Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Junge Eltern?

44 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Eltern, Erwachsensein ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Junge Eltern?

16.07.2007 um 14:47
Was denkt ihr, ist es wichtig, dass man im Kopf "erwachsen" ist und klare Verhältnisse im Leben herrschen bevor man ein Kind bekommt?
Oder meint ihr,junge Paare die noch auf wackligen Beinen stehen aber eine "moderne" Denkweise haben sind die besseren Eltern?

wie habt ihr es erlebt, was ist eure meinung?


(Habe nicht Vergleichbares gefunden!)


melden

Junge Eltern?

16.07.2007 um 15:04
Junge Mütter?! Gut oder schlecht?


guck mal da ;)


melden

Junge Eltern?

16.07.2007 um 15:10
ja,meine mutter war sehr jung als sie mich bekommen hat,doch sie war verheiratet,und reifgenug um verantwortung zu übernehmen.also,wenn ich das manchmal im fernsehen sehe,wiekinder kinder bekommen,ne,als kind hätt ich keine lust auf ne mami die lieber in diedisco o.ä.geht,anstatt bei mir zu bleiben.


melden

Junge Eltern?

16.07.2007 um 15:17
hattest du grad nichts besseres zutun als mir eins auszuwischen? :P

ich rede nichtvon müttern, genau so sehr gehts mir um väter. meiner war zb 20 als ich auf die welt kam,und noch nicht so der erwachsene.


melden

Junge Eltern?

18.07.2007 um 19:29
Junge Eltern finde gut, natürlich gehe ich nicht davon aus, das man in der Pubertät schonElternteil wird.
Aber ab 20 ist es doch ok.
Meist wird nach dem Schubladendenken somanch billiges Klischee auf den Tisch gebracht und wenn die Mutter dann nochalleinerziehend ist, sowieso.

Fragen über Fragen, was mit dem Vater ist,verheiratet oder uneheliches Kind, Wunschkind oder nicht... ,sollte dennoch die Scheidungkommen, ist das Gerede groß, "es musste ja so kommen", die waren noch viel zujung..."

Natürlich sollte man dem Kind etwas bieten können, durch einen Job,genügend Zeit für das Kind und liebevolle Zuwendung ist wohl eineSelbstverständlichkeit.

Aber dafür muss man nicht unbedingt das Alter ab 26aufwärts haben und wer gibt einem schon die Garantie für eine Bilderbuchfamilie nur weilman ein paar Jahre älter ist als 20?!

Sicherlich gibt es Argumente für dieFreiheit, die man sonst mit 20 hätte, wenn man kein Kind hat aber damit ist das Lebennicht zu Ende, denn irgendwie ist man dann noch mit 30 "jung" genug um seine Freiheit zugenießen, weil das Kind schon älter ist.

Kinder haben im Allgemeinen Vor- undNachteile, denn sobald man ein Kind oder mehrere hat, hat man eben nicht mehr sovielFreizeit, aber das Leben kann auch mit Kind(ern) Spass machen!

Junge Eltern istein dehnbarer Begriff, trotzdem haben junge Mütter, die Kinder in der Pubertät bekommen,z.B. mit 16 Respekt verdient, weil sie die Verantwortung auf sich nehmen und das Kindgroß ziehen, alleine oder zu zweit, das ist ganz egal.

Es gibt auch unter diesenMädchen/ Müttern, einige, die ihre Schule zu Ende machen, eine Ausbildung anfangen unddas Leben mit Kind gut auf die Reihe kriegen.

Vielleicht sind sie in derMinderheit, aber trotzdem sollte man nicht immer sofort negativ über junge Mütter denken,denn es gibt auch gewaltige Unterschiede!


melden

Junge Eltern?

18.07.2007 um 22:20
Viele überschreiten kaum die 16, 17 , egal wie alt sie sind, von der Reife her. Da müßtdann die Menschheit austerben, wenn das Problem ist. Bewirkt aber eigentlich dasGegenteil. Aber Du bist doch hier, was machst Dir Gedanken?...g


melden

Junge Eltern?

18.07.2007 um 22:31
Das ist Ansichtssache:
Jung vom Kopf her oder laut Geburtsurkunde.
Ich denke schondas man wenigstens etwas Lebenserfahrung haben
sollte wenn man Kinder plant.


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 00:22
Wer sich der Verantwortung bewusst ist, ist auch in der Lage , ein Kind, selbst mitrelativ jungem Alter, aufziehen zukönnen.

Entscheidend ist, wievielSelbstbewusstsein in einem steckt, um auch neu geschenktem Leben eine gute Welt zeigen zukönnen, sie ihm jedenfals idealisieren zu können


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 08:43
ich denke nicht, dass man als junger mensch ein schlechterer elternteil ist als alte,mich würde aber interessieren wie kinder das so sehen.

meine eltern waren sehrjung (sie sind beide unter 40) und haben sich weiterhin mit freunden getroffen und sindauf konzerte gegangen usw. jedenfalls hab ich das früher nicht so toll gefunden, ichwollte lieber eine glucke zur mutter.
alle anderen kinder haben mich immer um meineeltern beneidet.

ich glaube die jungen eltern, also ich sag mal unter 24,bedutteln ihre kinder nicht so sehr wie ältere. kommt mir zumindest so vor, wenn ichvergleiche.
das hat mich sehr selbstständig gemacht. heute bin ich 15 und habe meinleben völlig alleine in der hand, bin reif genug zu meinen fehlern zu stehen und bin inder lage gut und böse zu unterscheiden.
meine klassenkollegen sind nicht mal annähernso reif wie ich. die meisten haben ältern weit über 40, mutter hausfrau, vater in derarbeit.

hat das was damit zutun?


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 08:56
Als meine Große kam, war ich 19. Vor der Schwangerschaft war ich doch sehr flippig, ichbin aber in den neun Monaten sehr schnell erwachsen geworden. Als sie dann knapp 18Monalte alt war, habe ich mich von ihrem Vater getrennt (der sie nie haben wollte). Vieleaus meinem Bekanntenkreis haben gedacht, ich pack das nicht. Aber ich habe sie einesbesseren belehrt! Und jetzt steht sie mit ihren 22 Jahren mitten im Leben und gibt mirdas Gefühl, alles richtig gemacht zu haben.


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 09:08
"Meist wird nach dem Schubladendenken so manch billiges Klischee auf den Tisch gebrachtund wenn die Mutter dann noch alleinerziehend ist, sowieso.

Fragen über Fragen,was mit dem Vater ist, verheiratet oder uneheliches Kind, Wunschkind oder nicht...,sollte dennoch die Scheidung kommen, ist das Gerede groß, "es musste ja so kommen", diewaren noch viel zu jung..."

Genau mit diesen Klischees muss ich mich rumschlagen.Ich bin 25, mein Sohn ist fünf und ich werde bald geschieden (freu freu)
Ich arbeiteTeilzeit (zur Zeit Vollzeit aber nur vorübergehend bis Oktober), verdiene gut, führemeinen Haushalt ordentlich und habe ein liebevolles Verhältnis zu meinem Sohn. Dannkriege ich von meiner Tante zu hören, ich sei zu jung gewesen und ich müsse mein Lebenlangsam mal in den Griff kriegen...Bitte? Was denn noch? Was soll ich denn noch machen?


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 09:18
Also ich behaupte, dass das Alter keine Rolle spielt. Warum fragt ihr euch? Nun jeder dersich für ein Kind (ob ungewollt oder gewollt) entscheidet beweisst meiner Meinung nacheine entsprechende Reife.

Klar es passieren oft Fehler aber die machen so ziemlichalle Eltern (ob wohl sie nie zugeben würden). Junge Eltern sind keine schlechten Elternda kenne ich genug die das beweissen.

Mit meinen 23 Jahren weiss ich, dass ichwenn ich ehrlich zu mir selbst bin sehr Unreif bin aber ich weiss sollte mir so etwaspassieren, das sich das ändern würde da ich die Verantwortung habe, dass das Kind ineinem intakten und guten Elternhaus aufwächst.


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 09:48
das alter spielt eine große und erhebliche rolle.

wer mit ungesichertenwirtschaftlichen verhältnissen ein kind in die welt setzt sollte sich immer darüber imklaren sein, was kann ich meinem kind später in dieser welt bieten!

und da giltganz klar, erst eine wirtschaftliche existenz aufbauen und dann 1-2 kinder kriegen. mehrkann man sich vernünftigerweise auch nicht leisten.

wer jetzt anfängt mit sätzenwie: ein kind kriegt man immer groß usw... vollkommen richtig, nur wir leben nicht mehrim jahr 1920, ergo, wer heute früher ein kind zur welt bringt, geht ganz bewusst dassrisiko ein, dass ohne basis einer wirtschaftlichen existenz dem kind lebens- undbildungschancen geraubt werden. die welt wird globaler, die mitte der gesellschaft wirddünner, bildung wird ständig teurer und selektiver, daraus folgt, wer heute zu früh einkind bekommt ebnet diesen den weg in die gesellschaftliche unterschicht.


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 10:37
junge eltern oder alte eltern spielt keiner ehrheblich große rolle ich finde was wichtigist für jung und alt das sie einen plan haben wie sie das kind erziehen wollen wie sie esernähren wollen wie schon oben bereits erwähnt. denn meine eltern zum beispiel waren umdie 30 als ich zur welt kam sie haben zwar alles richtig gemacht aber an derkommunikation hats etwas geharpert....aber meien freundin hat ihr kind mit 15 bekommenkann aber das kind nicht erziehen und verwöhnt es maßlos...wie gesagt denke einfach eskommt eine struktur zu setzen


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 11:04
Denke auch das mand as individuell sehen muss. Aber generell ist alles unter 18 einfachzu jung da meist allein die soziale Absicherung fehlt, für Eltern und kind. Und ichpersönlich möcht kein Kind in die Welt setzen wenn ich dem Kind nichts bieten könnte.


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 11:20
Ich gebe darkmind Recht. Unter 18 finde ich es generell zu jung, man fängt zum Beispielmit 16, 17 Jahren gerade erst an in der beruflichen Welt zu starten, oder einige gehennoch auf die Schule. Ich werde auf die Schule gehen, bis ich 19 bin, dann kommt dieWehrpflicht und dann eine Ausbildung. Dann bin ich gute 23-24 Jahre alt und erst dann,würde ich sagen, würde ich mich für ein Kind bereit fühlen.
Meine Cousine ist 23 undbekommt nun ein Kind. Sie ist eine junge Mutter, aber sie hat einen Job, ihr Ehemanngenauso und dazu sind beide sehr verantwortungsbewusst und ich freue mich riesig auf dasKind! :D

Ich habe nichts gegen junge Eltern, meiner Meinung nach sollte man aberzumindest einen Job haben. Ob man nun mit 20, 24 oder erst mit 35 ein Kind bekommt istdoch ziemlich egal.


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 11:35
>>Ich habe nichts gegen junge Eltern, meiner Meinung nach sollte man aber zumindesteinen Job haben. Ob man nun mit 20, 24 oder erst mit 35 ein Kind bekommt ist dochziemlich egal. <<
So ist es. Ich hab auch net vor vor 30 vater zu werden. Dageht Karriere einfach aus Vernunftgründen vor.


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 11:41
Meine Meinung: Entweder Karriere oder Kind! Wenn ich vor lauter Arbeit jemanden brauche,der sich um den Nachwuchs kümmert, dann warte ich lieber, bis Kinder wirklich in meinLeben passen!


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 11:43
Na es geht schon beides, aber die nächsten Jahre muß ich mich um meine Karriere kümmerndamit der Rubel rollt, verstehst. Vater kann ich auch noch mit 35 werden.


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 11:48
Klar, das entscheidet jeder für sich.


melden

Junge Eltern?

19.07.2007 um 11:51
Ja natürlich. Wie gesagt für mcih zum beispiel muß da alles stimmen. Die Frau, diesoziale Sicherheit und natürlich mein Wille dazu. Aber natürlich wünsch ich jeder jungenFamilie das Beste. Wir brauchen jedes neue Leben!!!

...make babys not dollars:D...


melden