weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angstzustände/Psychose

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Psychosen

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 00:58
Hallo Community,würde mal gerne mit euch folgendes Thema behandeln.

Seit etwa zwei Wochen leide ich unter unregelmäßigen Atemnöten. Es fühlt sich an, als wenn ich etwas im Hals stecken hätte oder aber auch, als wenn sich mein Hals zuschnürt. Ausserdem denke ich, dass ich nie genügend Luft in die Lungen bekomme. Das Durchatmen fällt mir in dieser Situation sehr schwer.

Teilweise ist es dann so heftig, das ich Todesängste ausstehe. Ich fange an zu Hyperventilieren, bekomme Herzrasen, Schweißausbrüche und dadurch wird mir schwindelig und schwarz vor Augen. Bin aber bis jetzt noch nie umgekippt.

Natürlich war ich beim Arzt gewesen, der mir dann sagte, dass dies wohl Psychisch bedingt ist durch Stress etc . Er hat mich abgehorcht und ein EKG erstellt, was keinerlei Befunde mit sich brachte. Die Lunge bekommt frei Luft und ansonsten ist alles in Ortnung.

Irgendwie habe ich dem aber nicht vertraut und bin zum nächsten Arzt gegangen, der mir dann das selbe mitteilte ohne mich zu untersuchen.
Er meinte das wäre der klassische Fall.

Das ende vom Lied ist nun, das ich eine Überweisung zum Psychologen/Neurologen bekommen habe. Dieses habe ich aber noch nicht wahr genommen, weil es nach den ganzen Arztbesuchen doch besser geworden ist.
Habe seit dem keine grösseren Anfälle mehr bekommen.
Teilweise leicht Atemnot die ich aber dann so gut wie es geht ignoriere und mich mit irgendwas ablenke.

Was meint ihr dazu?
Habe ich mir vielleicht nur selber Panik gemacht, dass ich was ernsteres hätte und damit meine "Panikattacken" nur hochgepuscht?

Kann sowas wirklich Psychisch bedingt sein?

Zu guter letzt noch meine wichtigste frage an euch:Habt ihr selber manchmal solche Panikattacken?
Wenn ja , wie wirken sie sich bei euch aus und was tut ihr dagegen?

Würde mich über paar Antworten freuen.


melden
Anzeige
die_lüge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:01
@was meint ihr dazu?
Habe ich mir vielleicht nur selber Panik gemacht, dass ich was ernsteres hätte und damit meine "Panikattacken" nur hochgepuscht?

ja, nur das ist die antwort.


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:03
hmm...ja gut aber ich bekomme ja hin und wieder immer noch diese atemnöte. klar das ich mir dann immer sage das da nix ist aber dadurch wird es dann auch nicht besser.


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:06
und was ich auch nicht verstehe das eventuell stress solche reaktionen im körper hervorrufen kann.

hatte damit bisher nie probleme gehabt und ich hatte schon bei weitem mehr stress als ich ihn jetzt habe.


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:17
Diese Geschichte erinnert mich stark an meine Ex-Freundin.
Die bekam auch aus heiterem Himmel Panik-Attacken.
Konnte plötzlich nicht mehr U-Bahn fahren,viele Menschen ging nicht mehr,u.ä.
Körperlich war sie nach ärztlicher Ansicht gesund.
Beim Psycho-Doc war sie dann auch,..ohne Erfolg.
Aber gegen die Atemnot haben wir ihr ein Atemrohr gebastelt,mit Frischhaltebeutel an Papprolle geklebt.
Hat auch geholfen.
Bis dann Monate später sich rausstellte das sie mich in einigen Dingen sehr belogen hat......
Also hat sie ihr Kartenhaus aus Lügen so weit gebracht.
(welches dann auch zusammenbrach)

Räum mit deiner Psyche auf,dann sollte es sich wieder geben.
Wenn es bei dir keine Lügen sind die dich belasten,vielleicht sind es Ängste die dir die Luft abschnüren.
Alles Gute.........
LG Starfire


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:25
der arzt wird schon recht haben also keep cool
war nix


steiger dich nicht da rein sonst wirst du sterben müssen!


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:28
@ Starfire

also verstehe ich das jetzt richtig, das deine ex-freundin dich belogen hat und sie das so dermaßen belastet hat das sie diese panikattacken dadurch bekommen hat?

darüber habe ich auch schon gegrübelt ob nicht irgendwas in der nahen vergangenheit vorgefallen ist. irgnedwie fällt mir aber nix ein.

diesen tip habe ich nämlich auch schon bekommen, mal drüber nachzudenken ob ich nicht irgnendwann mal scheiße gebaut habe, was mich jetzt einholt.


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:29
hAmMeLBeIn schrieb:steiger dich nicht da rein sonst wirst du sterben müssen!
wollen wir mal nicht hoffen ;)


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:32
es ist immer einfach zu sagen das man sich da nicht rein steigern soll. aber so einfach ist das nun mal nicht.

wenn das die lösung wäre dann gäbe es sowas ja nicht mehr.

es kommt irgendwo aus dem unterbewusstsein und man kann es leider nicht steuern.

es kommt und geht.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:34
@Sani:

Ich kenne das - war selber auch schon mal in so einem Kreislauf, der meist ganz harmlose Ursachen hat, die sich schnell verselbständigen können.

Du solltest dir bewusst machen, dass Du diese Vorgänge in dir selber erzeugst. Solange du sie als getrennt von dir siehst, in der Weise, dass sie dich beherrschen, und du ihnen mehr oder weniger hilflos ausgeliefert bist, löst das diese Anfälle aus. Aber es ist genau diese Wahrnehmung, mit der du sie überhaupt erst erschaffst. In gewisser Weise ein kleiner Teufelskreislauf - du bist das Opfer deiner selbst.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:35
es kommt irgendwo aus dem unterbewusstsein und man kann es leider nicht steuern.
es kommt und geht.


siehst du... genau damit degradierst du dich zum Opfer - genau das sind die Werkzeuge, mit denen du diese Erfahrungen zum Leben erweckst. Wer ist denn dein Unterbewusstsein, wenn nicht du selber?


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:38
So schnell wird hier nich gestorben.:)

Aber bei meiner Ex waren es schon gravierende Lügen aus denen sie auch nicht mehr rauskam.
Wenn du mit dir im Klaren bist,....... vielleicht sind es Zukunftsängste die dich von Zeit zu Zeit betäuben.
Ich weiß nicht wie alt du bist und was du bisher erlebt hast.
Aber eine gewisse Angst vor dem was kommt hat bestimmt jeder mal (ich bin 41,und hatte manchmal auch schon meine wirren Gedanken über die Zukunft)... zum Glück nicht mit solchen Auswirkungen.
Datt kriegen wir schon hin....................


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:40
darüber habe ich auch schon gegrübelt ob nicht irgendwas in der nahen vergangenheit vorgefallen ist. irgnedwie fällt mir aber nix ein.

das muss nicht notwendigerweise ein besonderes Erlebnis gewesen sein. Es kann auch mit einer harmlosen fixen Idee beginnen - z. B. der Idee, nicht genügend Luft zu bekommen, und dadurch das Leben bedroht zu sehen.


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:41
Und wenn wir was steuern können,dann nur unser Unterbewußtsein.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 01:46
Stimme dir da zu, Starfire. Obwohl ich im Grunde genommen 'Unterbewusstsein' für ein Gerücht halte ;)

Ich glaube nicht, dass es ein Unterbewusstsein gibt. Was wir mit dieser Überschrift bezeichnen, sind m. E. einfach nur Anteile unserer selbst, denen wir keine/zu wenig Beachtung schenken, und die damit sozusagen nicht in unserem bewussten Blickfeld liegen.

Und wie es der Mensch nunmal gerne macht, wird das dann schnell mystifiziert und personifiziert - als 'etwas', das uns beherrscht. Haben wir Menschen das nicht früher auch mit Naturphänomenen so gehandhabt - solange, bis wir es besser wussten? War nicht einst ein aktiver Vulkan ein zürnender Gott?


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 02:10
Nun würfel mal nicht alles durcheinander "rasco"

Was das Unterbewußtsein betrifft kann ich dir mal nen interessantes Buch empfehlen.
"Die Macht Ihres Unterbewußtseins" von Dr.Joseph Murphy.
Begleitet mich schon seit über 20 Jahren meines Lebens.
Is keine Zauberei......sind wir selbst.
Man muß nur zwischen Bewußt-und Unterbewußt unterscheiden können.(Mach mal "Googel"oder "Wiki" über UB)

Vulkane?????????
Unterbewußtsein existiert solange es schon Lebewesen gibt.


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 08:40
das war mir unterbewusst schon immer klar^^


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 09:51
Geht mir manchmal genauso ! Allerdings recht selten. Ich trink dann schnell was und versuche,cool zu bleiben. Dann geht das weg.
Hat wirklich was mit Stress und Sorgen zu tun. Es hilft,lockerer zu bleiben und sich zu entspannen;)


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 09:59
Nich nur entspannen,.......sondern auch in seinem Schädel mal ordentlich aufräumen.
Gibt soviel Schrott was uns belasten kann und das müssen wir erst mal mit uns selbst ausfechten und uns darüber klar werden.
Man muß sich nur mal datt bißchen Zeit dafür gönnen......


melden

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 10:00
Starfire schrieb:Schädel mal ordentlich aufräumen.
Quasi eine "Datenträgerbereinigung". Nur,dass die im Gehirn stattfindet.:)


melden
Anzeige

Angstzustände/Psychose

20.03.2008 um 10:03
Ich finde es grundsätzlich richtig, sich fachliche Hilfe zu suchen! Du solltest die Sache im Keim ersticken.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden