Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

135 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Ätzend ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

25.06.2010 um 00:39
Ja @zukunftsdenker
Du hast völlig recht!
Aber das ist nunmal die Konsumgesellschaft.Niemand ist je zufrieden, solange es irgendwem etwas besser geht. Oder wer glaubt , daß es jemandem besser geht, muß ja nicht stimmen. Alles Ansichtssache...


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

25.06.2010 um 10:21
@zukunftsdenker


Genau! Hartz-IV-Empfänger - seit gefälligst dankbar, dass das Wasser aus der Leitung noch suaber ist und keiner auf Euch schiesst. (Noch nicht!)

@zifnap

Ja, pfui, böse Konsumgesellschaft. Die Gesellschaft ist an allem schuld. Die ist so schön anonym und diffus. Und eigentlich sind es ja auch immer die Anderen.


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

25.06.2010 um 12:06
Man findet immer etwas ätzendes im Leben, wenn man nur lang darüber nachdenkt. Und gerade in der heutigen Zeit wundert mich die Grunddepression kein bisschen.

Ich bin eigentlich ein recht positiver Mensch, nur manchmal holt mich die Realität auch ein. Dann, wenn an einem ganz stinknormalen Tag einfach ALLES schief läuft. Stress mit Familie, Stress mit Freunden, Probleme mit der Uni / mit dem studieren, Gesundheitlich down .. also dass jemand das freut, würd mich wundern.


1x zitiertmelden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

25.06.2010 um 13:07
@Chiby


Meinst Du, zu irgendwelchen anderen Kriegs- und Krisenzeiten hätten die Menschen weniger Grud für eine "Grunddepression" gehabt als heute?


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

25.06.2010 um 23:18
@zifnap
„Aber das ist nunmal die Konsumgesellschaft.Niemand ist je zufrieden, solange es irgendwem etwas besser geht.“

Wieder einmal jemand der für alle spricht. Wenn es mir gut geht, ist es mir vollkommen egal, ob mein Nachbar 10 Jaguars in der Garage hat. Ich habe gewisse Bedürfnisse, und wenn die erfüllt sind, starre ich nicht neidisch auf andere.


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 00:27
Das Leben ist immer dann für einen ätzend, wenn es einem scheiße geht, um es jetzt mal krass auszudrücken.

Wenn man nich happy is, is alles fürn Arsch iwie...


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 00:29
Ich denke auch, die Angst ist ein großes Problem. Angst zerstört alles, Angst hindert uns daran, glücklich zu sein.

Aber Angst ist nicht falsch oder so, Angst gehört zum Leben, wie alles.

Wenn es nur noch glückliche Emotionnen, nur noch friede freude eierkuchen gäbe, wäre das leben ziemlich trist, muss ich sagen.

Die schönheit sind ja gerade die vielfalt an emotionne, die ein mensch hat.


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 00:30
Aber im Hinterkopf sollte man immer behalten, dass das hier alles nur ein Spiel ist, mehr oder weniger.

Wir sind hier, um Erfahrungen zu machen.


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 00:33
Warum finden manche Menschen das Leben NICHT ätzend?
Zweckoptimismus?Realitätsfern?abgestumpft?


melden
Ilvi ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 00:46
Weil sie böse Gesinnung haben und diese aber nicht bei sich sondern bei anderen zu sehen bekommen. Somit erkennen sie nicht die positive Seite der Medaille sondern eben die negative.


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 01:15
@Dorf
Zitat von DorfDorf schrieb am 22.06.2010:am meisten stört mich das man heutzutage kein mensch mehr sein darf. man muss funktionieren wie eine maschine sonst wird man nur runtergezogen von der gesellschaft. man kann sich nicht frei bewegen ohne auf irgendwelche sittenwächter zu treffen.
Das ist der Preis des Fortschritt ,vor allem den "materiellen" Fortschritt ,und Innerlich ...... ??? fast stehen geblieben . ;)


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 01:24
immer weiter...immer schneller...immer besser???
Das menschliche bleibt auf der Strecke...
wohl dem,der gute Beziehungen hat und bei der Arbeit mal ordentlich "einen fahren" lassen kann,ohne eine Abmahnung zu kriegen...


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 01:30
weil bei solchen menschen alles schief läuft..ich hatte auch mal so ne phase...


1x zitiertmelden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 01:47
@rutz
Zitat von rutzrutz schrieb:weil bei solchen menschen alles schief läuft..ich hatte auch mal so ne phase...
Ja, ist ganz normal, wer hatte diese Phasen nicht?

Es ist nicht das Leben ansich, das Leute zum Kotzen finden, sondern es sind gewisse Erfahrungen, die wir machen, die uns ankotzen können.

Und so wie wir uns fühlen, sehen wir dann die ganze Welt, weil wir selbst die Welt sind.


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 01:48
@Chiby
Zitat von ChibyChiby schrieb:Ich bin eigentlich ein recht positiver Mensch, nur manchmal holt mich die Realität auch ein. Dann, wenn an einem ganz stinknormalen Tag einfach ALLES schief läuft. Stress mit Familie, Stress mit Freunden, Probleme mit der Uni / mit dem studieren, Gesundheitlich down .. also dass jemand das freut, würd mich wundern.
Ja, geht mir auch so. Diese Ups und Downs gehören zum Leben... was wäre das leben wenn es diese ganzen emotionen nich gäbe.

gerade das macht das leben zum leben..


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 08:43
stanman schrieb:
immer weiter...immer schneller...immer besser???
Das menschliche bleibt auf der Strecke...
wohl dem,der gute Beziehungen hat und bei der Arbeit mal ordentlich "einen fahren" lassen kann,ohne eine Abmahnung zu kriegen...
WIe wahr . . .
Dazu kommt die Tatsache, dass heut alles bürokratisiert werden muss ... aufgenommen werden muss ... überwacht werden muss ... geregelt werden muss ... kontrolliert werden muss...
Wir lassen uns (nicht zuletzt durch den Staat selbst) in eine paranoia treiben, werden schlecht beraten, von Menschen, die selbst nur schlecht ausgebildet wurden, oder ihre speziellen Vorschrifte haben... Dazu kommt dieses ständige rückversichern (mach ich auch ja nichts falsch ?!? - bsp. man wird operiert ... bitte unterschreiben sie folgende Verzichtserklärungen!!!)...
Und was mich immer wieder aufregt, dass manche Sachen (vor gericht/etc.) lang und breit debattiert werden müssen, die man eigentlich mit einem kleinen bisschen Menschverstand (der heutzutage nur ungern eingesetzt wird - hab ich vermute ich) aus der Welt schaffen könnte...
Habe ich schon von unsinnigen Vorschriften gesprochen, die einem zum beispiel vorgeben Wann, Wie, Wo, mit welchen Mitteln, unter welchen Vorraussetzungen man auf einem eigenen Grundstück ein haus zu bauen hat ?
(komisch ... gab's früher alles nicht und ich kann mich auch nict daran erinnern, wöchentlich davon gehört zu haben, dass mal wieder ein armer Mensch in seinem selbstgebauten Haus ums leben kam...)
Wir werden (ungefragt) mit allen Mitteln vor uns selbst geschütz ... ob wir wollen oder nicht!

Dass sind so die (einige wenige) Dinge die ich ätzend finde ... das Leben selbst ist ganz OK.

Und aus diesem schneller, besser, weiter - Drama nehm ich nicht mehr Teiil ...
denn ... who care's :D


1x zitiertmelden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 12:15
@azrael
Zitat von azraelazrael schrieb:WIe wahr . . .
Dazu kommt die Tatsache, dass heut alles bürokratisiert werden muss ... aufgenommen werden muss ... überwacht werden muss ... geregelt werden muss ... kontrolliert werden muss...
Wir lassen uns (nicht zuletzt durch den Staat selbst) in eine paranoia treiben, werden schlecht beraten, von Menschen, die selbst nur schlecht ausgebildet wurden, oder ihre speziellen Vorschrifte haben... Dazu kommt dieses ständige rückversichern (mach ich auch ja nichts falsch ?!? - bsp. man wird operiert ... bitte unterschreiben sie folgende Verzichtserklärungen!!!)...
Und was mich immer wieder aufregt, dass manche Sachen (vor gericht/etc.) lang und breit debattiert werden müssen, die man eigentlich mit einem kleinen bisschen Menschverstand (der heutzutage nur ungern eingesetzt wird - hab ich vermute ich) aus der Welt schaffen könnte...
Habe ich schon von unsinnigen Vorschriften gesprochen, die einem zum beispiel vorgeben Wann, Wie, Wo, mit welchen Mitteln, unter welchen Vorraussetzungen man auf einem eigenen Grundstück ein haus zu bauen hat ?
(komisch ... gab's früher alles nicht und ich kann mich auch nict daran erinnern, wöchentlich davon gehört zu haben, dass mal wieder ein armer Mensch in seinem selbstgebauten Haus ums leben kam...)
Wir werden (ungefragt) mit allen Mitteln vor uns selbst geschütz ... ob wir wollen oder nicht!

Dass sind so die (einige wenige) Dinge die ich ätzend finde ... das Leben selbst ist ganz OK.

Und aus diesem schneller, besser, weiter - Drama nehm ich nicht mehr Teiil ...
denn ... who care's
Sehe ich alles ganz genauso... deswegen sollte man alles tun, dieses System, dieses Monstern bloß nicht noch weiterzu füttern, damit es nicht noch mächtiger wird.

Immer mehr Menschen werden Ärzte, Psychiater, Phramazeuten, sonstwas... alles nur Futter für diesese System aka monster


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 12:16
@azrael

Wobei ich noch erwähnen muss, dass nichts falsch ist irgendwie... alles passiert aus einem Grund, und alles ist im ewigem Wandel.


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 12:23
@Chiby:

Ich bin eigentlich ein recht positiver Mensch, nur manchmal holt mich die Realität auch ein.

Heißt das jetzt, dass du deshalb positiv bist, weil du stets realitätsfern lebst? :D


melden

Warum finden manche Menschen das Leben ätzend?

26.06.2010 um 12:40
Ich kenne auch so jemanden der immer alles sich schlimmer macht.
Sie hat eigentlich keine Probleme, also macht sie sich welche. Und wenn es die der anderen sind. Sie fühlt sich dann verantwortlich wenn andere was haben, und tut als sei sie Jesus die alles ja richten muß, jammert zeitgleich aber darüber und sagt es gehe ihr so schlecht.
Ich sage ihr sie soll sich nicht ständig in anderen Problemen reinsteigern.
Macht zb. ne freundin von ihr nen fehler, wühlt sie sich da rein und überlegt tag und nacht wie sie ihr nun helfen kann...rät ihr etwas, die freundin macht das gegenteil,und sie tut als ob die last der welt auf ihren schultern laste.
das NERVT. und dann denk ich auch oft, mensch mädchen sei einfach froh wie alles ist,daß du gesund bist, keine probleme hast.
aber man meint es wäre ihr langweilig wenn sie dann nicht was anderes hätte worüber sie sich aufregen kann


melden