Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindsmord wegen Scheidung

96 Beiträge, Schlüsselwörter: Scheidung, Kindermord, Lünen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:01
@Waldfreund
Ja, aber wie gesagt es wird zu wenig dagegen getan.

Das man hier auf kurz oder lang einen Klatsch wegbekommt ist für mich sher gut nachvollziehbar.


melden
Anzeige
acidburn1003
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:02
gestern war in glücksburg ein ähnlicher fall.

ein vater ist mit seinem vier jahre alten sohn mit dem pkw frontal in einem linienbus gerast.
wahrscheinlich auch weil er von seiner frau verlassen wurde.

das kind hat zum glück diesem horrorunfall überlebt. es soll mittlerweile ausser lebensgefahr sein.
blöd nur das der vater auch überlebt hat.
wenn ich das richtig mitbekommen habe, so ist aber wohl leider einer der insassen im bus verstorben.

warum immer unschuldige?
hört das denn nie auf?


melden

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:06
@acidburn1003
acidburn1003 schrieb:blöd nur das der vater auch überlebt hat.
ISt das dein Ernst?


melden
acidburn1003
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:09
@pescado
natürlich ist das mein ernst.

wenn sich einer das leben nehmen will, dann soll er tun was er für richtig hält, aber soll unschuldige besonders kinder daraus lassen.

meine meinung ist, wer gehen will, soll gehen....ganz nach dem motto "reisende soll man nicht aufhalten".

klingt vielleicht sehr hart, aber das ist meine ansicht


melden

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:14
Das einzig blöde ist wohl, dass dieser Mann nun mit dem Gewissen Leben muss, einem Menschen das Leben genommen zu haben.

Wenn Eltern ihre Kinder mit in den Suizid nehmen, ist das furchtbar. Nur weil Vater oder Mutter mit dem Leben in dieser Welt nicht klar kommen, heißt es nicht, dass nicht das Kind eine bessere Möglichkeit findet. Man nimmt den Kindern schlichtweg die Chance.

Meiner Meinung nach, möchte man die Kinder nicht allein lassen. Diese dann aber mitzunehmen ist nicht der optimale Weg. Die Verzwiflung eines Elternteils muss riesig sein, wenn man für sich und seine Kinder keine andere Möglichkeit sieht.

Diese Menschen sind krank. Mir ist bewusst wie furchtbar sich das für "normal" denkende anhören muss, aber diese Elternteile handeln aus tiefster Liebe.


melden

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:20
@acidburn1003
Also ich finde deine Aussagen eigentlich mehr als unpassend. So fördert man ja dass er erneut versucht sich umzubringen.. Kann man nur hoffen, dass sein Umfeld nun wach geworden ist und ihm hilft..


melden
acidburn1003
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:22
@myself
meinst du, das sie aus tiefster liebe handeln? kann es vielleicht auch sein, das sie nicht möchten/wollen das ihr ex-partner ein schönes neues leben mit dem kind anfangen können?

wobei dann der gehörnte ehepartner sagt, mein kind bekommt niemand. "du hast mich verlassen, also wird dein/unser kind dich nun auch verlassen".

bin kein psychologe, aber ich denke das hat mit liebe zu den kindern nix zu tun.
ich habe auch eine tochter, sie ist zwölf und weil ich sie liebe, tu ich alles dafür das sie eine schöne kindheit und eine hoffentlich tolle zukunft vor sich hat.

aus leibe bringe ich keine menschen/kinder um.

SORRY


melden
acidburn1003
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:26
@pescado
also ich will bestimmt nicht fördern, das der vater versuchen soll sich nochmal umzubringen.
ich habe lediglich nur meine meinung dazu geäussert.
ich würde es auch selbstverständlich begrüssen, wenn er demnächst professionelle hilfe bekommt.
aber da er wohl mittlerweile weiss, das eine andere unschuldige person bei seinem suizid versuch ums leben kam, kann man es ihm wohl nicht verübeln, wenn er irgendwann erneut versucht sich das leben zu nehmen.

ich betone noch einmal, das ich so etwas ganz bestimmt nicht fördern möchte und auch nicht will.
habe nur die dinge aus meiner sicht erklärt!!!


melden

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:28
@acidburn1003

Die Liebe die mn für sein eigenes Kind empfindet, kann man mit nichts auf der Welt vergleichen oder beschreiben. Es ist ein tiefes Band... Für das es - für mich - keine richtige Umschreibung gibt.

Es gibt verschiedene Menschen mit verschiedenen Ansichten und Charakteren, aber ich denke nicht, dass man sein eigenes Kind aus Rachegedanken umbringt.

Wenn man mit dieser Welt nicht klar kommt... Sich nicht einbringen kann und so viel Verzweiflung spürt, dass man selbst nicht mehr leben möchte, ist es eigentlich naheliegend, dass man seinem Kind diese schreckliche Welt ersparen möchte.

Es ist Liebe... Wie gesagt, für einen "normal" denkenden, ist dieses Verhalten krank und falsch. Aber diese Taten werden meist aus Liebe begangen. Ich hab da vor kurzem einen interessanten Artikel gelesen. Ich schau mal ob ich ihn finde :)


melden
acidburn1003
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:29
@myself
die mutter meiner tochter und ich leben auch schon seit 7 jahren getrennt. habe auch nicht ansatzweise daran gedacht ihr das kind weg zu nehmen


melden

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:31
@acidburn1003

Es geht da nicht darum, dem Ex Partner das Kind wegzunehmen. Viel mehr spielt der Gedanke "Diese Welt will ich meinem Kind nicht zumuten" eine Rolle.

Du musst eins beachten. Diese Menschen sind höchst depressiv und haben ganz andere "Gedankenmuster" als der Otto Normalverbraucher.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:32
@sarevok
„verzeiht mir aber wenn menschen kindern gewalt antun hört bei mir das verständniss auf“

Das ist ganz normal, wenn man so etwas hört, und wenn man Kinder liebt. Ich bin gerade stolzer Großonkel, und wenn ich die Kleine so sehe ( habe schon viele Filme gedreht ), dann ist so etwas für mich unvorstellbar.

Und wichtiger als die Täter zu strafen, ist es dafür zu sorgen, das so etwas nie wieder passiert. Darum ist es gut die Ursachen zu kennen, und dann versuchen etwas dagegen zu tun.

Ein Vorschlag wäre durch Schulunterricht für die Kinder, oder VHS für die Erwachsenen psychologische Grundkenntnisse zu vermitteln, damit man die psychologischen Belastungsgrenzen besser frühzeitig erkennen kann. Wenn wir ehrlich sind, waren wir doch alle schon einmal auf 180. Die sind eben bei 270, und dann geht nichts mehr. Also vorher bremsen.

Aber auch der Druck in der Gesellschaft sollte herausgenommen werden. Wir versuchen immer alles mit Gewalt und Druck zu lösen. Es wird versucht zu spalten anstatt zu verbinden.


melden

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:38
@acidburn1003
Naja, wie gesagt jeder Täter ist auch Opfer und ich würd mal sagen hier weiß man ja nichtmal, ob es ein suizidversuch war.

außerdem..gegen einen Bus zu fahren ist ohnehin blöd genug.. Dann würd ich mein Auto gegen eine Wand setzen, dass wäre allemale sicherer..

Es ist oftmals so, dass der liebe Gott einen nicht gehen lässt, deswegen starb halt dieser andere Mann und der Vater bekommt seine zweite Chance.


melden

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:39
@Waldfreund

Das ist ganz normal, wenn man so etwas hört, und wenn man Kinder liebt. Ich bin gerade stolzer Großonkel

na da muss ich doch gratulieren !!! :)

Aber auch der Druck in der Gesellschaft sollte herausgenommen werden. Wir versuchen immer alles mit Gewalt und Druck zu lösen. Es wird versucht zu spalten anstatt zu verbinden.

meine meinung dazu : gewalt löst keine probleme gewalt erzeugt probleme

Zitat Konfuzius Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest.

Zitat Konfuzius Der sittliche Mensch liebt seine Seele, der gewöhnliche sein Eigentum.

~Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen~

(isaac asimov)


melden
acidburn1003
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:39
@myself
ja da hast du wohl recht.
klingt sehr plausibel


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:41
@pescado
„Das man hier auf kurz oder lang einen Klatsch wegbekommt ist für mich sher gut nachvollziehbar.“

Hin und wieder komme ich auch in nähe einer Situation, wo ich schon einmal anders reagiere als normal. Ich mache Sport und Entspannungsübungen, und die Natur gibt mir viel Kraft und Ruhe. Ab und zu esse ich auch einmal eine kleine Frusttorte. Es ist gut, wenn man ein paar Tricks kennt. Und dann gibt es Situationen wo ich besonders vorsichtig bin, weil ich mich kenne. Dennoch kann ich es nachvollziehen, wenn Menschen in bestimmten Situationen ausrasten.

Das ist wohl auch natürlich. Dann wenn der Mensch keinen Ausweg mehr sieht. Alle anderen Lebewesen reagieren genauso. Wenn Du eine Hauskatze in die Ecke drängst, wo sie nicht mehr fliehen kann, und Du gehst mit böser Absicht auf sie zu, dann wirst Du erleben zu was so ein kleines Wesen schon in der Lage ist.


melden

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:43
@Waldfreund
Ja, aber diese Übungen helfen nicht immer und nicht jeder ist in der Lage dazu was konkret dagegen zutun.

Oder man kennt seine Möglichkeiten einfach nicht.


melden

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:46
@acidburn1003

Wenn man in so einer Situation ist, hat man zwei Möglichkeiten, wobei man siich bei beiden Möglichkeiten über die Verantwortung, gegenüber dem Kind, bewusst ist:

1. Man hält durch, bis das Kind auf eigenen Beinen stehen kann. Dafür braucht man aber "Knöpfe", um manche Gedanken und Gefühle ausblenden zu können. Und es gehört eine riesige Menge Disziplin dazu.

2. Man nimmt das Kind mit, weil man z.B. denkt, dass das Kind in dieser Welt ebenfalls nicht klar kommt. Man möchte dem Kind diese Welt "ersparen". Und wohl mit der Hauptgedanke: Man möchte das Kind nicht alleine hier lassen und hat u.U. nicht die Kraft weiter zu machen.

Es gibt noch eine dritte Möglichkeit. Diese wird den Selbstmörder aber wohl nochmals quälen: Man lässt das Kind "hier"... Ich kann mir vorstellen, dass man dann, kurz vor dem Suizid(versuch), sich nochmal richtig als Versager fühlt. Denn man ist sich schon bewusst, dass man das Kind allein lässt und evtl ist einem dann auch noch halbwegs bewusst, was man bei dem Kind, mit dieser Tat, anrichtet.


melden
acidburn1003
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:46
@pescado
na ja, das mit dem "lieben gott" ist ansichtssache.
aus meiner sicht hat der nichts mit dem leben und dem tod zu tun.
das sag ich aus diesem grunde, weil ich nicht gläubig bin und an gott nicht glaube.
das ist aber ein anderes thema.

@Waldfreund
@sarevok
"druck aus der gesellschaft nehmen", "dafür sorgen, das so etwas nie wieder passiert".
den menschen helfen die depressionen haben.
hört sich alles sehr logisch an.
aber der wohl bekannteste fall hier in deutschland, ist der suizid des torhüters robert enke gewesen.
im engsten kreise wusste man von seinen depressionen, er war auch in behandlung. aber wie ihr ja wisst, hat dies alles am ende nichts genützt.


melden
Anzeige

Kindsmord wegen Scheidung

28.03.2010 um 13:50
@acidburn1003
Ja ich weiß. Es fällt schwer das zu differenzieren.

Nun ja..ich hoffe er bekommt dann Hilfe und manche Leute sollten ihre Einstellung einfach gegenüber Suizidgefährdeten ändern..dass kann schließlich ausschlaggebend sein.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rauchen269 Beiträge