weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben
ghostfear1983
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben

01.08.2009 um 07:07
Ich habe schon lange darüber nachgedacht.. Was hält einen Menschen am Leben?

Ist es das Schuldgefühl, das man hat, wenn man sterben will, gegenüber seiner Familie? Ist es der Überlebensdrang? Ist es die soziale Verpflichtung was zu erreichen?

Ich selber sehe in allem keinen Grund.... Warum ich noch lebe? Aus dem selben Grund, warum viele nicht ihr Leben beenden konnten, mittleid mit der Familie^^

Aber auch ich baue immer mehr meine Gefühle ab.. auch die zur Familie... Was kann man dagegen machen? Und bitte kommt mir nicht mit "Fachärztlicher " Hilfe... Ich hatte mehr Therapeuten, als die meisten Finger an den Händen. ^^


melden
Anzeige
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben

01.08.2009 um 07:15
Vielleicht wird das Leben ja erst richtig spannend, wenn man nicht viel mehr als selbiges zu verlieren hat.

Ich habe manchmal auch keine Lust mehr, weil mein Leben nur chaotisch erscheint und sich das, was mir mal wichtig war, meine Wünsche und Träume, sich nie erfüllt haben.
Ich kriege mein Leben auch nicht mehr richtig auf die Reihe, aber irgendwie geht es weiter. Bisher bin ich irgendwie aus jedem Loch wieder rausgekrochen. Das Leben ist zwar enttäuschend, aber irgendwie lerne ich erst jetzt den aufrechten Gang.


melden

Das Leben

01.08.2009 um 07:17
Das Herz welches in jedem Brustkorb schlägt. ;)
Der Überlebungsdrang und daß das Leben auch schöne Seiten haben kann.
Das gefühl geliebt zu werden und lieben zu können. etc...

Auch du @ghostfear1983 hast diesen Überlebensdrang, ansonsten würdest du dem wohl ein Ende setzen.
Es muss mehr seinb als du denkst, was es aber sein könnte weißt nur du und kann dir kein Fremder sagen. ;)


melden

Das Leben

01.08.2009 um 07:19
Und scheinbar hast du auch noch Hoffnung die hält einen auch aufrecht. :) @ghostfear1983


melden
ghostfear1983
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben

01.08.2009 um 07:23
@Kayleigh
ich hatte hoffnung... aber auch diese stirbt mit der seele... die einzige hoffnung die ich hatte war, ... ich weiß es nicht... auch wenn ich es nicht zeigen kann, aber mir laufen tränen... weil ich nicht das leben kann, was das leben erwartet... weil ich nicht das lebe, was meine familie erwartet... weil ich nicht das lebe, was ich erhofft habe und was ich nicht gedacht habe... wie sagt man so schön in "depressionskreisen".... versagen auf ganzer linie ^^ (sarkastischer humor)


melden

Das Leben

01.08.2009 um 07:27
Ganz einfach: Jeder hat den Überlebenstrieb. Es gibt keine Tiere die Selbstmord begehen, nur der Mensch tut dies. Und warum? Weil sich in seinem Leben die falschen Brückenpfeiler, die falschen Ideale gesetzt hat. Der dekadente Mensch ist größer Selbstmord gefährdet als jemand, dessen Herz im Reich des Geistes schlägt.
Solltest Dir einen anderen Lebenssinn als deinen jetzigen suchen. Dann wird das auch wieder.


melden

Das Leben

01.08.2009 um 07:29
@ghostfear1983
Sei bitte nicht traurig, ich weiß zwar nicht was dir wiederfahren ist, aber es gibt Dinge im Leben wo man meint nun will auch ich nicht mehr und dennoch macht man weiter.
Man kann es nicht allen Recht machen und man macht Sachen die einen zuwider sind und doch tut.
Keiner sollte sich für andere verbiegen, man selber muss sich für das Entscheiden wo man denkt es wäre das richtige, was natürlich nicht immer der Fall ist.
Aber diese Irrwege (Entäuschungen etc), gehören zu unserem Leben.
Mal ist es okay, mal unerträglich und ja, sehr oft sogar schön nur sieht man das schöne immer weniger wenn man traurig und entäuscht ist.


melden
ghostfear1983
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben

01.08.2009 um 07:30
@V.
mein lebenssinn war die musik... ich spiele klavier und gitarre... den sinn des lebens hab ich verändert, nachdem die liebe mich zu oft entäucht hat.... doch auch die musik kann mich nicht erfüllen.. die liebe auch nicht ... was bleibt mir da noch?


melden

Das Leben

01.08.2009 um 07:30
@ghostfear1983
Wir sind nicht aus Knetgummi, wir lassen uns ungern verformen, denn wir sind wir und so wie man ist, sollte man respektiert werden. ;)


melden

Das Leben

01.08.2009 um 07:35
@V.
Irgendwo las ich mal eine Geschichte, ob sie wahr ist weiß ich gar nicht mehr.
Da gibt es einen Vogel, der so herrlich singt und so wunder schön ist, doch nach seinem Gesang, flog er mit aller macht in einen Dornenstrauch und stirbt.
Vielleicht kennt jemand diese Geschichte, oder findet sie irgendwo...


melden
ghostfear1983
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben

01.08.2009 um 07:39
@Kayleigh
wenn man mit 6 jahren seine schwester verloren hat, mit 9 seinen liebsten hund, mit 11 seine klassenlehrerin,mit 14 seinen patentante, mit 16 seine erste freundin, mit 16 seine andere patentante und die freundin seines vaters, mit 19 seinen 2. hund, mit 19 seine tante, mit 19 die neue frau seines vaters.... hey.. irgendwann ist der tod nix besonderes... und alle feiern die geburt... warum heulen alle um den tod? naja... wurst... wollts nur mal gesagt haben


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben

01.08.2009 um 07:42
Dornen scheinen ja eine besondere Bedeutun zu haben. Einer fliegt in den Dornenstrauch (ein anderer über's Kuckucksnest) und einem haben 'ne mal 'ne Dornenkrone auf's Haupt gesetzt.
Und mein Vater zieht gerade eine Dornenhecke bzw. Stackeldraht um seinen Garten, weil Chaoten eingebrochen sind. Das Gelände müßte jetzt nur noch vermint werden, dann kann nichts mehr passieren.
Ach, diese Welt ist wirklich stachelig.


melden

Das Leben

01.08.2009 um 07:59
@ghostfear1983
Warum alle oder die meisten um den Tod des anderen weinen, ganz einfach, weil wir liebten und dann einfach verlassen worden sind.

Ich sage immer zu denen die mich kenne, wenn ich mal sterbe, weint nicht um mich, lacht und seid froh das ich da war, wenn ich euch weinen sehen würde, wäre es sehr schlimm für mich.


melden

Das Leben

01.08.2009 um 08:24
@Kayleigh

solange man von jenen, die einen liebten, nicht vergessen wird hat man diese nicht gänzlich verlassen. da man in ihren herzen weiterlebt!

so denke und fühle ich zumindest über das thema leben und tot...


melden

Das Leben

01.08.2009 um 08:29
Einfach nur der Überlebensinstinkt des Körpers. Wenn wir darüber nachdenken, das mit dem Leben mal sein zu lassen, sagt unser Gehirn ganz automatisch "Da ist doch was zum dafür leben" und zu sich selber "Nur nicht nachlassen, wenn der mir das nicht abnimmt ist der ganze Organismus hier Geschichte". Um es mal vereinfacht auszudrücken. Ich weiß, ich weiß, ich bin kein gefühlsduseliger Romantiker.


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben

01.08.2009 um 19:46
Ich hatte auch mal eine schlechte Phase und wollte nicht mehr Leben, weil ich in allem kein Sinn mehr sah, wozu noch sagte die Stimme in meinen Kopf, es ist alles doch heutzutage kein Leben mehr, man kann sich nicht wirklich entfalten, man lebt nicht frei.


Ich wollte mein Leben beenden, weil wir Menschen an den Regierungen und an das Geld gebunden sind und unser Leben schon seit der Geburt bevorsteht.
Schule, Lehre,Arbeit, und dann langsam machs gut.

Ist das ein Leben?

Ich habe mir diese Fragen lange gestellt, ich wahr innerlich sehr wütend, doch die Traurigkeit hat alles überwunden, doch dann redete ich mit meiner Familie darüber, mit einen guten Freund, sie waren alle so lieb und nett zu mir, das wieder Licht in meinen Körper brachte und die Dunkelheit so langsam auflösen lies.

Ich wurde glücklicher weil mir bewusst wurde, egal was man im Leben verloren hat, man ist im Grunde nie allein, die Liebe und Freundschaft der anderen gab mir neuen Lebensmut.

Mein Selbstvertrauen überstieg alles, plötzlich dachte ich, ich könnte alles schaffen.


Doch das Leben hat viele Nachteile und Vorteile, doch wenn man über die Nachteile hinweg sieht und neuen Mut schöpft um daraus das Beste zu machen, kann man den Weg weiter ohne Hindernisse gehen, man schlägt sie weg oder geht Ihnen aus den Weg.



Doch häufiger denke ich im tiefsten Innern immer noch, das man nicht frei lebt.
Manchmal bin ich sehr traurig darüber das sich der Mensch selbst zum passiven Sklaven machen lies, abhängig von der Regierung.
Warum können wir nicht ohne Geld leben? Ohne Gesetze?
Weil Gesetze Ordnung schaffen, das glaube ich nicht, sie unterdrücken die Freiheit des Lebens.
Und Geld brauch man nicht, man kann mit mehreren geliebten Menschen im Walde leben, alles was man braucht ist noch da.


Aber egal ich will jetzt nicht so viel dazu schreiben, ich will nur damit sagen, das man immer Enttäuschungen im Leben empfindet, daraus wird man innerlich stärker.
Jeder macht in seinen Leben schlechten Phasen durch.


melden

Das Leben

01.08.2009 um 19:48
Ich lebe, weil ich nunmal da bin und ich das beste draus machen möchte.
Ich gebe meinem Leben selbst einen Sinn


melden

Das Leben

01.08.2009 um 19:53
lebe, weil es spaß macht
wenn es dir keinen spaß macht, liegt das vielleicht daran, dass du nur am pc sitzt und im allmy forum bist.


melden

Das Leben

01.08.2009 um 20:08
@ghostfear1983

Ich weiß gar nicht was ich dir anraten soll. Ich persönlich hatte mit meinem Leben auch schon öfters mal abgeschlossen. Allerdings hätte ich nie den Schritt gewagt.

Hab auch schon viele Bekannte, Freunde und vor allem geliebte Familienmitglieder verloren. Gerade deswegen macht mich der Tod noch trauriger. Ich bin nicht abgehärtert worden, sondern noch verweichlichter.

Übrigens denke ich, dass ich niemals einen cut machen könnte, weil ich gerne wissen würde was sonst mit mir passieren würde. Vielleicht gibt es ja doch was, was sich zu leben lohnt und man weiß es noch nicht. Keiner kann das so genau wissen.
Auch wenn man mal die Liebe verloren hat, es kann ja sein dass sie irgendwann wieder entflammt und somit auch die liebe zum leben.


melden

Das Leben

01.08.2009 um 20:11
@ghostfear1983
wenn du davor bist dich umzubringen, dann denk dir "jetzt ist sowieso alles egal" und geh raus und leb dementsprechend... dann wirst du deinen spaß am leben wiederfinden


melden
Anzeige
ghostfear1983
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben

01.08.2009 um 20:12
@Chiby
Ich glaube mittlerweile, so wirklich was raten kann man mir nicht^^
Es ist ja nicht nur, weil ich keine Freundin habe, es ist auch nicht, weil ich momentan keine Arbeit habe, es ist auch nicht, weil ich schon so viele Menschen verloren habe, es ist auch nicht, weil ich tatsächlich das schwarze Schaf in der Familie bin...
Neee, die Summe aus allem macht es glaub ich aus..

Den finalen Cut hab ich auch nicht gemacht.. Versucht damals ja, aber ging daneben, im wahrsten Sinne des Wortes ^^

Ich bin zwar auch ein neugieriger Mensch... Aber was das Leben noch so für mich bereit hält... Erfahrungsgemäß wohl nix gutes ^^


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden