weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Insekten und ähnliche Halluzinationen

120 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychologie, Drogen, Psychiatrie, Halluzinationen, Halluzinogene
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Insekten und ähnliche Halluzinationen

24.07.2009 um 22:40
Hey

Ich stelle mir die Frage warum bei vielen Drogen gerade insekten (oder zT auch Mäuse) häufige Halluzinationen darstellen.
Kann mir das jemand erklären
Ansonsten würde ich mutmaßen das kleine Punkte leicht fehlinterpretiert werden können als Insekten, aber das würde Mäusehallus nicht erklären.
Oder menschliche evolutionäre urängste?

MfG


melden
Anzeige

Insekten und ähnliche Halluzinationen

24.07.2009 um 22:42
Viele Leute haben Angst vor Mäusen, vieleicht liegt es daran.


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

24.07.2009 um 22:49
Würde mich auch mal interessieren, ob das in anderen Kulturkreisen genauso ist.
Vielleicht halluziniert man in Afrika mit rosa Elefanten?


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

24.07.2009 um 23:43
ja, ich denke viele Leute haben Angst vor Insekten
Instekten sind für uns aus irgend einem Grund stellvertretend für Ekel und eine monsterhafte Ästhetik... warum das so ist, wäre die Frage, die mich vor allem interessiert.


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Insekten und ähnliche Halluzinationen

24.07.2009 um 23:51
@martialis
@Nimuria

aber zB die halluzinationen bei einen Alkoholentzug sind ja bekanntlich oft mäuse ("weiße mäuse sehen"), warum grade bei zB Alkohol?

@geistwerk

die halluzinationen müssen aber nicht zwingend unangenehm sein, es sind also nicht zwingen horrorhalluzinationen

"warum das so ist, wäre die Frage, die mich vor allem interessiert."

mich auch und ich denke so etwas wird in die dna mit "eingebaut"

ich glaube auch an die modifikationen, dh epigenetik, neben der bekannten mutation


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

24.07.2009 um 23:57
also warum wir insbesondere insekten so eklig finden, hat mehrere ursachen. erstens stehen menschen den meisten ihnen fremdartigen dingen erst einmal negativ gegenüber, umso fremdartiger umso schlimmer. da sist ein schutzmechanismus aus grauen vorzeiten sozusagen. andererseits eignen wir es uns aber auch von unseren eltern an. wenn die kreischend vor einen krabbelkäfer weglaufen, dann prägt sich das bei einem kind unterbewusst als gefahr ein (quasi ein spiegelverhalten), selbst wenn wir es später besser wissen.


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 00:27
@geistwerk
Instekten sind für uns aus irgend einem Grund aus irgend einem Grund stellvertretend für Ekel und eine monsterhafte Ästhetik
weil es uns so anerzogen wurde. wegen nichts anderem. reine erziehung.

und warum man ausgerechnet bei drogen insekten oder andere "kleintiere" sieht.. ich würde einfach mal logisch raten... vllt weil die drogen im gehirn den bereich anregen, der für den visuellen sinn fungiert. und darüber hinaus wohl auch den teil, der die phantasie gepaart mit dem angstzentrum reizt.. wäre jetzt so meine vermutung.


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 01:27
@ghostfear1983
ich glaube nicht dass es anerzogen wird
es muss mMn etwas psychologisches sein
oder sogar etwas genetisches. zB eine schutzfunktion, die uns irgendwann mal vor tödlichen insekten geschützt hat.
würde evolutionären sinn ergeben. wenn ich an unsere affigen vorfahren denke,... diejenigen davon, die angst und/oder ekel vor allerlei kleintieren empfanden und immer davor weggerannt sind, wurden nicht von giftigen spinnen/moskitos/skorpionen/schlangen gebissen/gestochen/gesfressen, haben überlebt (im gegensatz zu denen, die dachten 'pfff, ist doch nur so'n klei-AU! fuck, es hat mich gestochen!') und konnten sich fortpflanzen und gaben ihre Angst/Ekel-vorKleintieren-Gene an die nächste Generation weiter.

oder wie gesagt was psychologisches
wie "es bewegt sich schnell, hat einen kleinen körper und lange beine, damit verbinden wir unterbewusst dieses und jenes und deshalb haben wir bla"


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 01:46
Verwandt mit dieser Krankheit?

Wikipedia: Dermatozoenwahn


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 02:09
@mcmööp

Das liegt eigentlich daran, dass dunkle Flecken oder auch Schatten als Insekten missinterpretiert werden.

Ich hatte auf einigen Substanzen den Eindruck, aber auch nach tagelangem Wachsein, dass Spinnen an meiner Wand marschieren.Das liegt sicher damit zusammen, dass körpereigene Filter ausser Betrieb sind und man dazu neigt, gewisse Halluzinationen in Form von Insekten oder auch akkustischen Wahrnehmungen als eine Wahrheit anzunehmen.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 03:43
Hab aber gehört das LSD irrtümlicherweiße garkeine Hallus erzeugt. Liege ich da korrekt?


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 03:55
@geistwerk
geistwerk schrieb:ich glaube nicht dass es anerzogen wird
es muss mMn etwas psychologisches sein
is ja relativ egal, was du glaubst, wenns nachgewiesen ist, dass der ekel, den menschen vor gewissen dingen hat, anerzogen ist... zumindest, was die tierwelt angeht..
würden mama und papa nicht ständig sagen "kurt, finger weg von der spinne, die is bah", dann würde man heute nicht spinnen angucken und denken "spinnen sind nicht wirklich schön" (ums nett auszudrücken)... bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger..
und ekel ist immer eine psychische sache.. in dem fall eben nur anerzogen..

ebenso z.b. das "po"abwischen.. ist auch nur ne anerzogene sache.. oder kennst du auch nur ein tier, einen primaten oder was auch immer, dass sich den hintern abwischt? und wenn du jetzt daran denkst, mal aufn pott zu gehen, ohne danach sauber zu machen, bekommst du ebenso nen ekel.

ekel vor tieren ist anerzogen... die angst vor bestimmten tieren widerum nicht.


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 04:06
ich hab selbst gemerkt, ich war vllt doch etwas zu undeutlich^^.. ich versuchs mal anders...

es gibt instinktiven ekel und es gibt sozialisierten ekel....
der instinktive ekel, soll uns davor schützen, der gesund zu schaden... so z.b. der geruch von verfaultem essen.. (fleisch, obst etc).. damit soll erreicht werden, dass wir unserem körper nicht schaden.. ebenso ist es beim geschmack... das ist aberauch schon der einzige "natürliche" ekel, den wir empfinden können. also welcher instinktiv ausgelöst wird...

anders mit dem sozialisierten ekel...
der sozialisierte ekel wird uns vorgelebt. darum haben auch in den verschiedenen kulturen die menschen anderen ekel. wir europäer würden uns hüten eine dicke baummade in den mund zu nehmen und genüsslich zu kauen. in indien z.b. kaum ein thema. ebenso würden wir europäer sicherlich nicht sonntags beim grillfest vogelspinnen auf den grill hauen.

bei kindern sieht man, dass es keinen natürlichen ekel gibt. sie stecken sich kot in den mund, spielen mit spinnen, käfern etc... weil sie erst mit der zeit lernen, das es ekelhaft zu sein hat.


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 13:02
@The.Secret

ich glaube es treten halluzinationen so wie pseudohalluzinationen auf


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 13:25
@mcmööp
Hmmm - ich hab früher auch mal LSD genommen, aber hatte niemals solche Erscheinungen

Aber ich denke, so wie auch in Träumen diese Tierbilder auftauchen können, so auch unter Drogen. Und können auch so symolisiert werden :


Insekten wie Ameisen, Spinnen, Küchenschaben und ähnliches symbolisieren im Traum meist Inhalte des Unterbewußtseins. Wenn im Traum sehr viele dieser Tiere auftreten, oder aus einem Schrank oder hinter dem Herd hervorkrabbeln und beim Träumenden Angstzustände auslösen, ist dies stets als Gefahrensignal zu verstehen. Die Insekten signalisieren dann nervliche Störungen des Träumenden. Einzelne Insekten können das Gefühl zum Ausdruck bringen, daß den Träumenden irgend etwas stört oder ihm auf die Nerven geht. Insekt weist häufig auf verdrängte Erfahrungen, Ereignisse oder Schuldgefühle hin, die man bewußt verarbeiten muß. Andererseits verkörpern sie möglicherweise Gefühle von Bedeutungslosigkeit und Machtlosigkeit. Wie der Traum gedeutet wird, hängt davon ab, um welche Insekten es sich dabei handelt. Eine Wespe kann auf Gefahr hinweisen, ein Käfer hingegen kann Schmutz, aber auch Schutz symbolisieren. Wird man von einem Insekt gestochen, kann das Krankheit, Mißerfolge und Verluste ankündigen. Tötet man das Insekt aber, wird man mit den Schwierigkeiten bald auf einfache Weise fertig.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene stellen Insekten im Traum in der Regel eine Bedrohung dar. Eine positivere Bedeutung können Insekten im Traum haben, wenn sie als mahnender Hinweis auf instinktives Verhalten in Erscheinung treten.

http://www.traumdeutung-traumsymbole.de/Traumsymbole/verzeichnis/i/Insekten.html


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 13:26
@elfenpfad

ich weiß, auf lsd hatte ich die halluzinationen nicht bezogen
das haste dir selbst reingedichtet^^

sorry und diese hobbypsychologische raumdeutung schlägt bei mir nicht an, in der welt sind bestimmten gefühlen keine feste symbole zugeteilt


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 13:27
Ich denke, jeder der mal 2 Tage lang hintereinander wach war, kennt das "Insektenphänomen."

Meine Theorie ist folgende:

Ich glaube, dieses Phänomen hängt mit dem Histamin zusammen.Ich glaube, bestimmte Drogen docken an den H1-Rezeptor an und wirken so als Histamin-Antagonist.Bei vielen Histaminen (Diphenhydramin z.B.) tritt bei Überdosierung zuverlässig das "Insektenphänomen" auf, eigentlich 100%, daher ist zielt meine Schlussfolgerung auf ein verändertes Rezeptorverhalten im Kopf, bezogen auf den H1-Rezeptor.


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 13:28
demnach müsste es ja n bereich im gehirn geben in dem insekten allgemein auftreten?
oder ist das ein denkfehler


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 13:34
In einer Akte X-Folge wurde sowas mal erwähnt. Das Ekbom-Syndrom nennt man es, wenn ich mich richtig erinnere.


melden

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 13:36
@mcmööp

Ich habe weiter oben schon erklärt, dass diese schwarzen Punkte und Streifen als Insekten interpretiert werden, es sind aber keine.Du kennst sicher, wenn dein Kreislauf mal unten ist, dann wird dir schwarz vor Augen und manchmal sieht man "Glühwürmchen", natürlich sind auch das keine Insekten.

Ich versuche es so zu erklären, dass gewisse körpereigene Drogen freigesetzt werden, die diese Täuschung hervorrufen können und ich tippe auf Histamin-Rezeptorverhalten.


melden
Anzeige
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Insekten und ähnliche Halluzinationen

25.07.2009 um 13:36
grad wikipediert

hat nicht annähernd was mit insektenhallus zu tun^^


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden