Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychiatrie?

Psychiatrie?

04.06.2008 um 20:08
Psychatrie?
Ist das nicht ein Ort - wo meist die Patienten lediglich ruhig gestellt werden ?

Delon.


melden
Anzeige

Psychiatrie?

04.06.2008 um 20:20
das möchte ich nicht sagen,natürlich bekommt man medikamente,aber man unternimmt auch viel,therapien.das muss ja sein


melden
co.kr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie?

04.06.2008 um 20:21
Er wird nur ruhig gestellt damit man mit ihm "arbeiten" kann. ;)


melden

Psychiatrie?

04.06.2008 um 20:28
Ja - man arbeitet mit denen - verdient viel Geld dran^^

Delon.


melden
co.kr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie?

04.06.2008 um 20:30
An das Geld denken die meisten Leute dirt aber nicht, es geht ihnen nur darum zu helfen. ;)


melden

Psychiatrie?

04.06.2008 um 21:59
das möchte ich nicht sagen,natürlich bekommt man medikamente,aber man unternimmt auch viel,therapien.das muss ja sein

ich frage mich wirklich wie das funktioniert...wenn Patienten einerseits Medikamente nehmen...und diese Medikamente ändern doch sicher das Bewusstsein. Hm wie soll denn da eine Therapie anschlagen...ich meine man denkt doch da sicher ganz anders...oder heisst das Medikamente auf immer?


melden

Psychiatrie?

04.06.2008 um 22:05
gerade ehemalige psychatriepatienen werden bis zu ihrer letzten stunde medikamentenabhängig sein.ob pysisch oder psychisch, sie meinen, nie mehr "normal" ohne diese manipulativen pillen sein zu können


melden

Psychiatrie?

04.06.2008 um 22:08
edit:psychiatriepatienten


melden

Psychiatrie?

04.06.2008 um 22:11
also eine freundin von mir musste mal für 3 wochen in eine pyschatrie und das hat wirklich sehr geholfen.
meine mutter hingegen hat sich zwar mal in eine therapie begeben, aber eigentlich immer mehr in ihrem 'gram' vergraben und immer mehr den kontakt mit anderen menschen/zur außenwelt verloren.
ich glaube manchmal ist es sehr wichtig, hinter sich die zelte abzubrechen, vllt nur weil eine weile, und an sich zu arbeiten. wie auch immer.


melden

Psychiatrie?

04.06.2008 um 22:17
ich denke mir da kommts dann wohl auch auf die jeweilige Persönlichkeit an...eine Frage des Willens...und natürlich ob es eine heilende Krankheit ist,...bzw. oder einfach nur aufgrund einer Lebenssituation. Wenn es machbar ist würde ich weglassen...


melden

Psychiatrie?

04.06.2008 um 22:55
@ Darokk
Deine Sorge , nicht mehr aus der Klinik heraus zu kommen , ist unbegründet.
Der Erzeuger meines Kindes kam trotz Gewaltbereitschaft und Eigengefährdung nach Antragstellung auf Entlassung immer wieder nach 72 Std. raus - wo es mich doch soviel Mühe gekostet hatte , ihn über den psychosozialen Notdienst einweisen zu lassen.
Der Grund war , das 1992 Entmündigungen abgeschafft wurden.
Deine Frage zum Pulsadern aufschneiden basierte nicht zufällig auf den hinterfotzigen Gedanken - hier eine Anleitung zum erfolgreichen Suizid zu erhalten?!
Die Nummer kannst du vergessen ;)
Allerdings unterstreicht deine Frage die Notwendigkeit einer psychatrischen Behandlung.
Trau dich , du hast nichts zu verlieren - außer deiner Neigung zum Suizid.


melden

Psychiatrie?

06.06.2008 um 08:07
ich war schon ein paar mal weg,es kommt darauf an wie die einrichtung ist.beim ersten mal war es dort super.und beim letzten mal furchbar,andere ärzte,die absolud nichts verstanden haben.in ottenhöffen.aber man unternimmt viel.wandern malen werken tanzen musik therapie und ton therabie,diese leute thrabeuten waren super.aber gerade bei den handwerklichen sachen wuchen manche über sich hinaus.die machten sachen,wahnsinn man wird ermudigt es zu versuchen.wo die doof köpfe zu hause sory aber es ist so das kannst du nicht lass es bleiben.das kannst du nicht .komm geh weg du stehst nur im weg.ist so was ermudigend,nein eben nicht.deshalb ist es schon wichtig das es solche kliniken gibt.wo man augebaut wird.da proplem ist natürlich das man kommt zurück in sein umfeld.und wieder geht das selbe spiel los.der kreißlauf mal hin mal weg.deshalb kann man nur empfehlen weg vom alten umfeld,wenn ich in einer sekte bin weg.weg,weg.medikamente sind wichtig weil seelenschmerzen,minterwedigkeitskoplexe,schlaflosigkeit,unruhe können .einem zum wahnsinn treiben.einer der das nich kennt weis gar nicht was das für qualen sind.das geht bis zum selbstmorversuch.deshalb medikamente,gespräche sind wichtig,und wenn es sein mß weg vom alten umfeld.ein neues leben beginnen.es it viele gruppen die dir helfen.aber redet nicht medikamente schlecht die wir kranken brauchen,wie die andren ihr insulin.


melden

Psychiatrie?

06.06.2008 um 08:08
sory für meine tipfehler.blöde tastatur.


melden

Psychiatrie?

06.06.2008 um 14:32
lieber Darokk!

ich wuerde schon professionelle hilfe in anspruch nehmen!
schon alleine, weil du deinen liebeskummer ueberwinden musst!!!
dass ist doch ein ganz grosser schmerz und wenn du dort in der klinik viele doktoren und gespraechstherapie auch bekommst, dann wuerde ich das ausnuetzen und so einiges in meiner psyche zum aufarbeiten versuchen!
alleinsein ist jetzt sicher nicht die richtige loesung fuer dich.
probier dich dort so richtig auszureden und helfen zu lassen und
es wird dir nachher besser gehen und du kannst sicher viel dazulernen, wie du dein leben besser meistern kannst.
eine neue liebe kommt dann auch wieder.
je ausgeglichener du selber wirst, desto besser wird auch eine neue beziehung funtionieren koennen.
ich glaub deiner letzten freundin ist es einfach zu viel geworden. vielleicht kommt auch sie wieder retour!
schau mal was du an dir selber verbessern kannst.
wenn mein freund immer nur von selbstmord reden wuerde, dann ist das keine schoene beziehung fuer mich.
du musst staerker und selbststaendiger werden, was dein psychisches gleichgewicht betrifft..........

du schaffst es, lass dir dabei helfen, wenn du schon die moeglichkeit hast!

alles gute


melden

Psychiatrie?

09.06.2008 um 21:21
psychologen ,priester, was auch immer . es wird wohl was bringen ,sich lediglich mal wirklich "auszuheulen" . jemand der dir unbefangen zuhört und vor allem dann nachfragt\ bzw evtl ergänzt wenn du nicht mehr weiter weißt oder ähnliches.
ich würde das auch nicht unbedingt mit "freunden" oder mit familienmitgliedern machen, das musst du selbst abwäägen wer dir da als fähig erscheint .selbstmord bringt auch nichts , so kriegt man wenigstens mit was mit einem noch so alles angestellt wird ,was nun wirklich nicht alles leid ist im gegenteil . und solltest du zu denen gehören die das ganze als aussichtslos betrachten und denken nach dem leben ist alles aus und vorbei ? dann hast du iwo die kurve noch nicht gekriegt . aber keine sorge" lieber zu spät als nie " weil es höhrt nie auf nur die form ändert sich .


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie?

10.06.2008 um 10:47
Ich habe letztens jemanden ind er Psychatrie besucht, der aber ein leichterer Fall ist und nächste Woche wieder rauskommt

Seine Schilderungen decken sich bisschen mit dem, was einige hier erzählen ...

- Man fixierte ihn eine ganze Nacht lang - das war für ihn wie Folter, die schlimmste Nacht seines Lebens, wie er sagte

- Man hat ihn vor allem in den ersten Tagen mit Medikamenten ruhiggestellt, obwohl er sich dagegen gewehrt hat

- Die Ärzte haben kaum Zeit und meinen daraus eine Diagnose bilden zu können

Aber auch er ist durch den Aufenthalt in der Psychatrie dazu bewegt worden, über sich selbst nachzudenken, wie er sagt

Es sind also mehr die Nebeneffekte, die heilenden Charakter zu haben scheinen - weniger die Behandlungsmethoden, die ich vorsichtig gesagt für sehr fragwürdig halte (Fixieren, Medikamente für psychische Krankheiten ...)


melden
breimarder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie?

10.06.2008 um 12:43
- soviel ich weiss wird man nur fixiert wenn man randaliert (war 3 mal in der psychiatrie)

RANDALIEREN HEISST:

- angestellte beschimpfen
- im zimmer rumschreien
- sonst rumschreien
- essen herumwerfen
- inventar nicht sachgemäss behandeln

- (ein schwarzer hat stühle rumgeschmissen und wurde danach fixiert)

-(ein auf mich komisch wirkender halb-italiener lief nackt in den aufenthaltsräumen rum (niemand hats gesehen !!!nichts!!! ist passiert) er ging zu ner brasilianerin und zeigte ihr sein pimmel (beobachtete ich) und sie hat das nicht gemelden - sie war danach noch verstörter!!))

- ein schweizer hat medikamente verweigert und wurde danach weggeschlossen in sein zimmer (zuvor hat er indirekt die angestellten beschimpft)

- eine frau wurde schreiend von der polizei eingewiesen (lasst mich in ruhe ich will nicht) sie war ca. 1 woche im zimmer eingeschlossen





FAZIT

wenn man sich benimmt wird man nicht einfach so fixiert


ich war dreimal da

2002 sommer das erste mal von der polizei eingewiesen weil ich ohne führerschein auto fuhr. ich war eine nacht einfach im zimmer eingeschlossen und die nette pflegerin hat mir zigaretten spendiert und mir am nächsten tag ein päckchen gebracht (ihre spendierten wollte sie nicht zurück)

medikation risperdal tabletten

danach war ich genau 8 wochen da. 1 oder 2 wochen durfte ich nicht raus. (nichtmal in den garten) dann täglich eine halbe stunde freigang. täglich gab es ein programm. morgens einen spaziergang um 9 uhr (2 km??) um die anstalt. ein atelier wo man morgens dann 45 min etwas basteln sollte 10 - 10.45 (anschiss). einmal in der woche war termin beim psychiater in der anstalt. einmal pro woche gabs ein gruppengespräch. danach habe ich 3 wochen in der holzerei mit der axt holz gespaltet. dann kam ich wieder FREI da ich freiwillig hätte bleiben sollen weil mein FFE (fürsorglicher freiheitsentzug).

die anderen zwei male mag ich nicht so ausführlich beschreiben da es EH NIEMAND LIEST :D

was ich beobachten konnte diese drei male ist eine entwicklung zum immer unpersönlicheren umgang mit den insassen. das dritte mal wurde mir vorgeschlagen 3!!! medikamente gleichzeitig einzunehmen obwohl schon das zweite dazugekommene zu risperdal mir sehr unangenehme nebenwirkungen verursachte (krampfartiges zucken im bein.) auch die tendenz die leute danach einfach in eine institution zu stecken fand ich sehr komisch!!!!!

gruss


melden
breimarder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie?

10.06.2008 um 12:48
@ september

meinst du wenn du pillen schmeisst bist einfach wieder normal??

ich kann von mir sagen dass das nicht so ist. die pillen dämpfen dich und geben dir eine art flash, dass du nicht mehr so reizempfindsam bist.

- sie machen auch, dass die probleme die ich habe nicht so schlimm werden, dass eine einlieferung notwendig ist. (aber die störungen gehen eben wegen den pillen nicht ganz weg)

lasse ich die pillen weg ist die wahrscheinlichkeit hoch, dass ich wieder einen rückfall erleide

gruss


melden
breimarder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie?

10.06.2008 um 12:50
@ tomobombadil

du sagst:

. jemand der dir unbefangen zuhört und vor allem dann nachfragt\ bzw evtl ergänzt wenn du nicht mehr weiter weißt oder ähnliches.

bringt überhaupt nichts!! wenn du zum beispiel denkst die schwarzen männer seien hinter dir her und dir dein kollege sagt das sei nicht so, dann ist der auch von den schwarzen männern.


melden
Anzeige
breimarder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie?

10.06.2008 um 13:02
@ hornisse

scharfsinnig erkannt!!! ein weiterer effekt dieser medikamente ist, dass sie dazu führen, dass das was der psychiater sagt wie eine religion auf dich wirkt - und sagst du einmal nein zum psychiater (oder sonst zu den angestellten dort) ist die verwunderung derer riesig!!!!

z.b. bei meiner ersten einweisung kam ich nach 8 wochen frei. ich bekam den brief von der leitung ein pfleger hat ihn mir überreicht. ich:"oh danke was ist das?" pfleger:"ihr FFE ist abgelaufen. aber wir empfehlen dass sie noch hier bleiben um ihre krankheit stabil zu halten."
ich:"dann komme ich frei?"
pfleger: "ja, aber wir empfehlen dass sie vielleicht noch einen monat bleiben."
ich:"ich geh aber nach hause!!!"
pfleger:"gefällt es ihnen nicht hier??"
ich:"was spielt das für eine rolle? ich gehe sicher SOFORT nach hause! egal ob es mir hier passt oder nicht!!"
pfleger:"na dann..."
ich:"danke für den brief"


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Talisman38 Beiträge
Anzeigen ausblenden