weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

999 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschenrechte, Todesstrafe, Kindermord, Verurteilung
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 00:40
Einfach mal eine Umfrage um festzustellen wie die Meinungslage wirklich ist.

Sollte für manche Verbrechen der EXTREMEN Art (Kindesmissbrauch/-mord, Völkermord etc.) also wirklich nur die "spitzen" Verbrechen, eine Aberkennung der Menschenrechte erfolgen oder nicht?


melden
Anzeige
Ja
168 Stimmen (38%)
Nein
272 Stimmen (62%)

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 00:55
Menschenrechte folgen der allgemeinmenschlichen Vorstellung von Moral und Ethik, die quasi eine gemeinschaftliche Basis der Menschen darstellt. Kein Mensch wird ernsthaft vernünftig dagegen argumentieren können.

Sie beruhen auf der Grunderkenntnis, dass jeder Mensch Würde und gewisse unveräusserliche Rechte hat. Sie können die Basis für eine Rechtssprechung bilden und sind eine wichtige Errungenschaft der heutigen Zivilisation, die nicht leichtfertig vergeben werden darf.

Sie gewissen Leuten abzuerkennen, klingt zwar verlockend, wenn emotional argumentiert wird. Es klingt einleuchtend - der Kerl hat sich so schlecht und wortwörtlich böse benommen, dass man ihm den Status 'Mensch' nicht mehr zugestehen kann, und damit sind seine Menschenrechte verwirkt.

ABER - ab welchem Grad an 'Schlechtheit' wäre das gerechtfertigt? Wie jung muss das Kind sein, damit man das tun würde? Wie seelisch gesund muss er dazu sein?

Es stellt sich auch die Frage - hat er damit alle Menschenrechte verloren? Darf man ihn nun auch foltern?

Ebenfalls würde eine solche Regelung dem Missbrauch Tür und Tor öffnen. Böswillige Staaten, die zwar die Menschenrechte akzeptiert haben und somit eigentlich 'zu den guten' zählen, könnten dann z.B. missliebige Menschen nach eigenem Gutdünken be- und misshandeln. Z.B. nach dem Prinzip: "Dieser Mensch hat in einer kritischen Situation die Autorität des Staates hinterfragt und somit die Stabilität der ganzen Nation in Gefahr gebracht. Er hat grosse Proteste hervorgerufen, bei denen x Unschuldige umgekommen sind. Er hat somit seine Menschenrechte verwirkt". Ich bin mir sicher, man könnte das auch noch geschickter formulieren.

Wie genau sollte man gegen solche Falsch-Interpretationen der 'Regel' vorgehen? Wenn die Universalität und ewige Gültigkeit der Menschenrechte einmal gebrochen ist, ist jegliche weitergehende Regelung nur subjektiv und unterliegt, so könnte dann argumentiert werden, der Interpretation gemäss Kultur, Tradition und Gesetzgebung jeder Nation.

Aus diesem Grund bin ich gegen eine Aberkennung der Menschenrechte, egal unter welchen Umständen. Man kann Täter auch bestrafen, ohne dabei gegen die Menschenrechte zu verstossen. Somit ist es klar, dass es hier auch NICHT darum geht, Täter straflos ausgehen zu lassen.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 00:57
Falls sich jemand wundert, warum ich diesen langen Text hier poste - die Umfrage entstammt einer Diskussion zwischen @Agent_Elrond und mir. Er (Sie?) darf gerne eine Gegendarstellung posten, ich hoffe jedoch dass sie sachlich ausfällt und auf meine Argumente konkret eingeht.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 01:05
Gerne, jedoch bleibt eine gewisse Ironie, da bspw. eine lebenslange Freiheitsstrafe in gewissem Maße bereits gg die MR verstößt, mit einem meist bitteren Beigeschmack für die Hinterbliebenen oder Opfer...


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 01:11
Also wenn man massiv gegen die Menschenrechte verstößt dann können sie einem meiner Meinung nach schon aberkannt werden.Schließlich sind die Menschenrechte ja nicht etwas naturgegebenes sondern eine Art Status den man sich dadurch verdient,dass man auch die Rechte der anderen berücksichtigt und der kann geändert werden.Zumindest sehe ich das so.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 02:20
Es gibt Menschen, die die Menschenrechte missachten. Grausame Verbrecher an Leib und Leben, Zerstörer der Psyche und dem Hab und Gut ganzer Volkswirtschaften. Warum sollten die noch wie Menschen behandelt werden? Sie haben die Grenze bewusst überschritten, warum sollten sie die Konsequenzen nicht tragen? Wer konstatiert, was mit dem Menschenreht vereinbar ist und was nicht, mit welchen Argumenten und mit welchem Recht?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 02:24
@SirMaunz-A-Lot

Eben! Genau das ist das Problem. Es mag ja im ersten Moment logisch klingen, aber dann stellt sich sofort die Frage nach der praktischen Umsetzung... wer verletzt nun Menschenrechte, wer nicht, und wer hat das festzulegen. Daraus ergibt sich nur eine mögliche Schlussfolgerung: man kann nicht so vorgehen. Menschenrechte gelten ganz oder gar nicht.


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 02:31
Wenn Verbrecher auf extreme Art die Menschenrechte ignorieren und anderen Menschen leiden zufügen, haben sie es meiner Meinung nach nicht verdient in dieser Welt zu sein, man sollte ein kurzen Prozess mit einen kranken Kinderschänder oder Mörder machen.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 02:33
@Braveheart17

Und was sagst du zu meinen Argumenten im 1. Post?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 02:43
Wenn Deine Freundin/Freund oder ein Kind von Dir vergewaltigt/getötet/gefoltert wird, hat dann der oder die Verbrecher noch Anspruch auf sowas wie ein Menschenrecht?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 02:44
@SirMaunz-A-Lot

Ja. Aus den Gründen, die ich im 1. Post aufgeführt hab. Was sagst du zu diesen Argumenten?


melden
Floris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 02:54
Menschenrechte können nicht aberkannt werden, weil sie, dem Naturrechtsgedanken folgend, unveräusserliche Rechte sind, das bedeutet, dass jeder Mensch Inhaber dieser Rechte ist und zwar allein durch die Tatsache, das er ein Mensch ist. Er wird mit diesen Rechten geboren und stirbt auch mit ihnen. Das Einzige was man tun kann ist, diese Rechte für einen bestimmten Zeitraum ausser Kraft zu setzen - das geschieht zum Beispiel mit dem Recht auf Freiheit wenn jemand ins Gefängnis kommt.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 02:58
Jeder Mensch hat Rechte auch Verbrecher. Vergewaltiger,Mörder und Kinderschänder sollten nie wieder auf freien Fuß gelassen werden. Keine Therapie sondern für immer im Knast sitzen lassen.Entweder bringen die sich selber um oder werden damit hart bestraft.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 02:59
Rechte schließen Pflichten mit ein, wenn das eine nicht erfüllt wird erlischt das andere.....


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 03:00
Thawra schrieb:Ja. Aus den Gründen, die ich im 1. Post aufgeführt hab. Was sagst du zu diesen Argumenten?
Dass in diesem Falle die Logik ausser Kraft tritt und die Argumente bloss hohle Phrasen bleiben. Zumindest für Dich persönlich, nicht für den Rechtsstaat.

Ich verstehe Dich sehr gut, aber nimm den Extremfall und alles könnte ganz anders aussehen. Der Mensch gehorcht Ratio und Emotion, beides hat meines Erachtens einen gleich hohen Stellenwert.


melden
Floris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 03:03
Unter rechtlichen Gesichtspunkten kann, was eigentlich logisch ist, ein Staat nur nehmen was er auch gegeben hat und wieder geben kann. In diesem Rahmen bewegt sich das Recht des Staates. Zum Beispiel kann der Staat niemandem das Leben geben, deshalb darf er es auch nicht nehmen. Aber zum Beispiel gewährt der Staat das Wahlrecht, oder das Recht auf Eigentum usw. diese Rechte kann er geben und nehmen.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 03:09
aber ein Mensch kann sich selbst diese Rechte nehmen.....


melden
Floris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 03:10
@Agent_Elrond
wenn er Selbstmord begeht, dann ist er sie los


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 03:10
siehe auch: Umfrage: Verbrechern Menschenrechte entziehen?


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

29.06.2011 um 03:40
jeder mensch hat ein recht auf diese..egal was er getan hat..


meine meinung


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden