Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Mobbing, Schmerzen, Opfer, Außenseiter
XPete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

12.08.2010 um 23:48
@Chapa
ja es gab auch schon Fälle im Krankenhäusern wo vermeintliche Krankenpfleger/innen Fotos von Komapatienten in makaberen Posen gemacht haben und die ins internet gestellt haben.

Oder Altenpfleger die Demenzpatienten ver*****t haben, naja das macht mich alles ziemlich wütend.


melden
Anzeige

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

12.08.2010 um 23:57
Da könnt ich mir die Haare raufen, die haben ja gar kein Respekt mehr. Das ist ja schon mehr wie mobbing, dass ist ja ... n Fall ... da fehlen mir die Worte.


melden
XPete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 00:02
Genauso ergeht es mir auch, da fehlen einem wirklich die Worte, es macht mich einfach nur verdammt wütend.

Ob die wohl bereuen frag ich mich da nur?!?

Oder ob die noch Stolz drauf sind so "lustig, kreativ" zu sein?!?


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 00:10
Bereuen nee, hab mir ebend noch den Kopf darüber zerbrochen. Die wollen sich garantiert einen Jux daraus machen, ohne Rücksicht auf irgendwen und Gefühle. Aber schlimm ist ja noch, dass sich die Leute sowas anschauen.


melden
XPete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 00:16
ja, ich behaupte jetzt auch einfach mal das die Protagonisten nicht nur die Hauptschuld tragen sondern Mitschuld ist das Publikum, man begeht solche Taten nicht ohne Publikum!

wenn ich jetzt mal einen Schritt weitergehe, bin ich bei Snuff-Filmen, ohne Publikum würde es das in dieser Art nicht geben.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 00:20
Mh, du hast Recht, ohne Publikum gäbe es sowas nicht. Ist immer eine Frage von Angebot und Nachfrage. Schlimm.
Die Filme, die du erwähnt hast, da hört sich aber wirklich alles auf. Da ist sogar mein Verständnis im Keller. Ich glaube, darüber gabs hier schon einen Thread.

p.s. ich geh in die falle, gute nacht


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 00:20
Ich wurde früher auch oft genug gemoppt. Auf die psychische Art.


melden
XPete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 00:22
Dir auch ne gute Nacht^^

ja die filme, kamen zum ersten mal bei CSI: Den Tätern auf der Spur, in mein bewusstsein ich war einfach nur geschockt und fassungslos darüber.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 00:52
Ich machte früher in der Schule Erfahrungen mit Mobbing.. Mein Problem war vor allem dass ich damals sehr zurückhaltend war und mich nicht durchsetzen konnte.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 00:53
@Türkis

Jop, bei mi genauso...

Wenn die mich jetzt sehen, gehen sie mir jedoch aus dem Weg, weil sie Angst haben, ich könnte ihnen die Fresse einschlagen...


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 01:01
@Mindslaver Ähm du tust das aber hoffentlich nicht oder? Also Ihnen die ,,Fresse einschlagen." ;)


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 01:05
@Türkis

Solange sie mir nicht auf den Kecks gehen... Aber meistens gehen sie mir direkt aus den Weg, weil sie Angst vor mir haben...


melden
krang2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 01:36
Ich wurde in der Schule ausgegrenzt und gemobbt, weil ich eine Klasse übersprungen hatte, mich nicht anpaßte und emotional zurück war (durchschnittlich 2 Jahre jünger als die anderen!). Glücklicherweise war ich im Wachstum voraus und sportlich/stark und daher blieb es "nur" bei Psychoterror. Im Nachhinein muß ich sagen, daß mich das stark gemacht hat, auch wenn ich die Erfahrungen keinem wünsche. Ich verachte die meisten, weil sie feige, dumme Mitläufer sind. Außerdem sehe ich das auch als Erwachsene, vor allem auch Neid und Mißgunst der anderen, die selbst nicht denken können. Zum Glück muß man sich nur oberflächlich an diese Gesellschaft anpassen, und spätestens mit Schulaustritt ist jeder soziale Kontakt freiwillig.
Auf meine Kinder werde ich aber besser achten und sie schützen und im Zweifelsfall aus der Schule nehmen.


melden
Fritzel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 06:19
Mitlaeufer sind erbaermliche, peinliche und nutzlose Versagermenschen. Mitlaeufer habe ich schon immer gehasst. Sicherlich gab es Situation, wo ich auch Mitlaeufer war, aber innerlich habe ich in diesen Situationen diejenigen denen ich nachgelaufen bin und auch mich gehasst.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 07:06
Fritzel schrieb:Mitlaeufer sind erbaermliche, peinliche und nutzlose Versagermenschen. Mitlaeufer habe ich schon immer gehasst.
Dann müßtest du grob geschätzt 95 % der Erdbevölkerung hassen.

Nur wenige geben den Ton an. Die anderen laufen immer mit. Man entscheidet lediglich mit wem man mitläuft.
Meine Güte...alleine schon Religionen leben von ihren Mitläufern, auch Gläubige genannt.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 08:48
@Trapper

Meine Güte...alleine schon Religionen leben von ihren Mitläufern, auch Gläubige genannt.

Von Atheiisten kann man das selbe behaupten.
Werden ja Angeblich immer mehr.

Und mit deiner Aussage tust du schön weiterermobben, toll :(


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 09:08
Und auch das ist eine Ursache für das Verhalten von Kinder gegenüber anderen Kindern oder auch Erwachsenen die es eigentlich besser wissen müssten.

http://www.youtube.com/watch?v=SJF50kwwRJE


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 09:28
Lamm schrieb:Von Atheiisten kann man das selbe behaupten.
Bilden die eine Gemeinschaft und pflegen Rituale?
Aber ein paar gibts da sicher auch. Mitläufer ist ein schwer zu umfassendes Wort.
Es klingt immer negativ, dabei ist es normal für Herdentiere wie den Menschen.
Wenn viele Menschen Geld für Bedürftige spenden, würde sich niemand drüber aufregen wenn einige das nur machen, weil es ihnen peinlich wäre nichts zu geben.
Klingelbeuteleffekt.

Wenn das Publikum der singenden Ente auf der Bühne applaudiert, dann tun es viele nur weil der Sitznachbar es auch tut. Völlig normales Gruppenverhalten, was diese Mitläufer da an den Tag legen.

Wir sind aber dazu über gegangen nur noch die Nachahmer schlechter Taten als Mitläufer zu bezeichen. Das ist aber falsch.
Lamm schrieb:Und mit deiner Aussage tust du schön weiterermobben, toll
Eine Meinung abzugeben ist mobbing? Ich bitte dich.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 09:49
Bilden die eine Gemeinschaft und pflegen Rituale?

Solange Sie das in Friedlicher absicht tun ist es auch O.K.

Den wenn es diese Gemeinschaft nicht gebe wäre der Klingelbeutel mit 100% Sicherheit sehr viel Leerer als er jetzt ist.

Ja, eine Meinung abzugeben, kann Mobbing sein.
Kommt drauf an wie Sie formuliert ist, wem Sie gilt, was Sie ausdrücken möchte, wie derjenige Sie empfindet, dem die Ausgedrückte Meinung galt.

Ich unterstelle dir mal, das du keine von diesen Intensionen gehabt hast. ;)


melden
Anzeige

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

13.08.2010 um 10:16
Lamm schrieb:Ja, eine Meinung abzugeben, kann Mobbing sein.
Dann auch jede Form von Kritik.
Wer hier meine Aussagen wiederlegen will, der mobbt mich doch auch!

Womit bewiesen wäre: Man kann auch alles übertreiben.

Nicht jeder der behauptet gemobbt zu werden ist wirklich ein Mobbingopfer.

Wenn 10 Mann fleißig arbeiten und der 11. ein faules Schwein ist das sich in keiner Weise einfügt, kann es auch durchaus mal vorkommen das dieser sich plötzlich ganz grundlos und gemein gemobbt fühlt, wenn die anderen nicht mehr mit ihm arbeiten wollen.

Mobbing ist in meinen Augen, wenn ich jemandem aus persönlichen Gründen gezielt Schaden will.

Einige nennen es aber schon mobbing, wenn man einfach nichts mit ihnen zu schaffen haben will.
Denn...wer gemobbt wird, kann schließlich mit Verständnis rechen.
Schuld sind dann die anderen.


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gleich aussehen28 Beiträge