Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verhütung - Anti-Baby-Pille

367 Beiträge, Schlüsselwörter: Pille, Verhütung

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:17
Na wenn der Körpergeruch jetzt schon ausschlaggebend für die Partnerschaft sein soll...

dann haben wir uns ja wirklich weit zurückentwickelt..bis zurück zur Steinzeit oder in die Tierwelt
wie es aussieht.

Versucht es doch einfach mal mit Liebe statt mit Triebe.

Ausstrahlung und Sympathie kann man nicht riechen schon gar nicht die Anziehungskraft
die aufeinander einwirkt - wenn es nicht ausschließlich triebhaft ist.

Der Mensch ist mehr als sein Körper..........


1x zitiertmelden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:19
es kann trotz allem mit reinwirken


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:22
Endlich mal einer, der es auf den Punkt bringt, danke taothustra! :-))


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:29
Ich muss aber sagen, dass es Leute gibt, die ich echt nicht riechen kann, also wirklich "riechen". Die haben irgendeinen Duft an sich, der mir die Fussnaegel hochrollt. Und ich meine keinen Schweissgeruch oder Parfum, sondern wirklich dieser koerpereigene Geruch.

Zum Thema passend empfehle ich das Buch "Das Parfum".


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:29
@thaothustral
Zitat von taothustra1taothustra1 schrieb:Ausstrahlung und Sympathie kann man nicht riechen schon gar nicht die Anziehungskraft
die aufeinander einwirkt - wenn es nicht ausschließlich triebhaft ist.

Der Mensch ist mehr als sein Körper..........
ich bin da auch ganz Deiner Meinung :)

Aber wenn es rein um die Nachkommenschaft geht, könnte ich mir vorstellen, dass zur "Arterhalung" diese "sich riechen können" schon eine Rolle spielt, auch beim Menschen.
Dass sich die Partner dann finden, die genetisch "zusammenpassen", und gesunden Nachwuchs garantieren.

Aber ansonsten glaube ich an so etwas wie "Seelenverwandschaft" :)


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:31
es kann trotz allem mit reinwirken

Klar doch und 1000 andere Dinge auch noch.
Nur das worauf es ankommt eben leider nicht und das führt zu den bekannten Problemen..


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:31
man vezreihe mir meine Schreibfehler ;)
Einfach überlesen, es fehlen Buchstaben ....


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:40
@elfenpfad

Aber wenn es rein um die Nachkommenschaft geht, könnte ich mir vorstellen,
dass zur "Arterhalung" diese "sich riechen können" schon eine Rolle spielt, auch
beim Menschen.


Aber wenn es rein um die Nachkommenschaft geht ?
Soweit sollte es nie kommen, ich meine was ist das denn für eine Beziehung in der
es rein um die Nachkommenschaft geht ?

Die Macht der Liebe wird im Allgemeinen stark unterschätzt.
Sie hat körperliche Auswirkungen bis hin zu den Ausdünstungen.
Die Veränderung im Geiste (wahre Liebe) wirkt sich nachhaltig auf das körperliche
aus, selbst unheilbare Krankheiten können damit geheilt werden, was sind da schon
ein paar Ausdünstungen, die sich ohnehin hauptsächlich auf die Essgewohntheiten
stützen dagegen ?

Dass sich die Partner dann finden, die genetisch "zusammenpassen", und gesunden
Nachwuchs garantieren.


Genetisch gesehen passt jeder gesunde Mann zu einer gesunden Frau.


Aber ansonsten glaube ich an so etwas wie "Seelenverwandschaft"

Seelenverwandschaft ist ein Begriff den man dabei verwenden kann.
Richtiger wäre Seelenentsprechung bzw -Ergänzung.
Da kommen dann schon weit weniger in Betracht.


2x zitiertmelden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:47
@taothustral
Zitat von taothustra1taothustra1 schrieb:Seelenverwandschaft ist ein Begriff den man dabei verwenden kann.
Richtiger wäre Seelenentsprechung bzw -Ergänzung.
Da kommen dann schon weit weniger in Betracht.
Nenn es, wie Du willst, wir meinen das selbe glaub ich :) ;)


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:52
Zitat von taothustra1taothustra1 schrieb:Genetisch gesehen passt jeder gesunde Mann zu einer gesunden Frau.
Davon bin ICH jetzt nicht überzeugt ;)

Auch ist "Gesundsein" relativ.


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 22:56
Ich habe ja auch nur von den Genen gesprochen und biologisch bzw genetisch gesehen
kann man die Gesundheit nicht relativieren, da gibt es nur gesund oder krank.
Anders ausgedrückt der Körper funktioniert oder er funktioniert nicht .


1x zitiertmelden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 23:03
wir sind die Summe unserer Zellen
und ich finde es super, wenn endlich mal diese Hokuspokuswelterklärung zu Ende geht.
Klar hat es in der Partnerwahl mehr mit Hormonen Pheromonen und Sympathie zu tun die auf ganz natürlichen Naturbedingungen beruhen und das ist auch gut so.

Eine Frau die ihren Arsch mit einem Gesicht übermalt um damit zu lächeln
und dabei seltsamen Mundgeruch hat... das Zeitalter geht ab jetzt hoffentlich langsam zu Ende...


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 23:04
Zitat von taothustra1taothustra1 schrieb:kann man die Gesundheit nicht relativieren, da gibt es nur gesund oder krank
genetisch gesehen nach dem heutigen Erkenntnissen wohl nicht . :)

Aber ansonsten gilt: jemand, der sich "gesund" fühlt, kann nach heutigen medizinischen Erkenntnissen und Laborwerten "krank" sein,

und ein sich krank "fühlender" Mensch im Umkehrschluss "gesund".

Die Psyche macht es oft aus.


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 23:21
Ok, Du meinst also psychisch.
Hättest Du aber auch gleich sagen können.
Psychische Gesundheit ist allerdings sehr relativ, um nicht zu sagen, die gibt es gar nicht....

Schon daß die Seele diesen irdischen Körper mit seinem Gehirn mit sich herumtragen
muß ist für sie kein natürlicher Zustand.
Im Sinne der Seelennatur gedacht.
Wenn der Frust darüber überhand nimmt und kein Ausgleich oder regeneration dafür gefunden wird.
Wird sich der mißliche Zustand der Seele immer auf den Körper übertragen.
Deshalb wird Krankheit mittlerweile auch als etwas Normales angesehen.


1x zitiertmelden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

13.08.2008 um 23:27
@Cathryn

Ich muss aber sagen, dass es Leute gibt, die ich echt nicht riechen kann,
also wirklich "riechen". Die haben irgendeinen Duft an sich, der mir die Fussnaegel
hochrollt. Und ich meine keinen Schweissgeruch oder Parfum, sondern wirklich dieser
koerpereigene Geruch.


Du denkst es wäre der körpereigene Geruch, aber vermutlich kannst Du hellriechen, sowas
gibt es auch.
Im Grunde kann aber sowieso kein Mensch viel anders riechen als es tatsächlich seinem
Typus entspricht.
Ohne Parfüm und sonstige zusätzliche Stoffe und vorausgesetzt er pflegt und wäscht sich regel,mäßig.

Denn wer stinkt der stinkt schließlich.


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

14.08.2008 um 00:50
Zitat von taothustra1taothustra1 schrieb:Schon daß die Seele diesen irdischen Körper mit seinem Gehirn mit sich herumtragen
muß ist für sie kein natürlicher Zustand.
Wie ist denn der Natürliche Zustand einer Seele ?
Und warum, muß sie Körper und Gehirn herumtragen ?


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

14.08.2008 um 01:27
Also ein Kumpel von mir hatte ja mal ne Freundin gehabt ( eine bildhübsche ) die konnte ER nicht riechen. Er sagte er hatte mal Sex mit ihr gemacht und ihm kam es so vor als ob sie stinken würde. Er konnte sie einfach nicht riechen. Naja daran isses gescheitert...
Zum Glück war ich nicht bei der Trennung dabei.
Ungepfegt war sie jedenfalls nicht.


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

14.08.2008 um 10:38
Von dieser Geruchssinns Theorie hab ich bis jetzt noch nichts gehört.

Jedoch kam gestern ein Interessanter Beitrag auf RTL.
EIne Frau hat von der Pille einen Lebertumor bekommen.

Hätt ich auch nich gedacht.


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

14.08.2008 um 11:53
Riecht er gut? Angeblich hängt das davon ab, ob sie verhütet oder nicht
Von Nina Bublitz

Über so etwas berichten Medien nur zu gern: Die Antibabypille lässt Frauen auf die falschen Männer fliegen, im schlimmsten Fall drohen sogar Fehlgeburten - angeblich. In der zugehörigen Studie, auf die sich die steile These stützt, fehlt der Beweis dafür.

Muss man zu den Nebenwirkungen der Pille eine weitere addieren? Die Hormone sollen dafür sorgen, dass Frauen nicht mehr den Körpergeruch von Männern attraktiv finden, deren Erbgut sich möglichst stark von ihrem eigenen unterscheidet. Angeblich stehen sie der Pille wegen plötzlich auf ihnen genetisch ähnelnde Männer. Das könnte fatale Folgen haben: Genetische Unterschiede sind aus biologischer Sicht wichtig für die Fortpflanzung und den Nachwuchs. "Diese Störung der instinktiven Partnerwahl könne zu einem höheren Risiko von Fehlgeburten, Empfängnisproblemen und längeren Abständen zwischen Schwangerschaften führen", meldete die Deutsche Presse-Agentur. Und es berichten unter anderen Spiegel Online, süddeutsche.de und die Netzeitung.


"Kein signifikanter Unterschied"
Sie beziehen sich alle auf eine Studie, die im Fachblatt "Proceedings of the Royal Society B" veröffentlicht wurde. Das Fachblatt selbst zählt in seiner Pressemitteilung diese dramatischen Folgen auf. Nur - was die Forscher tatsächlich herausgefunden haben, stützt diese Schreckensmeldung kaum.


Craig Roberts und Kollegen ließen für ihren Versuch 97 Frauen an je sechs von Männern getragenen T-Shirts schnüffeln. Drei wurden von ihnen genetisch ähnlichen Männern getragen, drei von möglichst unterschiedlichen. Die Wissenschaftler maßen genetische Ähnlichkeit am so genannten MHC-Komplex, einem Kernstück der menschlichen Körperabwehr. Beim ersten Riech-Termin verhütete keine der Frauen hormonell, vor dem zweiten hatten 37 begonnen, die Pille zu nehmen.

Die Forscher hofften offensichtlich darauf, nach der ersten Sitzung festzustellen, dass sämtliche Frauen den Körpergeruch der ihnen genetisch nicht ähnelnden Männer attraktiver fanden. Dies hatte der Evolutionsbiologe Claus Wedekind bereits in den 90ern nachgewiesen - die Briten übernahmen im Wesentlichen seinen Versuchsaufbau. Nur machten die Frauen Herrn Roberts diesen Gefallen nicht: Sie bevorzugten weder die Düfte der ähnlichen, noch die der genetisch unähnlichen Herren. Auch in Sitzung zwei zeigte sich kein signifikanter Unterschied. "Zu unserer Überraschung", schreiben die Forscher - und an dieser Stelle liest sich ihre Originalstudie leicht verzweifelt: "Unsere Ergebnisse legen nahe, dass es weder eine signifikante Vorliebe von nicht-verhütenden Frauen für MHC-Unterschiedlichkeit gibt, noch eine für MHC-Ähnlichkeit bei Frauen, die die Pille nehmen." Der Geruch der genetisch unterschiedlichen Männer erinnerte die Damen auch nicht an ihren Partner oder ihre Ex-Freunde - auch dies war in Wedekinds Studie der Fall gewesen.


Der Statistik-Trick
Die britischen Mediziner konnten also ihre Grundannahme nicht bestätigen, aber davon ließen sie sich nicht entmutigen. Schließlich wollten sie ja ermitteln, ob sich die Duftvorliebe durch die Pille verändert, und das wäre ja immer noch möglich. Doch - sie können einem fast leid tun - mit Blick auf die Gesamtmenge ihrer Daten fand sich auch hier kein signifikanter Effekt. Aber wozu gibt es Statistik? Genau: zum Tricksen! Die Wissenschaftler definierten kurzerhand einen Kerndatensatz, in den nur die Ergebnisse von Probanden einflossen, die weiß und gebürtige Briten waren, zudem schlossen sie nun T-Shirt-Proben aus, die die Schnüfflerinnen an Tabak oder Parfums erinnerten. Jetzt fand sich endlich der Effekt, dass die Frauen mit Beginn der Hormoneinnahme ihre Duftvorliebe veränderten und weniger stark den Geruch von genetisch unterschiedlichen Männern bevorzugten. In der Kontrollgruppe, deren Frauen bei beiden Sitzungen nicht hormonell verhüteten, nahm dagegen die Vorliebe für den Duft der Männer, die sich stark von ihnen unterscheiden, leicht zu.

Was sagt uns das? Roberts und Kollegen fassen es selbst gut zusammen: "Wir wissen nicht, ob sich in Bezug auf die Pilleneinnahme Vorlieben stark genug verändern, um die Partnerwahl zu beeinflussen. Aber es könnte so sein, falls der Geruch eine bedeutende Rolle bei der menschlichen Partnerwahl spielt." Vielleicht auch nicht.


Stern Online 13.8.08


melden

Verhütung - Anti-Baby-Pille

14.08.2008 um 11:59
@asksdottir:

Welche Nebenwirkungen hat die Pille?

In der Regel sind Nebenwirkungen gering und selten. In den ersten drei bis sechs Monaten können Zwischenblutungen, Übelkeit oder Brustspannen auftreten. Deshalb sollten Sie diese Zeit abwarten, bevor Sie auf ein anderes Präparat umsteigen oder die Pille ganz absetzen.



Manche beobachten Frauen eine plötzliche Gewichtszunahme. Östrogene können dazu führen, dass der Körper bis zu drei Kilogramm Wasser ins Gewebe einlagert - kein Fett! Bei Pillen, die das Gestagen Drospirenon enthalten, ist das Risiko für Wassereinlagerungen geringer, da es die Wasserausscheidung fördert. Die Hormone in der Pille können aber auch der Appetit verändern (erhöhen oder steigern). Achten Sie also auf Ihre Ernährung, falls sich Ihr Gewicht um mehr als drei Kilogramm erhöht.


Manchmal tritt Migräne in der Phase der Blutung auf. Vermutlich wird sie durch den plötzlichen Östrogenabfall hervorgerufen. Ein Übergang zum Langzyklus kann helfen oder sie steigen auf niedriger dosierte oder östrogenfreie Verhütungsmethoden um.


Falls Sie über 35 Jahre alt sind und rauchen, überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt, ob Sie die Pille absetzen sollten und welches Verhütungsmittel noch in Frage käme. Es besteht ein erhöhtes Risiko für Thrombosen, Lungenembolie, Schlaganfall oder Herzinfarkt.


Ob die mehrjährige Einnahme der Pille krebsfördernd wirkt, konnte trotz intensiver Forschung bis heute nicht belegt werden. Diskutiert wird immer wieder ein erhöhtes Risiko von Gebärmutterhalskrebs. Eine eindeutige Aussage ist im Moment noch nicht möglich. Mehrere neue Studien geben Hinweise darauf, dass die Pille vor Eierstockkrebs und Gebärmutterkrebs schützen kann.

Netdoktor.de


melden