Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inzest legalisieren?

1.429 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Inzest, Legalisierung, Reportage ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 11:13
Weiss eigentlich einer wieso Ödipus so grosse Füsse hatte?
Es gibt dafür bestimmt nen Grund, wie bei allem was die Mythen so erzählen.


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 11:15
google ist dein Freund , navigato ;)

>>Ein Orakel warnte Laios, dass sein eigener Sohn ihn töten würde. Um diesem Schicksal zu entgehen, band er die Füße seines neugeborenen Kindes zusammen und setzte es zum Sterben auf einem einsamen Berg aus. Ein Hirte rettete jedoch das Kind und gab es dem kinderlosen Königspaar von Korinth, Polybus und Merope. Sie nannten das Kind nach dem Zustand seiner Füße Ödipus (Schwellfuß) und zogen es auf wie ihren eigenen Sohn.<<




http://de.encarta.msn.com/encyclopedia_761557812/%C3%96dipus.html


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 11:21
@die_strafe
ja, das ist mir bekannt. Aber die Deutung, der tiefere Sinn davon, der ist mir nicht bekannt.
ZB. hatten einige seiner Vorfahren auch gehprobleme. Und das zog sich durch Ödipus´ ganze Erblinie. Fussprobleme und Kämpfe mit Familienmitgliedern und Ungeheuern.
Das hat irgendeine tiefere Semantik, und die wüsste ich gerne.


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 11:33
Übersetzungsfehler. Sollte eigentlich "Schweissfuss" heissen.


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 11:35
> andere frauen auch, und ich denke mal schon, dass jemand der einen IQ von
> sagen wir mal über 120 hat, nicht mit seiner schwester vögelt. ("nur weil sie
> wunderschön ist")

Es gibt sogar Kulturen, in denen es in bestimmten Schichten üblich war, den Bruder/die Schwester zu heiraten. Das hat nichts mit dem IQ zu tun, ob Menschen inzestuöse Beziehungen haben, das ist eine rein kulturelle Sperre. Schau Dir das Tierreich an, da ist das auch ganz normal. Wenn Du Dich jetzt so über Inzest aufregst, hättest Du vermutlich vor 50 Jahren das selbe über Homosexualität gesagt. Kennst Du nicht, kannst Du nicht nachvollziehen, also ist es falsch. Weißt Du, ich finds eklig, wenn sich Männer küssen, und beim Gedanken, mit meiner Schwester... Brrrrrr. Aber wieso sollte ich es deshalb Menschen verbieten, die es gut finden?

Es ist eine weit verbreitete Unart, alles moralisch zu verurteilen, an dem man selber keinen Geschmack findet, während man Dinge lobt, die man gut findet.



> und zu deinem 2.punkt, meistens sind die kinder behindert..

Schlicht und ergreifend falsch. Es sind nicht "die meisten" - das ist ein weit verbreiteter urbaner Mythos. Wäre das der Fall, müsste der halbe asiatische Kontinent schwachsinnig sein, weil dort vielerorts Ehen zwischen Cousins/Cousinen ersten Grades die Regel waren und sind. Du kannst mir aber gerne eine wissenschaftliche Studie vorlegen, die Deine Behauptung untermauert, ich bin mir aber ziemlich sicher, das da nicht mehr kommt als "das weiß doch jeder" oder "habe ich mal gehört".


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 11:46
naja, angeblich sollen sich die Adelsgeschlechter so dezimiert haben. Qunatitativ wie Kognitiv. Wenn man sich den Pinkelprinz oder die von Turn und Taxis so anguckt, würde ich das sogar sofort glauben.


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 12:00
Lach, navigato..wollte den genialen Satz nur mal wieder loswerden ;)

Ich deute die Geschichte so, dass der Bub beim Zeitpunks des Auffindens die Füsse angeschwollen hatte vom Zusammenbinden.


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 12:20
Ich denke das Problem liegt bei Vielen darin, dass sie auf ihrer Einstellung basierend ein Urteil fällen, also basierend auf dem, was man persönlich mag und nicht mag.
Bei ihnen fällt der Verstand leider mit ihrem Gefühl zusammen.
Das, was ich fühle, muss so in der Verstand eingebracht werden...
Jedoch muss man Verstand und Gefühl trennen können.
Wenn ich es nicht mag, dass jemand aus meiner Familie sexuelle Verhältnisse mit mir hat, dann heißt das nicht, dass alle Anderen keine sexuellen Verhältnisse mit ihrer Verwandtschaft haben wollen.
Wenn ich keinen Orangensaft mag, heißt das nicht, dass keiner Orangensaft mag...


1x zitiertmelden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 12:27
Ich stell hier mal den Beschluss des BVG rein zum Thema Inzest, dass einige Faktoren anspricht, die ich hier auch schon als meine Meinung dazu gepostet hatte.
Vor allem die Überschneidung der Verwandtschaftsverhältnisse, die sich durch inzestiöse Beziehungen ergeben, und die natürliche Rolle der einzelnen Familienmitglieder füreinander ins Wanken bringt seh ich auch als sehr problematisch und nicht erstrebenswert an.



Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 26. Februar 2008 [Bearbeiten]

Mit Beschluss vom 26. Februar 2008 entschied das Bundesverfassungsgericht, § 173 StGB sei verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden.[9] Der Gesetzgeber verfolge Zwecke, die „jedenfalls in ihrer Gesamtheit die Einschränkung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts legitimieren“:
Als Strafgrund stehe der grundgesetzlich geforderte Schutz von Ehe und Familie an erster Stelle.

Inzestverbindungen führten zu einer Überschneidung von Verwandtschaftsverhältnissen und sozialen Rollenverteilungen und damit zu einer Beeinträchtigung der in einer Familie strukturgebenden Zuordnungen.
Zudem diene das Inzestverbot dem Schutz der sexuellen Selbstbestimmung. § 173 StGB habe spezifische, durch die Nähe in der Familie bedingte oder in der Verwandtschaft wurzelnde Abhängigkeiten im Blick. Weiterhin rechtfertige auch der Schutz vor Erbschäden das Inzestverbot. Die Entscheidung erging mit 7:1 Stimmen.

Dieser link ist auch sehr interessant dazu:

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2008/03/13/6736/


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 12:37
Nachtrag:

habe den link zum BVG Urteil vergessen reinzustellen:

Wikipedia: Inzest


Er ist insofern auch interessant, weil er die Rechtslage in anderen Ländern auch aufzeigt, und Inzest in der Literatur anspricht


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 13:06
Zitat von doktore_doktore_ schrieb:1. ist das ekelig 2. die armen daraus resultierenden kinder und 3. wenn man sich mal anschaut, wie unterbelichtet die bekannten inzestmenschen sind... bah
1.
Braucht dich doch nicht zu interresieren, oder?
2.
wie schon gesagt wurde, wirklich problematisch wird Inzest normalerweise erst nach mehr Generationen, ausserdem ist es Erbkranken auch nicht verboten, Kinder zu kriegen, obwohl hier das Risiko oft deutlich höher ist
3.
Selbst wenn dieses schwachsinnige Vorurteil zutreffen würde, seit wann muss man einen gewissen IQ haben, um eine Beziehung führen zu dürfen?
Dazu sag ich nur bah!


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 13:06
ging @lateral


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 13:30
@mastermind
Zitat von mastermindmastermind schrieb:Jedoch muss man Verstand und Gefühl trennen können.
Wenn ich es nicht mag, dass jemand aus meiner Familie sexuelle Verhältnisse mit mir hat, dann heißt das nicht, dass alle Anderen keine sexuellen Verhältnisse mit ihrer Verwandtschaft haben wollen.
Man sollte im Leben eigentlich nie den Verstand aussen vorhalten, das kann immer fatale Folgen haben ! Und allen seinen Gefühlen immer nachgehen bezw. nachgeben, ohne Rücksicht und Umsicht, ist auch nicht erstrebenswert in einer Gesellschaft.

Auf Deine Aussage bezogen: Auch wenn andere gern sexuelle Verhältnisse mit ihren Angehörigen haben möchten, heisst das noch lange nicht, dass dies erstrebenswert ist in einer Gesellschaft, wenn es alle ausleben würden !
Wie schon oft von mir angesprochen, und auch im BVG formuliert, würden natürliche Familienstrukturen mit dem Ausleben inzestiöser Beziehungen zerstört werden.


Aber vielleicht ist das ja ein angestrebtes Ziel .....auf dem besten Weg dahin sind wir ja schon :(


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 16:43
@elfenpfad:
Was heißt "anstreben". Wie schon gesagt wurde, strebt man sowas nicht an, sondern es ist einfach so, es passiert.
Und was soll man denn in solch einer Situation machen?
Sich selbst leugnen? Mit einer Lüge leben? Nur, weil Andere es nicht so wollen (was die Anderen eigentlich überhaupt nichts angeht!). Lies doch mal meinen Beitrag auf Seite 42, da steht was über Familienstruktur.


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 18:13
die Gesellschaft und deren Zusammenleben in einer Zivilisation kann nur funktionieren,
wenn die Rechte eines jeden geschützt sind @mastermind.

Die Frage, ob jemand eigene Rechte in Anspruch nehmen kann, weil es einfach passiert
ist und er sich selbst nicht Leugnen will, nur weil es andere nicht wollen und es sie überhaupt nichts angeht:

richtig @mastermind!!

Wenn es die anderen nichts angeht, warum sollte es dann von den anderen legalisiert werden, wenn sie doch zudem ganz andere Bedenken haben, als jener der meint
dass es sie nichts angeht.. warum dann die Diskussion hier?


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 18:17
Himmelarschundzwirn!

Wenn ihr gerne Vater/Mutter/Schwester/Bruder/Oma/Opa/Goldfisch oder Gartenzwerg poppen wollt, dann tut es doch einfach - aber macht einfach nicht so ein Gewese darum.
Hopp, Finger in Mutti und weg von der Tastatur und nicht über vierzig Seiten jammern: "Täten tät ich schon tun wollen, aber dürfen mögen habe ich mich nicht getraut!"


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 18:58
"finger in mutti" wollen nicht mal die hier anwesenden

buddel


melden

Inzest legalisieren?

28.11.2008 um 21:29
@geodei:
Ich meine, es kann kein Gesetz für etwas geben, was dem Staat nichts angeht - Privatleben sollte geschützt sein (vor den Eingriffen vom Staat), so lange niemand missbraucht wird!


1x zitiertmelden

Inzest legalisieren?

29.11.2008 um 02:38
Ich verstehe hier die ganzen unterschiedlichen moralischen Vorstellungen nicht.

Es gibt diesbezüglich moralisch nichts zu wackeln daran, daß man mit 1.gradigen Familienangehörigen nicht in die Kiste steigt.

Zudem sollte jeder die Vererbungslehre auch irgendwann mal in der Schule gehabt haben. Oder sind viele der hier anwesenden Personen vielleicht so jung, daß sie es im Unterricht noch garnicht gehabt haben???

Selbst Hundezüchter müssen beim Verband nachweisen, daß die Eltern gezeugter Welpen aus verschiedenen Blutdlinien kommen. Selbst hier ist Inzucht verboten, um Erbkrankheiten vorzubeugen.

Selbes gilt im Übrigen für Züchter von Rassekatzen, Kaninchen, Hasen, etc.


melden

Inzest legalisieren?

29.11.2008 um 07:11
Es gibt diesbezüglich moralisch nichts zu wackeln daran, daß man mit 1.gradigen Familienangehörigen nicht in die Kiste steigt.

nun ja...ich denke mir auch meinen Teil...und doch frage ich mich wieso Homosexualität vertretbar ist? Ist es das überhaupt?....was wird da für Trara gemacht...und abgewertet...bei Geschwister die sich lieben, zudem es sowieso nur Einzelfälle sind...und bei Homos nicht...aber nein...wie bereits gesagt ist es da die Masse...da kann man sich ja nicht dagegen stellen...sonst wären wir heute nicht soweit. Wer hat hier zu bestimmen?...


ich gehe noch weiter.... ich sage das ein Kind von nem Geschwisterpaar immer noch sein Geheimnis nicht preis geben muss. Wie macht es ein Kind von zwei Daddys? Ach ja, ups entschuldigung habs vergessen...da ist alles moralisch vertretbar.

mir gehts nur ums Prinziep...irgendjemand nur einen einizigen Grund...warum beim einem ja...und beim anderen nicht vetretbar?.....


melden