Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Suizid als Lösung aller Probleme?

1.157 Beiträge, Schlüsselwörter: Probleme, Selbstmord, Suizid, Freitod, Selbsttötung
blackbird
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 15:55
Man hört immer öfter von Selbstmorden auf der ganzen Welt. Was treibt einen Menschen besonders und oft junge Menschen dazu sich das Leben zu nehmen?
Warum gibt es Selbstmordattentäter, warum Sekten in denen einem erzählt wird das Selbstmord die Befreiung von allen Sünden sei? Was geht in den Köpfen Suizidgefährdeter Menschen eigentlich vor? Was oder wie muss ein Mensch denken und Fühlen, um anderen Menschen, meist leichtgläubigen Menschen, den Selbstmord einreden zu können? Was denkt dieser "passiv Mörder" wenn sich jemand seiner Sekte anschließt? Was denkt er wenn sich jemand aus seiner gegründeten Gemeinschaft umbringt? Hat er etwa Spaß daran die Ängste der verzweifelten Personen auszunutzen und auszubauen bis diese es nicht mehr aushalten?
Ich finde solche Menschen sind mit sich selbst nicht zurfrieden und bringen es nicht zusammen sich selbst das Leben zu nehmen und finden genugtuung darin, dass sich andere Menschen stattdessen das Leben nehmen!
Wie groß muss die Angst in einem selbst werden um so weit zugehen? Manche sagten es wäre "der letzte Ausweg gewesen". Aber es ist kein Weg, denn auf diesem Weg geht man nicht mehr länger durchs Leben!
Es ist eine Sackgasse!
Keine Lösung, sondern ein Schlussstrich!
Was sagt ihr zu diesem Thema, habt ihr euch diese Fragen auch schon einmal gestellt, oder wisst ihr Antworten darauf?



Quando for derrubada a última
árvore, evenenado o último rio,
pescado o ultimo peixe, então vocês
verão que não se pode comer dinheiro.


melden
Anzeige

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 16:10
@blackbird
Guckst Du bitte hier:

http://www.allmystery.de/system/forum/data
gg2236.shtml

http://www.allmystery.de/system/forum/data/
mg4341.shtml


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 16:46
"Manche sagten es wäre "der letzte Ausweg gewesen". Aber es ist kein Weg, denn auf diesem Weg geht man nicht mehr länger durchs Leben! "

damit hast du natürlich schon recht - aber wer weiß wie es weitergeht...
ich will hier keine diskussion wegen jenseits oder so vom zaun brechen, es geht mir eher darum, dass jeder mensch doch das recht hat selbst zu entscheiden, wann der zeitpunkt gekommen ist, abzutreten.

niemand kann jemand anderem die entscheidung nehmen, selbst zu entscheiden, wann einem das leben nicht mehr lebenswert erscheint. das muss jeder für sich selber entscheiden.

wer kennt schon die ganuen beweggründe eiens selbstmnörders? wer kann schon mit sicherheit behaupten, er kenne alle faktoren, die zum selbstmord geführt haben??

die menschliche psyche ist doch viel zu komplex, als dass sie ein außenstehender komplett verstehen könnte. es fällt einem ja manchmal selber schwer, sich zu verstehen. rationalität ist in dieser sache ein schlechter freund.

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")


melden
setsuna_mudo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 16:58
>>Ich finde solche Menschen sind mit sich selbst nicht zurfrieden und bringen es nicht zusammen sich selbst das Leben zu nehmen und finden genugtuung darin, dass sich andere Menschen stattdessen das Leben nehmen!<<

Gewagte Theorie, aber schwer zu beweisen :|

Allgemein finde ich das Suizid keine Lösung ist. Aber wenn jemand schon "so weit" ist kann man ihm das sehr schwer klar machen.

Die besten Tipps sind immer noch:

1. Das Leben ist doch sooo schön
2. Du bist noch Jung, hast fast alles, denk an die Menschen in Afrika


Das hilft sicher nicht!




Steh auf SOLDAT, kämpfe wie ein Mann und steh stramm!

Einer für ALLE, alle für EINEN!


melden
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 17:00
Selbstmor ist nie eine Lösung niehmals.... egal was die Hintergründe sind.
Es gibt immer einen weg raus aus den schwirigsten Sizuationen zu entfliehen.
Potenzielle selbstmörder brauchen keine Leute die ihnen sagen: Es ist ok du kannst sterben. Nein sie brauchen Leute die ihnen einen Grund zum leben geben können dies ist meine Ansicht.

Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 17:34
Selbstmord ist keine gute Idee.
Wenn man sich die Welt von Heute ansieht, dann kann man sich denken wie verzweifelt manch einer ist. Wir leben in einem schönem System, dass kein Entkommen zulassen will. Vom fühen Kindesalter an muss man sich in der Schule mit viel Zeug vollstopfen und da fängt der kleine Stress schon an (man will die Kinder schon immer früher in der Schule haben, die sind sehr lernfähig im sehr jungem Alter). Ist man in der Schule bleibt man dort, bis man ins Arbeitsleben muss und nur hoffen kann, dass man unter durchschnittlichen Umständen irgendwie einen Beruf bekommen kann, der einem gefällt. Dann hofft man nicht gefeuert zu werden, man hat oft Geldsorgen und für die zükünftige Pension kann man nur beten. Da kommen extrem viele Stressfaktoren noch dazu. Die einen flüchten sich in die wundervolle Welt der Manipulations-Unterhaltung, die anderen nehmen Drogen (Alkohol, Zigaretten, noch härtere Drogen, ...). Auf jedem Fall arbeitet man das ganze Leben lang, hat viele Träume jedoch kann man die meißten wieder vergessen.
Das ganze Leben lang Arbeit! Ist das der Sinn unserer Existenz, dauernd einen Job zu haben der einem bis zum Halz heraushängt und ständig Angst haben zu müssen Pleite darzustehen, oder die schwer aufgebaute Karriere plötzlich zu verlieren? Überhaupt sich abzumühen für eine sinnlose Ego-stärkende Karriere? Ok, das Schulsystem ist auch Dreck!
Wenn jemand so wie ich denkt, muss er ja suizidgefährdet sein. ;) Jedoch hab ich entdeckt, dass es noch mehr geben muss und mein Ziel ist es dieses System zu überwinden und am liebsten noch alle da rauszuholen. :)


Der Geist beherrscht die Materie!


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 17:47
Steckt doch schon im Wort selber. Selbst-Mord. Ist Mord etwa eine Lösung, oder moralisch und ethisch vertretbar? Jeder muß mit seinem Leben zurechtkommen und es ist meist alles andere als einfach. Aber deswegen muß ich es nicht beenden wie bei einem Fernseher wenn mir das Programm nicht gefällt...

Life is a bitch: it´s cheap, it´s fun and makes you fuckin´ crazy...


melden
sabrina^
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 17:49
@
setsuna
nein in diesen moment denkt man nicht an andere,schon garnicht an die in afrika !
in diesen moment denkst du nur an dich und warum alles schief gelaufen ist.du hast alles probiert,das es weiter gehn mag.aber da ist dieser punkt wo du denkst,nein es gibt nichts mehr,was dich am leben hält.
für welche die nie in so einer situation waren,ist es schwer darüber nachzudenken,wie jemand mit den leben auf diese art und weise abschließen will.
selbstmord ist keine lösung sagst du,ich dachte damals es wäre eine.nur als es mir so richtig in den sinn kam was ich angestellt habe,da wurde mir erst beswußt das ich eigentlich doch leben will.ich schaffte mit letzter kraft meinen bruder anzurufen,ich hatte halt glück.
setsuna,es möchten vielleicht in diesen moment dann doch viele weiter leben,aber nicht mehr diese kraft haben um hilfe zu rufen.
ich habe danach einige therapien mit gemacht und weiß ich würde es heute nie mehr tun,aber nur wer das mit durchgemacht hat ,weiß zu einen kleinen teil was in den köpfen herrumschwirrt.

zum selbstmordattentäter:diese werden durch sekten oder sonstige bewegungen gelenkt.weil diese zu feige sind sich selbst zu opfern, sie suchen sich schwache aus ,die mit sich und der welt in unreinen sind.ihnen wird versprochen,das es ihnen dann besser geht . wenn sie die kraft haben, mord an sich zu begehn . aber meist bleibt es nicht dabei denn sie ziehen andere mit in den tod,bei ihren bombenanschlägen.....sie aber bleiben für mich menschen, deren schwäche,erbarmungslos ausgenutzt wurde.

Sabrina^




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 17:55
Was aber, wenn immer mehr Menschen glauben, daß das Leben einer Seifenoper ähneln müsse und es das dann nicht tut?

Im Übrigen ist Suicid meist ein Hilfeschrei! Aber es gibt Fälle in denen ein solches Handeln auch verständlich und nachvollziehbar sein kann.


melden
sabrina^
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 18:07
@jafrael
entweder durchbeissen oder aber verbittern ! ich beisse mich lieber durch und sei es noch so hart.
ich meine das viele in einer scheinwelt leben ! aber irgendwann, fällt jeder auf den boden der tatsachen zurück . und das kann verdammt hart werden,denn diese seifenblasen werden platzen ,es mag eine zeit lang gut gehn,aber nicht auf dauer.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 18:09
Hi@blackbird !

Guck wirklich mal unter den Links, die jafrael rausesucht hat,
da hab ich auch was geschrieben...

Das Thema ermüdet mich, - ich hatte selbst zuviel und zu intensiv damit zu tun.

Möge DIE MACHT mit Dir sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
sabrina^
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 18:14
@
mikesch

du hast ja recht,aber was ist mit uns neuen mitgeliedern,die dieses thema nicht hatten?sollen alle diese neuen mitgleider auf links verwiesen werden? dann hätte dieses forum keine bedeutung finde ich.es ist doch schön eure meinung zu hören.als wie dahin abgeschoben zu werden.und wer keine lust hat , braucht sich ja nicht zu worte zu melden.aber lasst uns neuen auch diese threads.

Sabrina^

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 18:17
>>>Suizid als Lösung aller Probleme?

genauer würde passen "...der anfang aller probleme"

hinter jedem selbstmord steckt doch nur die vermutung,daß es danach nicht weitergehe.oder aber die spekulation daß es danach schöner und besser weitergehe.
keiner macht sich die mühe herauszufinden wie es denn wirklich sein könnte
und ob man nicht,wie das sprichwort sagt "vom regen in die traufe kommt"

die probleme bleiben,auch nach dem suicid.
was sich ändert ist der verlust der lösungsmöglichkeit der probleme....und das.... ist ein wirkliches problem .

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 18:20
@sabrina
...Dann hast Du mich falsch verstanden und Mikesch vermutlich auch. Es ist als Hilfe gedacht gewesen, Euch die Threads anzubieten. Als Zusatz-Info gewissermaßen.


melden
sabrina^
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 18:26
@
jafrael
dann entschuldige ich mich hiermit !

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden
msa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 18:44
in gewisser hinsicht ist selbstmord schon eine befreiung.

was danach, nach dem ableben, kommt, weiss ja keiner. also nimmt doch einfach mal an, das etwas kommt, das zumindest weniger probleme macht wie dieses jetzige leben.

muh


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 18:52
Suizide, .... der Anfang aller Probleme !?

Ich sehe diese Sache immer wieder "gerne" aus der Sicht des Betroffenen, der sich durch sein Handeln bewusst oder vielmehr unbewusst in diese Lage versetzt hat, seinen Problemen ( die an der "menschlichen" Subsstanz zerren ) mittels Selbstmord zu entfliehen. In vielen Fällen begeht Jemand Selbstmord weil er finanziell ruiniert ist. Da gab es dann in deren Leben irgendwelche abartigen Trickbetrüger, die es schafften, einem die ganze Grundlage des Lebens zu zerstören. Hinzu kommen dann nicht nur Sorgen, das man seinen Schuldenberg zeitlebens nicht mehr tilgen kann, sondern es folgen dann noch etliche Dämonen Namens Inkasso, Gerichtsvollzieher, Haftbefehl etc.... ! Und wenn man dann feststellt das man sogar mittels Arbeit nicht mehr aus dieser Schuldenfalle entrinnen kann und auch nicht mehr über die finanziellen Mitell verfügt dieses Land zu verlassen, kann es einen geplagt von Depressionen in den Selbstmord treiben.
Jetzt mal eine Frage. Wird man dann im Jenseits auch noch von Gerichtsvollziehern, Inkassounternehemen, Gläubigern, Haftbefehlen, Kontoständen im Minus weiterverfolgt ? Wie sieht es dann für die jeweilige Seele dort aus ? Was hätte Jemand der in sowas (heutzutage sehr schnell / Handyrechunugen bei Jugendlichen im tausender Euro Bereich) hineingeraten ist tun sollen ? Ich sprech jetzt nicht von Kleinbeträgen wie 1000 Euro oder sowas, sondern ich hatte mal im Stern einen Bericht gelesen wo sich etliche Umgebracht hatten, weil sie ihre Häuser und Immobilien samt einer weiteren Lebensperspektive durch Betrügereien verloren haben.

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden
sandmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 19:24
Ich frage mich auch oft nach den Gründen, warum jemand Selbstmord begeht.
Die Zahl der Selbstmorde und Selbstmordversuche hat in unserer Gesellschaft
schon beängstigende Dimensionen angenommen, wenn man bedenkt, dass alle
47 Minuten Suizid begangen wird und sogar alle 4 Minuten ein Suizidversuch unternommen wird.
ICh denke ein wesentlicher Grund hierfür ist in erster Linie der psychische Druck,
der von unserer Gesellschaft aufgebaut wir und dem viele seelisch eher labile
Menschen nicht standhalten können. Es steckt durchaus Paradoxes in dieser Gesellschaft, denn einerseits genießen wir so viele Freiheiten wie noch nie, anderseits aber sind wir in gesellschaftlichen Zwängen gefangen die nicht viel
Freiraum lassen.

Verlass diese Welt:
Nichts mehr zu retten
Schluck Tabletten
Dreh auf den Gashahn
Wirf dich vor die U-Bahn
Spreng deinen Schädel -
Und...
Stirb lächelnd
Verlass dein Leben:
Trink Terpentin
Schluck Strychnin
Häng dich auf
Schieß dir in den Bauch
Vierteile dich -
Und...
Stirb lächelnd
Doch zuvor:
Erschieß deinen Nachbarn
Spreng deinen Chef
Lauf Amok im Gottesdienst
Vernichte die Zukunft -
Und dann...
Stirb lächelnd...
Aber stirb...
[not by me]


I FIND IT KIND OF FUNNY, I FIND
IT KIND OF SAD, THE DREAMS IN WICH I'M DYING ARE THE BEST I'VE EVER HAD.


melden
sabrina^
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 20:08
@
sandman
hast du schonmal jemanden gefragt,der es versucht hat ?
ich kann dir sagen,das ich keine kraft mehr hatte.sah keinen weg wo es hätte lan gehn können. pyschisch war ich fertig ,mein kopf war leer,alles sinnlos.ich habe gekämpft und geholfen bis ich es selber nicht mehr verarbeiten konnte.und das obwohl ich in therapie war.am anfang war ich stark,aber monat für monat und jahr für jahr ,bis ich nicht mehr wollte.nur noch ruhe stille,nichts mehr hören von all den elend,einfach einschlafen wollen.aber das ist für aussenstehende schwer zu verstehn.oft werden menschen die einen suizid hinter sich haben verurteilt,schwach zu sein.es ist eher ein resegnieren,das nicht mehr wollen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden
philalu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 21:31
"Ich häng` mich demnächst auf,
mit lächelndem Gesicht"

Wozu den Fuß in `nen Eimer Wasser stellen und dann seinen Finger
in die Fassung einer Glühbirne stecken? Das besorgt uns die Natur schon irgendwann selbst, auf ihre herkömmliche Art und Weise. Und dann fahren wir alle gen Himmel, den gleichen verschissenen Eierschalenhimmel, in den auch das Space-Shuttle fliegt, wenn es nicht vorher explodiert.


melden
Anzeige
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

14.09.2004 um 21:41
<>Suizid als Lösung aller Probleme?<>
NÖ!

...meiner Meinung nach.

- Schweigen ist Gold..., aber auch verdammt langweilig
- Mord ist keine Lösung, nur eine Alternative


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist das "Ich" böse?51 Beiträge