddeln am ganzen Körper bis hin zu Schwindel, Fieber und Asthma: Die Brennhaare der Eichenprozessionsspinner-Raupe stellen für Menschen, die mit ihnen in Kontakt kommen, eine akute gesundheitliche Gefährdung dar.

Die sehr feinen Brennhaare, welche ein Eiweißgift enthalten, können beim Menschen eine Raupendermatitis auslösen. Diese äußert sich nach Angaben der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft in punktuellen Hautrötungen, leichten Schwellungen, starkem Juckreiz und Brennen. Die Raupenhaare brechen leicht und werden bei günstiger Witterung durch Luftströmungen über weite Strecken getragen. Da die alten Larvenhäute nach der Häutung in den Nestern bleiben, besitzen diese ebenfalls eine hohe Konzentration an Brennhaaren.

Alte Gespinstnester, ob am Baum haftend oder am Boden liegend, stellen eine anhaltende Gefahrenquelle dar. Da die Raupenhaare eine lange Haltbarkeit besitzen, reichern sie sich über mehrere Jahre in der Umgebung, besonders im Unterholz und im Bodenbewuchs (Gräser, Büsche, Sträucher) an.

Für den Menschen gefährlich sind die Haare des 3. Larvenstadiums des Eichenprozessionsspinners. Sie halten sich auch an den Kleidern und Schuhen und lösen bei Berührungen stets neue allergische Reaktionen aus.

Die (fast unsichtbaren) Brennhaare dringen leicht in die Haut und Schleimhaut ein und setzen sich dort mit ihren Häkchen fest. Die Hautreaktionen halten (unbehandelt) oft ein bis zwei Wochen an. Meist sind alle Hautbereiche betroffen, welche nicht bedeckt waren.

Reizungen an Mund- und Nasenschleimhaut, die durch das Einatmen der Haare hervorgerufen werden, können zu Bronchitis, schmerzhaftem Husten und Asthma führen. Begleitend treten Allgemeinsymptome wie Schwindel, Fieber, Müdigkeit und Bindehautentzündung auf. In Einzelfällen neigen überempfindliche Personen zu allergischen Schockreaktionen.

Vorsichtsmaßnahmen:

* Befallene Areale meiden.

* Sofortiger Kleiderwechsel und Duschbad nach Kontakt mit Raupenhaaren.

* Bekämpfung der Nester nur durch Fachleute (etwa Feuerwehr) vornehmen.


Quelle: Donauwörther Zeitung



Was haltet ihr von dieser "Killer-Raupe"?


melden
Anzeige

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:09
Die Verbreitung des Eichenprozessionsspinners ist bereits seit den zwanziger Jahren des20. Jahrhunderts gut dokumentiert.
Mal wieder nichts Neues unter der Sonne. Hat'simmer gegeben, wird's immer geben.
Und wenn Nessi gerade mal untergetaucht ist, dannmuss eben vertretungsweise die Killer-Raupe ran.


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:10
Hier etwas ausführlichermit Bildern ...

Noch ein Tipp: Zieht einfach wohin, wo es keine Eichen gibt :|


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:11
das einzige was ich dir dazu schreiben kann ist, bei uns ist der Zustand akut,Schwabenländle:)bei den Kindergartenkindern wurden die Waldtage abgesagt, gerade wegendieser Raupe.


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:11
die dinger wuseln doch schon ein paar jahre durch die gegend in deutschland oder mein ichdas nur? naja in china fällt grad ein sack reis um...


melden
huuu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:12
@ hornisse: Ist das bei euch schon so schlimm, das die Kinder sogar nicht mehr in denWald dürfen? WOW,da krieht man ja echt Angst! =(


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:13
Eichenprozessionsspinner, Zecken, Fuchsbandwurm. Ja, der deutsche Wald ist schon eingefährlicher Ort. Dagegen scheint einem der Gaza-Streifen idyllisch!


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:14
HUUU
Ja es war letzes Jahr schon so, aber dieses Jahr anscheinend noch extremer.


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:14
"Eichenprozessionsspinner, Zecken, Fuchsbandwurm. Ja, der deutsche Wald ist schon eingefährlicher Ort. Dagegen scheint einem der Gaza-Streifenidyllisch!"


Doors Du Trödel-Dödel ;) :D

DenEichenprozessionsspinner hab ich hier noch nicht gesehen, und ich komme auch aus demSchwabenland...


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:14
Im Gaza-Streifen gibt's aber auch jede Menge Spinner :)


melden
huuu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:16
Wow, naja es gibt immer neue "Killer-Sachen" die die Deutschen Angreifen wollen.
Abermeint ihr das Deutschland da jetzt überreagiert??

Ich habe auf jedenfall noch nievorher was von dieser Raupe gehört geschweige denn gesehen! <--- ist glaub ich auchbesser so!


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:17
Ja, bei uns auch um jede zweite Eiche eine Absperrung..
Ich kenne auch einige, die esschon "erwischt" hat- zum GLück nur der Hautausschlag und nichts schlimmeres.
EIn Teildes Bamberger Hains ist sogar schon ganz abgesperrt.


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:19
Mein Sicherheits-Tipp: Ganzjährig im Hause bleiben, möglichst bis zum Tode.


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:34
Ich denke schon, dass da überreagiert wird... und selbst wenn´s einen erwischt, solangdie Symptome dann auch wieder weg gehen, wäre es mir relativ egal (obwohl es natürlichlästig ist).


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 21:38
Was sollen die Australier denn sagen?

Da kreucht sehr viel giftiges Getier rum unddie stört es auch nicht weiter.


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 22:06
Wir sind halt verwöhnt :>


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 22:20
In Zukunft gehen unsere Kinder halt nur noch in Imkerkleidung zum Spielen raus :D


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 22:22
apropo Imkerkleidung, ich hatte auch oft Angst wenn mein Sohn mal wieder im Waldunterwegs war, das er vielleicht mal an ein Hornissennest gerät, versentlich drauftrittoder so...


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 22:22
Remember Tschernobyl. Da haben manche Eltern ihre Kinder hierzulande für Monateweggesperrt.


melden

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 22:24
Endlich ein Vorwand :|


melden
Anzeige

Gefährliche Raupe

16.06.2007 um 22:30
Naja teilweise nimmt das mit den Insekten schon nervige Züge an, besonders bei Zecken,man muss ja nur mal auf der A2 an einem Wald vorbeifahren und man ist schon übersäht vonden Viechern..


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unterdrückte Liebe83 Beiträge