Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

102 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spenden, Sozial, Spende ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Käsekuchen Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:09
Täglich sterben tausende von Menschen und Kindern in Entwicklungsländern
- am Hungertod.
- an Krankheiten, weil sie keine Möglichkeit haben sich medizinische Behandlung leisten zu können. An Krankheiten, die durch mangelnde Hygiene etc. entstanden.

Viele Menschen, verkaufen ihren Körper und ihre Kinder, weil sie keine andere Möglichkeit haben sonst an Geld zu kommen um sich und den Rest der Familie ernähren zu können.

Selbst überlebenswichtiges Wasser ist schwer zu bekommen.

Jeder kennt die Bilder von dunkelhäutigen ausgehungerten Kindern, mit aufgeblähten Bäuchen.

Jeder weiß, dass das eigentlich nicht so sein kann. Es sei denn, man lebt egoistisch und denkt sich "Mir geht es doch gut! Warum soll ich dann an Menschen denken, die sooo weit entfernt von mir leben?!"

WEIL
die Gesellschaft vergessen hat, was es heißt SOZIAL zu sein! Viele nur an ihr eigenes Leben denken und nur ihren Weg sehen wollen, nicht nach rechts und links schauen wollen. Doch wenn es einem selber schlecht geht, ist das Geheule groß und es wird direkt um Hilfe gefleht.

Viele sagen oder denken sich, dass sie gerne mal an diese Länder spenden würden. Und wie viele tun es dann wirklich? Wie oft habt ihr das gedacht? Und wie oft habt ihr dann wirklich gespendet?

Nun hatte ich eine Idee, die dür mich einfach nur logisch ist:
Wenn auch nur jeder Mensch 1? von seinem Gehalt abgezogen bekommt und dieses Geld monatlich an Entwicklungsländer gespendet wird, könnte man damit so einiges erreichen. Selbst vom Hartz 4 Betrag könnte man diesen ? abzwacken. Und wer sich dann beschwert "ich hab selber kein Geld, nun soll ich auch noch was davon abzwacken", sollte sich vor Augen halten, dass es nur 1 ? ist! Was ist schon 1 ? für uns und alle anderen Länder, die wirtschaftlich und sozial stabil sind?! NICHTS!
Neben den Abzügen der Lohnsteuer etc, sollte es zusätzlich diese eine Position geben. Nicht prozentual, sondern ein linearer Batrag von 1 ? oder auch mehr sollte abgezogen. Man darf es selber bestimmen.

Und ich spreche nicht nur von Deutschland, ich spreche von jedem Land, jedem Staat. Überall sollte dies stattfinden um den Menschen in Entwicklungsländern wenigstens einigermaßen normale Zustände zu gönnen und ihnen gegebenfalls die Möglichkeit zu gönnen sich zu entwickeln.

Was haltet ihr davon? Wärd ihr bereit diesen ? abziehen zu lassen? Oder würde euch dieser 1? minus im jahr 12? in finanzielle Desaster stürzen?


1x zitiertmelden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:17
Solidaritätszuschlag, Märchensteuer,allerlei sonstige sinnlose Abzüge ..... und dann auch noch Kohle abdrücken für Menschen die mit korrupten und geldgierigen Regierungen gesegnet sind ????? Solange diese Länder Waffen und Uran kaufen können, gigantische Staatsbankette abhalten und ihre Militärs in Saus und Braus leben : NUR ÜBER MEINE LEICHE.


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:30
Vielleicht 1€ mehr von dem Gehalt, das so und so in Form von Steuern von dem Gehalt abgezogen wird.

Außerdem:

"Nach neuesten Angaben der OECD belegt Deutschland hinter den USA den zweiten Platz bei den Aufwendungen für Entwicklungshilfe. Mit 12,2 Milliarden US-Dollar erreicht Deutschland damit eine Quote von 0,37 Prozent des Bruttonationaleinkommens. " - 2008

(http://www.shortnews.de/id/704519/Deutschland-Zweiter-bei-den-Ausgaben-fuer-Entwicklungshilfe)


melden
Käsekuchen Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:31
Das Geld sollte auch direkt an diese Gebiete gespendet werden oder dafür eingesetzt werden, ihnen ein normales Leben zu gönnen, sie mit Nahrung zu versorgen, ihnen Medikamente bereitzustellen etc.
Das Geld soll nicht an die hohe Tiere gehen, sondern an die Unterschicht.
Außerdem spreche ich von allen Kontinenten, nicht nur von Europa und Deutschland.


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:34
Würde auf jeden Fall wieder zurückkommen, wie es immer so schön heißt :)


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:34
@Käsekuchen
"Alle Menschen werden Brüder..."Beethovens 9. trällernd...

Utopie...


melden
Käsekuchen Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:37
@stanman
nein, nicht alle. Nur die, die bereit sind nicht nur an sich, sondern auch andere zu denken. Dass es immer wieder Menschen gibt, die nur sich im Kopf haben und nur an ihr Geld etc. denken, ist mir klar. Aber wenn das alle Menschen tun würden, dann würde es noch schlechter abgehen auf der Welt.


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:37
ja, das wäre ganz einfach nicht?

Nein, langfristig ist das keine Lösung. Das Geld würde nie da ankommen wo es gebraucht würde.
Mit Geld würde ich kein Entwicklungsland unterstützen.


melden
Käsekuchen Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:38
@cavalera
Es muss ja nicht direkt als Geld gespendet werden, sondern halt in Form von Nahrung, Medikamente etc.


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:39
die komplette annulierung der auslandsschulden dieser länder ist der einzige weg wieder auf die beine zu kommen


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:42
Hätte/habe damit kein Problem, wenn man mir noch 1€ von dem abzieht was ich jetzt hab, aber dann müsste/muss es auch dort hingehen wo es wirklich gebraucht wird und nicht an die fetten Bonzen…


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:43
@Käsekuchen
hmm...steckt z.B. nur Deutschland seit den 60er Jahren schon etliche Millionen Spenden nach Afrika...weltweit Milliarden und die Veränderungen?
Ein paar Schulen...


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:43
@Käsekuchen
die meisten dieser Länder bräuchten keine Hilfe wenn sie eine menschliche, unbestechliche Regierung hätten. Die Menschen spenden ja, wohin fließt das Geld? Man sollte die Ursache an der Wurzel packen, und nicht nur die Wirkung bekämpfen.


1x zitiertmelden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:43
Zu Entwicklungshilfe und Afrika:

„Wer Afrika helfen will, darf kein Geld geben“

http://www.faz.net/s/Rub050436A85B3A4C64819D7E1B05B60928/Doc~EAAA8CB14DE444D8FAEAB11891185C79F~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Auszug:
"Korruption ist nicht nur eine afrikanische Krankheit, sie gibt es auch in entwickelten Ländern. Aber in Afrika hängt das Problem der Korruption nur damit zusammen, dass Entwicklungshilfegelder in die Länder hineinfließen. Die Menschen ringen um diese Gelder und schaffen das Umfeld, in dem Korruption, die ich Diebstahl nenne, gedeiht. Wo bekommen die sogenannten großen Führer in Afrika die Tausende und Millionen Dollar her, die sie stehlen und ins Ausland bringen? Nach Angaben der Weltbank leben mehr als 70 Prozent der Afrikaner von einem Dollar am Tag. In einem armen Land gibt es nichts zu stehlen. Die Korruption entsteht aus dem ausländischen Geld. Wer die Korruption verhindern will, muss den Hahn zudrehen. Man muss die ausländische Entwicklungshilfe einstellen."


melden
Käsekuchen Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:47
@C20H25N3O
Ich spreche ja auch davon, den wirklich armen Menschen zu helfen und nicht in Form, ihnen das Geld ins Händchen zu drücken, sondern sie mit Nahrung, Medikamente etc. zu versorgen.
Und da wo wenig Geld ist, herrscht auch immer Gewalt, weil man um's Überleben kämpft. Aber ich denke jedenfalls nicht an die Herrscher, die ganz oben auf der Liste stehen, sondern an das niedrigere Volk...Die armen vergessenen Dörfer...


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:52
@Käsekuchen
aber diese Länder könnten sich selbst helfen, nur wollen die Großen das nicht.


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 22:55
@Käsekuchen
Ja sicher. Unicef macht genau das für Kinder in Entwicklungsländern.
Medizinische Versorgung, ausreichende Ernährung, sauberes Trinkwasser und Bildung.
Sicher besser Direkthilfe zu leisten, z.B als Voluntär, anstatt sich auf Entwicklungshilfen in Form von Geldern, die den Umweg über die korrupten Regierungen nehmen, zu verlassen.


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 23:00
Jedenfalls gebe ich von meinem Sold -zumindest den Ländern in denen ich die ScheiBe die die angerichtet haben wegräumen darf- nicht ab !

Gelder fließen massenhaft und unsereiner darf tote und fast verhungerte Kinder in Zaire, im Tchad ,Ruanda und Somalia zusammenklauben.Man kauft lieber Waffen als Nahrungsmittel :(

Sollen die betreffenden Regierenden ihre Gelder ( die sie durchaus besitzen, sonst könnten sie sich kostspielige Waffen und Soldaten ja nicht leisten) endlich mal für IHR VOLK ausgeben und nicht um irgendwelche Machtkämpfe auszufechten !


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 23:00
"Was ist schon 1 ? für uns und alle anderen Länder, die wirtschaftlich und sozial stabil sind?! NICHTS!"

1 Euro ist fuer viele Hartz IV-Empfaenger der Betrag, den sie bei den Tafeln fuer eine Tuete voller Lebensmittel zahlen.


melden

1€ vom Gehalt abziehen für Entwicklungsländer

19.09.2010 um 23:03
Unicef baut sich auch Glaspaläste mit dem Geld, finaziert ein Heer von Gutverdienern und unterstützt eine immerwährende Armut durch Hilfsaktionen. Denn genau diese scheinheinligen Hilfsaktionen sind es, die dazu führen das die Länder auf dem afrikanischen Kontinent niemals eine eigene Wirtschaft aufbauen könne.

Jeder, der seine Altkleider in Sammelkontainer steckt, sollte mit Knüppeln geschlagen werden, denn genau die sind es, die die Armut fördern und dafür sorgen, das sich in Afrika niemals eine Textilindustrie entwickeln kann.


melden