weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das starke Geschlecht

225 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Frau, Mann
broesel99
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 16:20
dito.


melden
Anzeige

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 16:21
Spookykiki schrieb:Und ja,ich denke,dass Frauen im gleichen Ausmaß (aber etwas anders) ständig an Sex denken.
Wenn du denkst du denkst, dann denkst du nur du denkst...aber denken tust du nicht.

Frauen denken 100% nicht ständig ans Bumsen (außer sie haben diese Sex-sucht Krankheit).


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 16:24
nyp nypho ach ihr wisst schon :D


melden

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 16:25
Ich glaube der Spamwurm hat diesen Thread befallen. Zügelt euch bitte.


melden
treykincaid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 16:25
Bagira schrieb:Frauen denken 100% nicht ständig ans Bumsen (außer sie haben diese Sex-sucht Krankheit)
@Bagira
Und Männer nr einen Fortpflanzungstrieb der genetisch bedingt ist. Wir gehen also nur unserem Instinkt nach. Das ist alles... :D


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 16:43
@shiva

Ich finde Deinen Thread ziemlich verallgemeinernd und oberflächlich. Das es unmöglich ist eine Gruppe von ca. 3 Milliarden Menschen zu verallgemeinern dürfte doch klar sein.

Das es viele von den beschriebenen Typen gibt, steht außer Frage. Aber Du kannst doch entscheiden in welchen Lokalitäten Du verkehrst. Seine Freunde kann man sich doch bekanntlich aussuchen. Es ist ja so, das man bestimmte Gruppen von Menschen anzieht oder abstößt. Vielleicht ziehst Du die falschen Leute an. Woran liegt das?

Ich habe ziemlich schlecht Erfahrungen mit Frauen gemacht, die durch männerfeindliche Bemerkungen auffielen. Oft waren sie nicht bereit sich die Mühe zu machen, Männer zu verstehen. Sicherlich sind Männer und Frauen unterschiedlich, wir Männer sind ja auch nicht dazu geschaffen 100 % so zu sein wie ihr es wollt. Auch wir wollen uns Selbstverwirklichen.

Je anspruchsvoller man ist, desto schwerer wird es einen Partner zu finden. Dieses Problem haben aber Männer genauso wie Frauen. Umso schöner ist es aber, wenn man dann doch einmal einen interessanten Menschen trifft.

Ich glaube auch dass die Beziehungsprobleme etwas mit unserem schnelllebigen und sehr anspruchsvollen Zeiten zu tun haben. Die Anforderungen machen uns aggressiver. Das zusammenleben wird immer Schwieriger. Die Welt verändert sich zu schnell, nichts ist mehr sicher.


„Wieso ist es als Mann chic,7-10 Frauen gehabt zu haben, während man als Frau gleich als Schlampig gilt?“

Nicht alle Männer finden die Kollegen toll, die 7 – 10 Frauen haben. Ich finde B. Becker ist ein ziemlich armseliges Würstchen, nicht das was ich als Mann bezeichnen würde. Oberflächlich, schizuid und blöd ist das was mir dazu einfällt.

Ich kenne auch einige wunderbare Frauen, die leider immer wieder auf die falschen Männer hereinfallen. Es gibt bestimmt Millionen Männer und Frauen die gut zusammenpassen, aber sich nie im Leben begegnen. Das ist eigentlich sehr traurig.


melden

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 17:05
treykincaid schrieb:Und Männer nr einen Fortpflanzungstrieb der genetisch bedingt ist. Wir gehen also nur unserem Instinkt nach. Das ist alles...
Da passt der Spruch: "Ich bin doch nur ein Mann".


melden

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 17:31
Männer denken 24/7 nur an das Eine, halte ich für ein Gerücht. Aber natürlich ist es so, dass Männer, wenn sie denn an Sex denken, mehr unternehmen, um den Gedanken in die Tat umzusetzen, als dies bei Frauen allgemein der Fall ist. Von Ausnahmen, die es bei beiden Geschlechtern wohl gibt, jetzt mal abgesehen.

Frauen denken möglicherweise genauso oft, vielleicht ja auch öfter an Sex als Männer. Aber Frauen geben sich meist nicht damit zufrieden, einfach nur befriedigenden Sex zu haben, nein, sie nutzen den Sex (häufig) auch als Mittel, um ihre wirtschaftliche Situation zu verbessern.
Sex als reiner Lustfaktor, gibt es bei vielen Frauen eher nicht (Vielleicht mal abgesehen von den intimen Momenten mit Dr. House auf der Mattscheibe und dem kleinen elektrischen Freund in Delphinform).
Vermutlich ein uraltes Programm, das dazu dient, dass die Frau möglichst nicht Gefahr läuft, erst geschwängert und dann verlassen zu werden.

Wer hier Klischees findet, darf sie gern behalten :D

Emodul


melden
treykincaid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 19:41
Waldfreund schrieb:Ich finde Deinen Thread ziemlich verallgemeinernd und oberflächlich. Das es unmöglich ist eine Gruppe von ca. 3 Milliarden Menschen zu verallgemeinern dürfte doch klar sein
Wer weiß, vielleicht wollte sie einfach nur mit diesem Thread provozieren, oder aber sie ist so voreingenommen und verallgemeinert ihre Erfahrungen mit allen Männern. Allerdings wird sie damit nur Mitleid und keine Zustimmung von den jenigen ernten ;)


melden

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 20:31
Das vielgepriesene starke Geschlecht,
hat schon in so manch einer Situation -ganz und gar nicht stark- die Flucht ergriffen.

Ich glaube in einigen Lebenslagen, sind Frauen stärker.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 20:37
@Merlina
Vielleicht ein bisschen konkreter ?


melden

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 20:42
@Waldfreund

Die Flucht ergriffen, nachdem man/n von der Schwangerschaft der Frau erfuhr.
Während Frau sich der Situation stellt. Oft ist das Ergebnis, eine Alleinerziehende mehr.

Die Flucht ergriffen, wenn Hilfe notwendig war.
Man/n muss nicht den Helden spielen, aber Polizei kann man zumindest rufen.

Die Flucht ergriffen, wenn die Beziehung brenzlig wurde.
Schluss machen geht einfacher, als sich Problemen zu stellen.


Das sollen nur Beispiele sein, wie es sein kann, wenn Mann nicht besonders viel Stärke zeigt.

Das Gleiche könnte man auch mit den Frauen machen. Aufwiegen.
Aber das ist nicht notwendig, weil jeder Mensch anders ist.


Und nein- es sind nicht alle Männer Feiglinge. Es gibt keine Verallgemeinerung.
Jeder Mensch, egal ob Frau oder Mann ist individuell zu betrachten.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 20:51
@treykincaid
Das hast Du gut ausgedrückt.


melden

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 21:00
Ich hab die Suchfunktion benutzt (irgendwie starten alle meine Thread´s so ) [...]
Meine nicht.
Shiiva schrieb:Wie ja bekannt ist, denken Männer 24/7 an das "eine"
Im Gegensatz zu Frauen?
Shiiva schrieb:Aber warum? Selbst wenn Männer eine Freundin haben denken sie oft an Sex mit anderen Frauen.
Und wieder, im Gegensatz zu Frauen?
Durchschnittlich denkt jeder Mann etwa 4-5 Stunden täglich an Sex [...]
Durchgehend? Da müsste ein Mann ein 25, 30% der gesamten Wachzeit mit dem Denken an Sex verbringen.
Und selbst wenn, was solls?
[...] das fängt sicher mit der "Morgenlatte" schon an und endet mit der "Abendlatte"...
Die Morgenlatte hat nichts mit an-sex-denken zu tun, und eine Abendlatte sagt mir schon gar nichts.
Shiiva schrieb:Wieso wollen Männer meist dann Sex, wenn es überhaupt nicht passt? unkommunikativ?
Tatsächlich ne interessante Frage.
Ich würde sie freilich so stellen: Warum passt einer Frau Sex immer dann nicht, wenn Mann Lust hat?
Oder aber: Warum sucht sich frau immer den Tag mit dem größten Kater aus um Staub zu saugen, oder das Fußballspiel, um über die Beziehung zu reden?
Shiiva schrieb:Mir ist aufgefallen, dass es heutzutage eh nur um das eine geht, ich glaub die Menschheit hat noch nie so viele "ONS" und reine Sexaffären verzeichnet wie heutzutage.
Antike Kulturen waren auch nicht besser ...
Shiiva schrieb:Wieso spielt Sex für Männer, eine so große Rolle?
Weil die Menschheit sonst längst ausgestorben wäre.
Shiiva schrieb:Wieso ist es als Mann chic,7-10 Frauen gehabt zu haben, während man als Frau gleich als Schlampig gilt?
Das allerdings ist eine gute Frage. Verstehe ich auch nicht.

Diese Ansammlung von Klischees hat sicherlich einen wahren Kern, und wenn der auch nur in der Wahrnehmung liegt.
In der Form aber wirst Du niemanden ködern, von ein paar Nachtschattengewächsen, militanten Feministinnen und Krawall-Schandalen vom Dienst einmal abgesehen, und ein paar Enttäuschte, die freilich auch beim männlichen Geschlecht zu finden sind.


melden
outandabout
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 21:12
@Waldfreund
Shiiva schrieb:„Wieso ist es als Mann chic,7-10 Frauen gehabt zu haben, während man als Frau gleich als Schlampig gilt?“
Das muss ja nicht alles stimmen :D Viele Männer,wenn nicht sogar alle, erhöhen die Anzahl ihrer Sexpartner schonmal gerne um Eindruck zu schinden.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 21:18
@Merlina


Das war doch einmal konkret. Dann kann man auch wenigstens drüber reden.

Ich hatte eine gute Bekannte die von ihrem Mann verlassen wurde als sie schwanger war. Ich hab sie so gut es ging unterstützt ( nicht finanziell, sondern als Freund ). Ich habe zu dem Kind eine Beziehung aufgebaut, und wir haben einiges zusammen unternommen. Irgendwann hatten wir eine Meinungsverschiedenheit, ( wir hatten beide unsere Probleme, und da sagt man auch einmal das falsche ). Sie hatte dann den Kontakt abgebrochen und meine Briefe ( E-Mails, Anrufe ) nicht beantwortet. Schluss machen ist einfacher als eine Aussprache.

„Die Flucht ergriffen, wenn Hilfe notwendig war.
Man/n muss nicht den Helden spielen, aber Polizei kann man zumindest rufen.“

Habe ich Gott sei Dank nicht gemacht, auch wenn es mir mulmig war. James Bond gibt es nur im Fernsehen.

„Und nein- es sind nicht alle Männer Feiglinge. Es gibt keine Verallgemeinerung.
Jeder Mensch, egal ob Frau oder Mann ist individuell zu betrachten.“

Ich rechne es Dir hoch an, das Du nicht verallgemeinerst. Ich wollte Dir trotzdem einmal schildern, dass wir Männer auch anders sind. Sicherlich haben wir Männer auch Angst, fühlen uns überfordert und wissen nicht weiter. Aber wenn auf der anderen Seite eine „starke“ Frau ist die alles besser kann als der Mann, dann hat dieser nicht immer Lust sich anzuvertrauen. Stattdessen wird dann halt der starke Mann gespielt. Die Frau versucht ihm das Gegenteil zu beweisen, und so beginnt dann der Streit. Danach spielt einer den starken, der andere den Coolen und die Freundschaft endet.


melden

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 21:22
>Durchschnittlich denkt jeder Mann etwa 4-5 Stunden täglich an Sex, das fängt sicher mit der "Morgenlatte" schon an und endet mit der "Abendlatte"...<

>Wieso wollen Männer meist dann Sex, wenn es überhaupt nicht passt? unkommunikativ?<


Sorry, aber so ein Blödsinn habe ich lange nicht gehört (das fand ich erwähnungswert). Überhaupt wird hier zu viel pauschalisiert. Ich verstehe das höchstens als Provokation, anders macht es keinen Sinn.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 21:24
@outandabout

Einige Männer erhöhen nicht nur die zahl der Sex-Partner, sondern sie kriegen auch doppelt soviel Gehalt.

Ich versuch es mit Ehrlichkeit, habe mir dafür aber auch schon einige Sprüche anhören müssen. Aber ich behalte wenigstens meine Selbstachtung. Habe ich es nötig Lügen zu erzählen?


melden

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 21:26
@Waldfreund
Waldfreund schrieb:Ich wollte Dir trotzdem einmal schildern, dass wir Männer auch anders sind.
Das weiss ich. Und ich mag die Männer.
Sie ticken einfach anders als wir Frauen, na und?!

Männer sind anders, aber sie sind wunderbar.
Sie haben eine andere Art, ihren Schmerz zu zeigen, zu ertragen.
Und ja, vielleicht spielen sie gern mal den starken Mann.

Das spielt jedoch alles keine Rolle, weil ohne Männer die Welt einfach viel trauriger wäre. Vielleicht auch friedlicher- mag sein.
Trotzdem wäre ein Leben ohne Männer- langweilig, lustlos, banal
Waldfreund schrieb:Danach spielt einer den starken, der andere den Coolen und die Freundschaft endet.
Dabei wäre alles so einfach.
Aber beide Seiten sind wohl oft unnachgiebig und zeigen einen Stolz, der so nicht angebracht ist.


melden
Anzeige
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das starke Geschlecht

15.03.2009 um 21:42
@Merlina

Das freut mich, dass Du uns verstehst. Das tat richtig gut. Ich habe in meinem Freundeskreis festgestellt, dass sowohl Frauen als auch Männer, die eine positive Einstellung zum Partner haben, eine recht harmonische Beziehung führen. Selbst wenn bei denen einmal eine Beziehung zu Ende ging, dann haben sie sich ohne „Rosenkrieg“ getrennt und dann später wieder eine glückliche Beziehung geführt.

Genauso unsinnig wie Krieg gegen andere Völker ist, so unsinnig ist der Krieg zwischen Mann und Frau. Manchmal habe ich den Eindruck dass im Moment so eine feindselige Stimmung zwischen den Geschlechtern herrscht. Die Medien leben wohl ziemlich gut davon.

Ich finde dass die Zeiten immer schwerer werden, und wir uns nicht auch noch das schönste das es gibt, die Liebe, durch Stimmungsmache zerstören lassen sollten. Beim Kampf zwischen den Geschlechtern verlieren beide.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Taufe12 Beiträge
Anzeigen ausblenden