weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schuldfrage bei Scheidung!

129 Beiträge, Schlüsselwörter: Ehe, Schuld, Scheidung, Ehescheidung

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 14:48
Hallo Almygemeinde,
hab mal eine Frag in die Runde, seid Ihr nicht auch der Meinung, es sollte die Schuldfrage bei Ehescheidungen wieder eingeführt werden ?

Es ist doch so, dass meistens der gehörnte nachher auch noch der dumme ist, oder zumindestens meistens muss der auch noch zahlen.
Es ist doch auch in allern anderen Vetragssrechtsfragen so, das sehr wohl nach der Schuld geforscht wird.

In jedem Vertrag, ist der, welcher dann Vetragsbrüchig wird, auch immer schlechter gestellt , hier aber ist das nicht so....

Wie seht ihr dies ?


melden
Anzeige

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:00
angelo01 schrieb:Hallo Almygemeinde,
hab mal eine Frag in die Runde, seid Ihr nicht auch der Meinung, es sollte die Schuldfrage bei Ehescheidungen wieder eingeführt werden ?

Es ist doch so, dass meistens der gehörnte nachher auch noch der dumme ist, oder zumindestens meistens muss der auch noch zahlen.
Es ist doch auch in allern anderen Vetragssrechtsfragen so, das sehr wohl nach der Schuld geforscht wird.

In jedem Vertrag, ist der, welcher dann Vetragsbrüchig wird, auch immer schlechter gestellt , hier aber ist das nicht so....

Wie seht ihr dies ?
Ich kann nicht beurteilen ob du verheiratet bist und kurz vor einer Scheidung stehst, dass du so einen Thread aufgemacht hast. Aber bei einem kannst du dir sicher sein. Wenn deine Ex ein blut- und geldgieriges Monster ist bleibt dir nur ein drittel davon was du jeden Monat verdienst, besonders wenn du ein Kind das noch nicht 18 ist mit ihr hast oder gar mehrere.Kurz gesagt, du wirst finanziel nichtmehr in der Lage sein ein zweites Mal zu heiraten. Oder du machst so einen Thread auf, weil du genau Angst hast jemanden zu heiraten der dir so etwas antun könnte ^^.


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:01
Ja, es sollte nachgeforscht werden. Aber die Frau wird immer da siegen. Es sei den die Frau ist reicher als du. Dann kannst du sie abzocken. xDDDDDDD Ist nunmal so. Eine ungerechte Welt. xDDDDD


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:06
Ja,.. nein ich bin verheiratet ... und meine Frau ist ok.., wir haben auch 3 Kinder und ich,.... würde sofort aufhören zu arbeiten, wenn dies bei mir der Fall wäre und ab ins Ausland...ausserdem liebt sich mich ja auch ... :)
Aber meinem Arbeitskollegen ist das jetzt passiert, seine Frau treibts mit einem
..sagen wir mal.... erwerbslosen und wurde erwischt.
Der Kollege wird wohl trotzdem das er keine Schuld hat für Frau und 2 Kinder zahlen müßen.
Was willst du so einem raten ?


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:09
schuldfrage? hm, keine ahnung...
jedenfalls ist es leider so dass der mann finanziell der dumme ist


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:10
^^Der beste Schutz, ist immer noch nicht zu heiraten!;)


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:12
da wäre ja das was die Pauli vorgeschlagen hat nicht verkehrt.
Nach 7 Jahren läuft der Vertrag ab und man kann die Ehe verlängern...
Bei fünften mal gibts dann ne Prämie? :)


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:14
ja und wer zahlt nach 7 jahren ?


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:15
Wer ist denn z.B. dann schuld, wenn der Mann ein Sexmuffel ist und die Frau es sich woanders besorgt? ICH finde der Mann. Aber andere sagen dann wieder was anderes.


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:16
Die Schuldfrage wurde abgeschafft, damit in den Scheidungsprozessen nicht soviel "schmutzige "Wäsche" gewaschen wird. Und das auch zum Wohle der Kinder in Ordnung!

Wenn es um Schuld geht. Wäre diese dann nicht eher im Strafrecht anzusiedeln?


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:16
Wenn der Mannes zulässt ... dann ok .. aber wenn nicht ,.. was dann
und was ist mit den ganzen Migräneanfällen der Frauen ...lol....

Dürfen die Männer dann ins Bordell.. ?


melden
lonestar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:17
Man hat aber immer die Möglichkeit vor der Ehe einnen Ehevertrag zu unterzeichnen! Wer Geld hat, der macht das meißtens so! Da gibt es dann eine feste Summe! Nur für Kinder muss extra gelöhnt werden!


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:20
@marquis

omg ... -_- man heiratet nicht wegen dem sex und führt die beziehung auch nicht nur auf der basis sex!
Schonmal gehört was man sich bei der hochzeit verspricht? Treue und so....
geh nach hause...


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:21
lonestar.. aber ei unterzeicnung des Vetrages weiis ja der eine nicht das der andere mal fremdgeht...
Ich finde dann sollte es gar nichts geben... ausser für die Kinder...


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:22
und die Kosten der Scheidung sollte der tragen der Schuld ist.. oder nicht ?


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:23
Achso und man wird nicht einfach so zum sexmuffel.. das doch meist nur weil die Frau einen "langweilt". Schuldfrage? Frau!


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:26
Link: www.formblitz.de (extern)

Klar! Wenn ein "Normalmann" zu seiner Angebeteten mit einem Ehevertrag kommt wird sie und ihre Familie ihn in den meisten Fällen "hochkant" beider Tür hinaushauen!
Unter Wohlhabenden und Geschäftsleuten ist es normal, weil jedem zugestanden wird sein Vermögen/Geschäft zu schützen. Aber in der kleinbürgerlichen Welt gilt ein Ehevertrag als ein Mißtrauensbeweis 1. Klasse!
Abgesehen halten viele Dinge, welche aufgestzt werden, einer gerichtlichen Prüfung eh nicht stand. Sind als dann"sittenwidrig" und damit ungültig. Und wenn Kinder kommen, gilt ein Ehevertrag sowieso nicht mehr!
Also ein Ehevertrag klingt gut, bringt aber in der Praxis meißt wenig! Aber es gibt Fachliteratur!


melden
lonestar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:28
@angelo01
Der Vertrag ist ja auch nur für alle Fälle! Eine Ehe hält trotz versprechen und allem nicht ewig! Nur weil da was ins Stammbuch geschrieben wird! Endweder ich liebe oder nicht, unabhängig von einer Eheschließung! du siehst ja , bei Deinem Bekannten ist das nun so gekommen!


melden
lonestar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:31
@krungt
Das mit dem Sittenwidrig ist auch eine sache ! das kommt ja darauf an , was man festsetzt ! Und der Ehevertrag wird zur Gültigkeit bei einem Notar unterschrieben!


melden

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:35
Trotzdem, muss der unschuldige oft bezahlen.....Egal was im Ehevertrag steht.

Hier gibt es keinen Schutz der Opfer... das ist der Fehlr so finde ich,, egal ob mann oder Frau. die Opfer gehören gesetzl. geschützt und das greift als einzigstes hier nicht sonst überall im Vertragsrecht.


melden
Anzeige
lonestar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schuldfrage bei Scheidung!

24.09.2007 um 15:44
@angelo01
Dann halt einfach nicht heiraten! Ich bin noch nie in einer Ehe gewesen und bin einerseits froh! Wäre schön teuer geworden und die Scheidungsrate ist heute verdammt hoch! Vor allem , es ist ja richtig was Du schreibst, der Mann ist immer der Looser! Das ist leider das Problem , das dieses gesetzt wohl noch aus einer Zeit stammt, wo die Frau noch hinter dem heimischen Herd stand und die Kinder versorgte! Das ist in unserer heutigen Zeit eben nicht mehr der Fall !


melden
186 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Selbstmord142 Beiträge
Anzeigen ausblenden