Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Macht der Medien

113 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bild, TV, Medien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 08:58
@Doors
oder zu selbsterfüllenden Prophezeihungen, die letztlich in der Offenbarung von der Offenbarung münden, und noch mehr als Schwerter und Feuer Angst und Schrecken verbreiten.


melden
du ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 09:06
@Doors

Zum Glück sind wir ja nicht mehr im Mittelalter. Obwohl es sicher noch heute in manchen Regionen der Welt oder irgwelchen konservativen Hinterwäldlergemeinden in den Staaten Gang und Gebe ist Feuer zu benutzen. Wäre ich im Mittelalter würde ich auch definitiv nicht gegen das Christentum protestieren. Mut an alle Wissenschaftler/Philosophen die selbst durch Feuer nicht von ihrer Wahrheit abzubringen waren. Großen Respekt. Das sind wahre Märtyrer !


melden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:18
Die Medien sind sowieso arg manipulierbar - wenn jetzt ein Konzern meint "nein das dürft ihr nicht drucken" dann isses auch nicht drin.
Die Konzerne haben leider sehr viel Macht und können auf die Medien somit Druck machen :(

Zudem kommt mir das heutige TV-PRogramm so bescheuert vor. Da reiht sich eine Talkshow an die nächste, dann auch noch ein Haufen Gerichstsshows, Kochsendungen, und zum krönenden Abschluss auch noch Castingshows (in denen wieder austauschbare, gut vermarktbare Gesichter gesucht werden) und Daily-Soaps.
Das ganze kommt mir schon oftmals so vor, als ob jemand hinter allen Programmen steht, um die Leute möglichst effizient zu verdummen. In meiner Familie werden solche Sendungen wie Big Brother sogar als Volksverdummungs-TV bezeichnet :D

Ich schaue prinzipiell seit Jahren kein TV mehr, da les ich doch lieber ein interessantes Buch (gern auch Sachbücher) oder strenge meinen Kopf mit ein paar Rätseln an (bin begeisterter Sudoku-Rätsler und lade auch gern mal einige Schulaufgaben aus dem Internet runter :D )


melden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:29
In meiner Familie werden solche Sendungen wie Big Brother sogar als Volksverdummungs-TV bezeichnet

Kannst stolz auf Deine Familie sein.

Meine Eltern waren letztens mal übers Wochenende zu Besuch und die mussten dann ja unbedingt dieses Dschungelcamp anschauen und mein Bruder freut sich ´n Loch in den Bauch weil Big Brother wieder läuft.

Sehr enttäuschend sowas. :(


1x zitiertmelden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:34
@Nereide
Zitat von NereideNereide schrieb:Meine Eltern waren letztens mal übers Wochenende zu Besuch und die mussten dann ja unbedingt dieses Dschungelcamp anschauen und mein Bruder freut sich ´n Loch in den Bauch weil Big Brother wieder läuft.
Wenn andere Leute Big Brother schauen oder so nen Mist, dann verlasse ich im selben Augenblick die Wohnung ;)
Sowas ist wahre Folter für mich.

Und dann wird uns noch per Pisa-Studie vorgehalten, dumm zu sein.. Aber wie soll man denn intelligenter werden, wenn man nur so ein Zeug anschaut?
Ach und lesen oder rätseln is ja sooooooooo altmodisch - ich mach´s trotzdem ;)
Liebe altmodisch aber intelligent als modern aber nur Stroh (80) im Kopf.


melden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:37
@lolrabi

"Die Medien sind sowieso arg manipulierbar - wenn jetzt ein Konzern meint "nein das dürft ihr nicht drucken" dann isses auch nicht drin.
Die Konzerne haben leider sehr viel Macht und können auf die Medien somit Druck machen"

Das mag sicher für anzeigenabhängige Print- oder TV/Radio-Medien gelten. Aber schon bei kritischen kleinen Blättern oder im Internet funktioniert die Devise "Wer schaltet, bestimmt" nicht mehr.

Die düstere Programm-Auswahl kann ich so auch nicht unwidersprochen stehen lassen. Schliesslich gibt's noch arte, 3sat, Phoenix, EinsExtra etc. Da trifft man weder auf Gerichts- oder Castingshows noch auf Werbung.

Aus dem TV kommt es nur so blöd heraus, wie es hinein guckt.
Hätten meine Eltern etwas wie "Dschungelcamp" auch nur in Erwägung gezogen, hätte ich wahlweise über Adoption oder Entmündigung nachgedacht. Ausser der dicken Frau Hansen von der Aldi-Kasse kenne ich auch niemanden, der dergleichen konsumiert.


2x zitiertmelden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:42
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Die düstere Programm-Auswahl kann ich so auch nicht unwidersprochen stehen lassen. Schliesslich gibt's noch arte, 3sat, Phoenix, EinsExtra etc. Da trifft man weder auf Gerichts- oder Castingshows noch auf Werbung.
Tut mir ja leid, dass ich die Hauptsender des privaten Fernsehens gleich mal als Paradebeispiel genommen habe, aber leider sind das auch die Sender mit den höchsten Einschaltquoten.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Hätten meine Eltern etwas wie "Dschungelcamp" auch nur in Erwägung gezogen, hätte ich wahlweise über Adoption oder Entmündigung nachgedacht. Ausser der dicken Frau Hansen von der Aldi-Kasse kenne ich auch niemanden, der dergleichen konsumiert.
Leider scheint es trotzdem genug Leute zu geben, die den Mist toll finden - die Quoten sprechen ja schließlich klare Worte.

Im privaten Fernsehen habe ich selten mal ein paar Lichtblicke. Wirklich ansprechend fand ich höchstens einen Ausschnitt aus Clever auf Sat 1, als ich mal bei meinem Kumpel zu Abendessen eingeladen war und der Fernseher grad lief.


melden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:43
Wenn andere Leute Big Brother schauen oder so nen Mist, dann verlasse ich im selben Augenblick die Wohnung


Ja, bin dann auch ins Bett gegangen und hab da noch Musik gehört. :D

Früher hab ich auch viel solchen Mist angeschaut. Talkshows und so. Der Wahnsinn wie einen der Scheiß einlullen kann. Dass ich das überhaupt so lange geschaut hab bis mir erst gekommen ist "was mach ich hier eigentlich???".

Weiß ja nicht ob derartige Sendungen noch schlimmer als früher (als ich´s noch geschaut hab) geworden sind. Aber heute kann ich sowas echt nicht mehr anschauen.


1x zitiertmelden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:43
Aber niemand ist gezwungen, das zu sehen. Das tun alle freiwillig, weil sie es wollen. Nicht, weil sie es sollen.


melden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:44
Zitat von DoorsDoors schrieb:Das mag sicher für anzeigenabhängige Print- oder TV/Radio-Medien gelten. Aber schon bei kritischen kleinen Blättern oder im Internet funktioniert die Devise "Wer schaltet, bestimmt" nicht mehr.
Jedoch gilt auch hier die Devise, dass das am besten vermarktet wird, was die Leute hören wollen.
Und wenn auf 100 Leute nur 2 kommen, die nicht nur diese "schöne heile Welt"-Presse wollen, dann ist das leider eine Minderheit.


melden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:50
@Nereide
Zitat von NereideNereide schrieb:Ja, bin dann auch ins Bett gegangen und hab da noch Musik gehört.
Ich hör auch viel lieber Musik :D
Aber dann auch lieber Texte, bei denen ich nachdenken muss, um den Sinn zu verstehen, oder kritische Texte.
Leider ist Musik auch nicht mehr das, was es mal war. Heute wagen viele Plattenfirmen nicht mehr besonders viel und suchen sich ihre Stars von heute (die morgen wieder in der Versenkung stecken) via Casting-Shows.
Für mich persönlich hat das Label Nuclear Blast noch die besten Qualitäten in Sachen Musik (liegt wohl daran, dass ich auch lieber Metal höre :D )
Zitat von NereideNereide schrieb:Früher hab ich auch viel solchen Mist angeschaut. Talkshows und so. Der Wahnsinn wie einen der Scheiß einlullen kann. Dass ich das überhaupt so lange geschaut hab bis mir erst gekommen ist "was mach ich hier eigentlich???".

Weiß ja nicht ob derartige Sendungen noch schlimmer als früher (als ich´s noch geschaut hab) geworden sind. Aber heute kann ich sowas echt nicht mehr anschauen.
Ich hab mal so eine Sendung ganz durchgehalten (ich glaub das war 2 bei Kallwass).
Fazit:
Man wird regelrecht wahnsinnig davon, ich hab schon Zuckungen gehabt davon.
In der Zeit habe ich doppelt soviel Zigaretten geraucht als sonst aus lauter Langeweile.


melden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 16:56
Aber niemand ist gezwungen, das zu sehen. Das tun alle freiwillig, weil sie es wollen. Nicht, weil sie es sollen.

Mhh, weiß nicht. Ich glaub Fernsehen kann echt zur Sucht werden. :D

Wenn ich denk wie viel die Glotze lief als ich´n Teenie war. Wenn ich zu Hause war, war das Ding grundsätzlich an, scheiß egal ob was gutes lief oder nicht.

Die Kiste hat fast meine ganze Freizeit bestimmt.

Heute ist das Gott sei Dank nicht mehr so bei mir.

Aber ich kenn Leute bei denen es nichts anderes als Fernsehen gibt. Die lassen sogar ihre Freunde wegen dem Fernseher sitzen und die schauen bestimmt nicht den ganzen Tag Dokus oder Nachrichten.

Leider ist Musik auch nicht mehr das, was es mal war.

Ja, auch so´n Thema. Musik war früher irgendwie anspruchsvoller. Da haben die Leute ihre Texte noch selber geschrieben und konnten sogar wirklich singen. :D

Gibt heute auch noch ein paar sehr gute Künstler, aber die findet man selten in den Charts. Die muß man echt suchen.


1x zitiertmelden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 17:02
Hey, ich gebe zu, ich habe den Trash-Talk in seinen Hochzeiten geliebt, wenn ostzonale zutätowierte Zahnlose (Maik) ihren gesichtsgelochten Walross-Weibchen (Mandy) unterstellten, sie würden im Waschkeller mit türkischen Kohlenträgern (Ali) Sex haben, und mühsam versuchen, in ihren alkoholzerfurchten Hirnwindungen daraus eine Art Satz zu bilden und diesen zu lallen. Währenddessen fragt man sich a.) wie dunkel isses in Leipziger Kohlenkellern? b.) wie schlimm ist der Sexualnotstand türkischer Kohlenträger? c.) Kann Ali zwei fünfzig-Kilo-Säcke Anthrazit wuppen - und reicht das für 200 Kilo Fettfrau?

Doch dergleichen oder "Ich habe mir für 1.000 Euronen dicke Silikon-Euter anmontieren lassen und schwenke die mal hier so rum, weil ich sonst nichts kann", habe ich immer gern gesehen, das geb' ich zu.
Schade, dass es sowas heutzutage nicht mehr gibt.


melden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 17:03
"Musik war früher irgendwie anspruchsvoller."

Das ist aber vorbei, seit man nicht mehr direkt auf Wachsmatritze für die Schelllack-Platte singt und nur einen Versuch bezahlen kann.


melden

Die Macht der Medien

03.02.2009 um 17:05
@Nereide
Zitat von NereideNereide schrieb:Aber ich kenn Leute bei denen es nichts anderes als Fernsehen gibt. Die lassen sogar ihre Freunde wegen dem Fernseher sitzen und die schauen bestimmt nicht den ganzen Tag Dokus oder Nachrichten.
Erinnert mich an einen Spruch von meinem ehemaligen Ethik-Lehrer:
"Unsere türkischen Mitbürger haben einen Vorteil: Wenn sie ihre Freunde anrufen und sagen "Ey hier Schläger du musst herkommen" dann kommen diese auch. Wir Deutsche können das ganze Telefonbuch durchwählen, und jedesmal würde die Antwort 'Sorry es kommt grad *pipapo* im Fernsehen'"
Wie ich feststelle, sogar nah an der Wahrheit.
Zitat von NereideNereide schrieb:Ja, auch so´n Thema. Musik war früher irgendwie anspruchsvoller. Da haben die Leute ihre Texte noch selber geschrieben und konnten sogar wirklich singen.
Jetzt gebe ich auch mal zu, dass ich, wenn ich grad nicht denken will (was auch mal vorkommen kann :D) auch mal Lieder höre, die wohl der textliche Super-GAU wären :D
Beispiele: Oomph! - Augen auf (höre ich aber seit langem nicht mehr, geht mir schon auf die Nerven)
oder Rammstein - Du hast (ständig nur du - du hast - du hasst mich)
Aber etwas Ruhe braucht der Mensch ja auch :D


melden

Die Macht der Medien

11.02.2009 um 11:44
Hui, die globale Propagandamaschine lebt!

http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/USA/pentagon.html


...Der Chef der Nachrichtenagentur AP fährt schwere Geschütze auf: 27.000 Mitarbeiter im Verteidigungsministerium betreiben Imagewerbung...

...Dort würden Wort- oder Bildberichte produziert, die unter falscher Quellenangabe in die Medien lanciert werden. Für 2009 sei die Herausgabe von 5400 Pressemitteilungen, 3000 Fernsehspots und 1600 Rundfunkinterviews geplant...


Meine Fresse, Hilfe^^


melden

Die Macht der Medien

11.02.2009 um 14:54
Diese Imagewerbung betreibt die Bundeswehr allerdings auch. Das tut jedes "Unternehmen".
Das ist aber nichts Neues, das weiss man doch!


melden

Die Macht der Medien

11.02.2009 um 15:15
Na komm, in solchen Dimensionen, hmm ne. 27.000 Mitarbeiter.


melden

Die Macht der Medien

11.02.2009 um 15:30
Nun, die meisten halten sich Agenturen dafür, PR-Leute, Lobbyisten, Werbefachleute, die klassischen Spin-Doctors eben.
Kaum ein Spielfilm lässt sich heute ohne Sponsorship und Productplacement realisieren.
Natürlich ist das grössenabhängig. Und das Pentagon ist nun mal ein Riesen-Unternehmen, das den Cent auch unter Obama nicht zwei Mal umzudrehen braucht.


melden

Die Macht der Medien

11.02.2009 um 15:33
@jimmybondy

Was mich allerdings fasziniert, wie man von insgesamt nur 24.000 Mitarbeitern, die im US-Verteidigungsministerium tätig sind, 27.000 mit PR-Arbeiten beschäftigt. Jobwunder? Preiset Messias Obama!


melden