Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wachstum der Weltbevölkerung

129 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Menschheit, Wachstum, Weltbevölkerung

Wachstum der Weltbevölkerung

20.01.2010 um 23:33
@UffTaTa

ja es gibt tatsächlich noch leute, die meinen, dass genfood die lösung aller probleme sei! sicher haben sie nur die texte auf den homepages von monsanto, syngenta&co gelesen, wo ja diese "geniale" geschäftsidee angepriesen wird...


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 20:38
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Zu einer regelrechten Versklavung der Kleinbauern führt das Patentrecht an den neuen Industriepflanzen.
Das ist doch Quatsch! Das weiß doch selbst der dümmste Bauer vorher.
Wenn ihm die Bedingungen nicht zusagen, dann kauft er konventionelles Saatgut.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 20:42
@Hansi
Hansi schrieb:dann kauft er konventionelles Saatgut.
nur werden die Gen-designer schon längst dafür gesorgt haben, dass es kaum oder am besten gar nicht konkurenzfähig ist, gegenüber dem genmanipulierten Kraut.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 20:43
Wenn ihnen das gelingt, dann hat genmanipuliertes Saatgut seine Daseinsberechtigung bewiesen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 20:49
Konkurenzfähig im Wachstum und Pflege. Über die Geniessbarkeit schweigt man sich da lieber aus. Genauso wie über die ökologische Verträglichkeit.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 20:55
ähm, 2 x r in konkurrenz


melden

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 21:00
@Hansi

was aber wenn tausenden von bauern, wie indien, das blaue vom himmel versprochen wird: "die gen-baumwolle wächst schneller, der ertrag ist höher, und das bei weniger einsatz von pflanzenschutzmittel!"... da müsste jeder bauer bescheuert sein, wenn er da nicht zugreifen würde, und in der tat haben sich tausende von bauern hochverschuldet um später zu bemerken, dass sie schier angelogen wurden. höherer ertrag? pusteblume!! geringer sind die ernten ausgefallen!! schnelleres wachstum? hat auch nicht gestimmt! und natürlich mussten sie mehr pestizide verwenden, weil die schädlinge anfingen resistenzen zu entwickeln... alles lüge und betrug, aber die lizenzgebühren, die wurden trotzdem verlangt! hunderte waren ruiniert und hochverschuldet. schließlich haben viele selbstmord begangen weil sie keinen weg mehr gesehen haben!
das ist tatsache, aber du kannst ja weiter werbung für die umweltterroristen machen!


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 21:06
@Hansi
Industrielle Überproduktion ist die Ursache für den Hunger.

Egal wie!

Die Produktionskosten für Agrarprodukte sind in den armen Ländern höher,
als in den reicheren.
Gen-Patente verschärfen diese Situation noch weiter.

Wir haben sei 20 Jahren erfolgreiche Gentechnik und seither ist der Welthunger und die Armut nicht weniger geworden, sondern drastisch angestiegen.
Das selbe gilt für alle anderen Industriewaren"

Unsere gedankenloser Zufriedenheitsgrößenwahn und die daraus ablgeleitete
Wachstumspflicht hat auch nicht dazu geführt, dass wir heute einen allgemein höheren Lebensstandart aufweisen, sondern nur dazu, dass wir uns immer schwerer tun einen solchen zu erhalten.

Es ist völlig irrsinnig zu glauben, dass wenn 4 Milliarden asiatische Billigstlohnarbeiter
gegen 1 Milliarde Teuerlohnarbeiter den Welt-Wirtschafts-Markt überfluten
dass wir hier weiterhin auf ein allgemeines Wohlstandswachstum hoffen können.

Und den großen Spruch, dass Konkurenz den Wettberb belebt können wir uns auch in den allerwertesten schieben, selbst wenn alle Europäer 18 Stunden am Tag arbeiten.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 21:41
@Naturell
„Wir haben sei 20 Jahren erfolgreiche Gentechnik und seither ist der Welthunger und die Armut nicht weniger geworden,“

Mit dem Spruch sind sie angetreten um die Argumente der Kritiker zu ersticken. "Wir werden den Hunger in der Welt besiegen. "

Aber einmal ehrlich. Wer glaubt den es macht irgendjemand etwas um den anderen zu helfen. Der Mensch ist in diesem System nun einmal Dreck. Leider läuft das System nun einmal nur mit Hilfe von Menschen. Deshalb werfen sie uns ab und zu ein Leckerlie hin, damit es keine Aufstände gibt. Und von diesen wenigen Leckerlies, bestehen 90 % aus Lügen und Täuschungen.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 21:57
@richie1st

Komisch dass immer die indischen Kleinbauern für das Negativimage der Gentechnik herhalten müssen.
Anscheinend hast du deine Infos bei Shiva, Arundhati Roy und Schmeiser geholt.
Shiva erzählt das sattsam bekannte Märchen in Indien würden sich alljährlich 200 000 Bauern umbringen, weil westliche Konzerne ihnen Gen-Baumwolle aufgezwungen haben. Dieses Gerücht wurde zwar längst widerlegt, aber was solls - irgendwas wird schon hängen bleiben.
Vandana Shiva protestierte in Texas gegen die Agrofirma RiceTec Inc..
Vor einem Versuchsfeld erklärte sie der versammelten Presse: „Diese Reispflanzen sehen unglücklich aus. Unsere zuhause sehen sehr glücklich aus.“
„Das liegt daran,“ kommentierte ein Firmensprecher, „dass dies kein Reis ist. Unser Feld wurde vor drei Monaten abgeerntet. Das ist Unkraut.“ :)

Hybridsamen, der auch nicht wieder ausgesät werden kann, verwenden die Bauern schon lange, ohne dass es jemanden interessierte.
Diese Mischung aus Öko-Angst, Null-Risiko-Wunschdenken und Wissenschaftsfeindlichkeit erstaunt mich immer wieder.
Da kritisieren "Umweltschützer", die jedes Versuchsfeld niedertrampeln, die Monopolstellung von Monsanto. Das ist doch schizophren.


melden

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 22:49
@rockandroll
rockandroll schrieb:Konkurenzfähig im Wachstum und Pflege. Über die Geniessbarkeit schweigt man sich da lieber aus. Genauso wie über die ökologische Verträglichkeit.
Nein, ich denke mit schnellerem Wachstum und leichterer Pflege ist es nicht getan, Genmanipulierter Reis muss in allen Bereichen Konkurrenzfähig sein um sich durchsetzen zu können. Bedenkt, dass am Ende noch wir darüber entscheiden ob ein Produkt erfolg hat. Wenn der Kram nicht schmeckt wird ihn auch niemand Kaufen. Und auch bei der Ökologischen Verträglichkeit muss das Produkt unseren Ansprüchen gerecht werden. Und ich denke doch, dass wir uns in Deutschland darüber keine Sorgen machen müssen.


melden

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 22:51
@Hansi

shiva ist mir egal, sie ist nicht die einzige, die die machenschaften von monsanto in der welt anprangert! und wenn sie vor einem feld pflanzen steht und meint reis zu sehen, kann das schon mal vorkommen, aber dir dient es natürlich als argumentation eine umweltaktivistin, die sich für die belange der kleinbauern, für ihre brüder und schwestern einsetzt, zu diskreditieren. und wenn sie sagt, dass jährlich 200.000 bauern selbstmord begehen, mag das sicher provokativ übertrieben sein, aber auch wenn man eine oder zwei nullen streichen würde, wäre das in keinster weise akzeptabel.

tatsache ist, dass die genpflanzen nicht annähernd das gehalten haben, was versprochen wurde, im gegenteil. die ganze geschichte der bt-pflanzen, von der zulassung, über bestechung, bis hin zu klagen vor dem wto-gericht bei protektionismus, stinkt bis zum himmel!

das ist aber hier kein gen-thread, aber es gehört schon mut dazu heute die gentechnologie noch schönzureden...


melden

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 23:10
@richie1st
richie1st schrieb:das ist aber hier kein gen-thread
Richtig also lasst uns mal über was anderes nachdenken.
z.B.: Ich habe grade eben von jemandem die interessante Theorie gehört, dass einzelne Staaten sich der überflüssigen Bevölkerung durch Krieg entledigen würde...

Was denkt ihr darüber?


melden

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 23:23
@Schandtat

krieg dient heutzutage dazu, das schnelle geld zu machen und ressourcen für die zukunft zu sichern... was aber überflüssige bevölkerung sein soll weiß ich jetzt nicht!


melden

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 23:40
@richie1st
Die Theorie war, das als reaktion auf die schnell wachsende Bevölkerung Kriege geführt werden um mit Zivilen Opfern das Wachstum einzuschränken-indem man halt die Sterberate erhöht.

by the way- ich halte das für Schwachsinn, aber ich dachte das vielleicht doch jemand vernünftige Argumente dafür findet


melden

Wachstum der Weltbevölkerung

21.01.2010 um 23:56
ich habe aber einen weg gefunden von genfood die kurve wieder zum topic zu kriegen: schweine, die über längere zeit genmais als futter bekamen, wiesen ab einem gewissen zeitpunkt unfruchtbarkeit auf... anscheinend haben die gen-futtermittel die eigenschaft spermien abtötend zu wirken... möglicherweise ist dieser ganze gen-wahn nur der gescheiterte versuch geburtenkontrolle durchzuziehen! das riecht nach verschwörung!!! aargghh


melden
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wachstum der Weltbevölkerung

22.01.2010 um 00:00
geburtenraten gehen zurück!

http://www.youtube.com/watch?v=IG2IZEzUmA0

Youtube: Demographic Bomb Trailer

hier teil 1 der doku:

http://en.sevenload.com/videos/RWEi14C-demographic-winter


melden

Wachstum der Weltbevölkerung

22.01.2010 um 09:44
greykilla schrieb:geburtenraten gehen zurück!
Ja, das wissen wir mitlerweile. Und die Weltbevölkerung steigt weiterhin, das wissen wir auch. Und die 10Mrd wird sie gewiss überschreiten, soviel wissen wir auch.


melden

Wachstum der Weltbevölkerung

22.01.2010 um 09:46
@Schandtat
Schandtat schrieb:dass einzelne Staaten sich der überflüssigen Bevölkerung durch Krieg entledigen würde...
Kriege beeinflussen die Bevölkerungsentwicklung nur marginal und sind kein effektives Mittel der Bevölkerungsreduktion. Damit ist das Thema abgehakt.


melden
Anzeige

Wachstum der Weltbevölkerung

22.01.2010 um 09:57
Es ist erst mal egal, ob die Geburtenrate sinkt, wenn die durchschnittliche Lebenserwartung steigt. Erst wenn die Sterberate größer ist als die Geburtenrate, wächst die Weltbevölkerung nicht mehr.


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Freier Wille?133 Beiträge